Decathlon ruft den City-Roller Oxelo zurück


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Der Sportartikel-Hersteller Decathlon ruft City-Roller aus seinem Sortiment zurück. Welche Roller Sie nicht mehr nutzen sollten und worin die Gefahr besteht, erfahren Sie auf Onlinewarnungen.de.

Sportbegeisterte Verbraucher sind bestimmt auch schon der Marke Decathlon begegnet. Der Ausrüster im Sportbereich hat sich nicht nur auf eine Sportart beschränkt. Vielmehr erhalten Sie von Decathlon vom Camping über Fußball bis hin zu Wanderschuhen – alles, was das Freizeit- und Profisportlerherz begehrt. Auch Outdoorfreunde kommen auf ihre Kosten.

Jetzt ruft Decathlon Roller aus seinem Sortiment zurück. Bei uns erfahren Sie, welche Roller der Rückruf genau betrifft und was mit diesen nicht stimmt.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Welche Roller sind vom Rückruf betroffen?

Bei dem Rückruf geht es um die zwischen dem 1. Januar 2012 und dem 15. September 2016 verkauften Roller Oxelo Town 7 EF oder Town 9 EF.

Die Codes für die betroffenen Chargen:

  • 1601179
  • 1601289
  • 1601181
  • 591725
  • 591760
  • 1601182
  • 1607701
  • 591766
100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Was stimmt mit den Rollern nicht?

Die zuständigen Entwicklungsteams der Marke Oxelo haben bei Tests festgestellt, dass es ein brüchiges Teil im Lenker der Roller gibt. Bei intensivem Gebrauch kann dies zu einem Riss oder Bruch führen.

Passiert dies, während Sie den Roller benutzen, besteht Unfall- und Verletzungsgefahr. Denn bricht der Lenker während der Fahrt, ist ein Sturz fast nicht vermeidbar.

Deswegen bittet Decathlon, die betreffenden Roller nicht mehr zu verwenden!

Was machen Sie mit einem betroffenen Roller?

Haben Sie einen der betroffenen Roller gekauft, bringen Sie diesen in einen Service Point einer Decathlon-Filiale. Die nächste Filiale finden Sie hier. Zusätzlich zum Roller sollten Sie das Rückrufschreiben der Decathlon Sportartikel GmbH & Co. KG vorlegen.

Der Roller wird von einem zuständigen Mitarbeiter überprüft. Dieser ersetzt das defekte Teil kostenfrei.

Falls Sie noch Fragen zu dem Rückruf haben, können Sie sich telefonisch unter 07153 575 99 00 an den Kundenservice von Decathlon wenden. Diesen erreichen Sie von Montag – Freitag in der Zeit von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr und samstags von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Quelle: Decathlon Sportartikel GmbH & Co. KG


Weitere Produktrückrufe bei Decathlon

Decathlon geht sehr offen mit Produktrückrufen um. Aus Verbrauchersicht ist die extra dafür eingerichtete Webseite optimal.

Neben den Rollern werden derzeit noch Wanderschuhe bis 31. Dezember 2016 und das USB-Ladegerät ONCHARGER 500 bis 1. März 2017 zurückgerufen.

Weitere Produktrückrufe anderer Firmen finden Sie auf Onlinewarnungen.de.

Ihre Meinung zum Rückruf

Finden Sie es gut, wenn Unternehmen den Verbraucher so transparent über Rückrufe informieren? Wir sind gespannt auf Ihre Meinung. Teilen Sie uns diese in den Kommentaren unter diesem Artikel mit.

Kommentarverfassen

War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Ein Gedanke zu „Decathlon ruft den City-Roller Oxelo zurück“

  1. Die Telefonnummer ist überhaupt nicht vergeben und in den Stores weiß niemand Bescheid über diesen Fall…es wirkt alles etwas unseriös und kosteneinsparend im Sinne der Gewinnmaximierung

    Antworten

Schreibe einen Kommentar