Verbraucherschutz.com https://www.verbraucherschutz.com Fri, 15 Jan 2021 11:16:34 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.6 https://www.verbraucherschutz.com/wp-content/uploads/2020/12/cropped-cropped-verbraucherschutz-favicon-1-32x32.png Verbraucherschutz.com https://www.verbraucherschutz.com 32 32 baumarkt-rehm.de: Wie seriös ist der Online-Baumarkt? Ihre Erfahrungen https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/baumarkt-rehm-de-wie-serioes-ist-der-online-baumarkt-ihre-erfahrungen/ https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/baumarkt-rehm-de-wie-serioes-ist-der-online-baumarkt-ihre-erfahrungen/#respond Fri, 15 Jan 2021 11:16:10 +0000 https://www.verbraucherschutz.com/?p=60191 Auf der Webseite baumarkt-rehm.de bekommen Sie jede Menge Baumarkt-Artikel, um Ihre eigene Wohnung oder das Haus aufzumotzen oder zu renovieren. Fraglich ist nur, ob Sie als Heimwerker auch Ware erhalten. Nach unseren Recherchen gibt es

Der Beitrag baumarkt-rehm.de: Wie seriös ist der Online-Baumarkt? Ihre Erfahrungen erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

]]>
Auf der Webseite baumarkt-rehm.de bekommen Sie jede Menge Baumarkt-Artikel, um Ihre eigene Wohnung oder das Haus aufzumotzen oder zu renovieren. Fraglich ist nur, ob Sie als Heimwerker auch Ware erhalten. Nach unseren Recherchen gibt es die den Baumarkt nur virtuell.

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgt der Onlineshop baumarkt-rehm.de für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop oder einen Fakeshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Welche Probleme gibt es auf baumarkt-rehm.de?

Eine schöne Webseite und niedrige Preise allein nützen Ihnen noch nichts. Sie müssen die bestellte Ware nach der Bezahlung auch erhalten. Ist das nicht der Fall, haben Sie nur Geld verloren. Das könnte im Webshop baumarkt-rehm.de passieren.

Faktencheck für baumarkt-rehm.de
  • Die im Impressum angegebene Baumarkt Rehm GbR aus Nürnberg existiert nach unseren Recherchen nicht. Sie ist vermutlich frei erfunden. Sie wissen daher nicht, bei wem Sie einkaufen und wem Sie Ihr Geld senden.
  • Der Server des Webshops steht in den USA oder der Standort soll verschleiert werden.
  • Das Impressum ist fehlerhaft und entspricht nicht den deutschen Rechtsnormen.
  • Auf der gesamten Webseite ist keine Telefonnummer zu finden, unter der der Onlineshop erreichbar ist.
  • Die angegebene Telefonnummer 091146584 ist nicht vergeben.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung oder per Kreditkarte bezahlen. Damit übernehmen Sie das vollständige Risiko.
  • Auf der Webseite sind Fehler zu finden, die sonst nur Fakeshops passieren.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem Fakeshop nicht. Denn unabhängig von dem verlorenen Geld geben Sie dem Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.

Unser Fazit zu baumarkt-rehm.de

Da Sie bei baumarkt-rehm.de keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf auf Vorkasse ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um einen Fakeshop handelt. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diesen Onlineshop überhaupt betreibt und für baumarkt-rehm.de verantwortlich ist.

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir erklären konkret, was Sie nach

70 comments

Widerrufsrecht im Fakeshop

Viele Leser fragen uns, ob Sie den Kaufvertrag im mutmaßlichen Fakeshop widerrufen sollen. Grundsätzlich ist das möglich, jedoch wenig aussichtsreich. Da es das Unternehmen im Falle eines Fakeshops nicht gibt, gibt es auch keinen Kaufvertrag. Hinzu kommt, dass die betrügerischen Onlineshops auf den Widerruf des Kaufvertrages in der Regel nicht reagieren. Geld wird natürlich auch nicht erstattet. Schaden kann ein vorsorglicher Widerruf jedoch nicht, vor allem für den Fall, dass es sich doch um keinen Fakeshop handelt. Weitere Informationen zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Widerrufsrecht.

Ihre Erfahrungen mit baumarkt-rehm.de

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf baumarkt-rehm.de eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an kontakt@verbraucherschutz.com. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Haben Sie diese Videos schon gesehen?

Ich habe in einem Fakeshop bestellt, aber noch nicht bezahlt. Was nun?

Wenn Sie in einem Fakeshop zwar bestellt, aber das Geld noch nicht überwiesen haben, dann hatten Sie wohl gerade noch einmal Glück. Sie sollten natürlich auch nicht überweisen. Brechen Sie die Kommunikation einfach ab und ignorieren Sie die E-Mails mit Zahlungsaufforderung. Nach einem Einkauf in einem Fakeshop ist kein Widerruf nötig, da es den Onlineshopbetreiber nicht gibt. Zudem sind E-mails oft gar nicht zustellbar.

Sollten Sie im Rahmen des Kaufprozesses Ihre Kreditkartendaten in einem Fakeshop eingegeben haben, dann sollten Sie die Kreditkarte schnellstmöglich sperren lassen. Außerdem raten wir dazu, dass Sie unverzüglich Anzeige bei der Polizei erstatten.

Was ist mit Ihren Daten, wenn Sie in einem Fakeshop bestellt haben?

Diese Fragen stellen sich immer mehr Verbraucher. Zu Recht, denn bei Ihrer Bestellung übermitteln Sie einige persönliche Daten. Diese können von den Kriminellen missbräuchlich für weitere Straftaten verwendet werden. Leider lassen sich die einmal übermittelten Daten nicht zurückholen oder gar löschen. Sie können selbst nichts tun. Wir empfehlen, dass Sie die nächsten Monate und Jahre wachsam sind und auf Unregelmäßigkeiten schnell regieren.

Ich habe in einem Fakeshop eingekauft. Kann ich sofort Anzeige erstatten?

Einige Verbraucher merken bereits kurz nach dem Kauf, dass etwas nicht stimmt. Unter Umständen haben Sie sich auch im Internet informiert und sind auf den Fakeshop-Verdacht gestoßen. Aber können Sie schon Anzeige erstatten, obwohl es sich erst um einen Fakeshop-Verdacht handelt? Oder müssen Sie abwarten, ob Ware kommt? Die Antwort ist einfach: Sie können sofort Strafanzeige bei der Polizei erstatten. Es genügt, wenn ein Anfangsverdacht vorliegt. Bis zu einer möglichen Verurteilung durch ein Gericht, wird aufgrund der Unschuldsvermutung immer von einem Verdacht gesprochen. Das gilt auch dann, wenn die Indizien eigentlich klar darauf hinweisen. Tipp: Oft ist die Strafanzeige von Vorteil, wenn Sie das Geld über Ihre Bank zurückrufen zu lassen.

Es wird von einem Fakeshop-Verdacht gesprochen. Handelt es sich nun sicher um einen Fakeshop?

Wir sprechen in den meisten Fällen von einem Verdacht, auch wenn im Grunde teils klar ist, dass es ein Fakeshop ist. Das ist für manchen Leser unverständlich, hängt jedoch mit dem Presserecht zusammen. Wir möchten und dürfen niemanden vorverurteilen. Vielmehr geben wir Ihnen die richtigen Fakten an die Hand, um selbst entscheiden zu können, ob Sie einkaufen oder nicht. Und wenn Sie per Vorkasse bezahlen sollen, dann raten wir zu besonders großem Misstrauen.

Warum sind Webshops noch online, wenn sie bereits als Fakeshop bekannt sind?

Leider ist es nicht so einfach eine Webseite vom Netz zu nehmen. Dafür gibt es viele Gründe. Zunächst müssen zu dem jeweiligen Onlineshop erst einmal genügend Anzeigen von Geschädigten vorliegen. Leider erstatten viele Opfer keine Anzeige, sodass der Vorfall den Strafverfolgungsbehörden gar nicht bekannt wird. Erstatten Sie deshalb als Geschädigter in jedem Fall Anzeige bei der Polizei, was auch online möglich ist. Hinzu kommt, dass die Onlineshops häufig aus dem Ausland betrieben werden. Deutsche Behörden haben auf Unternehmen im Ausland leider keinen direkten Zugriff, weshalb der Webshop häufig online bleibt.

Diese Fakeshop-Meldungen sollten Sie auch kennen:
baumarkt-rehm.de: Wie seriös ist der Online-Baumarkt? Ihre Erfahrungen

Auf der Webseite baumarkt-rehm.de bekommen Sie jede Menge Baumarkt-Artikel, um Ihre eigene Wohnung oder das Haus aufzumotzen oder zu renovieren. Fraglich ist nur, ob Sie als Heimwerker auch Ware erhalten. Nach unseren Recherchen gibt es

0 Kommentare
munkeltech.de: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen

In dem Onlineshop munkeltech.de bekommen Sie preisreduzierte Computer und Zubehör. Als Neukunde gibt es sogar noch einmal 15 Euro Rabatt. Handelt es sich in dem Webshop wirklich um Schnäppchen oder werden Sie hier abgezockt? Wir

0 Kommentare
der-eckmarkt.com: Vorsicht Fakeshop-Verdacht! Ihre Erfahrungen

Jede Menge Elektronik zum Sonderpreis erhalten Sie in dem Onlineshop unter der-eckmarkt.com. Fraglich ist, ob der Webshop seriös ist und die Ware geliefert wird. Schließlich gibt es einige Ungereimtheiten, die auf einen Fakeshop hindeuten. Einkaufen und

0 Kommentare
weber-xxl.de: Wie seriös ist der Onlineshop?

Unterhaltungselektronik bekommen Sie in dem Onlineshop weber-xxl.de. Aber bekommen Sie die bestellte Ware tatsächlich? Das fragen auch unsere Leser. Deshalb haben wir uns den Onlineshop einmal genauer angesehen. Und wir sind auf Ungereimtheiten gestoßen. Einkaufen und

3 comments
techswap.de: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen

In dem Onlineshop techswap.de bekommen Sie von reduzierten Spielkonsolen über Heimelektronik bis zu Computer-Zubehör jede Menge Sonderangebote. Fraglich ist nur, ob die bestellte Ware auch geliefert wird. Unser Sicherheitscheck zeigt, dass es den Betreiber des

0 Kommentare

Der Beitrag baumarkt-rehm.de: Wie seriös ist der Online-Baumarkt? Ihre Erfahrungen erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

]]>
https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/baumarkt-rehm-de-wie-serioes-ist-der-online-baumarkt-ihre-erfahrungen/feed/ 0
Fahrzeugkauf auf Anzeigenmärkten: Betrug mit Spedition, Hermes oder Treuhänder https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/fahrzeugkauf-auf-anzeigenmaerkten-betrug-mit-spedition-oder-treuhaender/ https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/fahrzeugkauf-auf-anzeigenmaerkten-betrug-mit-spedition-oder-treuhaender/#comments Fri, 15 Jan 2021 10:57:11 +0000 https://www.verbraucherschutz.com/?p=20616 btlogtrans.com, ebay oder Autoscout24.de ist seit geraumer Zeit der Spielplatz von Betrügern. Hier bringen sie Verkäufer um ihre Waren und das Geld. In einer nicht ganz neuen Masche treten die Kriminellen selbst als Verkäufer auf

Der Beitrag Fahrzeugkauf auf Anzeigenmärkten: Betrug mit Spedition, Hermes oder Treuhänder erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

]]>
btlogtrans.com, ebay oder Autoscout24.de ist seit geraumer Zeit der Spielplatz von Betrügern. Hier bringen sie Verkäufer um ihre Waren und das Geld. In einer nicht ganz neuen Masche treten die Kriminellen selbst als Verkäufer auf und haben auch gleich eine Transportfirma an der Hand. Wie seriös die Firmen wirklich sind und worauf Sie bei den verlockenden Fahrzeugangeboten achten sollten, erfahren Sie in unserem Artikel.

Auf der Suche nach einem neuen Kfz werden Sie bei den bekannten Kleinanzeigenmärkten mobile.de oder autoscout24.de schnell fündig. Doch nicht immer steckt hinter dem Angebot auch ein echter Verkäufer mit seinem Kfz. Betrüger bieten Fahrzeuge zum Verkauf an, kassieren das Geld und liefern nicht. Nicht selten ist dabei eine Spedition involviert, die den Fahrzeugtransport übernehmen soll. Über diese Falle mit der Transportfirma haben wir bereits berichtet.

Immer wieder informieren uns besorgte, aber auch betroffene Leser über einen Betrug, der beim Anzeigenmarkt autoscout24.de oder einem anderen Anzeigenmarkt vonstatten geht. Ein scheinbar günstiges Fahrzeug wird zum Verkauf angeboten. Soweit nichts besonderes. Das Fahrzeug steht allerdings im Ausland. Der Verkäufer schafft es nicht persönlich, dass Auto nach Deutschland zu bekommen. Muss also eine Spedition oder ein Treuhänder her. Diese vermeintlich vertrauenswürdige Spedition oder einen Treuhänder hat der Verkäufer natürlich an der Hand. Es scheint alle perfekt. Doch der Schein trügt.

Haben Sie das schon gesehen?

Welche Speditionen sind uns bekannt?

Bei unserer Recherche überprüfen wir die uns vorliegenden Fakten. Hier ist es beispielsweise der Internetauftritt der Speditionsfirma. Firmen im Ausland lassen sich recht schwer überprüfen. Allerdings wurden wir in diesem Fall dennoch schnell fündig. Wir fanden heraus, dass die Bilder der angeblichen Mitarbeiter geklaut sind. Im Bereich „Team“ sind Bilder von angeblichen Mitarbeitern der Spedition eingestellt. Die Personen arbeiten tatsächlich bei einer Firma aus der Transportbranche. Das nahe Bremen ansässige Unternehmen hat allerdings nichts mit den Geschäften auf autoscout24.de zu tun. Bei einem Telefonat wurde uns mitgeteilt, dass die Firma bereits rechtliche Schritte eingeleitet hat.

Aber auch wir kamen ins Staunen als wir feststellen mussten, dass diese Bilder auf weiteren sechs Webseiten verwendet werden. Die Webseiten der Speditionsfirmen gleichen sich, bis auf den Namen des Unternehmens, wie Zwillinge. Sie sind auf verschiedenen Servern in  Europa und den Seychellen gehostet. Einige Webseiten wurden über Anonymisierungsdienste registriert. Die Anderen wiederum, wurden augenscheinlich von Privatperson registriert. Diese Daten sind entweder frei erfunden oder stammen aus einem Identitätsdiebstahl. Mittlerweile wurden die ersten Seiten schon wieder abgeschaltet. Auch ein eindeutiges Zeichen dafür, dass hier betrogen wurde. Aber unsere Leser melden uns immer wieder neue Seiten, die von den Betrügern ins Leben gerufen werden.

Diese gefälschten Webseiten und nicht existierenden Speditionen kennen wir und raten ab, eigene Erfahrungen zu machen:

  • burgeon-transport.com (21.02.2020)
  • borlange-transport.net (16.04.2020)
  • transjb.com (21.04.2020)
  • naj-spedition.eu (23.04.2020)
  • xpo-markt.com (28.04.2020)
  • iberica-trans.eu (28.04.2020)
  • deliverycollectltd.com (29.04.2020)
  • vrparcel.com (29.04.2020)
  • snbautomotive.com (29.04.2020)
  • marline-group.com (29.04.2020)
  • ekoleurologistics.net (29.04.2020)
  • uship.com (30.04.2020)
  • cordi-europe.com (03.05.2020)
  • master-cargotruck.com (04.05.2020)
  • avantcar.net (05.05.2020)
  • naj-spedition.net (07.05.2020)
  • xpo-transport.com (11.05.2020)
  • kurer-fugl-sende.com (11.05.2020)
  • avantcar.net (11.05.2020)
  • rofatrans.eu (12.05.2020)
  • jdhtrans.com (12.05.2020)
  • bilogistics.net (12.05.2020)
  • dealix-corporation.com (27.05.2020)
  • ec-trans.com (02.06.2020)
  • hermes-delivery.net (05.06.2020)
  • gallego-machines.com (10.06.2020)
  • euro-transport-trading.eu (11.06.2020)
  • mattias-spedition.net (11.06.2020)
  • agro-spedition.com (11.06.2020)
  • transbodek.com (11.06.2020)
  • 365sped.com (11.06.2020)
  • sicherbezahlen-de.com (11.06.2020)
  • europe24trans.com (21.06.2020)
  • sectrans.eu (24.06.2020)
  • kayel-machinery.com (02.07.2020)
  • cargo-spedition.com (06.07.2020)
  • maquina-carry.com (08.07.2020)
  • laramatrans.com (10.07.2020)
  • ms-shipping.net (10.07.2020)
  • ten-transporter.com (10.07.2020)
  • gb-palvelut.eu (15.07.2020)
  • shipping-365.com (15.07.2020)
  • pdltransport.eu (20.07.2020)
  • atlogistics.eu (24.07.2020)
  • eurotruckgroup.com (24.07.2020)
  • allelev.com (04.08.2020)
  • autowest-carga.com (04.08.2020)
  • transmarovi.com (05.08.2020)
  • transporteuropecars.com (05.08.2020)
  • spelogistics.com, SPE Logistics GmbH, Hamburg (06.08.2020)
  • nordiclog.eu (06.08.2020)
  • dive-logistics.eu (06.08.2020)
  • trans-agreement.com (07.08.2020)
  • vlant-logistics.com (11.08.2020)
  • vs-logistics.eu (11.08.2020)
  • garantie-spedition.de, FA eBay Garantie Group Online Spedition & Logistik GmbH (18.08.2020)
  • kp-speed.com (18.08.2020)
  • magan-haulage.co.uk (19.08.2020)
  • gssl-ltd.co.to (19.08.2020)
  • mhl-trucks.com (19.08.2020)
  • mtslogisticspro.com (25.08.2020)
  • rtinternational-handelsbolag.com (31.08.2020)
  • lvs-transport.com (31.08.2020)
  • ama-logistics.eu (31.08.2020)
  • siloe-transport.com (02.09.2020)
  • elmtslogistics.com (09.09.2020)
  • vteautomotive.com (09.09.2020)
  • emiller-haulage.co.uk (11.09.2020)
  • dir-logistics.com (16.09.2020)
  • mc-nord.com (24.09.2020)
  • lorcar-europe.com (29.09.2020)
  • pemotrans.com (30.09.2020)
  • rako-trans.eu (02.10.2020)
  • chada-transport.co.uk (02.10.2020)
  • direct-kurier.com (02.10.2020)
  • trucktranswest.com (06.10.2020)
  • kteurotrans.com (06.10.2020)
  • maratrans.eu (14.10.2020)
  • eurotiv-spedition.com (23.10.2020)
  • bestcartrans.com (29.10.2020)
  • transport-tonitrans.com (03.11.2020)
  • mz-trans.com (05.11.2020)
  • btlogtrans.com (14.12.2020)
  • alphaspedition.com (26.12.2020)
  • vdt-spedition.com (08.01.2021)
  • reus-trans-spedition.com (08.01.2021)
  • hermes-transport.net (13.01.2021)
  • autologistical.com (13.01.2021)
  • combitransab.com (15.01.2021)

Sie sind auf eine weitere Spedition gestoßen, der Sie nicht trauen oder auf die Sie sogar hereingefallen sind? Bitte senden Sie uns eine E-Mail an kontakt@verbraucherschutz.com.

Vor diesen Webseiten haben wir gewarnt. Sie wurden abgeschaltet:

Diese Speditionen sind offline:

scan-kol-spedition.com, hvftrans.com, mctdk.com, uvk-trans-oy.com, machinescarriage.com, transport-deliveries.co.uk, allianzgroup-logistic.com, dultimalda.com, vcklogistics.net, dsvmc.com, e-autotrust.com, translogistic.biz, cwgtransltd.com, cordi-group.com, mcmahon-haulage.com, eurotrans-nfz.eu

Seriösen Treuhandservice Spedition erkennen
Fahrzeug(ver)kauf mit Spedition oder Treuhänder: Wie sollte das Geschäft richtig ablaufen?

Der Fahrzeugverkauf über eine Spedition oder einen Treuhänder sollte sicher sein. Dem Käufer entstehen scheinbar keine Mehrkosten und der Mittelsmann verwaltet das Geld. Doch, was ist wenn der Vermittler mit dem betrügerischen Verkäufer unter einer Decke steckt oder gar diese dubiose Firma selbst leitet. Wir erklären Ihnen in unserem Artikel,

30 comments

Gefälschte ebay-Webseite täuscht ebenfalls Sicherheit vor

Der Kreativität und kriminellen Energie der Betrüger sind kaum Grenzen gesetzt. Sie fälschen nicht nur Webseiten von Speditionen, sondern auch die Webseite von ebay. Anschließend senden sie dem Interessenten den Link zu der gefälschten ebay-Seite zu, auf welcher der Käufer per „Sofort kaufen“ die Ware, hier das Auto, bezahlen soll. Angeblich soll der Kaufpreis auf ein ebay-Konto überwiesen werden. Viele Verbraucher trauen der vorgetäuschten eBay-Garantie und bezahlen deshalb. Doch das stimmt nicht, denn die Webseite, die E-Mails mit der Zahlungsaufforderung und jeder weiterer Schriftverkehr ist gefälscht.

2020-02-03 Fake-Webseite ebay-Garantie
(Quelle: Screenshot)

Aktuell wird die Domain ebay.de-session3715907-kauferschutz-garantie.online für die Fälschung verwendet. Fallen Sie auf derartigen Betrug nicht herein. So lautet beispielsweise die zugehörige E-Mail, mit der Sie der Kriminelle auf die gefälschte ebay-Seite lockt.

Guten Abend, wie ist dein Tag Herr … ?

Lassen Sie mich noch einmal den gesamten Prozess erläutern, der bei eBay stattfinden wird. Nun, die Vorgehensweise beim Kauf des Autos ist wie folgt:

1. Zuerst müssen Sie auf den eBay-Link gehen: https://ebay.de-session3715907-kauferschutz-garantie.online/202829304968/item.php?item=request_type=private_listing&client_id=58521… und das Fahrzeug von hier kaufen. Drücken Sie die Taste JETZT KAUFEN, um die Transaktion zu starten.

2. Nach dem Kauf des Autos erhalten Sie die Rechnung für das Fahrzeug und Sie müssen es auf eBay Bankkonto mit den Details bezahlen, die Sie von ihnen erhalten.

3. Nachdem eBay die Zahlung auf ihr Konto erhalten hat, beginnen die Versandverfahren, das Auto wird an Ihre Privatadresse geliefert, die Sie zuvor bei eBay registriert haben, als Sie das Auto gekauft haben.

4. Nachdem das Auto an Ihrer Hausadresse angekommen ist, haben Sie eine 5-tägige Testphase, in der Sie entscheiden müssen, ob Sie das Auto behalten wollen oder nicht. Wenn Sie das Fahrzeug nicht mögen, können Sie die Transaktion innerhalb dieser Frist stornieren und eBay wird Ihr Geld vollständig zurückerstatten.Das Auto hat noch gültige deutsche Kennzeichen und Vollkaskoversicherung, und Sie können es problemlos auf öffentlichen Straßen fahren.

5. Nach Ablauf des Testzeitraums und der Annahme des Fahrzeugs wird das Fahrzeug auf Ihren Namen übertragen und die entsprechenden Papiere erstellt.

6. eBay wird das Geld auf mein Konto freigeben und die Transaktion wird abgeschlossen, wir können positives Feedback über unsere Transaktion auf eBay hinterlassen :).

Ich hoffe, ich habe Ihnen ziemlich gut alles erklärt, und jetzt werden Sie in der Lage sein, die Transaktion zu machen.

Danke für alles,

Richard

Wie läuft der Betrug ab?

Nachdem der erste Kontakt zwischen Käufer und Verkäufer hergestellt wurde, werden die Modalitäten besprochen. Alles läuft per E-Mail. Der vermeintliche Verkäufer hat sich dankenswerterweise um eine Spedition gekümmert. Das Fahrzeug wird dann angeblich an das Transportunternehmen übergeben, welches den Kauf treuhänderisch weiter abwickelt. Per E-Mail wird dann ein Identitätsnachweis vom Verkäufer in Form einer Ausweiskopie, der Kaufvertrag und eine entsprechende Bankverbindung an den Käufer übermittelt. Um auch den letzten Zweifel auszuräumen, wird eine funktionierende Tracking-ID übermittelt. Das Geld soll dann auf ein Konto in Polen oder anderen Ländern überwiesen werden.

Hier mal ein Beispiel, mit welchen E-Mails und Geschichten die Betrüger agieren:

Hallo,
Danke für Ihre Antwort. Ich interessiere mich für den Kauf. Bist du der erste oder zweite Besitzer des Auto? Wie ist der Zustand des Auto und wie hoch ist Ihr Gesamtpreis?

Ich warte darauf, bald von Ihnen zu hören.
Grüße.
Frau Laura

 

Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich bin mit den Bedingungen zufrieden. Also werde ich ohne Verzögerung direkt auf Ihr Bankkonto einzahlen. Wenden Sie sich mit den folgenden Informationen an mich:

Name des Kontoinhabers:
IBAN
Bank Name
Gesamtpreis
Telefonnummer:
Private E-Mail-Adresse

Sobald ich die Details erhalte, werde ich mit der Zahlung durch die Bank fortfahren und mich dann mit der Reederei in Verbindung setzen, nachdem Sie die Zahlung erhalten haben. Ich brauche Ihre Heimatadresse, damit der Artikel von der Spedition abgeholt werden kann.

Einen schönen Tag noch.
Frau Laura

 

Es tut mir leid, dass ich Ihnen kein Bargeld zur Verfügung stellen kann, da ich ein Marineingenieur bin und gerade auf See bin. Ich habe vor, Ihre Zahlung per Banküberweisung vorzunehmen, sobald Sie Ihre Zahlung erhalten haben dann kommt der private Absender für die Abholung vorbei und die Reederei macht keine Nachnahme und bin auf See und es gibt keine Möglichkeit, dass ich ihnen Bargeld geben kann.

Name des Kontoinhabers:
IBAN:
Bank Name :
Gesamtpreis:
Telefonnummer:
Private E-Mail-Adresse:

Danke, ich hoffe auf Ihre Antwort
Frau Laura

 

Ich möchte, dass Sie verstehen, dass ich bereit und bereit bin, es sofort zu kaufen. Bitte beachten Sie, dass ich es als Geschenk für meinen Ehemann in die USA kaufen werde und ich werde ihn nicht informieren, bis er an ihn geliefert wird Ich bin mir sicher, dass er mehr als glücklich sein wird und er wird mich mehr lieben, aber aufgrund meiner Arbeit als Schiffsingenieur kann ich weder telefonieren noch die Ware besichtigen oder persönlich abholen aber ich habe eine zuverlässige reederei, die die Versandvereinbarung und alle für den Kauf erforderlichen Dokumente übernimmt, einschließlich des Kaufvertrages und des Eigentumswechsels in der ganzen Welt, und ich werde alle Transportvorbereitungen treffen, damit er in mein Haus in den USA gebracht wird. Der Absender kommt zur Abholung, nachdem Sie eine Zahlung per Banküberweisung erhalten haben. Beachten Sie, dass er direkt von meinem Geschäftskonto ausgehen würde, was die Überweisung sofort veranlasst. Ihre Bankdaten werden jetzt zur Zahlung erwartet ?

mobile-de SMS E-Mail Kontakt Betrug
mobile.de & autoscout24.de: SMS für Kontaktaufnahme per E-Mail ist Betrugsversuch

Haben Sie auch eine SMS oder Nachricht von einem Kaufinteressenten bekommen und sollen ihm per E-Mail antworten oder weitere Bilder senden? Dabei könnte es sich um eine Betrugsmasche handeln. Wir warnen vor Betrügern auf den Anzeigenmärkten autoscout24.de sowie mobile.de/mobile.at und erklären die Maschen der Vorschussbetrüger. Betrüger sind seit längerer Zeit

410 comments
mobile.de SMS Phishing Betrug
mobile.de Phishing: SMS von Kaufinteressenten oder dem mobile.de Team ist Fake (Update)

Eine gefälschte SMS im Namen von mobile.de lockt ahnungslose Kunden auf Phishing-Webseiten. Außerdem werden Anfragen von vermeintliche Kaufinteressenten per SMS versendet. Darin wird eine Frage zu einem vergleichbaren Fahrzeug gestellt. Wer den Link in der Phishing-SMS anklickt, gelangt auf eine gefälschte Webseite. In der Vergangenheit haben wir darüber berichtet, wie Betrüger

11 comments
Vorsicht beim Gebrauchtwagenkauf: Betrüger verkaufen geklaute Autos mit geklauten Papieren

Für einen Verbraucher ist der Kauf eines neuen Gebrauchtwagens zum ziemlichen Reinfall geworden. Am Ende verlor er nicht nur sein Geld, sondern auch noch das neu erworbene Auto. Wie Sie sich vor derartigen Betrug schützen können, lesen Sie hier. In Baden-Württemberg wollte ein Mann seinen erst kürzlich gebraucht gekauften Wagen

5 comments

So schützen Sie sich

Lassen Sie sich niemals auf eine Vorauszahlung ein. Es spielt keine Rolle, ob Sie ein Auto, Smartphone, Möbel oder Schmuck kaufen möchten. Begutachten Sie die Ware vor Ort und tauschen Sie Geld gegen Ware. Lassen Sie sich auf keine Abwicklung über angebliche Treuhänder ein. Oft hilft es auch schon, wenn Sie sich die Telefonnummer des Verkäufers oder Käufers geben lassen. Denn daran scheitert es oft, da der vermeintliche Interessent nicht an dem Standort wohnt, den er als Aufenthaltsort angibt. Außerdem empfehlen wir Ihnen unseren Ratgeberzu lesen, mit dessen Hilfe Sie seriöse und unseriöse Speditionen und Treuhänder selbst erkennen.

Betrug beim Autoverkauf – Ihre Erfahrungen sind gefragt

Was haben Sie schon erlebt und wie haben Betrüger in Anzeigenmärkten versucht, Sie übers Ohr zu hauen? Berichten Sie uns davon in den Kommentaren unter diesem Artikel und warnen Sie auf diese Weise andere Nutzer. Das geht auch anonym.

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Der Beitrag Fahrzeugkauf auf Anzeigenmärkten: Betrug mit Spedition, Hermes oder Treuhänder erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

]]>
https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/fahrzeugkauf-auf-anzeigenmaerkten-betrug-mit-spedition-oder-treuhaender/feed/ 143
Deutsche Kreditbank DKB: Vorsicht Phishing-Mail „Neue Mitteilung“ https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/deutsche-kreditbank-dkb-vorsicht-phishing-mail-ueberpruefung-ihrer-identitaet/ https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/deutsche-kreditbank-dkb-vorsicht-phishing-mail-ueberpruefung-ihrer-identitaet/#comments Fri, 15 Jan 2021 10:48:52 +0000 https://www.verbraucherschutz.com/?p=21919 Wir warnen vor gefälschten E-Mails, die im Namen der Deutsche Kreditbank AG (DKB) versendet werden. Dabei geht es angeblich um ein neues Sicherheitssystem. Sie sollen Ihre Identität bestätigen. Doch Vorsicht: Klicken Sie die E-Mail nicht an. Es handelt sich um Betrug. Kunden verschiedener großer Banken sind seit einigen Monaten im

Der Beitrag Deutsche Kreditbank DKB: Vorsicht Phishing-Mail „Neue Mitteilung“ erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

]]>
Wir warnen vor gefälschten E-Mails, die im Namen der Deutsche Kreditbank AG (DKB) versendet werden. Dabei geht es angeblich um ein neues Sicherheitssystem. Sie sollen Ihre Identität bestätigen. Doch Vorsicht: Klicken Sie die E-Mail nicht an. Es handelt sich um Betrug.

Kunden verschiedener großer Banken sind seit einigen Monaten im Visier von Cyberkriminellen. Das ist auch kein Wunder, denn die Daten der Kunden sind viel Geld wert. Wir haben in der Vergangenheit bereits über gefälschte E-Mails im Namen der Landesbank Berlin berichtet. Und auch Sparkassen-Kunden wurden lange Zeit mit E-Mails bearbeitet. Inhaltlich gleichen sich die E-Mails. Trotzdem fallen immer wieder Onlinebanking-Nutzer auf die Phishing-Mails herein.

Aktuell werden wahllos E-Mails im Namen der Deutschen Kreditbank AG (DKB) versendet. Der Link in der E-Mail führt zur Anmeldung zum Internet-Banking. Hier handelt es sich um eine Fälschung. Obwohl die Seite der echten DKB- Seite ähnlich sieht, befinden Sie sich auf der Seite von Kriminellen. Deshalb raten wir Ihnen:

Klicken Sie den Link in der E-Mail nicht an. 

Wir erklären, woran Sie die gefälschten E-Mails im Namen der Deutschen Kreditbank erkennen und wie Sie sich am besten verhalten, sollte solch eine Nachricht in Ihrem Postfach landen. Außerdem möchten wir Sie an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Deutsche Kreditbank AG selber mit dem Versand der E-Mails nichts zu tun hat.

Daran erkennen Sie die Phishing-Mail im Namen der Deutschen Kreditbank

Die Phishing-Nachricht wird als Bild versendet. Dadurch ist diese von Antivirus-Programmen nicht ganz so leicht als Spam erkennbar. Nach einem Klick auf den Link in der E-Mail, werden Sie auf eine gefälschte Webseite im Corporate Identity der DKB weitergeleitet. Übrigens: Da die Betrüger allein bestimmen, welches die Zielseite ist, könnten Sie unter Umständen auch auf eine Seite mit Schadsoftware geleitet werden. Deswegen ist höchste Vorsicht geboten.

Generell ist es möglich, dass Sie Spam-Nachrichten selber erkennen. Dafür sollten Sie unseren Spam-Ratgeber lesen.

Die aktuellen E-Mails der Kriminellen sind an folgenden Betreffzeilen und Absendern erkennbar:

Im Text der E-Mail lesen Sie Folgendes:

AktuellArchivBetreff
15.01.2021 Sie müssen Ihre Informationen aufgrund neuer Nutzungsbedingungen aktualisieren von DKB

Sehr geehrter Kunde,

Sie müssen Ihre Informationen aufgrund neuer Nutzungsbedingungen aktualisieren

Mit diesem Schritt können wir sicherstellen, dass Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer nicht ohne Ihre Zustimmung verwendet werden.

Sie müssen zur Online-Hilfe gelangen, indem Sie auf die obige Verbindung tippen: https://www.dkb.de/banking/

Mit freundlichen Grüßen

Gebührenfrei Kundenbetreuung

2021-01-15 DKB Spam Fake Mail AGB
(Quelle: Screenshot)
03.01.2021 Wichtige Dokument (020121) von DKB l AG

Sehr geehrte Kunde,

 

Bitte Bestätigung Sie das beigefügte Dokument 020121.pdf

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Copyright © 2021 DKB AG. Alle Rechte Vorbehalte


Inhalt der PDF Datei:

Bestätigung Ihrer neuen persönlichen Daten.
Sie müssen das neue Web-Sicherheitssystem aktivieren.
Sobald Sie Ihre Kontoinformationen aktualisiert haben, funktioniert das Konto normal.
Der gesamte Vorgang dauert nur 3 Minuten. Sie sollten jetzt Maßnahmen ergreifen, um das Problem so schnell wie möglich zu beheben.
Überprüfen Sie Ihre Kontoinformationen, indem Sie auf den unten stehenden Link klicken
Klicken Sie hier, um Ihr Konto zu bestätigen.
Mit freundlichen Grüßen
Copyright © 2020 DKB AG. Alle Rechte vorbehalten

14.12.2020 Neue Mitteilung von Deutsche-Kreditbank|AG

Bestätigung Ihrer neuen persönlichen Daten

Sehr geehrte Kunde,

Infolge einer gesetzesänderung ist die internet verpflichtet in regelmäßigen Abständen zu überprüfen ob Sie der rechtmäßige Inhaber des Kontos sind Dieser Vorgang ist nötig um noch stärker gegen Geldwäsche vorzugehen.
Im rahmen der Verifikation ist ein Datenabgleich notwendig. Achten Sie dabei auf die richtigen Angaben Ihrer Daten. Sollte es zu Abweichungen kommen sind wir auf Grund der Gesetzesänderung verpflichtet ihrjkontotbis zur Legitimierung Ihrer Person temporär einzuschränken.

Login ausführen

Wir bitten Sie die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns bei Ihnen herzlichst für Ihre Geduld und Aufmerksamkeit.

2020-12-14 DKB Spam-Mail Neue Mitteilung
(Quelle: Screenshot)
03.12.2020 TR: Programmieren Sie die Karte neu von Center DKB AG <crr-v32r0102f02dr-re@population.un.org>

Sehr geehrter Kunde,

Ab dem 05.12.2020 können Sie Ihre Karte nicht mehr verwenden, wenn Sie das neue System nicht aktiviert haben, das mehr Sicherheit in Ihrem Betrieb garantiert. Aktivieren Sie jetzt Folgendes: https://www.dkb.de/banking

Kundennummer: # 698548

Mit freundlichen Grüßen,

2020-12-03 Phishing DKB1
(Foto: Screenshot)

 

12.11.2020 letzte Mahnung von Dkb-Das kann Bank|

Beim TAN2go-Verfahren erzeugen Sie TANs in der passwortgeschützten DKB-TAN2go-App auf Ihrem Smartphone oder Tablet.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Konto überprüfen, damit Sie diesen TAN2GO-Service verwenden können, um bestimmte Online-Einkäufe oder -Transaktionen zu erleichtern und eine direkte Beziehung zu Ihrem Berater zu haben. Mit dieser Lösung können Sie Bankgeschäfte einfacher und ohne Wartezeit abwickeln.

Konsultieren Sie mein Konto

 

Authentifizierung mit einem eindeutigen Code, der über TAN2GO auf Ihrem Mobiltelefon empfangen wird.

Führen Sie jetzt Ihre Bankgeschäfte online über Ihr WLAN- oder 3G / 4G-Netzwerk auf allen Ihren digitalen Geräten aus: Computer, Tablet und Smartphone.

Mit diesem kostenlosen Service können Sie die Sicherheit Ihrer Online-Transaktionen erhöhen.

2020-11-12 Phishing DKB
(Foto: Screenshot)
11.11.2020 Letzte Mahnung/Spam von DKB | Deutsche Kreditbank AG

Hallo lieber Kunde,

Sie haben (1) eine private Nachricht in Ihrem Postfach der Deutschen Kreditbank.

Um Ihr Konto anzuzeigen, klicken Sie auf den obigen Link:

https://www.dkb.de/banking

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen.

Mit den besten Empfehlungen.

2020-11-11 Phishing DKB
(Foto: Screenshot)
30.10.2020 Wichtig! Ab dem 30.10.2020 gelten die neuen Vorgaben der EU Zahlungsdienstrichtlinie. von DKB AG | Deutsche Kreditbank

Sehr geehrter Kunde,

Wichtig!

Ab dem 30.10.2020 gelten die neuen Vorgaben der EU Zahlungsdienstrichtlinie. Diese dienen dazu, online getätigte Kreditkarten-Transaktionen noch sicherer zu machen.

Was ändert sich?

Im Moment erhalten Sie gelegentlich einen SMS-Code, den Sie benötigen, um Ihre Online-Einkäufe abzuschließen. Ab dem 30.10.2020 wird zusätzlich zum SMS-Code die Eingabe eines vierstelligen Transaktions-Codes notwendig sein.

Wie aktiviere ich meinen Transaktions-Code?

Um Ihren persönlichen Transaktions-Code zu erstellen, folgen Sie bitte den nachfolgenden Schritten.

Unter folgendem Link finden Sie einen zusätzlichen Leitfaden zur Erstellung des Codes. Sie werden diesen Code in Zukunft für die Bestätigung Ihrer Online-Transaktionen benötigen.

Registrieren Sie sich jetz für Online-Transaktionen Klicken Sie https//www.dkb.de/Online-Transaktionen

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Deutsche Kreditbank AG

2020-10-30 Phishing DKB
(Foto: Screenshot)
09.10.2020 Verpflichtend Überprüfung ref: 560/115/17 von ⅮKB Consumer AG
2020-10-09 DKB Spam-Mail Fake konto gesperrt
(Quelle: Screenshot)
15.09.2020 Bestätigung Ihrer neuen persönlichen Daten von DKB AG <dkb@free.de>

Die Nachricht wird mit unterschiedlichem Betreff und in abweichender Optik seit Monaten versendet.

Alternative Betreffzeilen:

  • Ab dem 07.08.2020 können Sie Ihre Karte NICHT mehr verwenden.

Alternative Absender:

  • Deutsche Kreditbank AG <kundendienst@dkb.de>
  • DKB AG <dkb@free.de>
  • DKB-Banking <Kundenservice@DKB-Banking.co.de>

Bestätigung Ihrer neuen persönlichen Daten

Sie müssen das neue Web-Sicherheitssystem aktivieren.

Sobald Sie Ihre Kontoinformationen aktualisiert haben, funktioniert das Konto normal.

Der gesamte Vorgang dauert nur 3 Minuten. Sie sollten jetzt Maßnahmen ergreifen,um das Problem so schnell wie möglich zu lösen.

Bitte Überprüfen Sie Ihre Kontodaten , indem Sie unten auf den Link klicken

Klicken Sie hier , um Ihr Konto zu bestätigen.

Mit freundlichen Grüßen ,

——————————————————————————

Telefon: 030 120 300 00 · E-Mail: info@dkb.de
Internet: www.DgKB.de · E-Postbrief: info@dkb.epost.de
Facebook: www.fb.com/Deutsche.Kreditbank

Copyright © 2020 DKB AG. Alle Rechte Vorbehalte

2020-07-22 Phishing DKB
(Foto: Screenshot)
03.09.2020 Sicherheitshinweis von DKB AG

Alternative Absender:

  • Deutsche Kreditbank AG <onlin@dkb.de>

Sehr geehrter Kunde

die Sicherheit bei der Verwendung Ihrer Kreditkarte ist uns sehr wichtig. Um Sie vor missbräuchlicher Verwendung Ihrer Kartendaten zu schützen, setzen wir ein umfangreiches Prüfsystem ein.

Leider vermuten wir bei einem Ihrer letzten Kartenumsätze einen missbräuchlichen Einsatz Ihrer Kartendaten. Wir haben deshalb Ihre Karte vorsorglich gesperrt, um eventuelle Schäden zu vermeiden.

Jetzt sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen Um die Karte zu aktivieren:

Klicken Sie auf den folgenden Link.

Beantworten Sie den Fragebogen .

Aktivieren Sie den Dienst hier nach dem Verfahren *

Mit freundlichen Grüßen

DKB Berlin AG
KartenService

Andreas Urbanczyk
Christine Schulz

PS: Wir haben Sie bereits per SMS an die bei uns hinterlegte Mobilfunknummer informiert.

2020-07-02 DKB Spam Fake-Mail Sicherheitshinweis
(Quelle: Screenshot)

Alternativer Text:

Sehr geehrte Kundin/Sehr geehrter Kunde,

Die Sicherheit bei der Verwendung Ihrer Kreditkarte ist uns sehr wichtig. Um Sie vor missbräuchlicher Verwendung Ihrer Kartendaten zu schützen, setzen wir ein umfangreiches Prüfsystem ein.
Leider vermuten wir bei einem Ihrer letzten Kartenumsätze einen missbräuchlichen Einsatz Ihrer Kartendaten. Wir haben deshalb Ihre Karte vorsorglich gesperrt, um eventuelle Schäden zu vermeiden.

Jetzt sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen Um die Karte zu aktivieren:

1. Klicken Sie auf den folgenden Link.
2. Beantworten Sie den Fragebogen.

Online-Banking

Bei Fragen sind wir gern für Sie da.

Mit freundlichen Grüßen

Eugen Sharkich
Kundenservice DKB

2020-09-03 DKB Phishing
(Foto: Screenshot)
02.09.2020 Sie haben ein neues Update von DKB Bank <info.dkbservice24@help.de>

Die E-Mail wird mit abweichenden Texten und unterschiedlicher Optik versendet:

Sehr geehrter ,

wir haben zu Ihrem Gunsten und Ihrer vollsten Sicherheit unsere Sicherheitsmaßnahmen erhöht.
Unser System führt stichprobenartig diverse Überprüfungen durch.

Werden auffällige Aktivitäten beobachtet, greift es durch und schränkt die jeweiligen Nutzerkonten temporär ein. Dieser Fall ist bei Ihnen eingetreten und Ihr Konto wurde vorsichtshalber gesperrt.

Für die Aufhebung ist die Bestätigung Ihrer persönlichen Daten erforderlich. Nach Abschluss der Bestätigung können Sie Ihr Nutzerkonto wieder wie gewohnt nutzen.

Kommen Sie dieser Bestätigung in den nächsten 5 Werktagen nicht nach, ist die Aufhebung der Einschränkung nicht mehr möglich.

DKB Online-Banking >

Sehr geehrte Kundin/Sehr geehrter Kunde,

wir haben zu Ihrem Gunsten und Ihrer vollsten Sicherheit unsere Sicherheitsmaßnahmen erhöht. Unser System führt stichprobenartig diverse Überprüfungen durch.

Für die Aufhebung ist die Bestätigung Ihrer persönlichen Daten erforderlich. Nach Abschluss der Bestätigung können Sie Ihr Nutzerkonto wieder wie gewohnt nutzen.

Kommen Sie dieser Bestätigung in den nächsten 5 Werktagen nicht nach, ist die Aufhebung der Einschränkung nicht mehr möglich.

DKB Online-Banking>

2020-09-02 Phishing DKB
(Quelle: Screenshot)
02.09.2020 TAN2go Reaktivieren. von DKB AG | Deutsche Kreditbank

Sehr geehrter Kunde,

Um der betrügerischen Verwendung von Bankkarten im Internet entgegenzuwirken,

verfügt die Deutsche Kreditbank AG über ein neues Zahlungskontrollsystem.

Dieser Service ist völlig kostenlos.

Unser System hat festgestellt, dass Sie Ihren „TAN2go“ -Dienst reaktivieren müssen.

Klicken Sie auf den sicheren Link, um Ihren Dienst wieder zu aktivieren :

Reaktivierung starten

Viele Grüße von
Ihrem Deutsche Kreditbank-Team

2020-07-09 DKB Spam Fake-Mail Reaktivieren Sie TAN2go !
(Quelle: Screenshot)
06.08.2020 Kundenbetreuung⚠ – Bei Ihrem Konto wurde ein Fehler festgestellt von DKB Kundenbetreuung <h.meinearoldwbennett@dkb.jjball.com>

Kundenbetreuung :

Während unserer regelmäßigen geplanten Konto- und Verifizierungsüberprüfung haben wir einen kleinen Fehler in Ihren Kontoinformationen festgestellt.
Dies kann auf einen der folgenden Gründe zurückzuführen sein:
► Eine kürzlich erfolgte Änderung Ihrer persönlichen Daten (z.B. Adressänderung)
► Einreichen ungültiger Informationen während des ersten Anmeldevorgangs
► Eine Unfähigkeit, die von Ihnen gewählte Zahlungsart aufgrund eines internen Fehlers bei unseren Verarbeitern genau zu überprüfen.

Aus diesem Grund bitten wir Sie, Ihre Kontoinformationen zu überprüfen und zu bestätigen, indem Sie auf den untenstehenden Link klicken:
https://www.dkb.de/banking
Wenn Ihre Kontoinformationen nicht innerhalb eines bestimmten Zeitraums bestätigt und verifiziert werden, wird Ihre Zugriffsmöglichkeit auf Ihr Konto eingeschränkt werden.
Vielen Dank
Die Kundenbetreuungs-Abteilung.

2020-08-06 DKB Bank Phishing-Mail Spam Kundenbetreuung
(Quelle: Screenshot)
27.07.2020 Wichtige #N537659115637.doc 24.07.2020 von DKB AG

Sehr geehrter Kunde,

Aus Sicherheitsgründen haben wir Ihre Karte vorübergehend gesperrt

Um Ihre Karte wieder zu aktivieren, laden wir Sie ein, auf den unten stehenden Link zu klicken.

Klicken Sie hier, um Ihre Karte zu aktivieren

2020-07-27 Phishing DKB 1
(Foto: Screenshot)
27.07.2020 Aktualisierte Datenschutzhinweise zum 27.07.2020 von KartenService AG

Bestätigung von Internet-Banking Services
Sehr geehrte Kundin/Sehr geehrter Kunde,
Die Sicherheit bei der Verwendung Ihrer Kreditkarte ist uns sehr wichtig. Um Sie vor missbräuchlicher Verwendung Ihrer Kartendaten zu schützen, setzen wir ein umfangreiches Prüfsystem ein.

Unglücklicherweise, Deshalb haben wir Ihre Karte vorsorglich gesperrt, um mögliche Schäden zu vermeiden.

Jetzt sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen Um die Karte zu aktivieren:

1. Klicken Sie auf den folgenden Link.
2. Starten Sie die Bestätigung der DKB-TAN2go-App mit Ihrem Internet-Banking durch die Eingabe einer TAN.
3. Aktivieren Sie den Dienst hier nach dem Verfahren *.

Online-Banking

Mit freundlichen Grüßen

DKB
KartenService

PS: Wir haben Sie bereits per SMS an die bei uns hinterlegte Mobilfunknummer informiert

2020-07-27 Phishing DKB
(Foto: Screenshot)
15.07.2020 Aktualisierte Datenschutzhinweise zum 14.07.2020 von info@dkb.de
2020-07-15 DKB Spam-Mail Fake Aktualisierte Datenschutzhinweise
(Quelle: Screenshot)
30.06.2020 Fwd: von DKB- Deutsche Kreditbank AG
2020-06-30 DKB Fake Spam-Mail Betrug
(Quelle: Screenshot)
08.05.2020 Neue Nachricht (1) von Deutsch Kreditbank AG

Hallo,

Sie haben eine neue (1) ungelesene Nachricht.

Bitte lesen Sie durch Zugriff auf:

https://www.dkb.de/banking

Mit freundlichen Grüßen.

2019-10-24 DKB Phishing-Mail Spam Re-Erinnerung
(Quelle: Screenshot)
12.04.2020 Ihr Konto bei DKB- Ihre Reaktion ist erforderlich von DKB || Privatkunden <pleed@e-i.com>

Hallo,

Aus technischen Sicherheitsgründen war es nötig Ihr Konto zu sperren. Da Sie den Bestätigungsprozess noch nicht durchlaufen haben; müssen wir seitdem 19.01.2020 alle Benutzerkonten zwischenzeitlich sperren. über den nachfolgend angezeigten Button können Sie den Bestätigungsprozess durchlaufen und Ihr Nutzerkonto wieder freischalten. Dieser Vorgang ist selbstverstandlich kostenlos. zwischenzeitlich sperren. über den nachfolgend angezeigten Button können Sie den Bestätigungsprozess durchlaufen und Ihr Nutzerkonto wieder freischalten. Dieser Vorgang ist selbstverstandlich kostenlos.

https://www.dkb.de/banking

2020-04-12 DKB Phishing
(Quelle: Screenshot)
27.01.2020 Neue Nachricht von DKB -Deutsche Kreditbank AG

Sehr geehrter,

Die DKB teilt Ihnen mit, dass Sie eine (1) neue private Nachricht haben.

Klicken Sie unten, um Ihr Konto online anzuzeigen:

Greife auf mein Konto zu

Vielen Dank für Ihr Vertrauen.

DKB AG

2020-01-27 DKB Deustche Kreditbank AG Spam-Mail Neue Nachricht
(Quelle: Screenshot)
  • Überprüfung ihrer Identität
  • Re:Erinnerung
  • Kundeninformation
  • Verpflichtend Überprüfung
  • Neue Nachricht

Wohin führt der Link?

Der Link beziehungsweise der Klick auf den blauen Button in der Spam-Mail führt Sie auf gefälschte Webseiten im Namen der Deutschen Kreditbank (DKB). Dort sollen persönliche Daten ausgespäht werden. Sobald Sie sich auf der gefälschten Webseite mit Ihren Zugangsdaten für das Onlinebanking anmelden oder andere persönliche Daten eingeben, werden diese direkt an Kriminelle übertragen.

Wie weiter oben erwähnt, sollten Sie bereits den Klick auf die E-Mail vermeiden, da der Versender der Nachricht bestimmt, auf welche Webseite er sie lenkt. Im nachfolgenden Video sehen Sie, wie solch ein Phishing-Angriff abläuft.

Video einblenden

Wird der Angriff von Browsern und Virenscannern erkannt?

Viele Virenscanner erkennen den aktuellen Angriff noch nicht. Dennoch ist es ratsam, Ihren PC mit einem aktuellen und hochwertigen Virenscanner auszustatten, der auch vor Phishing-Angriffen schützt. Auch auf Ihrem Smartphone sollten Sie für einen aktuellen Virenschutz sorgen.

Urteil: Aufpreis für Zahlung per SEPA-Überweisung ist unzulässig

Einige Unternehmen verlangen für die Zahlung per Überweisung eine zusätzliche Gebühr. Damit wollen die Anbieter Ihre Kunden wohl zur Zahlung per Lastschrift zwingen. Das Landgericht München hat entschieden, dass SEPA-Überweisungen kostenfrei sein müssen. Für Zahlungen mittels einer Überweisung im SEPA-Verfahren dürfen den Kunden durch das einfordernde Unternehmen keine Kosten in Rechnung

0 Kommentare

Auch die Wahl des Browsers kann Sie unter Umständen vor Phishing-Angriffen schützen. Der Web-Browser Google Chrome erkennt Phishing-Seiten meist sehr schnell und zuverlässig. Aktuell winkt allerdings auch Google die gefälschte DKB-Seite noch anstandslos durch.

Unabhängig von Virenscanner und Webbrowser sollten Sie sich unsere Ratgeber zum Thema Phishing und Spam ansehen.

Phishing Mail: Woran erkennen Sie eine gefälschte E-Mail?

In der heutigen Zeit sind E-Mails aus der Kommunikation kaum wegzudenken. Das haben auch Kriminelle erkannt und versuchen mit gefälschten E-Mails an Geld und persönliche Daten zu kommen. Do wie können Sie Phishing erkennen, was tun Sie bei einer Phishing-Mail und wie können Sie sich schützen? Jeden Tag warnen wir

0 Kommentare
Spam Symbolbild
So erkennen Sie Spam-E-Mails – einfach erklärt

Ihr elektronisches Postfach quillt mal wieder über und schuld daran sind die ganzen Spam-Mails, welche Sie nicht haben wollen? Wir erklären in diesem Ratgeber, woran Sie Spam-Nachrichten erkennen und was der Unterschied zu typischen Phishing-E-Mails ist. Außerdem erfahren Sie, was Sie mit Spam-Nachrichten nicht tun sollten und wie Sie diese

9 comments
Phishing Ratgeber
Phishing: Gefälschte Webseiten erkennen (Checkliste)

Phishing-Webseiten gehören fast zum alltäglichen Wahnsinn des Internets. Immer wieder begegnen uns gefälschten Webseiten, die immer perfekter werden. Mittlerweile wird fast alles gefälscht. Dennoch ist der Klon einer Webseite an einigen Kriterien erkennbar. Diese Merkmale stellen wir Ihnen in diesem Ratgeber vor. Immer öfter berichten wir auf Onlinewarnungen.de über Phishing-Angriffe. Aufgrund

10 comments

Was tun, wenn Sie auf eine Phishing-Nachricht hereingefallen sind?

Falls Sie auf der verlinkten Phishing-Webseite Ihre persönlichen Daten, Zugangsdaten zum Onlinebanking oder Kreditkarteninformationen eingegeben haben, dann müssen Sie möglichst schnell aktiv werden. Wenn unsere Warnung zu spät kommt und Sie Ihre Daten auf der Phishing-Webseite schon eingegeben haben, sind folgende Dinge zutun:

  • Versuchen Sie sich auf der echten DKB-Webseite unter „www.dkb.de“ einzuloggen und ändern Sie Ihr Kennwort.
  • Setzen Sie sich telefonisch mit der DKB unter 030/12030000 in Verbindung und schildern Sie den Mitarbeitern den Phishing-Vorfall.
  • Ändern Sie die Passwörter aller Onlinekonten, wo Sie die gleiche Kombination aus Benutzername oder E-Mail-Adresse und Passwort verwenden.
  • Falls Sie Kreditkartendaten eingegeben haben, sollten Sie Ihre Kreditkarte sofort sperren lassen. Wie das unabhängig von Ihrer Hausbank geht, erfahren Sie in unserem Ratgeber zurKartensperrung.
  • Erstatten Sie Strafanzeige bei der Polizei oder im Internet.

Helfen Sie mit

Unterstützen Sie unsere Arbeit und warnen Sie dadurch andere Leser frühzeitig vor Betrug. Wie das gehen soll? Melden Sie betrügerische Nachrichten an kontakt@verbraucherschutz.com. Oder Sie spendieren unseren Redakteuren einen Kaffee, damit diese bis tief in die Nacht für Sie recherchieren und Warnungen verfassen können.

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Egal, wie Sie uns unterstützen: Wir sagen: Danke.

Nützliche Links zu diesem Thema
Kennen Sie diese aktuellen Warnungen schon?
baumarkt-rehm.de: Wie seriös ist der Online-Baumarkt? Ihre Erfahrungen

Auf der Webseite baumarkt-rehm.de bekommen Sie jede Menge Baumarkt-Artikel, um Ihre eigene Wohnung oder das Haus aufzumotzen oder zu renovieren. Fraglich ist nur, ob Sie als Heimwerker auch Ware erhalten. Nach unseren Recherchen gibt es die den Baumarkt nur virtuell. Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings

0 Kommentare
Vorsicht Falle Transportfirma: Private Autokäufer werden abgezockt
Fahrzeugkauf auf Anzeigenmärkten: Betrug mit Spedition, Hermes oder Treuhänder

btlogtrans.com, ebay oder Autoscout24.de ist seit geraumer Zeit der Spielplatz von Betrügern. Hier bringen sie Verkäufer um ihre Waren und das Geld. In einer nicht ganz neuen Masche treten die Kriminellen selbst als Verkäufer auf und haben auch gleich eine Transportfirma an der Hand. Wie seriös die Firmen wirklich sind

143 comments
Deutsche Kreditbank DKB: Vorsicht Phishing-Mail „Neue Mitteilung“

Wir warnen vor gefälschten E-Mails, die im Namen der Deutsche Kreditbank AG (DKB) versendet werden. Dabei geht es angeblich um ein neues Sicherheitssystem. Sie sollen Ihre Identität bestätigen. Doch Vorsicht: Klicken Sie die E-Mail nicht an. Es handelt sich um Betrug. Kunden verschiedener großer Banken sind seit einigen Monaten im

2 comments
Immobilienportale: Betrug mit fingierten Angeboten für Mietwohnungen

Sie haben auf eBay Kleinanzeigen, Immobilienscout24 oder anderen Onlineportalen eine preisgünstige Mietwohnung gesehen und nehmen mit dem Anbieter Kontakt auf. Doch eine Besichtigung ist nicht ohne weiteres möglich. Auch die Abwicklung ist recht kompliziert. Wir erklären, auf welche Falle Sie nicht hereinfallen dürfen. Rund um die Wohnungsanmietung und auch beim

145 comments
munkeltech.de: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen

In dem Onlineshop munkeltech.de bekommen Sie preisreduzierte Computer und Zubehör. Als Neukunde gibt es sogar noch einmal 15 Euro Rabatt. Handelt es sich in dem Webshop wirklich um Schnäppchen oder werden Sie hier abgezockt? Wir haben die Fakten. Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie

0 Kommentare

Haben Sie das schon gesehen?

Der Beitrag Deutsche Kreditbank DKB: Vorsicht Phishing-Mail „Neue Mitteilung“ erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

]]>
https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/deutsche-kreditbank-dkb-vorsicht-phishing-mail-ueberpruefung-ihrer-identitaet/feed/ 2
Immobilienportale: Betrug mit fingierten Angeboten für Mietwohnungen https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/ebay-kleinanzeigen-betrug-mit-fingierten-wohnungsangeboten-fuer-mietwohnungen/ https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/ebay-kleinanzeigen-betrug-mit-fingierten-wohnungsangeboten-fuer-mietwohnungen/#comments Fri, 15 Jan 2021 10:25:32 +0000 https://www.verbraucherschutz.com/?p=36170 Sie haben auf eBay Kleinanzeigen, Immobilienscout24 oder anderen Onlineportalen eine preisgünstige Mietwohnung gesehen und nehmen mit dem Anbieter Kontakt auf. Doch eine Besichtigung ist nicht ohne weiteres möglich. Auch die Abwicklung ist recht kompliziert. Wir erklären, auf welche Falle Sie nicht hereinfallen dürfen. Rund um die Wohnungsanmietung und auch beim

Der Beitrag Immobilienportale: Betrug mit fingierten Angeboten für Mietwohnungen erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

]]>
Sie haben auf eBay Kleinanzeigen, Immobilienscout24 oder anderen Onlineportalen eine preisgünstige Mietwohnung gesehen und nehmen mit dem Anbieter Kontakt auf. Doch eine Besichtigung ist nicht ohne weiteres möglich. Auch die Abwicklung ist recht kompliziert. Wir erklären, auf welche Falle Sie nicht hereinfallen dürfen.

Rund um die Wohnungsanmietung und auch beim Kauf einer Eigentumswohnung werden Sie auf Onlineportalen schnell abgezockt. Dabei gehen die Betrüger recht trickreich vor. Wir haben in unserem ausführlichen Ratgeber die häufigsten Betrugsmaschen in Zusammenhang mit Immobilienanzeigen erklärt. Auch vor der Abzocke beim Kauf einer Immobilie haben wir in der Vergangenheit gewarnt. Wenn Sie eine Wohnung zur Miete oder zum Kauf suchen, dann sollten Sie unseren Ratgeber lesen, wie Sie die Abzocke bei der Wohnungssuche vermeiden.

Auf eBay Kleinanzeigen und anderen Anzeigenportalen werden Kunden seit geraumer Zeit mit einer Masche betrogen, die uns schon von anderen Produkten bekannt ist. Die Kriminellen haben die Masche nur auf die Wohnungssuche angepasst und versuchen, dort sehr trickreich abzuzocken. Dabei nutzen die Betrüger schamlos aus, dass es in einigen Ballungsgebieten wenig Wohnraum gibt und jeder froh ist, wenn er überhaupt ein Angebot bekommt.

So funktioniert die Wohnungs-Abzocke auf Immobilien-Portalen

Der Ablauf ist immer gleich. Zunächst wird beispielsweise über eBay Kleinanzeigen, Immobilienscout24 und anderen großen Portalen eine lukrative Wohnung inseriert. Nicht selten handelt es sich dabei um möblierte und stilvoll eingerichtete Unterkünfte. Der Preis ist weder überteuert noch zu günstig, weshalb diese Angebote zunächst kein Misstrauen bei Interessenten hervorrufen. Vermietet wird oft in Ballungsgebieten, wie im Raum München, Ingolstadt oder Stuttgart. Doch wie so oft, bekommt der Interessent keine Antwort und die Anzeige verschwindet nach einigen Tagen. „Wieder Pech gehabt“ denken die meisten und haken das Thema ab.

Und dann kommt die zweite Chance …

Doch das gehört alles zur Masche. Denn in den meisten Fällen übermitteln die Interessenten dem inserierenden Vermieter persönliche Daten. Dabei ist meist die E-Mail-Adresse oder mindestens die Handynummer. Und genau darauf haben es die Betrüger abgesehen. Denn einige Tage später kommt dann vom angeblichen Vermieter eine SMS oder E-Mail. Häufig wird bei dieser Betrugsmasche erklärt, dass der Vermieter im Ausland sitzt und die Wohnung noch zu haben ist. In den Nachrichten heißt es beispielsweise:

Wenn Sie immer noch Interesse haben, meine Wohnung in … zu mieten, kontaktieren Sie mich unter HanschkeChristine18@gmx.de

 

Bezüglich der Wohnung in der …., Für weitere Informationen kontaktieren Sie mich bitte per E-Mail: …

Weitere uns bekannte E-Mail-Adressen und Namen sind:

  • maragliano.giovanni6309@gmail.com

Anika Haller

  • Anika Haller (anika.haller80@gmail.com)
  • Anika Haller anika.haller80@outlokk.com)
  • Anika Haller (anika.anika80@outlook.com)

Weitere

  • Sally Howard <sallyhoward357@gmail.com>
  • Dr. Britta F <contact@med-b-consult.com>
  • Karl Suerger (arl.03gersu@gmail.com)
  • Christine Hanchke (Hanchke129.Cris@gmail.com)
  • Garay Rodriguez <garay@binz-grandhotel.de>
  • Filippa Olsen <filippaolsennn@gmail.com>
  • Arne Berger <arne.berger3@gmx.de>
  • Herbert Josef Keller <keller.josef1966@gmail.com>
  • ellen.brandeis@web.de
  • Christiane Gertrud Greven, christiane.gertrud.greven@gmail.com, Biberacher Str., in 72336 Balingen
  • Giovanni Maragliano, giovanni.maragliano091963@gmail.com
  • Lena Nordqvist, lenanordqvist76@gmail.com
  • Laura Bertazzini, LauraBertazini@hotmail.com
  • Arnd Bianca, arndbianca2011@gmail.com
  • Laura Bertazzini, +4915129812758, Viersener Str. 10, 50733 Köln
  • Sudok Oriensen, kudosoriensen@gmail.com
  • Birgit Huberta Elizabeth Brinkhuis <huberta67@outlook.com>, Schwägerichstraße 19, 04107 Leipzig
  • Marta Ferreiro Opazo <martitaop91@gmail.com>, Hammer Landstraße 30a/b/c, 20537 Hamburg
  • Adam Melker, melker.adama64@hotmail.com, adammelker@hotmail.com
  • Caspar Klinger, caspar.klinger@gmx.de
  • Dumke F. Diana, dumke.f.diana72@comcast.net
  • Monteils Phillipe Pierre Sylvain, gondoganjeofrey@gmail.com
  • Hammarstrom Hans <gondoganjeofrey@gmail.com>
  • Sven Smestad, smestadsven2@gmail.com, sven.smestad@gmail.com, svensme72@gmail.com, svensmestad@outlook.com
  • Jocelyne Trimboli, jo.tr001928822@gmail.com
  • Simonetta Eusebi, simonetta-eusebi@clubcenterit.com
  • Rosemarie Winkel, Winkel.Rosemarie@outlook.com
  • Marie Trimboli, cr.d0041928833@gmail.com,
  • Dr Ulrich Arhold, drulricharhold@swiss-smile.site
  • Daniel Ferdinand, danielferdinand875@gmail.com
  • Adam Melker, a.melker1964@hotmail.com
  • Carmen Isabel Del Valle Negrin Arteaga, car.men.art3ag4@gmail.com
  • Carlo Schweizer, Carlo.Schweizer@wohnung.email
  • Michaela.B.Trarbach, Michaela.B.Trarbach@outlook.de
  • Dass Harjeet Kaur, dasskaur11@protonmail.com, dkharjeet20@protonmail.com
  • Philip Purdy, contact@philip-purdy.com
  • TYRACH CHRISTINE HELGA, christine.h.tyrach@beste-bauingenieur.de
  • Monika Emma Kuijpers, monika.ema17@gmail.com
  • Bryan Grandin, bryan.grandin7@gmail.com
  • Helka Malinen, Helka_Malinen@gmx.de
  • NICLOT ANNE SOPHIE, sopnic7@gmail.com
  • Caroline Weber, Weber.Caroline71@outlook.com
  • Dr. Beatriz P G, support@who-europe.com, contact@europe-who.com, beatriz@who-med.com
  • Baetriz Gillon Paz, gillonpazb@gmail.com
  • Robert, robert-thess0002@web.de
  • Gerlem Dominique, gerlemdominique69@gmail.com
  • maximignatov3849@gmail.com
  • Anna Suarez, suarezanna122@gmail.com
  • Laura Abad, glauraabad@gmail.com
  • Caisa Hedlinger, caisahedlinger63@gmail.com
  • Hannah, hannah.rebecca.wagner@gmail.com
  • Sonja Tanriseven, seven.sonja74@gmail.com, sonjatanri1974@gmail.com
  • Anita Perrez, anita07perrez09@gmail.com
  • Katrin Kuivenhoven, kuivenhoven1969@gmail.com
  • Corinne Barbet, barbetcorinne15@gmail.com
  • Elina Grigoriadou, elinagrigoriadou25@gmail.com
  • Mark Watson, markwatson2873@gmail.com
  • Mark Hauser, hausermark@protonmail.com
  • Aurélie Fillion, aufillion@gmail.com
  • Alexander Georg Eder, eder@georg-alexander.com
  • Michaela Buschmann, michaela.t.buschmann@outlook.de
  • Kevin Roster, kevin.roster@gmx.de
  • Bugaj Liliana, bugajl@aldona.business
  • Heike-Karin, schneiderheike789@gmail.com
  • Daniel Pelayo Heredero, dani3l.pel4yo@gmail.com
  • Udo Held, Udo.Held@macdni.eu
  • Carmen Malet, carmen251662@gmail.com
  • Aurélie Fillion/Catrin Geier, a.ufil.l.i.on+osnabruck@gmail.com, Marie-Curie-Str. 7, Osnabrück
  • Grethe.Hertzog@web.de
  • steros@viee.eu
  • Anna Kristin Feller, AnnaKristinFeller@web.de
  • Juana Lazuero, juana1azu3r0@gmail.com, lazuero63juana@gmail.com, juanalazuer0@gmail.com
  • lazuerojuana1963@gmail.com
  • Lecomte Bernadette, bernadmte@gmail.com
  • maianne@gmx.de
  • Sharif Jannik, sharifi@jannik-de.com
  • Aleksandra Litmanen, aleksandra.litmanen@neste-group.com
  • Grethe.Hertzog@web.de
  • Regina Zauner <b.erna.dmt.e+krefeld@gmail.com>
  • Emma Philidor, emmaphilidor.77@gmail.com
  • Daniel Haner, dhaner@gmx.com
  • peterkruse58@gmail.com
  • Hans-Martin Pieper, Hans-Martin.Pieper@ott-t.email
  • Hellen Rodrigez <rodrigez.hellen619@gmail.com>
  • Andreas Peter Kruse <peterkruse58@xodilly.eu>
  • Liliana Bugaj <liliana@bugaj-aldona.de>
  • Dr. Monica S Naves, medic@naves-med.com, monica@naves-med.com
  • Anays Tirado Bacallao, 4nays.tir3ac4@gmail.com
  • Emma Sander, emma@hotelifa.de
  • Dr. Monica N., contact@monica-naves.com
  • Dr. Monika B., contact@who-britzwein.de, support@who-britzwein.de
  • Ruth Ulich, ruth.ulich0721@gmail.com
  • Georgiana Ratoi, georgiana.ratoi22@gmail.com
  • stegot@viee.eu, stereg@viee.eu, stepot@yiee.eu, steroh@viee.eu
  • t.garrit72@gmail.com
  • Brumund Angelique, brumund.angelique85@gmail.com
  • Karin Schneider, schneiderkarin6255@gmail.com
  • saaron1664@gmail.com
  • Eduard Smit, eduard.smit@vegan-vital-gluecklich.com
  • Eva Spurk, eva.spurk84@gmail.com
  • Tina Gunther, tinagunther25@gmail.com
  • Berg Beth, bergbethalle40@gmail.com
  • Dr. Ana, contact@who-int-support.com
  • Berthold Selig, Berthold_Selig@gmx.de
  • Camino Benavides, camino@zeiss.gmbh
  • Oriane Falvy, orianef23@gmail.com, orianef2.3+ludwigsburg@gmail.com
  • Jahnsen Lars-Johan, clasempertodaze1900@gmail.com
  • Antonia, 02antonia1466@gmail.com
  • Sabine Allweins, sabine.allweins1970@gmail.com
  • Dr. Tamara S., contact@tamara-med.com
  • Ana Puga, AnaPuga@web.de
  • Carlota, 2712carlota@gmail.com
  • Ana Truchado, ana.truchado87@gmail.com
  • Christian Nielsen, nielsenchristian@web.de
  • Rita Hagen, hagenrita62@easybuy24.online
  • van Hese Jacobus, vanhese63@protonmail.com
  • efaustine.97+innenstadt@gmail.com
  • Ana Isabel Sanz Rol, ana.sanz168@gmail.com, anaisabelsanzrol@gmail.com
  • Dr. Alissa G., contact@geduldig-medical.com
  • Katja Tamminen, katja.tamminen@neste-group.com
  • Timon Waldstein, timonwaldstein@gmx.de
  • Dr. Gabriele L. M., contact@mlak-medical.com
  • Dr. Manuela P., contact@manuela-medical.com
  • Dr. Karina D. F., contact@falk-medical.com
  • Dr. Daniela S., contact@daniela-medical.com
  • Dr. Karola F., contact@karola-medical.com
  • Sabine Heike Roth, contact@heike-medical.com
  • Sandra Schafer, Schafer.Sandra@outlook.com
  • Sabrina Callies, sabrina.callies89@outlook.de
  • Elsadat Daki, elsadatdaki79@freenet.de
  • Susanna Lahti, susannalahti1976@gmail.com
  • Sabine Allweins, sabine.allweins1970@gmail.com
  • Fabian Maurer, 8maurer@gmail.com, 7maurer@gmail.com
  • Christian Nielsen, n-christian49@web.de
  • Sophia Ladwig, amd451tech@hotmail.com
  • Tara Garritt, t.garrit72@gmail.com
  • Oldemeier Christine, christine.oldemeier11@web.de
  • Maier Bichler Silvia, maier.b.silvia1966@gmail.com
  • christian19491@web.de
  • Lorea Izaguirre, contact@loreaizaguirre.com
  • Emanuele, canini27emanuele@web.de
  • Muller SusannaBeate, susanabeat44@hotmail.com
  • Allan Ross, rossallan@groupltdross.com
  • Yolanda Gómez Guerrero, yolanda.gg183@gmail.com, yolanda.gg883@gmail.com
  • Rebeca Sanchez Gonzalez, reb3c4.s.gonz4lez@gmail.com
  • andreaee@gmx.com
  • Dr. Astrid W., contact@astrid-medical.com, contact@medic-weber.com
  • Carlota, 27icarlota@gmail.com
  • Dominique Lankamp, dominique.lankamp@outlook.com
  • walkernoel50@gmail.com
  • wilfredgbemi1@gmail.com
  • Luana125@gmx.de
  • meritixell01@gmail.com
  • dedorajessica@web.de
  • Børee, boree_g@web.de
  • Malte Heck, mheck2122@ds-pp.de
  • Patrizia.Milanesi@web.de
  • José Beltrán Reinoso, jose.b3l.reinoso@gmail.com
  • contact@sch-medical.com
  • Monica Herrero Serrano, herreromonica139@gmail.com
  • Karen Done, karen.done0760@gmail.com
  • Armin Lasch, lascharmin@gmail.com, lasch777@web.de, armin_lasch@web.de
  • Keith Watson, keithwatson25955@gmail.com
  • J Christiaan, 1962janssen@web.de
  • contact@bmed-consult.com
  • Claudia Zadran, claudiazadran40@hotmail.com
  • David Jenkins, david86jen@gmail.com
  • Dr. Jessica G., contact@g-med-consult.com
  • Dr. Barbara K., contact@medic-k-team.com
  • susanne holmgren, holmgrensusanne231@gmail.com
  • Dr. Sandra Kut, contact@kut-med.com

Ingrid Helm

  • helmingrid65@zcards.de
  • mail@helmingrid.de
  • ingridhelm65@gmail.com

Sally Howard

  • sallyhoward080@gmail.com
  • sallyhoward808@gmail.com
  • sallyhoward880@gmail.com

Christian Henkel

  • 6henkel@gmail.com
  • 7henkel@gmail.com

Christine Oldemeier

  • christine@ernaoldemeier.com
  • christine@oldemeier.email
  • christine.oldemeier11@web.de
  • christine.oldemeier12@web.de

Marianne Zech

  • mariannezech1985@gmail.com
  • edwbrst2009@gmail.com

Allan Ross

  • allan59ross@gmail.com
  • allan@groupltdross.com
  • allanr5988@gmail.com
  • ross5905allan@gmail.com

Lisa Morrison

  • lisamorrison235@gmail.com
  • isamorrison1978@hotmail.com
  • lisamorrison061978@gmail.com

Maria Cave

  • mardecav30@hotmail.com
  • mardeca32@hotmail.com
  • mardeca31@hotmail.com
  • mardeca34@hotmail.com
  • mardeca33@hotmail.com
  • mardeca36@hotmail.com
  • mardeca38@hotmail.com

David Jenkins

  • jenkins.david7777@gmail.com
  • davidjenkins2055@gmail.com
  • davidjenkins058@gmail.com

Martina Steiner

  • stmartina35@gmail.com
  • stmartina35+Ratzeburg@gmail.com
  • martinasn31@gmail.com
  • martinasn31+Osnabrueck@gmail.com

Ute Strauss

  • utestrauss78@gmx.de

Dr. Maria P.

  • medic@who-assist.com
  • contact@medics-who.com
  • maria@pilar-med.com
  • contact@who-pilar.com

Stephan Reiser

  • 7reiser@gmail.com, Ziegelofenweg 7, 67346 Speyer
  • 02reiser+lim@gmail.com
  • 02reiser@gmail.com
  • 7reiser+wai@gmail.com

Sabine Stellmacher

  • sabine.stellm8983@gmail.com
  • sabine.stell041982@gmail.com
  • sabine.stell061982@gmail.com
  • sabine_stellmacher8009@outlook.de
  • sabine.stellmacher05@outlook.de
  • stellmacher.sabine23045@gmail.com
  • sabine_stellmacher159@outlook.de
  • sabine_stellmacher21@outlook.de

Juliane Ibrisimovic

  • amd423tech@hotmail.com
  • amd422tech@hotmail.com, Drosselstraße 2, 22305 Hamburg
  • amd431tech@hotmail.com
  • amd426tech@hotmail.com
  • amd429tech@hotmail.com

Patricia Dodenhoff / Sophia Ladwig

  • amd451tech@hotmail.com
  • amd450tech@hotmail.com
  • amd459tech@hotmail.com

Marlene Willis

  • marlenewillis88@gmail.com
  • marlenewillis8@gmail.com
  • marlenewillis80@gmail.com

Brinkhuis Birgit Huberta Elizabeth

  • birgitbeth02@hotmail.com
  • brinkhub08@gmail.com
  • elizabethbirgit11@gmail.com, Ratinger Str. 44, 40213 Düsseldorf

Silvia B P

  • silvia@eur-medika.com, silvia@medics-eur.com, medic@sbp-meds.com

Angelina Poitevien

  • angelinapoitevien@hotmail.com
  • angelinapoitevien45@hotmail.com
  • angelinapoitevien46@hotmail.com
  • angelinapoitevien47@hotmail.com, Krefelder Wall 50, 50670 Köln
  • angelinapoitevien50@hotmail.com

Becker Marie

  • marie.becker13@web.de; Löwenstraße83a, 20251Hamburg
  • contact@mariebecker.vip, Sömmerringstraße 7, 60322Frankfurt

Amanda L G

  • amanda@medsfort.com
  • Amanda@amedgz.com
  • contact@asgmeds.com, Grüner Weg,  27432 Bremervörde
  • contact@eas-med.com, Meisenweg, 49549 Ladbergen
  • contact@kbsmed.com
  • amanda@eur-meds.com, Gärtnerstraße, 25469 Halstenbek

Gabriel Thomsen

  • 1thomsenn+bra@gmail.com
  • 4thomsenn@gmail.com, Weberstraße 2, 52064 Aachen; Weberstraße 2, 52064 Aachen
  • 9thomsen@gmail.com
  • 9thomsen+pfo@gmail.com, Pflügerstraße 21, 75175 Pforzheim
  • 6thomsen+sie@gmail.com
  • 80thomsen@gmail.com
  • 80thomsen+dar@gmail.com
  • 6thomsen+pad@gmail.com
  • 6thomsen@gmail.com
  • 6thomsen+acc@gmail.com, Aachen
  • 81thomsen@gmail.com, Marburg
  • gabpot@enginer.cc

Daniela Rees-Müller

  • <daniela.rees.m@gmail.com>, 18055 Rostock

Audrey-Martine Lonchamp, A.M Lonchamp

  • laudreyma+stuttgart@gmail.com
  • laudreyma+kreuzberg@gmail.com
  • laudreyma+bayreuth@gmail.com
  • laudreyma@gmail.com
  • laudreyma+lubeck@gmail.com
  • laudreyma+düsseldorf@gmail.com
  • laudreyma+ravensburg@gmail.com
  • laudreyma+gelsenkirchen@gmail.com
  • laudreyma+wilmersdorf@gmail.com, Wilmersdorf
  • laudreyma+hamburg@gmail.com
  • laudreyma+munchen@gmail.com
  • laudreyma+schleswig@gmail.com
  • laudreyma+osnabruck@gmail.com
  • laudreyma+aachen@gmail.com
  • momarti77+regensburg@gmail.com, Pollhofstraße 10-16, Soest
  • aulam97@gmail.com

Dr. Charles Randquist

  • dr.charles105randquist@gmail.com, Keplerstraße 1, 81679 München
  • dr.charles105randquist@gmail.com, Hildegardstr. 6, 80539 München
  • Dr.charles111randquist@gmail.com
  • dr.charlesrandquist55@gmail.com, Rheinstraße 7, 65185 Wiesbaden

Stephan Reichert

  • Stephan Reichert (reiichertstephan+ing@gmail.com, reiichertstephan@gmail.com)
  • Stephan Reichert (80reichert@gmail.com) vermietet angeblich Wohnung in 92637 Weiden, Behaimstraße 7
  • Stephan Reichert (stephan.reiic@gmail.com)
  • Stephan Reichert (85reichert+sin@gmail.com, 85reichert@gmail.com, 80reichert+wal@gmail.com)
  • Stephan Reichert (reiichertstephan+old@gmail.com) vermietet angeblich in Steubenstraße 28, 26123 Oldenburg
  • Stephan Reichert (stephan.reiic+boc.gmail.com) vermietet angeblich in Nobelstraße 9, 46399 Bocholt

James Flooks

  • James Flooks (jflooks2018@outlook.com), 01632241764 oder 01634467714, Wohnung in Hamburg
  • James Flooks (jamesflooks3@gmail.com), Kielstraße 17, 44145 Dortmund
  • James Flooks, flooksjames@gmail.com, 01634465144, 01634502269, Wohnung in Osnabrück

Wichtig: Bitte helfen Sie uns. Sie haben auch eine E-Mail oder SMS bekommen? Wir sammeln die Adressen unseriöser Geschäftemacher. Bitte senden Sie uns einen Screenshot der SMS und falls vorhanden weiteren Schriftverkehr an kontakt@verbraucherschutz.com, damit wir davor warnen können.

Häufig stimmt der nun schreibende Absender nicht mehr mit dem Namen des Inserates überein. Doch einige Nutzer können sich daran gar nicht mehr so genau erinnern und andere übergehen diese Unstimmigkeit einfach. Fakt ist: Den dubiosen Geschäftemachern kommt es genau darauf an. Sie wollen die Kommunikation weg von dem eigenen Nachrichtensystem der Portale hin zur E-Mail oder WhatsApp lenken. Denn dort wird die Kommunikation nicht mehr überwacht.

Besichtigung erst nach Vorkasse …

Jetzt wird es eigentlich auffällig. Trotzdem fallen immer wieder viele Menschen darauf herein. Der scheinbare Vermieter beginnt nun einen dubiosen Schriftverkehr an dessen Ende immer die Forderung nach Vorkasse in Form der Kaution und teils der ersten Monatsmiete steht. In den meisten Fällen ist der Vermieter dann plötzlich ins Ausland verzogen und managt die Wohnungsvermietung von dort. Die erste E-Mail nachdem Sie nach Erhalt der SMS Ihr Interesse bekundet haben könnte so lauten:

Guten tag ,

Es tut mir sehr leid für meine späte Antwort, aber ich hatte einige persönliche Probleme.
Mein Name ist Emma Sander, 31 Jahre alt und ich habe eine E-Mail mit Interesse an der Anmietung meiner Wohnung erhalten.
Es tut mir leid für diese späte Antwort. Ich arbeite den ganzen Tag, weil ich an einem großen Projekt von Prora Dune 7 in Binz / Deutschland beteiligt bin und müde nach Hause komme und vergesse, die Post zu überprüfen.
Die Wohnung wird ab dem 20 Juli zur Verfügung stehen, ruhig, verfügt über alle Einrichtungen und Hilfsmittel: TV, Parkplatz, Wäscherei, Klimaanlage, Highspeed-Internet, Haustiere sind erlaubt.
Das Apartment ist auf unbestimmte Zeit verfügbar, sdass Sie so lange bleiben können, wie Sie möchten. Es liegt in der Nähe von öffentlichen Verkehrsmitteln, Schulen, Cafés, Fitnessstudios und anderen Einrichtungen.
Die monatliche Miete beträgt 750 €. Wichtig sind auch die Nebenkosten (Wasser, Strom, Internet, digitales Fernsehen), die im Preis enthalten sind.
Die Wohnung ist mit allen notwendigen Geräten und Geräten ausgestattet. Das Objekt kann auch unmöbliert angemietet werden. In diesem Fall arrangiere ich die Möbel zum Sammeln und Aufbewahren.
Vielen Dank für Ihr Interesse und freuen uns auf eine zukünftige Zusammenarbeit und Freundschaft.

Josefstraße 26, Köln, 51143 | 3 Zimmerwohnung | 87,00 m² | 750 € |
IEs tut mir leid für mein schlechtes Deutsch. Englisch zu sprechen ist viel einfacher für mich.
Mit freundlichen Grüßen,
Emma Sander

 

Hallo,

Mein Name ist ….Ich bin gerade in Dublin-Ireland. Ich bevorzuge ein Gespräch in englischer Sprache.Aber wenn Sie wollen, können wir Deutsch sprechen.
The price of the monthly rent is 525 EUR ( includes all utilities costs(water,heating and electricity)and wohnung Kaution is 1.000 EUR .
I own the apartment and i left it, with my work for a 10- years contract in Dublin-Ireland,so I decided to rent it. The apartment is in perfect condition, no need for additional repairs what so ever. So, if you are interested in renting my apartment, please email me back for more details.

Best regards

Alternativ klingt die E-Mail auch so:

Hallo,

Mein Name ist Mimi Deliga und ich habe Ihre E-Mail mit Interesse an
der Vermietung meiner Wohnung von der …, 95447 Bayreuth erhalten.
Die Wohnung ist komplett möbliert, sauber und verfügt über alle
Einrichtungen und Einrichtungen: TV, Internet, Parkplatz, Klimaanlage,
Keller, Haustiere sind erlaubt. Die Miete beträgt 480€ / Monat und
die Kaution beträgt 1100 €. Jetzt lebe ich mit meiner Familie in
Spanien und die Wohnung ist für lange Zeit verfügbar. Bitte lassen Sie
es mich wissen, wenn Sie noch an meiner Wohnung interessiert sind,
damit ich Ihnen mehr darüber erzählen kann. Ich warte auf Neuigkeiten
von deiner Seite.

Freundliche Grüße, Mimi Deliga!

Ganz egal was Sie darauf antworten, erhalten Sie die nächste E-Mail in der Regel mit der Forderung der Vorauskasse. Diese wird mit kreativen Tricks über scheinbar tatsächlich existierende Anbieter abgewickelt. Fakt ist, auf Ihre konkreten Fragen werden Sie in der Regel keine individuelle oder befriedigende Antwort erhalten. Stattdessen kommt das Musterschreiben, was Sie zur Abgabe weiterer Informationen auffordert. Dieses könnte so lauten:

Hallo wieder,

Die Wohnungsbilder sind beigefügt!
Sie können die Wohnung für min mieten. 2 Monate und max. 10 Jahre, aber wir können den Vertrag verlängern. Die Wohnung ist voll möbliert, aber wenn Sie möchten, können Sie es unmöbliert mieten. Die Nebenkosten sind enthalten.
Wie ich Ihnen in meiner ersten E-Mail sagte, bin ich gerade mit meiner Arbeit beschäftigt. Bevor ich Deutschland verließ, hatte ich den Deal mit TripAdvisor Company vereinbart, sodass meine Anwesenheit nicht erforderlich ist. Die Schlüssel und alle benötigten Papiere sind bei uns versandbereit. Sie haben 3 Tage Zeit, um die Wohnung vor der Anmietung zu besichtigen. TripAdvisor beginnt mit der Lieferung der Schlüssel und des Vertrags an Sie, aber Sie müssen zuerst den Wert von 1 Mietmonaten (525 EUR) plus 1.000 EUR Kaution insgesamt (1,525 Euro) auf ihrem Konto hinterlegen. Wenn Sie dieses Geschäft abschließen möchten, loggen Sie sich bitte auf der Website www.tripadvisor.de/Rentals ein und senden Sie mir anschließend die folgenden Details:

Vollständiger Name und Adresse:
Lieferanschrift:
TripAdvisor Name:
Personalausweis oder Passkopie:

Nachdem ich Ihre Daten erhalten habe, leite ich sie an TripAdvisor weiter und fahre mit der Bestellung fort. TripAdvisor wird Sie mit allen Details kontaktieren, die Sie benötigen, um diesen Deal abzuschließen. Warten auf Ihre E-Mail mit den angeforderten Details.

Freundliche Grüße,

Auch Airbnb wird als vermeintlicher Anbieter für die Zahlung der Kaution und der ersten Miete gern genutzt.

Hallo …,

Die Wohnungs bilder sind beigefügt!
Sie können die Wohnung für min mieten. 2 Monate und max. 10 Jahre, aber wir können den Vertrag erneuern. Die Wohnung ist voll möbliert, aber wenn Sie möchten, können Sie es unmöbliert mieten. Die Nebenkosten 130 Euro (Gas / Strom / Telefon / Kabel / Internet / Parken / Heizung), und es auf unbestimmte Zeit. Wie ich Ihnen in meiner ersten E-Mail gesagt habe, bin ich gerade mit meiner Arbeit beschäftigt. Bevor ich Deutschland verließ, hatte ich den Deal mit Airbnb Company vereinbart, so dass meine Anwesenheit nicht notwendig ist. Die Schlüssel und alle benötigten Papiere sind in ihrem Besitz, bereit zur Lieferung. Sie werden 3 Tage Zeit haben, das Apartment zu besichtigen, bevor Sie es mieten. Airbnb wird die Lieferung für die Schlüssel und den Vertrag an Sie beginnen, aber zuerst müssen Sie den Wert von 1 Mietmonaten (480EUR) zuzüglich + 130 EUR Nebenkosten + 1.100 EUR Kaution Kaution (1.710Euro) auf Ihr Konto einzahlen … Die Kaution beträgt 1.100 EUR und du wirst es zurückbekommen,wenn du ausziehst (ich benötige eine 30-tägige Kündigung). In der Wohnung finden Sie einen Kühlschrank, einen Gefrierschrank, eine Waschmaschine, einen Trockner, ein Bügeleisen, einen Backofen, einen Toaster, eine Kaffeemaschine, Internetzugang und WLAN-Zugang.
Also, wenn Sie diesen Deal machen möchten, loggen Sie sich bitte auf der www.Airbnb.com Website ein, und danach senden Sie mir bitte die folgenden Details:

– vollständiger Name des zukünftigen Mieters;
– Aktuelle Adresse (Straße, Stadt, Land, Postleitzahl);
– Direkte Telefonnummer;
– Email;
– Ich brauche auch eine Kopie Ihres Personalausweises oder Reisepasses, um den Mietvertrag abzuschließen.

Nachdem ich Ihre Daten erhalten habe, werde ich sie an Airbnb weiterleiten und die Bestellung fortsetzen. Airbnb wird Sie mit allen Details kontaktieren, die Sie
benötigen, um diesen Deal abzuschließen. Warten Sie Ihre E-Mail mit den angeforderten Details.
Airbnb bietet Ihnen Rückgaberecht! Wenn du aus irgendeinem Grund die Wohnung nicht magst, sag es mir oder Airbnb und sie werden dir das Geld zurück schicken !!

Freundliche Grüße, Mimi Ludmila!

alternativ klingt der Text so:

Guten Abend,

Mein Name ist Stephan, ich bin der Eigentümer der Wohnung, die Sie besichtigen und mieten möchten. Details über die Wohnung: Sie besteht aus einem großzügigen Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche und Badezimmer (Bodenheizung) .
Ich muss erwähnen, dass die Wohnung genauso wie in den von Ihnen gesehenen Bildern aussieht.
Der Gesamtmiete 400 EUR pro Monat (Stromkosten,Heizkosten,Wasserkosten inbegriffen), die Wohnung ist mit Möbel vermietet (wenn Sie möchten, kann ich die Möbel entfernen) . Für das Mieten der Wohnung verlange ich eine Vorauszahlung für die ersten 2 Monate plus einen Kaution 800 + 200 = 1000 EUR (die Vorauszahlung bedeutet, dass Sie keine Miete in den ersten 2 Monaten zahlen werden). Ich vermiete die Wohnung, weil ich vor zwei Monaten einen Arbeitsvertrag als Energieberater für Unternehmen in Belgien bekommen habe. Da ich in Belgien für längere Zeite leben werde, habe ich entschieden, meine Familie dabei zu haben. Da die Wohnung in dieser Zeit leer bleiben wird, habe ich beschlossen, sie zu vermieten.
Aus der Vermietung der Wohnung möchte ich keinen großen Gewinn erzielen, deshalb ist der Mietpreis niedriger als die aktuellen Preise. Ich suche eine ernsthafte und zuverlässige Person, der ich die Wohnung anvertrauen kann.Ich habe einen Arbeitsvertrag in den Belgien für 10 Jahre. Die Wohnung kann für maximal 10 Jahre gemietet werden.
Wegen meines Berufs kann ich nicht für jeden Interessenten für diese Wohnung in die Heimat reisen. Deshalb habe ich mich dafür entschieden, das Geschäft durch Airbnb (www.airbnb.de/trust) so schnell wie möglich und sicher abzuschließen.
Wenn Sie einverstanden sind, die Wohnung zu sehen und zu mieten, senden Sie mir bitte:

Vorname:
Nachname:
Stadt/PLZ:
Telefonnummer

Sobald wir diese Details erhalten haben, können wir mit Airbnb fortfahren.kein Jobcenter.
Wohnung Adresse: …

Viele Grüße

Auch dieser Text ist üblich:

Ich bedenke, ich habe die richtige Wohnung für dich.
Die Wohnung hat 1 Schlafzimmer, 1 Badezimmern, 1 Wohnzimmer, 1 Küche, 1 Keller, 1 Terrasse-Garten 1 Parkplatz – Wohnungsgröße: 68m²

Bilder beigefügt.

Die Liegenschaft befindet sich in einer schönen Lage und ist sofort verfügbar, sauber und kurz- oder langfristig einsatzbereit.
In der monatlichen Miete sind Nebenkosten enthalten: Heizung, Strom, Gas, Wasser, Müll, Grundsteuer, Bauversicherung, Internet, Kabel-TV und Parkplatz.
Die Immobilie, die ich von meinem vor 2 Jahren verstorbenen Großvater geerbt habe und die ich für einen beliebigen Zeitraum (von 1 Monat bis 20 Jahre oder länger) vermieten möchte, kann auch unmöbliert angemietet werden.
Das Anwesen ist ausgestattet mit: Klimaanlage, Waschmaschine, Staubsauger, Föhn, Herd, Bügeleisen, Mikrowelle, Grill, Toaster, Mixer, Kühlschrank, Kaffeemaschine, LED-TV, DVD-Player usw.
Haustiere sind erlaubt, aber ich bitte Sie sicherzustellen, dass immer alles sauber ist. Ich möchte nicht reich werden, wenn ich die Wohnung miete. Ich bin daran interessiert, einen verantwortungsbewussten Mieter zu finden, der sich um die Immobilie kümmert.

Mein Name ist Janett Grotzke spanischer Herkunft und ich bin Ärztin. Ich habe mit meinem Mann Albert geheiratet und die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten. Wir leben jetzt in Madrid / Spanien und haben keine Pläne nach Deutschland zu ziehen. Aufgrund der Pandemiesituation arbeite ich viel als Arzt. Ich werde nach Deutschland reisen können, wenn ich sicher bin, dass ich einen ernsthaften Mieter gefunden habe.

Mein Anwalt wies mich an, die Firma AirBnb zu unserer Sicherheit zu verwenden.

Kennen Sie sich mit AirBnb (www.AirBnb.de) aus?

Wenn wir AirBnb nutzen, wird sich ein AirBnb-Agent innerhalb von 24 bis 48 Stunden mit Ihnen in Verbindung setzen, um die Wohnung zu inspizieren.
Wenn Sie die Wohnung genehmigen, nachdem Sie sie angesehen haben, werde ich nach Deutschland reisen, um den Mietvertrag abzuschließen.

Ich hoffe du kannst mir ein bisschen über dich erzählen. Ich muss auch wissen, wie lange du in meiner Wohnung leben willst.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Monika B.

https://www.who.int/

Im Anschluss wird über verschiedene Tricks die Kaution und die erste Monatsmiete einkassiert (Vorschussbetrug). Einen Schlüssel erhalten die Wohnungssuchenden natürlich nie. Und auch die inserierte Wohnung steht nicht zur Verfügung. Häufig wurden die Bilder aus anderen Immobilienportalen gestohlen.

Abwicklung über Agentur windsor-homes.co.uk

Immer häufiger verweisen die angeblichen Eigentümer der Wohnung auf einen Immobilienmakler, der unter windsor-homes.co.uk erreichbar ist. Sie sollen mit der Agentur Kontakt aufnehmen, sich dort registrieren und erhalten anschließend eine Rechnung über die erste Miete. Angeblich trifft sich nach der Bezahlung der Makler mit Ihnen vor Ort.

Wir raten davon ab, Kontakt mit dem vermeintlichen Makler aufzunehmen. Vermutlich handelt es sich bei dem Makler um eine betrügerische Webseite. Der Server der Webseite steht in Rumänien. Wir gehen davon aus, dass es sich um klassischen Vorschussbetrug handelt.

Wie können Sie sich vor dieser Betrugsart schützen?

Grundsätzlich helfen Ihnen bei der Beurteilung der Seriosität zunächst unsere Tipps für die Wohnungsvermietung. Außerdem ist wichtig, dass Sie auf Kleinanzeigenportalen immer die wichtigsten Grundsätze des Handelns beachten. Dazu gehört, dass Sie die Geschäfte immer persönlich abwickeln. Das bedeutet also, dass Sie sich vor Ort in der Wohnung treffen. Fernabsatzgeschäfte sind auf Kleinanzeigenportalen zu vermeiden, da es hierfür keinerlei Absicherung gibt. Lesen sie dazu auch unsere Tipps zum sicheren Kauf über eBay Kleinanzeigen. Zusätzlich raten wir zu folgenden Vorsichtsmaßnahmen:

  • Werden Sie misstrauisch, wenn sich Ansprechpartner ändern oder der eigentliche Kontakt plötzlich im Ausland oder nicht erreichbar ist.
  • Überprüfen Sie immer die Echtheit der Geschäftspartner. Prüfen Sie auf jeden Fall, ob es die handelnden Personen gibt. Lassen Sie sich nicht von zugesandten Ausweiskopien täuschen.
  • Leisten Sie keine Vorkasse ohne einen persönlichen Kontakt und überweisen Sie erst recht kein Geld auf ausländische Bankverbindungen.
  • Versenden Sie keine Kopien Ihrer Ausweise ohne einen persönlichen Kontakt zum Empfänger.
  • Bestehen Sie auf Telefonate oder ein persönliches Treffen. Betrüger meiden den persönlichen oder telefonischen Kontakt.
  • Achten Sie auf Kleinigkeiten. Werden Ihre konkreten Fragen nicht beantwortet, sollten Sie Abstand nehmen.
  • Gehen Sie vor Ort und sprechen Sie mit Nachbarn. Oft erfahren Sie dort, dass die Wohnung gar nicht vermietet wird.

Haben Sie das schon gesehen?

Hereingefallen und nun?

Falls Sie auf die Masche hereingefallen sind und Ihre persönlichen Daten übermittelt oder gar Geld im Voraus bezahlt haben, sollten Sie Anzeige bei der Polizei erstatten.  Leider können die übermittelten Daten nicht mehr zurückgeholt werden. Es ist möglich, dass diese von den Kriminellen für weitere Straftaten missbraucht werden. Deshalb sollten Sie in nächster zeit sehr wachsam sein.

Haben Sie Geld überwiesen und ist das erst wenige Stunden her, können Sie nach der Erstattung der Strafanzeige bei der Polizei möglicherweise bei Ihrer Bank einen Antrag auf Rücküberweisung stellen. Unter Umständen lässt sich das Geld so noch retten. Bei Überweisungen ins Ausland sind die Chancen deutlich geringer.

Wurden Sie beim Wohnungskauf auch schon betrogen?

Was haben Sie beim Wohnungskauf erlebt? Bitte berichten Sie uns in den Kommentaren unterhalb des Artikels von Ihren Erlebnissen und kommen Sie so mit unseren Lesern ins Gespräch.

Weitere Artikel zum Thema Trickbetrug:
Betrug mit Steam-Karten: Gewinntransport soll bezahlt werden (Update)

Gewinnversprechen gibt es schon seit mehreren Jahrzehnten. Früher wurden sie per Post verschickt und heute kommen sie per E-Mail oder Anruf. Leider fallen immer wieder ahnungslose Verbraucher auf die miesen Tricks der Betrüger herein. Besonders beliebt dien aktuell Gewinnspiele mit Steam-Karten. Wir erklären, was Ihr Gewinn und die Steam-Karten miteinander

187 comments
Vorsicht: Gefälschte Vodafone-Anrufe – nicht rangehen Aktuell: 080017361201

Verlängerung unserer Warnung: Seit längerer Zeit treiben windige Geschäftemacher ihr Unwesen und versuchen als Kundenservice von Vodafone an die Daten der Nutzer zu gelangen. Wir verraten Ihnen, unter welchen Rufnummern sich der angebliche Kundenservice meldet und was Sie am besten tun sollten, um gefälschte Vodafone-Anrufe abzuwehren. Heute hatte ich einen Anruf. Im

1.317 comments
mobile-de SMS E-Mail Kontakt Betrug
mobile.de & autoscout24.de: SMS für Kontaktaufnahme per E-Mail ist Betrugsversuch

Haben Sie auch eine SMS oder Nachricht von einem Kaufinteressenten bekommen und sollen ihm per E-Mail antworten oder weitere Bilder senden? Dabei könnte es sich um eine Betrugsmasche handeln. Wir warnen vor Betrügern auf den Anzeigenmärkten autoscout24.de sowie mobile.de/mobile.at und erklären die Maschen der Vorschussbetrüger. Betrüger sind seit längerer Zeit

410 comments
Falscher Rechtsanwalt ergaunert 10.000 Euro – Polizei bittet um Mithilfe

Eine 88-jährige Rentnerin wurde um 10.000 Euro erleichtert. Durch einen Trickbetrug per Telefon wurde die Dame hereingelegt. Die Polizei bittet jetzt per Öffentlichkeitsfahndung um die Mithilfe der Bürger. Trickbetrügereien funktionieren am Telefon vor allem bei älteren Menschen gut. Das zeigt der bekannte Enkeltrick. Aber auch Anrufe im Namen der Polizei

0 Kommentare
Anruf von Notariat Bertelsmann und Partner: Gewinn-Nachricht ist Betrug – Telefonbetrug

Immer wieder fallen Menschen auf Trickbetrug per Anruf herein. Mit diversen Telefonnummern ruft ein Notariat Bertelsmann & Kollegen oder Notariat Lindenmaier wegen einem Gewinn an. Es geht um ein Gewinnspiel und Ihren Gewinn, über den der Notar informiert. Doch das ist Betrug. Telefonbetrüger sind mindestens genauso erfolgreich wie Fakeshopbetreiber. Immer

204 comments

Der Beitrag Immobilienportale: Betrug mit fingierten Angeboten für Mietwohnungen erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

]]>
https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/ebay-kleinanzeigen-betrug-mit-fingierten-wohnungsangeboten-fuer-mietwohnungen/feed/ 145
munkeltech.de: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/munkeltech-de-vorsicht-fakeshop-ihre-erfahrungen/ https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/munkeltech-de-vorsicht-fakeshop-ihre-erfahrungen/#respond Fri, 15 Jan 2021 10:13:42 +0000 https://www.verbraucherschutz.com/?p=60180 In dem Onlineshop munkeltech.de bekommen Sie preisreduzierte Computer und Zubehör. Als Neukunde gibt es sogar noch einmal 15 Euro Rabatt. Handelt es sich in dem Webshop wirklich um Schnäppchen oder werden Sie hier abgezockt? Wir haben die Fakten. Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie

Der Beitrag munkeltech.de: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

]]>
In dem Onlineshop munkeltech.de bekommen Sie preisreduzierte Computer und Zubehör. Als Neukunde gibt es sogar noch einmal 15 Euro Rabatt. Handelt es sich in dem Webshop wirklich um Schnäppchen oder werden Sie hier abgezockt? Wir haben die Fakten.

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgt der Onlineshop munkeltech.de für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop oder einen Fakeshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Welche Probleme gibt es auf munkeltech.de?

Aufgrund unserer Sicherheitsanalyse gehen wir davon aus, dass dieser Onlineshop keine Ware liefert. Es ist vollkommen unbekannt, wer für den Webshop verantwortlich ist und wie Sie diese Person erreichen können.

Faktencheck für munkeltech.de
  • Die im Impressum angegebene MunkelTech LTD existiert nach unseren Recherchen nicht. Sie ist vermutlich frei erfunden. Sie wissen daher nicht, bei wem Sie einkaufen und wem Sie Ihr Geld senden.
  • Das Impressum ist fehlerhaft und entspricht nicht den deutschen Rechtsnormen.
  • Auf der gesamten Webseite ist keine Telefonnummer zu finden, unter der der Onlineshop erreichbar ist.
  • Die angegebene Telefonnummer 0800555214114 ist nicht vergeben.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen. Damit übernehmen Sie das vollständige Risiko.
  • Beworbene Zahlungsarten stehen an der virtuellen Kasse nicht zur Verfügung.
  • Auf der Webseite sind Fehler zu finden, die sonst nur Fakeshops passieren.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem Fakeshop nicht. Denn unabhängig von dem verlorenen Geld geben Sie dem Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.

Unser Fazit zu munkeltech.de

Da Sie bei munkeltech.de keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf auf Vorkasse ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um einen Fakeshop handelt. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diesen Onlineshop überhaupt betreibt und für munkeltech.de verantwortlich ist.

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir erklären konkret, was Sie nach dem Einkauf und der Bezahlung im Fakeshop tun können, um Ihr Geld zurückzubekommen. Ganz wichtig

70 comments

Widerrufsrecht im Fakeshop

Viele Leser fragen uns, ob Sie den Kaufvertrag im mutmaßlichen Fakeshop widerrufen sollen. Grundsätzlich ist das möglich, jedoch wenig aussichtsreich. Da es das Unternehmen im Falle eines Fakeshops nicht gibt, gibt es auch keinen Kaufvertrag. Hinzu kommt, dass die betrügerischen Onlineshops auf den Widerruf des Kaufvertrages in der Regel nicht reagieren. Geld wird natürlich auch nicht erstattet. Schaden kann ein vorsorglicher Widerruf jedoch nicht, vor allem für den Fall, dass es sich doch um keinen Fakeshop handelt. Weitere Informationen zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Widerrufsrecht.

Ihre Erfahrungen mit munkeltech.de

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf munkeltech.de eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an kontakt@verbraucherschutz.com. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Haben Sie diese Videos schon gesehen?

Ich habe in einem Fakeshop bestellt, aber noch nicht bezahlt. Was nun?

Wenn Sie in einem Fakeshop zwar bestellt, aber das Geld noch nicht überwiesen haben, dann hatten Sie wohl gerade noch einmal Glück. Sie sollten natürlich auch nicht überweisen. Brechen Sie die Kommunikation einfach ab und ignorieren Sie die E-Mails mit Zahlungsaufforderung. Nach einem Einkauf in einem Fakeshop ist kein Widerruf nötig, da es den Onlineshopbetreiber nicht gibt. Zudem sind E-Mails oft gar nicht zustellbar.

Sollten Sie im Rahmen des Kaufprozesses Ihre Kreditkartendaten in einem Fakeshop eingegeben haben, dann sollten Sie die Kreditkarte schnellstmöglich sperren lassen. Außerdem raten wir dazu, dass Sie unverzüglich Anzeige bei der Polizei erstatten.

Was ist mit Ihren Daten, wenn Sie in einem Fakeshop bestellt haben?

Diese Fragen stellen sich immer mehr Verbraucher. Zu Recht, denn bei Ihrer Bestellung übermitteln Sie einige persönliche Daten. Diese können von den Kriminellen missbräuchlich für weitere Straftaten verwendet werden. Leider lassen sich die einmal übermittelten Daten nicht zurückholen oder gar löschen. Sie können selbst nichts tun. Wir empfehlen, dass Sie die nächsten Monate und Jahre wachsam sind und auf Unregelmäßigkeiten schnell regieren.

Ich habe in einem Fakeshop eingekauft. Kann ich sofort Anzeige erstatten?

Einige Verbraucher merken bereits kurz nach dem Kauf, dass etwas nicht stimmt. Unter Umständen haben Sie sich auch im Internet informiert und sind auf den Fakeshop-Verdacht gestoßen. Aber können Sie schon Anzeige erstatten, obwohl es sich erst um einen Fakeshop-Verdacht handelt? Oder müssen Sie abwarten, ob Ware kommt? Die Antwort ist einfach: Sie können sofort Strafanzeige bei der Polizei erstatten. Es genügt, wenn ein Anfangsverdacht vorliegt. Bis zu einer möglichen Verurteilung durch ein Gericht, wird aufgrund der Unschuldsvermutung immer von einem Verdacht gesprochen. Das gilt auch dann, wenn die Indizien eigentlich klar darauf hinweisen. Tipp: Oft ist die Strafanzeige von Vorteil, wenn Sie das Geld über Ihre Bank zurückrufen zu lassen.

Es wird von einem Fakeshop-Verdacht gesprochen. Handelt es sich nun sicher um einen Fakeshop?

Wir sprechen in den meisten Fällen von einem Verdacht, auch wenn im Grunde teils klar ist, dass es ein Fakeshop ist. Das ist für manchen Leser unverständlich, hängt jedoch mit dem Presserecht zusammen. Wir möchten und dürfen niemanden vorverurteilen. Vielmehr geben wir Ihnen die richtigen Fakten an die Hand, um selbst entscheiden zu können, ob Sie einkaufen oder nicht. Und wenn Sie per Vorkasse bezahlen sollen, dann raten wir zu besonders großem Misstrauen.

Warum sind Webshops noch online, wenn sie bereits als Fakeshop bekannt sind?

Leider ist es nicht so einfach eine Webseite vom Netz zu nehmen. Dafür gibt es viele Gründe. Zunächst müssen zu dem jeweiligen Onlineshop erst einmal genügend Anzeigen von Geschädigten vorliegen. Leider erstatten viele Opfer keine Anzeige, sodass der Vorfall den Strafverfolgungsbehörden gar nicht bekannt wird. Erstatten Sie deshalb als Geschädigter in jedem Fall Anzeige bei der Polizei, was auch online möglich ist. Hinzu kommt, dass die Onlineshops häufig aus dem Ausland betrieben werden. Deutsche Behörden haben auf Unternehmen im Ausland leider keinen direkten Zugriff, weshalb der Webshop häufig online bleibt.

Diese Fakeshop-Meldungen sollten Sie auch kennen:
baumarkt-rehm.de: Wie seriös ist der Online-Baumarkt? Ihre Erfahrungen

Auf der Webseite baumarkt-rehm.de bekommen Sie jede Menge Baumarkt-Artikel, um Ihre eigene Wohnung oder das Haus aufzumotzen oder zu renovieren. Fraglich ist nur, ob Sie als Heimwerker auch Ware erhalten. Nach unseren Recherchen gibt es

0 Kommentare
munkeltech.de: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen

In dem Onlineshop munkeltech.de bekommen Sie preisreduzierte Computer und Zubehör. Als Neukunde gibt es sogar noch einmal 15 Euro Rabatt. Handelt es sich in dem Webshop wirklich um Schnäppchen oder werden Sie hier abgezockt? Wir

0 Kommentare
der-eckmarkt.com: Vorsicht Fakeshop-Verdacht! Ihre Erfahrungen

Jede Menge Elektronik zum Sonderpreis erhalten Sie in dem Onlineshop unter der-eckmarkt.com. Fraglich ist, ob der Webshop seriös ist und die Ware geliefert wird. Schließlich gibt es einige Ungereimtheiten, die auf einen Fakeshop hindeuten. Einkaufen und

0 Kommentare
weber-xxl.de: Wie seriös ist der Onlineshop?

Unterhaltungselektronik bekommen Sie in dem Onlineshop weber-xxl.de. Aber bekommen Sie die bestellte Ware tatsächlich? Das fragen auch unsere Leser. Deshalb haben wir uns den Onlineshop einmal genauer angesehen. Und wir sind auf Ungereimtheiten gestoßen. Einkaufen und

3 comments
techswap.de: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen

In dem Onlineshop techswap.de bekommen Sie von reduzierten Spielkonsolen über Heimelektronik bis zu Computer-Zubehör jede Menge Sonderangebote. Fraglich ist nur, ob die bestellte Ware auch geliefert wird. Unser Sicherheitscheck zeigt, dass es den Betreiber des

0 Kommentare

Der Beitrag munkeltech.de: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

]]>
https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/munkeltech-de-vorsicht-fakeshop-ihre-erfahrungen/feed/ 0
Warnung: Hier drohen hohe Streaming-Rechnungen und Ärger – nicht zahlen – Aktuell: Beroplay.de https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/warnung-hier-drohen-hohe-streaming-rechnungen-und-aerger-nicht-registrieren/ https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/warnung-hier-drohen-hohe-streaming-rechnungen-und-aerger-nicht-registrieren/#comments Fri, 15 Jan 2021 09:55:25 +0000 https://www.verbraucherschutz.com/?p=19617 Sie möchten einen Kinofilm auf Ihrem Computer oder einem Smartphone anschauen? Dann könnten Sie bei einer Suche auf dubiose Streaming-Anbieter stoßen. Diese versuchen Sie mit fiktiven Webseiten und gefälschten Identitäten in eine Kostenfalle zu locken.

Der Beitrag Warnung: Hier drohen hohe Streaming-Rechnungen und Ärger – nicht zahlen – Aktuell: Beroplay.de erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

]]>

Sie möchten einen Kinofilm auf Ihrem Computer oder einem Smartphone anschauen? Dann könnten Sie bei einer Suche auf dubiose Streaming-Anbieter stoßen. Diese versuchen Sie mit fiktiven Webseiten und gefälschten Identitäten in eine Kostenfalle zu locken. Vor allem Kinder und Jugendliche sind besonders gefährdet. Denn auf den ersten Blick ist der Betrug nicht erkennbar.

Wir haben schon häufiger vor mysteriösen Streaming Plattformen gewarnt, die in den letzten Monaten wie Pilze aus dem Boden schießen. Dabei unterscheiden sich die Plattformen lediglich in der URL und teils in dem angegebenen Anbieter im Impressum. Das Design der Webseiten ist nahezu identisch. Alle haben gemeinsam, das kurz nach der Anmeldung eine Rechnung folgt. Angeblich hat der Nutzer ein Abo für die Nutzung der Streaming-Webseite abgeschlossen. Und tatsächlich, wer genau liest kann das auch erkennen. Dennoch scheint es sich bei diesen Angeboten um betrügerische Offerten zu handeln.

Die Onlineportale richten sich überwiegend an deutschsprachige Nutzer und bieten für Filmliebhaber genügend Stoff für einen gemütlichen Kinoabend auf der Couch. Neben einigen aktuelleren Filmen wie „Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe“ sind in der Onlinevideothek auch ältere Streifen bis in das Jahr 2003 zu finden. Nach Angaben der Portale können alle Filme vollkommen legal angesehen werden. Diese Portale sind uns bisher bekannt:

Wichtig: Die genannten Firmen sind teils tatsächlich existent. Allerdings werden die Firmennamen missbräuchlich genutzt. Die echten Firmen haben mit dem Betrug nichts zu tun.

  • Barplay.de (BAR MEDIA LIMITED, info@barplay.de, Telefon: +49 1522 237 40 63, 25.12.2020)
  • BaruPlay.de (BARU UK LIMITED, Telefon: +49 (0) 6782-8099610, info@baruplay.de)
  • beeflix.de (BEE DIGITAL LIMITED, info@beeflix.de, Telefon 01525/6470030, 15.04.2020)
  • BenoFlix.de (OXACUS LTD, info@benoflix.de, Telefon 015236184020)
  • Beroplay.de (BERO LIMITED, info@beroplay.de, Telefon: +4915222458981, 08.01.2021)
  • BigUsenet.de (USENET SERVICES LIMITED, info@bigusenet.de, Telefon: +49 1522 237 40 63, 08.12.2020)
  • blauplay.de (BLAUBACH FILMS LIMITED, info@blauplay.de, Telefon: 015236818876, 08.08.2020)
  • bodaflix.de (BODA SERVICES LIMITED, info@bodaflix.de, 015236811925, 05.05.2020)
  • bodoplay.de (BODOLI LTD, info@bodoplay.de, +4915236818677, 28.07.2020)
  • boflix.de (GABRAN CONSULTING SERVICES LIMITED)
  • boplay.de (FILM AID LIMITED, info@boplay.de, Telefon: +49 1525 297 81 84)
  • bugaflix.de (BUGA LIMITED, info@bugaflix.de, Telefon +4915256470437, 20.04.2020)
  • bumaplay.de (BUMA LIMITED, info@bumaplay.de, Telefon: +49 1523 681 88 76, 10.08.2020)
  • bogoplay.de (BOGA IT LIMITED, info@bogoplay.de, +4915236818876, 29.07.2020)
  • Bullplay.de (BULLS GROUP LTD, info@bullplay.de, Telefon: +49 1523 681 88 76, 27.07.2020)
  • buroflix.de (BURO SERVICES LIMITED, info@buroflix.de, 26.03.2020)
  • choflix.de (CHO AND LEE LTD)
  • cloudflix.de (CLOUD MARKETING LTD, info@cloudflix.de, 015256556902, 12.06.2020)
  • dagaflix.de (DAGATECH LIMITED)
  • Daplay.de (YAGABEE LIMITED, info@daplay.de, Telefon: +49 1525 297 81 84)
  • deepflix.de (DEEP MEDIA LTD, info@deepflix.de)
  • dekaflix.de (DEKA GLOBAL LIMITED, info@dekaflix.de, 015236811337, 15.05.2020)
  • domoplay.de
  • donflix.de (DON FATWA LTD, info@donflix.de, Telefon: 015238297721, 19.08.2020)
  • doroplay.de (DOROOD LTD, info@doroplay.de, Telefon: +49 1523 829 77 21, 05.08.2020)
  • duckflix.de (DUCK MEDIA LTD, info@duckflix.de)
  • dudoplay.de (DUDAM LTD, info@dudoplay.de, Telefon: 015236818876, 08.08.2020)
  • dugoflix.de (DUGO LTD, info@dugoflix.de, 11.04.2020)
  • ebaflix.de (EBA SERVICES LIMITED)
  • edelflix.de (EDELOM SERVICES LTD, info@edelflix.de, 015256556886, 26.05.2020)
  • edofilms.de (EDOHOMES LIMITED)
  • edyflix.de (EDY PRO LTD)
  • embaflix.de (EMBAGGO LTD, info@embaflix.de, Telefon 015256470437, 14.04.2020)
  • everflix.de
  • faroflix.de (FARO LONDON LIMITED, info@faroflix.de, Telefon: 015236811359, 29.04.2020)
  • felastream.de (FELA GROUP LIMITED)
  • fileusenet.de (USENET SERVICES LIMITED, info@fileusenet.de, Telefon: +49 1522 237 40 63, 18.12.2020)
  • Filmaba.de (MABA LTD)
  • filmara.de
  • fineflix.de (FINE BONE LIMITED, info@fineflix.de, 015236811359, )
  • flipflix.de (FLIPE SERVICE LTD, info@flipflix.de, 015256556886, 13.05.2020)
  • folgflix.de (FOLGEN SERVICES LTD, info@folgflix.de, +49 1523 681 13 37, 28.05.2020)
  • FOMOPLAY.de (FOMO FILMS LIMITED, info@fomoplay.de, Telefon: +49 (0) 6782-8099610, 12.01.2021)
  • FoxUsenet.de (USENET SERVICES LIMITED, info@foxusenet.de, Telefon: +49 1522 237 40 63, 08.12.2020)
  • gabaflix.de (GABA LTD, info@gabaflix.de, 01.04.2020)
  • gaboflix.de (GABO LTD, info@gaboflix.de, Telefon 015256470437, 20.04.2020)
  • gagaplay.de (OXACUS LTD., info@gagaplay.de, Telefon 015236184020, 14.07.2020)
  • galoflix.de (GALON FILMS LIMITED, info@galoflix.de, 26.03.2020)
  • gamoflix (GAMO SERVICES LTD, info@gamoflix.de)
  • gauflix.de (MEDIA GAUGE LIMITED, info@gauflix.de)
  • geraflix.de
  • gigausenet.de (USENET SERVICES LIMITED, Telefon: +49 1522 237 40 63, info@gigausenet.de, 19.12.2020)
  • giroflix.de (GIRO SERVICES LTD, info@giroflix.de)
  • Gloflix.de
  • GoFilme.de (GOLAN FILMS LIMITED)
  • Gogflix.de (GOGAMA LIMITED, info@gogflix.de, Telefon: 015256263566, 30.06.2020)
  • gogomovies.de (GOGO GROUP LTD)
  • gonnaflix.de (GONZO MEDIA LTD, info@gonnaflix.de)
  • GuloPlay.de (GULATI LTD, info@guloplay.de, Telefon: +49 1525 297 81 84, 07.12.2020)
  • heloplay.de (HELO LTD, info@heloplay.de, Telefon: +4915236818677, 09.07.2020)
  • heroflix.de (HERO APPS LTD, info@heroflix.de, Telefon 01525/6470007, 14.04.2020)
  • hitflix.de (HIT MEDIA LTD, info@hitflix.de)
  • hubflix.de (HUB 107 LIMITED, info@hubflix.de, +49 1523 618 40 20, 14.07.2020)
  • iceflix.de (ICE MEDIA ONLINE LTD, info@iceflix.de, 01.04.2020)
  • joyflix.de (JOY MEDIA LIMITED, info@joyflix.de, 30.03.2020)
  • jubaflix.de (JUBAIFU LIMITED)
  • judoplay.de (JUDO UK LTD, info@judoplay.de)
  • justfilme.de (JUST FILMS LIMITED)
  • kamaflix.de (KAMA ONLINE LTD, info@kamaflix.de, Telefon: +4915256556913, 29.06.2020)
  • kinobay.de (MEDIA CLOUD LIMITED) (Offline)
  • kinodex.de (DEX SERVICES LIMITED)
  • kinogogo.de (MADDY FILMS LTD)
  • KinoYama.de (YAMA LIMITED) (Offline)
  • Koboplay.de (KOBA SOLUTIONS LTD)
  • labaflix.de (LABALDI LTD, info@labaflix.de)
  • leloflix.de (LELO GROUP LIMITED, info@leloflix.de, 09.04.2020)
  • linaflix.de (LINACRE LTD)
  • linflix.de (LINS DIGITAL MEDIA LTD, info@linflix.de, Telefon +4915256470007, 20.04.2020)
  • limeflix.de
  • loboplay.de (LOBO FILMS LTD, info@loboplay.de, Telefon: +49 1523 681 88 76, 03.08.2020)
  • lofoflix.de (LOFOTON NORGE LTD)
  • logaflix.de (LOGA LTD, info@logaflix.de, Telefon 015236698773, 14.04.2020)
  • lolastream.de (LOLA DAY LTD)
  • LoloPlay.de (LOLOJO LTD, info@loloplay.de, Telefon: +49 1522 237 40 63, 08.12.2020)
  • lomaflix.de (LOMA LIMITED, info@lomaflix.de, 09.04.2020)
  • LomoFlix.de (info@lomoflix.de, 09.07.2020)
  • lookflix.de (LOOK MEDIA LTD, info@lookflix.de)
  • losflix.de
  • lunaplay.de (LUNA GRAY LIMITED, info@lunaplay.de)
  • Madaplay.de (MADAGILE LTD)
  • madofilms.de (MAD FILMS LIMITED)
  • Maflix.de (MA SERVICES LIMITED, info@maflix.de, 015256263566, 30.06.2020)
  • mainflix.de (MAINSTREAM FILMS LTD, info@mainflix.de, 29.03.2020)
  • Maloflix.de (Abel Limited, info@abel-inkasso.eu, 08.06.2020)
  • mangoflix.de (MANGO BOX LIMITED, info@mangoflix.de, 015256556902, 09.06.2020)
  • Manoplay.de (MANO GROUP LIMITED, info@manoplay.de)
  • maroflix.de (MAROCKA LTD, info@maroflix.de, 015256556913, 05.06.2020)
  • Mauflix.de (MAUBI LIMITED, 20.04.2020)
  • Maneflix.de (MANE SERVICES LTD, info@maneflix.de)
  • ManuFlix (MANU SERVICES LTD, info@manuflix.de, 015236811359, 03.05.2020)
  • Manyflix.de (MANY SERVICES LIMITED)
  • Medplay.de (MED GLOBAL LTD, info@medplay.de, Telefon: +49 1522 245 89 81, 25.12.2020)
  • megausenet.de (USENET SERVICES LIMITED, info@megausenet.de, Telefon: +49 1522 237 40 63, 21.12.2020)
  • meinflix.de (KINO LONDON LIMITED, info@meinflix.de, Telefon: 015236811359, 30.04.2020)
  • Mesflix.de (MESAC LTD, 34 Waldron Drive, Oadby, Leicester, England, LE2 4PJ, 29.05.2020)
  • Mimoplay.de (MIMO GLOBAL LTD, info@mimoplay.de, Telefon: 015236818876, 06.08.2020)
  • Miniflix.de (MINIFILMS LIMITED, info@miniflix.de, 26.03.2020)
  • Mobaplay.de (MOBABS LTD, info@mobaplay.de, Telefon: +49 1523 829 77 21, 19.08.2020)
  • mooflix.de (MOO DIGITAL LTD, info@mooflix.de, Telefon 01525/6470007, 14.04.2020)
  • MooPlay.de (MOO DOOS LTD, info@mooplay.de, Telefon: +49 (0) 6782-8099610, 28.12.2020)
  • moroplay.de
  • Mostflix.de (ALGO NOVO LIMITED, info@mostflix.de, Telefon: +49 1525 655 69 13, 15.06.2020)
  • moviedad.de (AJD MOVIE LTD)
  • moviedo.de (MOVIE DOG LIMITED)
  • movieshub.de (GOGO KENT LIMITED)
  • moviesta.de
  • Movoplay.de (MOVO GROUP LTD, info@movoplay.de)
  • Mulaflix.de (MULA SOLUTIONS LTD, info@mulaflix.de, Telefon: +49 1523 681 81 95, 29.06.2020)
  • mumuplay.de (Mum Fun LTD)
  • myusenet.de (USENET SERVICES LIMITED, info@myusenet.de, Telefon: +49 1525 298 19 85 / EWEKA LTD, info@eweka.co.uk)
  • Netoplay.de (NETO LIMITED, info@netoplay.de, Telefon: +49 1522 245 89 81, 18.12.2020)
  • nexaflix.de (NEXA HOLDINGS LTD, info@nexaflix.de, 015256556908, 16.06.2020)
  • ninjaflix.de (NINJA MEDIA LTD, info@ninjaflix.de)
  • nodaflix.de (NODAL FILMS LTD, info@nodaflix.de, Telefon 015256470030, 14.04.2020)
  • nonaplay.de (NONA FILM LTD, info@nonaplay.de, Telefon: +49 1523 837 00 39, 05.08.2020)
  • novaflix.de (NOVA BING LIMITED, info@novaflix.de, 015256556902, 09.06.2020)
  • Novoflix.de (ALGO NOVO LIMITED, info@novoflix.de, Telefon: +49 1525 626 35 66, 15.06.2020)
  • noxflix.de (NOX FILMS LIMITED, info@noxflix.de, Telefon: +49 1523 669 87 38, 05.08.2020)
  • nunuplay.de (NUNUM LTD, info@nunuplay.de, 015238370039, 22.07.2020)
  • NurFlix.de (NUR SERVICES LIMITED)
  • ogofilms.de (OGON LTD)
  • OkFlix.de (CLICK FLIX LTD)
  • omegaflix.de (OMEGA FILMS LTD, info@omegaflix.de, +49 1525 655 69 08, 28.05.2020)
  • Pandaflix.de (PANDA FILM LTD, info@pandaflix.de, +49 1525 655 69 08, 28.05.2020)
  • paraflix.de (PARO GROUP LIMITED)
  • playada.de (WILLEY CONSULTANCY LTD)
  • PlayAga.de
  • PlayBat.de (BATHOS MEDIA LIMITED, info@playbat.de, Telefon: +49 1525 298 19 81, 10.11.2020)
  • playbate.de (BATELO LTD, info@playbate.de, Telefon: 015222183473, 07.10.2020)
  • Playbeno.de (BENO MARKETING LTD, 015223080582)
  • playbobo.de (BOBOMAX LIMITED, info@playbobo.de, Telefon: 015202161123, 10.09.2020
  • playbod.de (BODA SERVICES LIMITED, info@playbod.de, Telefon: 015202161123, 07.09.2020)
  • playbodo.de (BODOMO LIMITED, info@playbodo.de)
  • Playbogo.de (03.11.2020)
  • playcine.de (BS FILMS SERVICES LIMITED, info@playcine.de, Telefon: 015201362518, 13.08.2020)
  • playda.de (MOVIEBOX MEDIA LTD, info@playda.de, Telefon: 015222183521, 23.09.2020)
  • playdad.de ( info@playdost.de)
  • PlayDax.de (DAX GROUP LTD, info@playdax.de, Telefon: +49 1522 218 35 21, 16.09.2020)
  • Playdel.de (DELISH FILMS LIMITED, info@playdel.de, Telefon +49 1525 298 19 87)
  • Playder.de (AK FILM SERVICES LTD, info@playder.de, Telefon: +49 1520 136 25 18, 26.08.2020
  • Playdist.de (04.11.2020)
  • playdomo.de (DOMORE LIMITED, info@playdomo.de, Telefon: 015223080582, 26.08.2020)
  • playdon.de (DONMAR FILMS LIMITED, info@playdon.de, Telefon: 015203993759, 25.08.2020)
  • playdoro.de (DORON MEDIA LTD, info@playdoro.de, Telefon: +49 1525 298 20 36, 09.11.2020)
  • playdost.de
  • playdoyo.de (DOYO LTD, info@playdoyo.de, Telefon: +49 1525 298 19 87, 13.11.2020)
  • playfer.de (FERDS MEDIA LIMITED, info@playfer.de, Telefon: +49 1522 219 06 98, 25.09.2020)
  • playgera.de (GERAS LIMITED, info@playgera.de, Telefon: +49 1525 298 19 81 (09.11.2020)
  • playgid.de (GID MEDIA LTD, info@playgid.de, Telefon: 015222190723, 01.10.2020
  • Playgox.de (FILM FACTORY MEDIA LTD, info@playgox.de, Telefon: 015203993759, 31.08.2020)
  • playebo.de (MOVIES DIRECT LTD, info@playebo.de, Telefon: 015222190405, 16.09.2020)
  • playfeed.de (FEED MEDIA GROUP LTD, info@playfeed.de, Telefon: +49 1522 219 07 23, 05.10.2020)
  • playkino.de (MOVIEBOX MEDIA LTD, info@playkino.de, Telefon: 015203993759, 25.08.2020)
  • playleg.de (LEGIT DIGITAL LTD, info@playleg.de, telefon: +49 1525 298 19 85, 28.10.2020)
  • playmay.de (AXEL LIMITED, Telefone: +49 152 0136-2518, E-Mail: info@axel-inkasso.eu, 21.10.2020)
  • Playmago.de (MAGO DIGITAL LTD, info@playmago.de, Telefon: 015222190405, 18.09.2020)
  • playmeg.de (MEGACITY DIGITAL LTD, info@playmeg.de, Telefon: 015201362518, 13.08.2020)
  • playmes.de (MESAN LIMITED, info@playmes.de, Telefon: +49 1525 298 19 87, 13.11.2020)
  • playmoba.de (MOBANI LTD, info@playmoba.de, Telefon: 015203993759, 21.08.2020)
  • Playmom.de (playmom.de, MOMO MEDIA LIMITED, Telefon: +49 1520 216 11 23, 10.09.2020)
  • PlayMono.de (MONO MONO LTD, info@playmono.de, Tel: +49 1522 219 06 98, 23.09.2020)
  • Playmost.de (MOST DIGITAL LIMITED, info@playmost.de, Telefon: 015222183473, 05.10.2020)
  • playmov.de (MOVIEBOX MEDIA LTD, info@playmov.de, Telefon: +49 1525 298 19 81, 13.11.2020)
  • playmox.de (MOXAM LTD, info@playmox.de, Telefon: +4915222183521, 08.09.2020)
  • Playmuvu.de (MUVU SERVICES LTD, info@playmuvu.de, Telefon: +49 1525 298 19 81, 11.11.2020)
  • playney.de (NEYSA LTD, info@playney.de, Telefon: +49 1525 297 81 84, 15.12.2020)
  • playneo.de (NEO SERVICES LTD, info@playneo.de, Telefon: 015238297721, 27.08.2020)
  • Playnex.de (NEXTAGE MEDIA LTD, info@playnex.de, Telefon: 015203993759, 31.08.2020)
  • Playnide.de (NIDEX LIMITED, info@playnide.de, Telefon: +49 1525 298 19 85, 13.11.2020)
  • playnity.de (NITYA LONDON LIMITED, info@playnity.de, Telefon: +49 1525 298 19 81)
  • playnod.de (ELA FILM SERVICES LTD, info@playnod.de, Telefon: 015201362518, 14.08.2020)
  • playnom.de (NOM NOM LTD, info@playnom.de, Telefon: 015202161123, 05.09.2020)
  • playnona.de (MONROE SERVICES LTD, info@playnona.de, Telefon: +49 1522 308 05 82, 27.08.2020)
  • Playnoro.de (NOROSON LTD, info@playnoro.de, Telefon: 015222190405, 28.09.2020)
  • playrapid.de (RAPID SERVICES LIMITED, info@playrapid.de, Telefon: +49 1525 298 19 81, 20.11.2020)
  • playred.de (RED MEDIA LTD, info@playred.de, Telefon: +49 1522 219 04 05, 15.09.2020)
  • Playrelo.de (04.11.2020)
  • PlayRex.de (REX MEDIA GROUP LIMITED, info@playrex.de, Telefon: 01522 218 34 73, 12.10.2020)
  • Playroyo.de (ROYA SYSTEMS LTD, info@playroyo.de, +49 1522 219 06 98, 22.09.2020)
  • playrush.de (RUSH ONLINE LIMITED, info@playrush.de, Telefon: +49 1522 219 06 98, 25.09.2020)
  • playsat.de (SATMEDIA LTD, info@playsat.de, Telefon: +49 1522 218 35 21, 23.09.2020)
  • Playsimo.de (SIMA SOLUTIONS LTD, info@playsimo.de, Telefon: +49 1522 308 05 82, 31.08.2020)
  • PlaySome.de (SOMENCO LIMITED, info@playsome.de, Telefon: +49 1525 298 19 81, 16.11.2020)
  • Playtami.de (TAMI SERVICE LTD, info@playtami.de, Telefon: +49 1525 298 19 85, 09.11.2020)
  • PLAYTAMY.de (02.11.2020)
  • Playtor.de (TORNER FILMS LIMITED, info@playtor.de, Telefon: 01525 298 20 36, 15.10..2020)
  • playnox.de (NOX FILMS LIMITED, info@playnox.de, Telefon: +49 1520 136 25 18, 10.08.2020)
  • playoza.de (OZOMON LTD, info@playoza.de, Telefon: +49 1520 216 11 23, 11.09.2020)
  • Playted.de (TED SERVICES LTD, info@playted.de, Telefon: 015222183473, 09.10.2020)
  • playtogo.de (TOGOTU LIMITED, info@playtogo.de, Telefon: +49 1522 308 05 82, 24.08.2020)
  • playtory.de (TORY SERVICES LIMITED, info@playtory.de, Telefon: +49 1522 218 35 21, 17.09.2020)
  • playvid.de (VIDMEDIA LIMITED, info@playvid.de, Telefon: +49 1522 219 07 23, 30.09.2020)
  • playvidy.de (VIDMEDIA LIMITED, info@playvidy.de, Telefon: +49 1525 298 19 87, 28.10.2020)
  • Playexo.de (PLAYEX LIMITED, 26.10.2020)
  • preflix.de (PRESTIGE FILMS LIMITED, info@preflix.de)
  • raceflix.de (RACE ACTIVE LTD, info@raceflix.de, 015256263566, 09.06.2020)
  • Radaflix.de (RADA GROUP LTD, info@radaflix.de)
  • rayflix.de (RAYMAR FILMS LTD, info@rayflix.de, 015236811337, 06.05.2020)
  • realflix.de (REAL FILMS LIMITED, info@realflix.de, 015256556902, 09.06.2020)
  • Redflix.de (RED FILMS LIMITED, info@redflix.de)
  • ringflix.de (RING CLOUD LTD, info@ringflix.de, 015256556886, 11.06.2020)
  • Romoflix.de (ROMONT MT LTD, info@romoflix.de, 015256556913, 11.06.2020)
  • Romoplay.de
  • Roomflix.de (ASK MOVIES LIMITED, info@roomflix.de, Telefon: 015256263566, 30.06.2020)
  • Roxplay.de (ROX MARKETING LTD, info@roxplay.de)
  • RumaPlay.de (RUMA LTD, info@rumaplay.de, Telefon: +49 1525 297 81 84, 03.12.2020)
  • sadaplay.de
  • Saveplay.de FILM EUROPE LIMITED, (info@silvia-inkasso.eu)
  • Seeflix.de (info@seeflix.de, OXACUS LTD, 09.07.2020)
  • Semoplay.de (FREDDIE BOWLES LIMITED, Flat 8 14 Frant Road, Tunbridge Wells, United Kingdom, TN2 5SN, +49 152 3669-8773, E-Mail: info@freddie-inkasso.eu)
  • shaflix.de (SHA SERVICES LIMITED, info@shaflix.de, 015256470030, 27.04.2020)
  • Sideflix.de (BLIND SIDE FILMS LTD, info@sideflix.de)
  • simoflix.de (SIMO MARKETING LIMITED, info@simoflix.de, 07.04.2020)
  • tedaflix.de (TEDALE LIMITED, info@tedaflix.de, 015236811925, 15.05.2020)
  • teraflix.de (TERA SERVICES LTD, info@teraflix.de, 015236811925, 12.05.2020)
  • tinoflix.de (PINK TINO LIMITED, info@tinoflix.de)
  • todoplay.de (TODOOR LTD, info@todoplay.de, 015236818876, 31.07.2020)
  • unoplay.de (UNO IT SERVICES LTD, info@unoplay.de, Telefon: +49 1522 245 89 81, 29.12.2020)
  • vivaflix.de (VIVA MEDIA LIMITED, info@vivaflix.de)
  • Wallplay.de (FILM & DIGITAL LTD, info@wallplay.de, 25.12.2020)
  • wolfplay.de (WOLF FILMS LIMITED, info@wolfplay.de)
  • zeroplay.de (ZERO GLOBAL LTD, info@zeroplay.de)
  • Yagaplay.de (YAGA YAGA LIMITED, info@yagaplay.de, Telefon: +49 1525 000 00 00, 27.11.2020)
  • Yagoplay.de (YAGORI LTD, info@yagoplay.de, Telefon: +49 1523 829 77 21, 04.08.2020)
  • Zonaflix.de (ZONALEE LIMITED)
Haben Sie diese Videos schon gesehen?
Diese Webseiten gab es schon. Sie wurden bereits abgeschaltet.

dasflix.de, dasimax.de, dinoflix.de, dodoflix.com, doflix.de, domeflix.de (DOME ADVISORY LTD), domStream.de der MEDIA STREAM LTD, doxflix.de, DuckPlay.de (BABY DUCK LTD), euroflix.de, sadoflix.de (SADORA SERVICES LTD), saflix.de (SASSIT FILMS LIMITED), savaflix.de (SAVANNA FILMS LIMITED), segastream.de (SEGA WORLD LIMITED), sobastream.de, soflix.de, sogostream.de, soloflix.de, someflix.de (SOMERTON FILMS LTD.), sostream.de, sostream.de, soyaflix.de, streamago.de, streamaso.de (ASO HOLDINGS LIMITED), streamBa.de, streambull.de (BULL MEDIA LIMITED), StreamDay.de (BLIND SIDE FILMS LTD), streamdome.de, streamflix.de (nicht mehr online), streamfy.de, streamgogo.de, Streamim.de (BURATTA LIMITED), streamino.de, streamlox.com, streamex.de (STREAMEX LTD), streamex.de (STREAMEX LTD), streamnox.com, streamogo.de, streamoro.de, streamtime.de, streamtoto.de, streamzeit.de, tabflix.de (TAB MEDIA LIMITED), tapeflix.de, teleflix.de, TidePlay.de, tobiflix.de, toflix.de, tonoflix.de (FOXGLOVE FILMS LTD), topflix.de, tostream.de, toxflix.de, rayplay.de (RAYLEX LTD), rexflix.de, rexkino.com, rexplay.de (CINEMA REX LIMITED), rogostream.de, rostream.de, rotflix.de, roxflix.de, rubiflix.de, bagaflix.de (BAGATA LTD), bayplay.de (MEDIA COLLECT LTD), bedaflix.de (BEDAGRI LTD), bineflix.de (BINE LIMITED), birdflix.de (JACKDOR FILMS LIMITED), bogflix.de (BOGS LIMITED), buraplay.de (BURA GROUP LTD), zazaplay.de, zumaflix.de (ZUMA FILMS LIMITED), 24flix.de, yalastream.de (nicht mehr online), yobaflix.de (nicht mehr online), yoflix.de (nicht mehr online), yogostream.de (FILM ZOID LTD), laflix.de, lexplay.de (LEX MEDIA LIMITED), limaflix.de (LIMA SERVICE LIMITED), lionflix.de (LION FILMS LIMITED), LitePlay.de (LITE MEDIA LIMITED), lostream.de, lolostream.de, loxflix.de, loxostream.de, wayPlay.de (THE WAY 2 PLAY LTD), weflix.de, windflix.de, woPlay.de, wowflix.de, maraflix.de, info@maraflix.de (MARA COMP LTD), matoStream.de, maxxflix.de, megaflix.de, meinkinowelt.com, mexflix.com, mexkino.com, migoflix.de, migoplay.de (MIGO SERVICES LIMITED), Mimiplay.de (FILM TAROSVAN LTD), mobiflix.de (MOBIXEE LIMITED), modflix.de (MOD DIGITAL MARKETING LTD, info@modflix.de), monoflix.de, momoflix.de, moroflix.de, myflixx.de, FlixFox.de (FILM SOHO LIMITED), flixking.de (CINESTRATA LTD), flexkino.com, flixabo.de, flixago.de, flixbay.de (BOLTER FILMS LTD), FlixDay.de (CINESTRATA LTD), Flixer.de (BITE FILMS LTD), flixguru.de (MOVIE PLATFORM LTD), FlixHD.de (HDB LONDON LTD), flixkino.com, flixland.de (MEDIA BANJO LIMITED), flixlist.de (FILM FRAMEZ LIMITED), flixman.de, flixme.de, flixmex.de (ASKANA FILMS LTD), FlixTown.de (FILM HARBOUR LTD), flixtv.de, Flixway.de, flixwolf.de (BOHO WOLF LIMITED), flixwood.de (LOXBOX LIMITED), fogostream.de, foxflix.de, frogplay.de (ALFORD FILMS LIMITED), TutoFlix.de, voxstream.de, gagastream.de, gigaflix.de, GogoFlix.de (SAXON FILMS LIMITED), Gomaflix.de, gonaflix.de, gonaPlay.de, gonastream.de, goxflix.de, grindplay.com (RON ADAMS LTD), guckflix.de (GUCK MAL PICTURES LIMITED, info@guckflix.de), gudoFlix.de, aboflix.de (ABO AMER LIMITED), adostream.de, aloflix.de, amoStream.de, appleFlix.de, araplay.de (ARA IT LIMITED), AsoFlix.de (FOXRUSH FILMS LTD), hdflix.de, HDTime.de, hdwelt.de, hogostream.de, hugostream.de (LIGHT STREAM LIMITED), imaxcine.com, justhd.de (HD ANDERSEN LTD), ibostream.de, imaxdome.com, imaxFilme.com, imaxgo.de, imaxkino.com, imaxnet.de, imaxstream.de, imaxtv.de, imaxtime.com, imaxWelt.com, cinemadome.net, cinemaflix.de, cineplex24.de, coflix.de, triflix.de (TRICKSTER FILMS LTD), trimflix.de (TRIM FILMS LIMITED), tugaflix.de (LIB TUGA LTD), zunaflix.de (ZUNA WEB LIMITED), tinostream.de (TINOCLOUD LIMITED, info@tinostream.de), Sostreams.de (JUST SO FILMS LIMITED), streamjuju.de (JUJU DIGITAL LTD), streamabi.de (ABIADE LTD), streameba.de (MEBA LIMITED), streamjuno.de (JUNO DIGITAL LIMITED), streamgun.de, streamosh.de (OXACUS LTD.), Streamofo.de, streamoxa.de (OXACUS LTD), streamrex.de (REX ETA LTD), Nubaflix.de (NUBEG LIMITED, info@nubaflix.de), Nubaflix.com (ALVIN LIMITED, ACTON LLP), nowflix.de (HOW NOW FILMS LIMITED), nonaflix.de (NONA FILM LTD), playmemo.de (MEMOFLEX LIMITED), Playmodo.de (MODON LTD)

Was ist mit den Firmen im Impressum?

Teilweise werden die Angebote nach kurzer Zeit wieder entfernt und die Webseiten gehen offline. Das ist auch kein Wunder. Verbraucherschutz.com hat herausgefunden, dass einige Webseiten mit gestohlenen Identitäten publiziert wurden. Die im Impressum, in den AGB und in den Rechnungen genannten Firmen haben gar nichts mit dem Angebot zu tun und sind selbst geschädigt, da die Daten missbraucht werden.

So stand Onlinewarnungen.de mit dem Unternehmen ANMAMA LIMITED aus England in Kontakt. Dieses Unternehmen war in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen als Betreiber der Seite streamdome.de zu finden. Doch dies ist falsch. Die Daten des Unternehmens werden an dieser Stelle missbräuchlich verwendet. ANMAMA LIMITED fordert weder Geld von Nutzern für das Streaming noch hat das Unternehmen diese Streaming-Portale ins Internet gestellt. Wer eine Rechnung von dieser Firma bekommt, kann sich Anrufe und einen Schriftverkehr sparen, da das Unternehmen nicht helfen kann.

Und noch ein weiteres Unternehmen hat sich gemeldet. Die Firma Movies Darling Ltd. wird im Impressum des Streamingportals Sogostream.de missbräuchlich verwendet. Das wird auch in dem Schreiben des Unternehmens an Onlinewarnungen.de deutlich. Dort heißt es:

Movies Darling has no connection whatsoever with Sogostream.de or any other company. We are a small independent, established British music video business, and unfortunately our company and contact details have been used fraudulently on the Sogostream.de website.

Auch Movies Darling Ltd. hat rechtliche Schritte bei der Abteilung für Betrugsbekämpfung und Cyberkriminalität in Großbritannien eingeleitet. Genau wie bei ANMAMA LIMITED macht es wenig Sinn, dass Unternehmen zu kontaktieren. Denn Movies Darling kann Ihnen in Bezug auf die gestellten Rechnungen nicht weiterhelfen.

Da die Daten der Unternehmen missbräuchlich verwendet werden, kann man auch davon ausgehen, dass die Webseiten nicht konform mit dem Gesetz gehen. Im Umkehrschluss bedeutet dies: Dort wo nachweislich falsche Firmendaten in den AGBs oder dem Impressum angegeben werden, handelt es sich um Betrug.

Unvollständige Informationen für Verbraucher auf den Streamingportalen

In Deutschland müssen Verbraucher vor Abschluss eines Vertrages umfassend über die Konditionen und die Bedingungen des Angebotes informiert werden. Dazu zählt neben dem Preis auch die Angabe einer möglichen automatischen Verlängerung des Angebotes. Das geschieht auf einigen Streaming-Plattformen nicht oder nicht in ausreichender Form. Maximilian Heitkämper, Rechtsreferent im Marktwächter-Team Digitale Welt der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, erklärt:

Bei einem seriösen Angebot erhalten Verbraucher zudem eine Vertragsbestätigung mit den gesetzlich vorgeschriebenen Angaben zu den geltenden Konditionen per E-Mail. Und sie können auf die Inhalte des Streaming-Dienstes sofort zugreifen. Auf den hier betroffenen Webseiten sind aber offensichtlich gar keine Filme oder Serien zum Abruf vorhanden.Maximilian Heitkämper, Rechtsreferent im Marktwächter-Team Digitale Welt der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Haben Sie das schon gesehen?

Aggressive Zahlungsaufforderung nach kurzer Testphase von 5 Tagen

Die Angebote auf den Streaming-Portalen sind von einer sehr kurzen Testlaufzeit gekennzeichnet. Wer sich anmeldet, kann das Portal gerade einmal 5 Tage in Augenschein nehmen. In dieser Zeit soll sich der Vertrag auch kündigen lassen, was jedoch viele Verbraucher versäumen. Nach der fünftägigen Testphase flattert dem Streaming-Kunden eine Rechnung bzw. Mahnung per E-Mail in das Postfach. Die vermeintlichen Anbieter weisen den Kunden dann darauf hin, dass er ein Jahresabo abgeschlossen hat und einen Betrag in Höhe von 144 € bis 359 € zahlen soll. Schnell wird mit der gerichtlichen Durchsetzung der Ansprüche und einem Inkasso gedroht, wenn der Kunde sich mit dem Absender der Streaming-Mahnungen in Verbindung setzt.

E-Mail von RICKEY BUSINESS LTD – 1. Mahnung! vom Inkasso für Streamingportal – nicht zahlen

E-Mails der RICKEY BUSINESS LTD, SILVIA LTD, SIDNEY LTD oder DARIUS LTD erreichen derzeit zahlreiche Verbraucher. Darin wird ein angeblich offener Betrag aus einem Streaming-Portal für Kinofilme oder einer Urheberrechtsverletzung angemahnt. Teils wird mit einem

496 comments

Vor dem Inkasso-Schreiben mahnen die jeweiligen Schein-Unternehmen den angeblich fälligen Betrag selbst an. Das geschieht recht aggressiv, indem mit Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten gedroht wird. Versendet werden die Schreiben mit unterschiedlichen Absendern und Betreffzeilen. Aktuell sind uns folgende Betreffzeilen bekannt:

  • VERTRAGSVERLÄNGERUNG! Zahlungserinnerung/Mahnung
  • ⛔ Zahlungserinnerung/Mahnung
  • Verzichtsangebot Ihrer offenen Rechnung
  • Ihre 3-Tage-Testphase ist abgelaufen!

Folgende Firmennamen werden teils missbräuchlich als Absender der E-Mails verwendet:

  • MEDIAA ONE LTD
  • CLICK FLIX LTD
  • GOGO KENT LIMITED

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:

So lautet beispielsweise der Text der Mahnungen, auf den Sie nicht hereinfallen sollten:

Ihre 5-Tage-Testphase ist abgelaufen

Sehr geehrte(r) Herr/Frau …,Sie haben sich auf unserer Webseite am 04.10.2019 für eine 5-Tage-Testphase registriert.

Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.

Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 395,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 32,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.

Name: Max Mustermann
Land: Deutschland
Anschrift:  Musterort , , Musterstraße 1
Telefonnummer: +49172123456
IP-Adresse: 181.000.008.15
Browser: Chrome 77.0.3865.92
Betriebssystem: Android OS 9
Internetanbieter: Telekom
Breitengrad: …
Längengrad: …

Achtung! Falls Sie aber bei der Registrierung falsche Daten angegeben haben, wird von unserem Anwalt eine Anfrage mit Ihren Registrierungsdaten an die zuständige Behörde gesendet, solchen wie die IP-Adresse, Betriebssystem, Browser, Internetanbieter usw. damit Ihre Persönlichkeit sowie Ihre Anschrift identifiziert werden können. In diesem Falle kommen auf Sie ebenso zusätzliche Kosten zu.

Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen.

Einzuzahlender Betrag: 395,88€

Rechnung mit Zahlschein oder Online bezahlen

Kundenhotline: +49 1523 623 46 60

Senden Sie uns nach der Zahlungsleistung die Quittung bzw. einen Screenshot an die folgende E-Mail-Adresse: info@okflix.de

Copyright 2018 © Okflix.de All rights reserved.CLICK FLIX LTD, Cotswold, 170 Thornhill Road, Sutton Coldfield,West Midlands, United Kingdom, B74 2EH

Über diese fiktiven Inkassounternehmen soll das Geld eingetrieben werden, wenn Sie aufgrund dieser E-Mail nicht freiwillig bezahlen.

Alle Unternehmen haben etwas gemeinsam. Sie haben nicht nur eine nahezu identische Webseite, sondern besitzen auch alle keine Zulassung als Inkassounternehmen in Deutschland. Vermutlich handelt es sich um frei erfundene Firmenbezeichnungen.

YouTube-Videos sollen die Seriosität des Angebots bescheinigen

In letzter Zeit haben die Betrüger aufgerüstet und senden zahlungsunwilligen Kunden einen Link zu einem scheinbar unabhängigem Video auf YouTube zu. Darin wird das Angebot scheinbar unter die Lupe genommen und die Rechtslage eingeschätzt. Natürlich kommt dabei heraus, dass der Nutzer die Kosten für das Jahresabo zahlen muss. Allerdings ist hier zu vermuten, dass die Betrüger die Videos selbst erstellt haben, um Ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen.

Verbraucherzentrale schaltet die Ermittlungsbehörden ein

Die Verbraucherzentrale hat ihre Erkenntnisse nun an die Ermittlungsbehörden weitergeleitet, da die Verbraucherschützer an der Richtigkeit der Firmenangaben auf den Webseiten zweifeln.

Wir bezweifeln, dass die in den Impressen genannten Firmenangaben stimmen. Vielmehr scheinen sich Betrüger hinter diesen falschen Angaben zu verstecken. Daher ist dies ein Fall für Polizei und StaatsanwaltschaftMaximilian Heitkämper, Rechtsreferent im Marktwächter-Team Digitale Welt der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Das deckt sich mit den Recherchen von Verbraucherschutz.com, nach denen die Angaben im Impressum und den AGB auf einigen Streaming-Portalen missbräuchlich verwendet werden.

Verbraucher sollten sich nicht registrieren

Die Marktwächter der Verbraucherzentralen raten Verbrauchern, sich auf diesen Internetportalen nicht zu registrieren. Generell sollten sich Nutzer vor der Eingabe ihrer persönlichen Daten die Bedingungen des jeweiligen Angebotes genau ansehen. Der Ärger im Nachhinein ist sehr groß, wenn sich das Angebot als unseriös herausstellt.

Wie sollten Sie auf die Mahnungen reagieren? 

Lassen Sie sich von diesen E-Mails nicht einschüchtern. Überweisen Sie kein Geld. Die Nachricht und die Webseite sehen sehr professionell aus. Aber lassen Sie sich nicht täuschen. Der Schein trügt. Ignorieren Sie diese E-Mails, die in betrügerischer Absicht versendet werden. Auch die teils angedrohten Besuche vom Gerichtsvollzieher oder der Polizei sind nur Drohgebärden.  Bisher ist uns kein Fall bekannt geworden, bei dem auf Grund dieser „Mahnschreiben“ tatsächlich gepfändet wurde.

Mittlerweile ändern die Betrüger Ihre Bankkonten und Telefonnummern so oft, wie andere mit ihrem Auto an die Tankstelle fahren. Leider versuchen die Kriminellen immer wieder ihre Opfer zu einer Kommunikation zu animieren. So sollen Sie beispielsweise per Telefon oder E-Mail eine Ratenzahlung vereinbaren. Rufen Sie die Telefonnummern nicht an und schließen Sie keine Ratenzahlungsvereinbarung ab. Weder telefonisch, noch per E-Mail.

Legale Streaming-Angebote. die Sie teils sogar kostenlos nutzen können, finden Sie in unserem Übersichtsartikel zum Thema Video on Demand.

Lesen Sie auch diese Warnungen:
baumarkt-rehm.de: Wie seriös ist der Online-Baumarkt? Ihre Erfahrungen

Auf der Webseite baumarkt-rehm.de bekommen Sie jede Menge Baumarkt-Artikel, um Ihre eigene Wohnung oder das Haus aufzumotzen oder zu renovieren. Fraglich ist nur, ob Sie als Heimwerker auch Ware erhalten. Nach unseren Recherchen gibt es

0 Kommentare
Vorsicht Falle Transportfirma: Private Autokäufer werden abgezockt
Fahrzeugkauf auf Anzeigenmärkten: Betrug mit Spedition, Hermes oder Treuhänder

btlogtrans.com, ebay oder Autoscout24.de ist seit geraumer Zeit der Spielplatz von Betrügern. Hier bringen sie Verkäufer um ihre Waren und das Geld. In einer nicht ganz neuen Masche treten die Kriminellen selbst als Verkäufer auf

143 comments
Deutsche Kreditbank DKB: Vorsicht Phishing-Mail „Neue Mitteilung“

Wir warnen vor gefälschten E-Mails, die im Namen der Deutsche Kreditbank AG (DKB) versendet werden. Dabei geht es angeblich um ein neues Sicherheitssystem. Sie sollen Ihre Identität bestätigen. Doch Vorsicht: Klicken Sie die E-Mail nicht

2 comments
Immobilienportale: Betrug mit fingierten Angeboten für Mietwohnungen

Sie haben auf eBay Kleinanzeigen, Immobilienscout24 oder anderen Onlineportalen eine preisgünstige Mietwohnung gesehen und nehmen mit dem Anbieter Kontakt auf. Doch eine Besichtigung ist nicht ohne weiteres möglich. Auch die Abwicklung ist recht kompliziert. Wir

145 comments
munkeltech.de: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen

In dem Onlineshop munkeltech.de bekommen Sie preisreduzierte Computer und Zubehör. Als Neukunde gibt es sogar noch einmal 15 Euro Rabatt. Handelt es sich in dem Webshop wirklich um Schnäppchen oder werden Sie hier abgezockt? Wir

0 Kommentare

Der Beitrag Warnung: Hier drohen hohe Streaming-Rechnungen und Ärger – nicht zahlen – Aktuell: Beroplay.de erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

]]>
https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/warnung-hier-drohen-hohe-streaming-rechnungen-und-aerger-nicht-registrieren/feed/ 758
der-eckmarkt.com: Vorsicht Fakeshop-Verdacht! Ihre Erfahrungen https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/der-eckmarkt-com-vorsicht-fakeshop-verdacht-ihre-erfahrungen/ https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/der-eckmarkt-com-vorsicht-fakeshop-verdacht-ihre-erfahrungen/#respond Fri, 15 Jan 2021 09:45:58 +0000 https://www.verbraucherschutz.com/?p=60176 Jede Menge Elektronik zum Sonderpreis erhalten Sie in dem Onlineshop unter der-eckmarkt.com. Fraglich ist, ob der Webshop seriös ist und die Ware geliefert wird. Schließlich gibt es einige Ungereimtheiten, die auf einen Fakeshop hindeuten. Einkaufen und

Der Beitrag der-eckmarkt.com: Vorsicht Fakeshop-Verdacht! Ihre Erfahrungen erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

]]>
Jede Menge Elektronik zum Sonderpreis erhalten Sie in dem Onlineshop unter der-eckmarkt.com. Fraglich ist, ob der Webshop seriös ist und die Ware geliefert wird. Schließlich gibt es einige Ungereimtheiten, die auf einen Fakeshop hindeuten.

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgt der Onlineshop der-eckmarkt.com für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop oder einen Fakeshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Welche Probleme gibt es auf der-eckmarkt.com?

Bevor Sie sich auf die Schnäppchen in neuen Onlineshops stürzen, sollten Sie sich ansehen, mit wem Sie es überhaupt zu tun haben. Auf der-eckmarkt.com würden Sie feststellen, dass Sie gar nicht wissen, wer den Webshop betreibt. Doch das ist nicht das einzige Problem.

Faktencheck für der-eckmarkt.com
  • Auf der Webseite der-eckmarkt.com fehlt das gesetzlich vorgeschriebene Impressum. Sie wissen daher nicht, bei wem Sie einkaufen und wem Sie Ihr Geld senden.
  • Die Domain der-eckmarkt.com wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert.
  • Sie können nur per Vorkasse via Überweisung bezahlen. Damit übernehmen Sie das vollständige Risiko.
  • Beworbene Zahlungsarten stehen an der virtuellen Kasse nicht zur Verfügung.
  • Auf der Webseite sind Fehler zu finden, die sonst nur Fakeshops passieren.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem Fakeshop nicht. Denn unabhängig von dem verlorenen Geld geben Sie dem Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.

Unser Fazit zu der-eckmarkt.com

Da Sie bei der-eckmarkt.com keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf auf Vorkasse ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um einen Fakeshop handelt. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diesen Onlineshop überhaupt betreibt und für der-eckmarkt.com verantwortlich ist.

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir erklären konkret, was Sie nach

70 comments

Widerrufsrecht im Fakeshop

Viele Leser fragen uns, ob Sie den Kaufvertrag im mutmaßlichen Fakeshop widerrufen sollen. Grundsätzlich ist das möglich, jedoch wenig aussichtsreich. Da es das Unternehmen im Falle eines Fakeshops nicht gibt, gibt es auch keinen Kaufvertrag. Hinzu kommt, dass die betrügerischen Onlineshops auf den Widerruf des Kaufvertrages in der Regel nicht reagieren. Geld wird natürlich auch nicht erstattet. Schaden kann ein vorsorglicher Widerruf jedoch nicht, vor allem für den Fall, dass es sich doch um keinen Fakeshop handelt. Weitere Informationen zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Widerrufsrecht.

Ihre Erfahrungen mit der-eckmarkt.com

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf der-eckmarkt.com eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an kontakt@verbraucherschutz.com. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Haben Sie diese Videos schon gesehen?

Ich habe in einem Fakeshop bestellt, aber noch nicht bezahlt. Was nun?

Wenn Sie in einem Fakeshop zwar bestellt, aber das Geld noch nicht überwiesen haben, dann hatten Sie wohl gerade noch einmal Glück. Sie sollten natürlich auch nicht überweisen. Brechen Sie die Kommunikation einfach ab und ignorieren Sie die E-Mails mit Zahlungsaufforderung. Nach einem Einkauf in einem Fakeshop ist kein Widerruf nötig, da es den Onlineshopbetreiber nicht gibt. Zudem sind E-mails oft gar nicht zustellbar.

Sollten Sie im Rahmen des Kaufprozesses Ihre Kreditkartendaten in einem Fakeshop eingegeben haben, dann sollten Sie die Kreditkarte schnellstmöglich sperren lassen. Außerdem raten wir dazu, dass Sie unverzüglich Anzeige bei der Polizei erstatten.

Was ist mit Ihren Daten, wenn Sie in einem Fakeshop bestellt haben?

Diese Fragen stellen sich immer mehr Verbraucher. Zu Recht, denn bei Ihrer Bestellung übermitteln Sie einige persönliche Daten. Diese können von den Kriminellen missbräuchlich für weitere Straftaten verwendet werden. Leider lassen sich die einmal übermittelten Daten nicht zurückholen oder gar löschen. Sie können selbst nichts tun. Wir empfehlen, dass Sie die nächsten Monate und Jahre wachsam sind und auf Unregelmäßigkeiten schnell regieren.

Ich habe in einem Fakeshop eingekauft. Kann ich sofort Anzeige erstatten?

Einige Verbraucher merken bereits kurz nach dem Kauf, dass etwas nicht stimmt. Unter Umständen haben Sie sich auch im Internet informiert und sind auf den Fakeshop-Verdacht gestoßen. Aber können Sie schon Anzeige erstatten, obwohl es sich erst um einen Fakeshop-Verdacht handelt? Oder müssen Sie abwarten, ob Ware kommt? Die Antwort ist einfach: Sie können sofort Strafanzeige bei der Polizei erstatten. Es genügt, wenn ein Anfangsverdacht vorliegt. Bis zu einer möglichen Verurteilung durch ein Gericht, wird aufgrund der Unschuldsvermutung immer von einem Verdacht gesprochen. Das gilt auch dann, wenn die Indizien eigentlich klar darauf hinweisen. Tipp: Oft ist die Strafanzeige von Vorteil, wenn Sie das Geld über Ihre Bank zurückrufen zu lassen.

Es wird von einem Fakeshop-Verdacht gesprochen. Handelt es sich nun sicher um einen Fakeshop?

Wir sprechen in den meisten Fällen von einem Verdacht, auch wenn im Grunde teils klar ist, dass es ein Fakeshop ist. Das ist für manchen Leser unverständlich, hängt jedoch mit dem Presserecht zusammen. Wir möchten und dürfen niemanden vorverurteilen. Vielmehr geben wir Ihnen die richtigen Fakten an die Hand, um selbst entscheiden zu können, ob Sie einkaufen oder nicht. Und wenn Sie per Vorkasse bezahlen sollen, dann raten wir zu besonders großem Misstrauen.

Warum sind Webshops noch online, wenn sie bereits als Fakeshop bekannt sind?

Leider ist es nicht so einfach eine Webseite vom Netz zu nehmen. Dafür gibt es viele Gründe. Zunächst müssen zu dem jeweiligen Onlineshop erst einmal genügend Anzeigen von Geschädigten vorliegen. Leider erstatten viele Opfer keine Anzeige, sodass der Vorfall den Strafverfolgungsbehörden gar nicht bekannt wird. Erstatten Sie deshalb als Geschädigter in jedem Fall Anzeige bei der Polizei, was auch online möglich ist. Hinzu kommt, dass die Onlineshops häufig aus dem Ausland betrieben werden. Deutsche Behörden haben auf Unternehmen im Ausland leider keinen direkten Zugriff, weshalb der Webshop häufig online bleibt.

Diese Fakeshop-Meldungen sollten Sie auch kennen:
baumarkt-rehm.de: Wie seriös ist der Online-Baumarkt? Ihre Erfahrungen

Auf der Webseite baumarkt-rehm.de bekommen Sie jede Menge Baumarkt-Artikel, um Ihre eigene Wohnung oder das Haus aufzumotzen oder zu renovieren. Fraglich ist nur, ob Sie als Heimwerker auch Ware erhalten. Nach unseren Recherchen gibt es

0 Kommentare
munkeltech.de: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen

In dem Onlineshop munkeltech.de bekommen Sie preisreduzierte Computer und Zubehör. Als Neukunde gibt es sogar noch einmal 15 Euro Rabatt. Handelt es sich in dem Webshop wirklich um Schnäppchen oder werden Sie hier abgezockt? Wir

0 Kommentare
der-eckmarkt.com: Vorsicht Fakeshop-Verdacht! Ihre Erfahrungen

Jede Menge Elektronik zum Sonderpreis erhalten Sie in dem Onlineshop unter der-eckmarkt.com. Fraglich ist, ob der Webshop seriös ist und die Ware geliefert wird. Schließlich gibt es einige Ungereimtheiten, die auf einen Fakeshop hindeuten. Einkaufen und

0 Kommentare
weber-xxl.de: Wie seriös ist der Onlineshop?

Unterhaltungselektronik bekommen Sie in dem Onlineshop weber-xxl.de. Aber bekommen Sie die bestellte Ware tatsächlich? Das fragen auch unsere Leser. Deshalb haben wir uns den Onlineshop einmal genauer angesehen. Und wir sind auf Ungereimtheiten gestoßen. Einkaufen und

3 comments
techswap.de: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen

In dem Onlineshop techswap.de bekommen Sie von reduzierten Spielkonsolen über Heimelektronik bis zu Computer-Zubehör jede Menge Sonderangebote. Fraglich ist nur, ob die bestellte Ware auch geliefert wird. Unser Sicherheitscheck zeigt, dass es den Betreiber des

0 Kommentare

Der Beitrag der-eckmarkt.com: Vorsicht Fakeshop-Verdacht! Ihre Erfahrungen erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

]]>
https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/der-eckmarkt-com-vorsicht-fakeshop-verdacht-ihre-erfahrungen/feed/ 0
Media Markt Fake: Diese E-Mails sind Spam oder Betrug (Überblick) https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/media-markt-fake-diese-e-mails-sind-spam-oder-betrug-ueberblick/ https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/media-markt-fake-diese-e-mails-sind-spam-oder-betrug-ueberblick/#comments Fri, 15 Jan 2021 08:17:45 +0000 https://www.verbraucherschutz.com/?p=43016 Haben Sie eine E-Mail von Media Markt bekommen, in der es um einen Gewinn oder ein Gewinnspiel geht? Sie sollen angeblich einen 500 Euro Einkaufsgutschein oder andere Geschenke bekommen? Wir erklären, was dahinter steckt und

Der Beitrag Media Markt Fake: Diese E-Mails sind Spam oder Betrug (Überblick) erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

]]>
Haben Sie eine E-Mail von Media Markt bekommen, in der es um einen Gewinn oder ein Gewinnspiel geht? Sie sollen angeblich einen 500 Euro Einkaufsgutschein oder andere Geschenke bekommen? Wir erklären, was dahinter steckt und warnen vor den Nachrichten.

Immer wenn Sie eine überraschende E-Mail bekommen, sollten Sie besonders misstrauisch sein. Das gilt erst Recht, wenn Ihnen ein Geschenk oder ein hochwertiger Preis offeriert wird. Schon oft haben wir über E-Mails berichtet, die Ihnen scheinbar Geld für Ihre Einkäufe in den diversen Discountern und Supermärkten versprechen. Doch oft verbergen sich hinter diesen Angeboten keine Gewinne, sondern Fallen und Datensammler. Sehen Sie sich beispielsweise die Fake-Mails im Namen von REWE an. Auch im Namen des Drogeriemarkt Müller wurden bereist dubiose Mails versendet.

Die Nachrichten erwecken zwar den Eindruck, dass diese von dem genannten Markenunternehmen stammen. Fakt ist jedoch, dass die genannten Unternehmen nichts mit dem Versand der E-Mail oder mit dem Gewinnspiel zu tun haben. Die Spam-Nachrichten werden oft von Drittunternehmen versendet, die für jeden Klick auf den Link Geld bekommen. Und am Ende landen Sie nicht bei MediaMarkt, sondern auf Webseiten von Datensammlern. Sehen Sie sich unbedingt auch unseren kostenlosen Spam-Ratgeber an, damit Sie auf derartige Fallen nicht mehr hereinfallen.

Haben Sie das schon gesehen?

Wir warnen: Klicken Sie keine Links in unaufgefordert zugesandten E-Mails an und geben Sie keine persönlichen Daten ein. Wir raten zudem davon ab, auf die E-Mails zu antworten.

Um diese vermeintlichen Preise geht es in den Fake-Mails:

  • 750€ Geschenkkarte an zufällige Personen
  • 500 Euro Geschenkkarte
  • Geschenk

Übersicht der Fake-Mails im Namen von MediaMarkt

Das große MediaMarkt-Logo und die bekannten Farben sollen oft den Eindruck erwecken, dass Media Markt tatsächlich hinter der Aktion steht. In einigen krassen Fällen kommt hinzu, dass der Absender der E-Mail gefälscht wird und Sie dort tatsächlich MediaMarkt lesen. Wir warnen nachfolgend vor E-Mails, die entweder in die Werbefalle oder sogar in eine Kostenfalle führen.

Falls Sie eine Fake-Mail im Namen von MediaMarkt mit einem anderen Absender erhalten haben, dann leiten Sie uns die E-Mail bitte an kontakt@verbraucherschutz.com weiter. Alternativ posten Sie den Text unterhalb des Artikels in den Kommentaren. So warnen Sie andere Nutzer am schnellsten.

AktuellArchivBetreffzeilenAbsender
15.01.2021 Sie sind der GEWINNER in unserer Lotterie, von MediaMarkt

Sehr geehrter …,

Wir gratulieren allen unseren jüngsten Gewinnern des MediaMarkt Smartphone-Wettbewerbs.

MediaMarkt bot Ihnen die Möglichkeit, das neueste Apple-Smartphone zu erwerben – eines der beliebtesten und derzeit besten Smartphones.

Es war keine Überraschung, dass wir Tausende von Einsendungen erhalten haben, einschließlich Ihrer! Der Gewinner des Apple iPhone 11 in dieser Woche ist … Vanessa Kroll

Herzlichen Glückwunsch, Vanessa – Fordern Sie Ihr Apple iPhone 11 hier an:

BEANSPRUCHE JETZT
Für alle anderen, keine Sorge, wir werden bald einen neuen Wettbewerb organisieren, bei dem Sie die neuesten Geräte gewinnen können.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und einen schönen Tag

2021-01-15 Media Marke Spam Mail Gewinner
(Quelle: Screenshot)
06.01.2021 Letzte Chance, Ihren Preis zu beanspruchen von MediaMarkt Club

Liebe/r Newsletter Abonnent/in,

Sie wurden unter den Teilnehmern des großen Mediamarkt-Wettbewerbs in Deutschland ausgewählt und wir geben bekannt, dass Sie der glückliche Gewinner sind.

da Sie Ihren Preis noch nicht beansprucht haben, sind wir zum Handeln gezwungen.

Ihr Preis geht an die nächste Person auf der Liste: Amalia Kliemann. Sie können Ihren Preis noch erhalten, indem Sie schneller als Mathilde sind.

* Hinweis: … hat dieselbe E-Mail zur selben Zeit erhalten…

Unser gesamtes Mediamarkt Club-Team gratuliert Ihnen ganz herzlich!

Viel Spaß beim Shoppen wünscht

Ihr MediaMarkt Club-Team

2021-01-06 Media Markt Spam-Mail Letzte Chance, Ihren Preis zu beanspruchen
(Quelle: Screenshot)
25.12.2020 Ihr Mediamarkt-Gutschein läuft in 1 Tag ab von MediaMarkt Club

Hallo,

Vor drei Tagen haben wir Ihnen mitgeteilt, das wir Ihnen einen möglichen Mediamarkt Einkaufsgutschein im Wert von 750-euro zusenden könnten.
Bisher haben Sie den möglichen Gutschein nicht angefordert. Besteht Ihrerseits kein Interesse mehr?
Dieses Angebot läuft in 1 Tag ab!

Ihre Vorteile:

sofort, einfach und unverbindlich
100% kostenlos
Falls Sie also als Gutscheinempfänger ausgewählt wurden, hier nachsehen

Die Geschenkkarten können in allen Mediamarkt-Filialen oder auf Mediamarkt.de unkompliziert eingelöst werden. Einsendeschluss des Fotos vom „Goldenen Ticket“ inklusive aufgedrucktem Aktionscode sowie Name und Anschrift ist der 25. Dezember2020.

Viel Spaß beim Shoppen wünscht

Ihr MediaMarkt Club-Team

2020-12-25 Media Markt Spam Fake-Mail Gutschein
(Quelle: Screenshot)
19.12.2020 Sie haben die einmalige Chance an unserer Verlosung teilzunehmen und eine 500 Euro Geschenkkarte zu gewinnen! von Media Markt

Herzlichen Glückwunsch, …!

Sie haben die einmalige Chance an unserer Verlosung teilzunehmen und eine 500 Euro Geschenkkarte zu gewinnen!

Wir verschenken die Geschenkkarten unter unseren Teilnehmern. Bestätigen Sie Ihre Teilnahme indem Sie auf den unterstehenden Button klicken und gewinnen Sie heute noch Ihre 500 Euro Geschenkkarte

Beeilen Sie sich – die Kampagne schließt sobald alle Geschenkkarten vergeben sind.

JETZT TEILNEHMEN!

2020-07-10 Media Markt Spam Fake Gewinnen Sie Einen 500 EURO Geschenkkarte
(Quelle: Screenshot)
15.12.2020 Ihr Media Markt-Gutschein wartet von MediaMarkt Club
2020-12-15 MediaMarkt Spam Ihr Media Markt-Gutschein wartet
(Quelle: Screenshot)
14.12.2020 Sehr geehrter mediamarkt -Kunde, Sie wurden ausgewahlt, um ein exklusives Geschenk zu erhalten! von MediaMarket

Herzlichen Glückwunsch, max-muster!

Sie haben die einmalige Chance an unserer Verlosung teilzunehmen und eine 500 Euro Geschenkkarte zu gewinnen!

Wir verschenken die Geschenkkarten unter unseren Teilnehmern. Bestätigen Sie Ihre Teilnahme indem Sie auf den unterstehenden Button Klicken und gewinnen Sie heute noch Ihre 500 Euro Geschenkkarte

Beeilen Sie sich – die Kampagne schließt sobald alle Geschenkkarten vergeben sind.

JETZT TEILNEHMEN!

Nur für: max-muster@web.de

2020-12-14 Spam MEdia Markt
(Foto: Screenshot)
25.11.2020 Herzlichen Glückwunsch - Ihre Bestellung wurde soeben versandt. von MediaMarkt

Hallo …,

Heute ist der Geburtstag von MediaMarkt. Jedes Jahr wählen wir eine kleine Gruppe von Kunden aus und bieten ihnen die Möglichkeit, Geschenke von unseren Partnern und Sponsoren zu erhalten..

Heute ist IHR Glückstag! Sie gehören zu den 1000 glücklichen Kunden, die zufällig ausgewählt wurden.

Ihr GESCHENK wird für 5 Minuten reserviert! Wenn Sie Ihr GESCHENK während dieses Zeitraums nicht einfordern, wird es dem folgenden glücklichen Kunden übergeben !

BESTÄTIGEN UND ZUGRIFF ZUM PROFITIEREN

Alle unsere Teams danken Ihnen für Ihr Vertrauen.

A. Buffeteau
Leiter Kundenservice
MediaMarkt

2020-11-25 Spam MediaMarkt
(Foto: Screenshot)
09.11.2020 Ihr Media Markt 750€ GESCHENKCOUPON von MediaMarkt

SICHERN SIE JETZT IHRE GRATIS CHANCE!

Geben Sie Ihre Daten ein, um fortzufahren. Wir werden unseren Gewinner anhand dieser Informationen kontaktieren.

E-mail

Jetzt Mitmachen

2020-11-09 Spam Media Markt
(Foto: Screenshot)
09.10.2020 * Ihr Aktivierungscode muss heute am 10/09/2020 verwendet werden ® ™ von #MediaMarkt ©™

Ihr einmaliger Bonuscode lautet : MKK-58964-ET

Willkommen bei MediaMarkt!
Glückwunsch max@muster.de !
Wir haben nach dem Zufallsprinzip 150 Verbraucher für eine kurze Umfrage zum MediaMarkt ausgewählt. Alle Teilnehmer erhalten von uns Geschenk als Dankeschön.

max@muster.de

STARTEN
Und Holen Sie es in weniger als 1 Minute!

2020-10-09 Spam MediaMarkt
(Foto: Screenshot)
29.09.2020 Sehr geehrter mediamarkt -Kunde, Sie wurden ausgewahlt, um ein exklusives Geschenk zu erhalten! von MediaMarket

Herzlichen Glückwunsch,…!

Sie haben die einmalige Chance an unserer Verlosung teilzunehmen und eine 500 Euro Geschenkkarte zu gewinnen!

Wir verschenken die Geschenkkarten unter unseren Teilnehmern. Bestätigen Sie Ihre Teilnahme indem Sie auf den unterstehenden Button Klicken und gewinnen Sie heute noch Ihre 500 Euro Geschenkkarte

Beeilen Sie sich – die Kampagne schließt sobald alle Geschenkkarten vergeben sind.

JETZT TEILNEHMEN!

2020-09-29 Mediamarkt Spam-Mail Exklusives Geschenk
(Quelle: Screenshot)
31.07.2020 📞 Verpasster Anruf vom Kundendienst von Luka Müller - 𝖬𝖾𝖽𝗂𝖺𝖬𝖺𝗋𝗄𝗍

Hallo

Anfang dieser Woche habe ich ein paar Mal versucht, Sie telefonisch zu erreichen, ich weiß nur nicht, ob ich die richtige Nummer habe. Jetzt versuche ich es also per E-Mail, ist das richtig? max@muster.de?

Wir haben beschlossen, unser Bestes zu tun, damit die Menschen Spaß haben, und zwar sicher zu Hause – deshalb haben wir 1000 zufällige Kunden ausgewählt, die in den letzten 18 Monaten bei uns eingekauft haben, und ein spezielles Sommerferien-Geschenkpaket zusammengestellt.

Ich freue mich, Ihnen sagen zu können, dass Sie zu den 1000 Glücklichen gehören! , Ihre Paketnummer lautet #AT15847.

Weiter zur Sommeraktion

Inwieweit würden Sie die Sommerkampagne der Familie, Freunden oder Kollegen empfehlen?

Mit freundlichen Grüßen,

Luka Müller
Manager Sommerferien-Aktion

2020-07-31 Phishing MediaMarkt
(Foto: Screenshot)
24.06.2020 Sehr geehrter mediamarkt -Kunde, Sie wurden ausgewahlt, um ein exklusives Geschenk zu erhalten! von mediamarkt

Bei diesem irreführenden Gewinnspiel werden Sie zu einem Datensammler gelockt. Es handelt sich um die PELEMA PTE. LTD. Falls Sie Ihre Daten versehentlich eingegeben oder es sich später anders überlagt haben, müssen Sie das erteilte Werbeeinverständnis widerrufen. Wir erklären Ihnen in unserer Anleitung, wie Sie das Werbeeinverständnis bei der PELEMA PTE. LTD widerrufen und das Gewinnspiel kündigen.

Herzlichen Glückwunsch, …!

Sie haben die einmalige Chance an unserer Verlosung teilzunehmen und eine 500 Euro Geschenkkarte zu gewinnen!

Wir verschenken die Geschenkkarten unter unseren Teilnehmern. Bestätigen Sie Ihre Teilnahme indem Sie auf den unterstehenden Button klicken und gewinnen Sie heute noch Ihre 500 Euro Geschenkkarte

Beeilen Sie sich – die Kampagne schließt sobald alle Geschenkkarten vergeben sind.

JETZT TEILNEHMEN!

2020-06-24 Mediamarkt Spam Fake-Mail Sehr geehrter mediamarkt -Kunde
(Quelle: Screenshot)

 

Die nachfolgenden Betreffzeilen werden besonders häufig verwendet:

  • Europas Elektromarkt Nummer 1
  • (2) neue Nachrichten:

Nachfolgend listen wir auf, von welchen Absendern und E-Mail-Adressen die Fake-Mails versendet werden. Teilweise werden E-Mail-Adressen als Absender verwendet, die von beliebigen Privatpersonen oder Unternehmen stammen. Dabei handelt es sich um Datenmissbrauch. Die Inhaber dieser E-Mail-Adressen haben mit dem Versand der Nachrichten nichts zu tun.

  • MediaProm <info@nwekal.nl>

Was passiert, wenn Sie Ihre Daten eingeben?

Nach einem Klick auf den Link in den E-Mails gelangen Sie nicht zu MediaMarkt. Vielmehr werden Sie oft auf dubiose Webseiten geleitet, die aufgrund ihrer optischen Gestaltung den Eindruck erwecken, dass diese von MediaMarkt stammen. Teilweise gelangen Sie auch zu dubiosen Aktionen im Namen anderer Händler, wie beispielsweise REWE. Tatsächlich gelangen Sie jedoch in vielen Fällen auf die Webseite von Datensammlern.

Mit der Eingabe Ihrer persönlichen Daten auf der Gewinnspielseite erteilen Sie dem Gewinnspielveranstalter eine Werbeerlaubnis. Das bedeutet, dass dieser Ihre Daten für den Versand von Werbung nutzen und Ihre persönlichen Informationen an andere Unternehmen verkaufen darf. Sie müssen sich also auf viel Werbung per Post, E-MailSMS und auf Werbeanrufe einstellen. Sind Ihre Daten einmal im Umlauf, wird es schwer diese wieder zurückzuholen.

Nach der Teilnahme an derartigen Gewinnspielen im Internet bekommen viele Verbraucher einen Anruf. Angeblich hätten sie etwas gewonnen und sind unter den Finalisten für den Hauptpreis. Oft geht es beispielsweise um einen Reisegutschein oder Einkaufsgutschein. Bei der Gelegenheit wird Ihnen mit einer Lüge allerdings ein Abo für eine Zeitschrift untergejubelt. Wie das genau funktioniert, lesen Sie in unserem Artikel „Sie sind Finalist“ .

Spam Symbolbild
So erkennen Sie Spam-E-Mails – einfach erklärt

Ihr elektronisches Postfach quillt mal wieder über und schuld daran sind die ganzen Spam-Mails, welche Sie nicht haben wollen? Wir erklären in diesem Ratgeber, woran Sie Spam-Nachrichten erkennen und was der Unterschied zu typischen Phishing-E-Mails

9 comments

E-Mails locken in eine Abofalle

Immer häufiger werden ahnungslose Verbraucher über Werbe-Mails in eine Abofalle gelockt. Zunächst wird dem vermeintlich glücklichen Gewinner suggeriert, dass er einen wertvollen Preis bekommt. Er muss nur die Versandkosten bezahlen. Doch genau hier lauert die Kostenfalle. Tatsächlich wird Ihre Kreditkarte nämlich für den Abschluss eines Abos auf einer meist unbekannten Webseite abgeschlossen. Die angeblichen Versandkosten zahlen Sie für eine kurze Probemitgliedschaft von 1 bis 3 Tagen. Danach müssen Sie den vollen Preis bezahlen, der meist um die 50 Euro monatlich liegt. Doch das bekommen viele Verbraucher erst viel zu spät mit, wenn das Geld bereits abgebucht ist.

Ist der Klick auf den Link in der Werbe-Mail schon gefährlich?

Ja, denn Sie wissen vorher gar nicht, welche Webseite geöffnet wird. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Sie nach dem Klick in der E-Mail bei einem anderen Datensammler oder gar auf eine Webseite mit einer Abofalle oder Schadsoftware geleitet werden. Der Initiator der E-Mail entscheidet allein, auf welche Webseite er Sie weiterleitet.

Unser Rat bei derartigen E-Mails ist immer wieder, dass Sie ganz exakt lesen und sich nicht von großen Buttons und großer Schrift sowie vielversprechenden Betreffzeilen locken lassen.

Was sollten Sie mit den E-Mails tun?

Solchen E-Mails sollten Sie niemals öffnen. Wir empfehlen, die E-Mail ungelesen zu löschen beziehungsweise in den Spam-Ordner zu verschieben, nicht zu antworten und den Links nicht zu folgen.

Der Spam-Filter Ihres E-Mail-Anbieters lernt unter Umständen mit jeder E-Mail dazu, die Sie ihm zur Verfügung stellen. Deshalb ist es oft besser, wenn Sie die Nachricht nicht löschen, sondern als Spam markieren. Dann bekommen Sie zukünftig weniger unerwünschte E-Mails in Ihren Posteingang. Was es dabei zu beachten gibt, erfahren Sie in unseren Spam-Filter-Anleitungen.

MediaMarkt Spam E-Mails melden

Sie haben in Ihrem Postfach auch eine E-Mail von MediaMarkt, die Sie sich nicht erklären können oder die vollkommen unerwartet kommt? Wenn Sie eine Fälschung vermuten, können Sie die Nachricht direkt bei uns melden. Leiten Sie die E-Mail einfach an kontakt@verbraucherschutz.com, eine SMS beziehungsweise WhatsApp-Nachricht an unsere WhatsApp-Nummer 03054909774 weiter. Wir werden die Nachricht prüfen und unsere Leser zeitnah warnen. Bei Bedarf geben wir Ihnen auch gern eine Rückmeldung, ob es sich um Spam oder Phishing handelt.

Haben Sie Fragen zu Fake-Mails im Namen von MediaMarkt?

Ihre Fragen können Sie uns über die Kommentare unterhalb des Artikels zukommen lassen. Wir werden diese so schnell als möglich beantworten. Alternativ erhalten Sie dort Tipps von anderen Lesern, die sich mit dem Thema schon beschäftigt haben.

Haben Sie diese Videos schon gesehen?

Der Beitrag Media Markt Fake: Diese E-Mails sind Spam oder Betrug (Überblick) erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

]]>
https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/media-markt-fake-diese-e-mails-sind-spam-oder-betrug-ueberblick/feed/ 4
Barclaycard Phishing: Vorsicht bei diesen E-Mails – Betrug (Update) https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/barclaycard-phishing-vorsicht-bei-diesen-e-mails-betrug/ https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/barclaycard-phishing-vorsicht-bei-diesen-e-mails-betrug/#comments Thu, 14 Jan 2021 09:53:26 +0000 https://www.verbraucherschutz.com/?p=6896 Kunden von Barclaycard werden wieder massiv mit Spam-Mails belästigt. Die gefälschten Nachrichten suggerieren sicherheitsrelevante Probleme in Zusammenhang mit Ihren Kartendaten oder thematisieren neue AGB. Deshalb müssen Ihre Daten angeblich verifiziert werden. Doch Vorsicht. Hier sollen

Der Beitrag Barclaycard Phishing: Vorsicht bei diesen E-Mails – Betrug (Update) erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

]]>
Kunden von Barclaycard werden wieder massiv mit Spam-Mails belästigt. Die gefälschten Nachrichten suggerieren sicherheitsrelevante Probleme in Zusammenhang mit Ihren Kartendaten oder thematisieren neue AGB. Deshalb müssen Ihre Daten angeblich verifiziert werden. Doch Vorsicht. Hier sollen Ihre Daten gestohlen werden.

Barclaycard ist als ein weltweiter Anbieter von Kreditkarten bekannt. Aufgrund besonders günstiger Konditionen für die Kreditkarten, sind diese sehr weit verbreitet. Das nutzen Kriminelle, um mit dem Gießkannenprinzip Phishing-Nachrichten zu verbreiten. Zu diesem Zweck werden gefälschte E-Mails versendet, sodass Kunden sich nicht mehr auf den angegebenen Absender verlassen können.

In den aktuellen E-Mail-Fälschungen wird ein angebliches „Sicherheitsupdate“ thematisiert. In der Vergangenheit wurden schon Terrorangriffe, der Brexit, Serverausfälle und EU-Erlässe als Aufhänger genutzt. Der Inhalt der E-Mail ist jedoch frei erfunden.In Wahrheit sollen Ihre persönlichen Daten samt der Kreditkartendaten gestohlen werden. Wichtig: Die nachfolgenden Nachrichten stammen nicht von Barclaycard, sondern von Cyberkriminellen.

Stiftung Warentest: Probleme beim Onlinebanking mit neuen Regeln aufgrund PSD2

Funktioniert das Onlinebanking bei Ihnen reibungslos? Die Payment Services Directive2 (PSD2) sollte mehr Sicherheit für Bankgeschäfte im Internet bieten. Doch viele Nutzer empfinden die neuen Sicherheitsstufen als umständlich. Einige haben sogar Probleme an ihre Bankguthaben

0 Kommentare

Diese E-Mails im Namen von Barclaycard sind derzeit im Umlauf

Üblicherweise verwenden Kriminelle verschiedene Versionen der E-Mails, um potenzielle Opfer in eine Falle zu locken. Wir sammeln die betrügerischen Nachrichten an dieser Stelle und bitten unsere Leser, uns weiter zweifelhafte oder eindeutige Phishing-Nachrichten an kontakt@verbraucherschutz.com zu senden.

Die Kriminellen ändern permanent die Texte der E-Mails. Folgende Phishing-Nachrichten sind uns bekannt:

AktuellArchivBetreffzeilenAbsender
14.01.2021 Neue Kartenabrechnung online verfügbar von Barclay-card

Hallo,
Die Sicherheit bei der Verwendung Ihrer Kreditkarte ist uns sehr wichtig.Um Sie vor missbräuchlicher Verwendung Ihrer Kartendaten zu schützen,setzen wir ein umfangreiches Prüfsystem ein.Leider vermuten wir bei einem Ihrer letzten Kartenumsätze einen missbräuchlichen Einsatz Ihrer Kartendaten.Wir haben deshalb Ihre Karte vorsorglich gesperrt, um eventuelle Schäden zu vermeiden. Jetzt sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen Um die Karte zu aktivieren:

I .Klicken Sie auf den folgenden Link. II. Beantworten Sie den Fragebogen..

Zum Online-Banking

2021-01-14 Barclaycard Spam Fake-Mail Abrechnung
(Quelle: Screenshot)
12.01.2021 Sicherheitshinweis von 𝙱𝚊𝚛𝚌𝚕𝚊𝚢𝚌𝚊𝚛𝚍 𝙰𝙶

𝚂𝚎𝚑𝚛 𝚐𝚎𝚎𝚑𝚛𝚝𝚎 𝙺𝚞𝚗𝚍𝚒𝚗/𝚂𝚎𝚑𝚛 𝚐𝚎𝚎𝚑𝚛𝚝𝚎𝚛 𝙺𝚞𝚗𝚍𝚎,

𝙰𝚋 𝚍𝚎𝚖 𝟷𝟺. 𝙹𝚊𝚗𝚞𝚊𝚛 𝟸𝟶𝟸𝟷 𝚔𝚘̈𝚗𝚗𝚎𝚗 𝚂𝚒𝚎 𝙸𝚑𝚛𝚎 𝙺𝚊𝚛𝚝𝚎 𝚗𝚒𝚌𝚑𝚝 𝚖𝚎𝚑𝚛 𝚟𝚎𝚛𝚠𝚎𝚗𝚍𝚎𝚗. 𝚂𝚒𝚎 𝚖𝚞̈𝚜𝚜𝚎𝚗 𝚍𝚊𝚜 𝚗𝚎𝚞𝚎 𝚆𝚎𝚋-𝚂𝚒𝚌𝚑𝚎𝚛𝚑𝚎𝚒𝚝𝚜𝚜𝚢𝚜𝚝𝚎𝚖 𝚊𝚔𝚝𝚒𝚟𝚒𝚎𝚛𝚎𝚗.

𝙽𝚊𝚌𝚑 𝚍𝚎𝚖 𝙰𝚔𝚝𝚞𝚊𝚕𝚒𝚜𝚒𝚎𝚛𝚎𝚗 𝙸𝚑𝚛𝚎𝚛 𝙺𝚘𝚗𝚝𝚘𝚒𝚗𝚏𝚘𝚛𝚖𝚊𝚝𝚒𝚘𝚗𝚎𝚗 𝚏𝚞𝚗𝚔𝚝𝚒𝚘𝚗𝚒𝚎𝚛𝚝 𝙸𝚑𝚛 𝙺𝚘𝚗𝚝𝚘 𝚗𝚘𝚛𝚖𝚊𝚕.

𝙳𝚎𝚛 𝚐𝚎𝚜𝚊𝚖𝚝𝚎 𝚅𝚘𝚛𝚐𝚊𝚗𝚐 𝚍𝚊𝚞𝚎𝚛𝚝 𝚗𝚞𝚛 𝟹 𝙼𝚒𝚗𝚞𝚝𝚎𝚗. 𝙹𝚎𝚝𝚣𝚝 𝚖𝚞̈𝚜𝚜𝚎𝚗 𝚂𝚒𝚎 𝚂𝚌𝚑𝚛𝚒𝚝𝚝𝚎 𝚞𝚗𝚝𝚎𝚛𝚗𝚎𝚑𝚖𝚎𝚗, 𝚞𝚖 𝚍𝚊𝚜 𝙿𝚛𝚘𝚋𝚕𝚎𝚖 𝚜𝚘 𝚜𝚌𝚑𝚗𝚎𝚕𝚕 𝚠𝚒𝚎 𝚖𝚘̈𝚐𝚕𝚒𝚌𝚑 𝚣𝚞 𝚋𝚎𝚑𝚎𝚋𝚎𝚗.

𝚄̈𝚋𝚎𝚛𝚙𝚛𝚞̈𝚏𝚎𝚗 𝚂𝚒𝚎 𝙸𝚑𝚛𝚎 𝙺𝚘𝚗𝚝𝚘𝚍𝚊𝚝𝚎𝚗, 𝚒𝚗𝚍𝚎𝚖 𝚂𝚒𝚎 𝚊𝚞𝚏 𝚍𝚎𝚗 𝚏𝚘𝚕𝚐𝚎𝚗𝚍𝚎𝚗 𝙻𝚒𝚗𝚔 𝚔𝚕𝚒𝚌𝚔𝚎𝚗:

𝙺𝚕𝚒𝚌𝚔𝚎𝚗 𝚂𝚒𝚎 𝚑𝚒𝚎𝚛, 𝚞𝚖 𝙸𝚑𝚛 𝙺𝚘𝚗𝚝𝚘 𝚣𝚞 𝚋𝚎𝚜𝚝𝚊̈𝚝𝚒𝚐𝚎𝚗.

© 𝙱𝚊𝚛𝚌𝚕𝚊𝚢𝚌𝚊𝚛𝚍 𝟸𝟶𝟸𝟷

15.12.2020 Sicherheitshinweis von Barclaycardinfo

Sehr geehrte Kundin/Sehr geehrter Kunde,

Die Sicherheit bei der Verwendung Ihrer Kreditkarte ist uns sehr wichtig. Um Sie vor missbräuchlicher Verwendung Ihrer Kartendaten zu schützen, setzen wir ein umfangreiches Prüfsystem ein.
Leider vermuten wir bei einem Ihrer letzten Kartenumsätze einen missbräuchlichen Einsatz Ihrer Kartendaten. Wir haben deshalb Ihre Karte vorsorglich gesperrt, um eventuelle Schäden zu vermeiden.

Jetzt sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen Um die Karte zu aktivieren:

1. Klicken Sie auf den folgenden Link.
2. Beantworten Sie den Fragebogen.

Online-Banking

Mit freundlichen Grüßen

PS: Wir haben Sie bereits per SMS an die bei uns hinterlegte
Mobilfunknummer informiert

2020-08-25 Barclaycard Spam Fake-Mail Socherheitshinweis
(Quelle: Screenshot)
01.12.2020 Mitteilung zur Sperrung Ihres Kontos von Barclaycard

Sehr geehrte/r Otto Fischer,

leider müssen wir Ihnen die bevorstehende Schließung Ihres Kontos (Ihre Kreditkartennummer: 490638xxxxxxxxxxxx) mitteilen, da eine vollständige Verifizierung bisher noch nicht verzeichnet werden konnte. Hiermit haben Sie die Möglichkeit diese nachzuholen.

Jetzt durchführen

Die Verifizierung beginnt nach dem Login. Diese Maßnahme ist einmalig und bedarf keiner Wiederholung.

Mit freundlichen Grüßen
Martin Groß
Kundenservice Barclays

2020-12-01 Barclay Phishing
(Foto: Screenshot)
30.11.2020 Mitteilung zur Sperrung Ihres Kontos von Barclaycard Kundenservice

Sehr geehrte/r …,

aufgrund des neuen Erlasses der deutschen Gesetzgebung bezüglich des Datenschutzes, ist eine Überprüfung Ihrer Identität erforderlich, um Sie als legitimierten Nutzer des Kreditkartenkontos (Kreditkartennummer: 490638xxxxxxxxxxxx) kennzeichnen zu können.

Bis zur erfolgreichen Bestätigung Ihrer Identität ist Ihr Konto für Überweisungen deaktiviert. Sofort nach Durchführung ist Ihr Konto wieder wie gewohnt nutzbar.

Diese Maßnahme ist einmalig und bedarf keiner Wiederholung.

Jetzt durchführen

Mit freundlichen Grüßen

Tobias Grieß
Barclaycard Kundenservice

2020-09-08 Barclaycard Spam Fake-Mail Mitteilung zur Sperrung Ihres Kontos
(Quelle: Screenshot)

Alternativer Text:

Hallo …,

leider müssen wir Ihnen die bevorstehende Schließung Ihres Kreditkartenkontos (Ihre Kartennummer: 490638xxxxxxxxxxxx) mitteilen, da eine vollständige Verifizierung bisher noch nicht verzeichnet werden konnte. Diese ist seit dem 25.10.2020 ausstehend und sollte schnellstmöglich vollzogen werden, um einer kompletten Sperre vorzubeugen.

Jetzt durchführen

Die Verifizierung beginnt nach dem Login. Diese Maßnahme ist einmalig und bedarf keiner Wiederholung.

 

Mit freundlichen Grüßen
Martin Groß
Kundenservice Barclays

31.08.2020 Bestätigung Ihrer neuen persönlichen Daten. von Barclaycard

Bestätigung Ihrer neuen persönlichen Daten.

Sie müssen das neue Web-Sicherheitssystem aktivieren.

Sobald Sie Ihre Kontoinformationen aktualisiert haben, funktioniert das Konto normal.

Der gesamte Vorgang dauert nur 3 Minuten. Sie sollten jetzt Maßnahmen ergreifen, um das Problem so schnell wie möglich zu beheben.

Überprüfen Sie Ihre Kontoinformationen, indem Sie auf den unten stehenden Link klicken

Klicken Sie hier, um Ihr Konto zu bestätigen.

Mit freundlichen Grüßen

2020-08-31 Barclaycard Fake-Mail Spam Bestaetigung Ihrer neuen persoenlichen Daten
(Quelle: Screenshot)
25.08.2020 Wichtig: Registrieren Sie sich jetzt für den neuen Sicherheitsstandard von Barclaycard

Sehr geehrter Kunde,

Heute möchten wir Sie über eine bevorstehende Änderung bei Online-Zahlungen informieren:
Visa Secure® Identity CheckTM sind eine Weiterentwicklung von Verified by Visa® SecureCodeTM. Mit den Namen ändern sich auch die Logos. Am 28.08.2020 tritt die Zweite Zahlungsdiensterichtlinie der Europäischen Union (Payment Service Directive 2 – PSD2) in Kraft. Stellen Sie sicher, dass Sie auch in Zukunft bequem online einkaufen können. Registrieren Sie sich jetzt in wenigen Schritten für die neuen Sicherheitsverfahren Visa Secure® Identity CheckTM

Jetzt registrieren

Mit freundlichen Grüßen

17.08.2020 Mitteilung über die anstehende Sperrung Ihres Kontos von Barclays Kundenservice <kundenservice@barclaycard.de>

Sehr geehrter Kunde,

leider müssen wir Ihnen die bevorstehende Schließung Ihres Kreditkartenkontos (Ihre Kartennummer: 490638xxxxxxxxxxxx) mitteilen, da eine vollständige Verifizierung bisher noch nicht verzeichnet werden konnte.
Diese ist seit dem 01.07.2020 ausstehend und sollte schnellstmöglich vollzogen werden, um einer kompletten Sperre vorzubeugen.
Jetzt durchführen
Die Verifizierung beginnt nach dem Login. Diese Maßnahme ist einmalig und bedarf keiner Wiederholung.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Freude mit den Leistungen von Barclaycard.

Freundliche Grüße

Ihr

Jörg Schur

Leiter Barclaycard Kundenservice

2020-08-17 Barclaycard Spam Fake-Mail Mitteilung über die anstehende Sperrung Ihres Kontos
(Quelle: Screenshot)
29.06.2020 Wichtig. Um Sie vor missbräuchlicher Verwendung Ihrer Kartendaten zu schützen von Barclaycard Info

Hallo ,
die Sicherheit bei der Verwendung Ihrer Kreditkarte ist uns sehr wichtig. Um Sie vor missbräuchlicher Verwendung Ihrer Kartendaten zu schützen, setzen wir ein umfangreiches Prüfsystem ein.

Leider vermuten wir bei einem Ihrer letzten Kartenumsätze einen missbräuchlichen Einsatz Ihrer Kartendaten. Wir haben deshalb Ihre Karte vorsorglich gesperrt, um eventuelle Schäden zu vermeiden.

Jetzt sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen Um die Karte zu aktivieren

Klicken Sie auf den folgenden Link.

Beantworten Sie den Fragebogen.

Aktivieren Sie den Dienst hier nach dem Verfahren

Mit freundlichen Grüßen

2020-06-29 Barclaycard Fake Spam-Mail Wichtig Um Sie vor missbraeuchlicher Verwendung Ihrer Kartendaten zu schuetzen
(Quelle: Screenshot)
11.06.2020 Sehr wichtig. Um Sie vor missbräuchlicher Verwendung Ihrer Kartendaten zu schützen, setzen wir ein umfangreiches Prüfsystem ein. von Barclaycard info <barclaycard@service.de>

Sehr geehrter Herr ,

die Sicherheit bei der Verwendung Ihrer Kreditkarte ist uns sehr wichtig. Um Sie vor missbräuchlicher Verwendung Ihrer Kartendaten zu schützen, setzen wir ein umfangreiches Prüfsystem ein.

Leider vermuten wir bei einem Ihrer letzten Kartenumsätze einen missbräuchlichen Einsatz Ihrer Kartendaten. Wir haben deshalb Ihre Karte vorsorglich gesperrt, um eventuelle Schäden zu vermeiden.

Jetzt sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen Um die Karte zu aktivieren

Klicken Sie auf den folgenden Link.

Beantworten Sie den Fragebogen .

Aktivieren Sie den Dienst hier nach dem Verfahren *

Mit freundlichen Grüßen

2020-06-11 Barclaycard Spam Fake-Mail missbraeuchliche Verwendung Ihrer Kartendaten
(Quelle: Screenshot)
04.01.2020 Sperrung Ihres Barclays Kontos von Barclaycard <barclaycard@bc-service.eu>

Diese Nachricht wurde in den letzten Monaten schon häufiger versendet und ist aktuell wieder im Umlauf.

Sehr geehrter Barclays Kunde,

leider müssen wir Ihnen die bevorstehende Schließung Ihres Kreditkartenkontos (Ihre Kartennummer: 490638xxxxxxxxxxxx) mitteilen, da eine vollständige Verifizierung bisher noch nicht verzeichnet werden konnte. Diese ist seit dem 01.01.2020 ausstehend und sollte schnellstmöglich vollzogen werden, um eine komplette Sperre vorzubeugen.

Jetzt einrichten

Die Verifizierung erfolgt nach dem Login. Diese Maßnahme ist einmalig und bedarf keiner Wiederholung.

Mit freundlichen GrüßenIhr Barclaycard Kundenservice

Tobias Groß

2020-01-04 Phishing Barclay
(Quelle: Screenshot)

Die nachfolgenden Betreffzeilen werden besonders häufig verwendet:

  • Vorfall: Mustermann-BCL218 – Mitteilung von Barclaycard!
  • Barclaycard: Konto Problem festgestellt
  • wichtige Botschaft
  • Barclay Online-Service: Schließung Ihres Kontos
  • Nachricht von Ihrem Online-Kundenservice
  • Fall: Mustermann-BCD734523 | Sicherheitshinweis!
  • Vorfall: BCD22333 | Entsperren Sie Ihre Barclaycard!
  • Ihre Barclaycard wurde gesperrt!
  • Ihre Kreditkarte wurde gesperrt!
  • Ihre Barclays Konto wird gesperrt
  • Wichtige Benachrichtigung an Max Muster
  • barclaycard | Probleme mit Ihrem Konto!
  • Guten Tag Max Muster!
  • Wichtige Benachrichtigung!
  • Barclays: Bevorstehende Sperrung Ihres Kontos
  • Neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)
  • Nachricht von Ihrem Online-Kundenservice!
  • Wichtige Mitteilung zu Ihrem Kundenkonto!
  • Barclaycard Kundendienst | Aktuelle Kundenmitteilung! – Ihre Mithilfe ist erforderlich
  • Neue Sicherheitseinstellungen
  • Wichtige Mitteilung zu Ihrem Kartenkonto
  • Information zu Ihrem Kundenkonto
  • Barclaycard | Änderung der AGB
  • Barclaycard | Wichtige Mitteilung
  • Barclays: Ihr Konto wurde eingefroren
  • Ihr Konto wurde aktiviert
  • Barclaycard – Ihre Karte braucht Hilfe
  • Barclaycard | Ihre Kundenkarte ist deaktiviert
  • Barclaycard | Wichtige Benachrichtigung
  • Barclaycard | Ihre Karte wird deaktiviert !
  • Barclaycard – Ihre Kundenkarte wurde deaktiviert
  • Barclaycard | Neue Sicherheitsvorkehrungen
  • [Info] Ihre Barclaycard wurde deaktiviert
  • Aktualisierung unserer Richtlinien
  • Barclaycard | Änderung der Nutzungsbedingungen
  • Das neue Barclaycard Fingerprintverfahren
  • Mitwirkungspflicht zur AGB Anpassung am 01.07.2019

Nachfolgend listen wir auf, von welchen Absendern und E-Mail-Adressen die Fake-Mails versendet werden. Teilweise werden E-Mail-Adressen als Absender verwendet, die von beliebigen Privatpersonen oder Unternehmen stammen. Dabei handelt es sich um Datenmissbrauch. Die Inhaber dieser E-Mail-Adressen haben mit dem Versand der Nachrichten nichts zu tun.

  • Barclaycard <kunden@barclayscard.de>
  • Barclays Deutschland <nachricht@barcley.de>
  • Barclays Support <sicherheit@banking.barclaycard.de>
  • Barclays Support <info@barclacard.de>
  • Barclaycard Support <barclaycard@online.de>
  • Kundenservice <barclaynetwork@netzwerk.de>
  • Barclayservice <warnung@barcleycard.de>
  • Barclaycard <sicherheit@barclaycards.com>
  • Barclaycard <info@banking.barclaycard.de>
  • Barclaycard <barclaycard.de@blog-1.vrsl.net>
  • Barclaycard <barclaycard@walkingonacloud.com>
  • barclaycard <service@barclaycard.de>
  • Barclaycard <info@barclaycard.de>
  • Barclay Card <xfgdfhdeh@walkingonacloud.com>
  • Barclays Kundenservice <info@barclays.com>
  • Barclay Support <offen@brcly-corp.de>
  • barclaycard <sicherheit@barclays.de>
  • barclaycard <service@barclays.de>
  • barclays <kundenservice@barclays.de>
  • barclays<service@barclays.de>
  • Barclay Support <verlauf@barscly.de>
  • Barclaycard Service <barclaycard@barclaycards.com>
  • Barclays <info@barclays.com>
  • service@barclaycard.de <service@barclaycard.com>
  • Barclaycard Support <noreply@brcly-secure.de>
  • Barclaycard <info@barclay.cards>
  • Barclaycard <service@barclaycardsicherheit.com>
  • Barclaycard <mail@barclaycards.eu>
  • Kunden Team <info@datenabgleich.us>
  • Barclaycard <info@barclays.de>
  • Barclaycard <kundenservice@barclaycard.de>
  • Barclaycard.de Kundenservice <kundenservice-barclaycard@online.de>
  • Barclays <yiakio@gmx.de>
  • Barclaycard <noreply@sicherer-support24.info>
  • Barclays Kundenservice <info@barclays.de>
  • Kundenservice <barclay-kundenzentrum-deutschland-kundenservice@online.de>
  • Kundenservice <info-barclays-kundenservice@online.de>
  • Kundenservice <barclay-kundenservice@online.de>
  • Barclays <info@barclays.de>
  • Barclays-Kundenservice <barc-services@online.de>
  • Barclays <barclays@barclays-card.com>

Wenn Sie eine andere Version der E-Mail erhalten haben, leiten Sie uns diese an kontakt@verbraucherschutz.com weiter. Wir werden den Artikel dann ergänzen.

In unserem Ratgeber erklären wir, woran Sie gefälschte E-Mails selbst dann erkennen, wenn Sie sehr gut gemacht sind.

Dateianhänge sind gefährlich

Die meisten Phishing-Mails im Namen von Barclaycard enthalten einen Link, der zu einer Phishingseite führt. Allerdings gibt es immer wieder E-Mails, die in der Anlage eine HTML-Datei enthalten. Diese sind allerdings ebenfalls gefährlich. Auch hier sollen Ihre Daten gestohlen werden. Wir raten grundsätzlich, dass Sie keine Dateianhänge von E-Mails öffnen, die Ihnen unerwartet zugesandt werden.

Was kann durch den Phishing-Angriff passieren?

Mit Bestimmtheit lässt sich das leider nur ganz grob zusammenfassen: nichts Gutes. Hintergrund ist, dass auf den gefälschten Webseiten persönliche Daten in unterschiedlichem Umfang abgefragt werden. Teilweise geht es den Betrügern nur um Ihre Kreditkarteninformationen, um damit auf Ihre Kosten einkaufen zu können.

Mit gestohlenen Daten kann im schlimmsten Fall Ihre Identität missbraucht und zur Begehung von Straftaten verwendet werden. Deshalb sollten Sie Phishing-Angriffe nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Haben Sie das schon gesehen?

Sie sind reingefallen und haben Ihre Barclaycard-Daten eingegeben?

Manchmal kommt unsere Warnung zu spät und der Nutzer hat seine Daten auf der Phishing-Webseite schon eingegeben. Sobald Sie den Schwindel feststellen, sollten Sie aktiv werden und folgende Dinge tun:

  • Versuchen Sie sich auf der echten Barclaycard-Webseite unter „www.barclaycard.de“ einzuloggen und ändern Sie Ihr Kennwort.
  • Setzen Sie sich telefonisch mit Barclaycard unter 040/8 90 99 90 0 in Verbindung und lassen Sie die Kreditkarte sperren. Schildern Sie den Mitarbeitern den Phishing-Vorfall.
  • Ändern Sie die Passwörter aller Onlinekonten, wo Sie die gleiche Kombination aus Benutzername oder E-Mail-Adresse und Passwort verwenden.
  • Erstatten Sie Strafanzeige bei der Polizei oder im Internet.

Ihre Erfahrungen mit Angriffen auf die Barclaycard

Welche Erfahrungen haben Sie in Bezug auf die Sicherheit der Barclaycard und Phishing-Angriffen gemacht? Bitte teilen Sie Ihre Meinung in den Kommentaren unter dem Artikel, damit auch andere Leser davon erfahren.

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Der Beitrag Barclaycard Phishing: Vorsicht bei diesen E-Mails – Betrug (Update) erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

]]>
https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/barclaycard-phishing-vorsicht-bei-diesen-e-mails-betrug/feed/ 9
Vorsicht Telefonbetrug: Anrufe von Microsoft Mitarbeitern sind eine Fälschung – Abzocke https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/telefonbetrug-microsoft-anrufe-faelschung/ https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/telefonbetrug-microsoft-anrufe-faelschung/#comments Thu, 14 Jan 2021 09:49:36 +0000 https://www.verbraucherschutz.com/?p=2294 Erneut rufen Kriminelle verstärkt Nutzer in Deutschland an. Betrüger geben sich am Telefon als Angestellte des Microsoft Supports aus. Doch die Anrufe der vermeintlichen Microsoft-Mitarbeiter sind gefährlich, denn darüber sollen Viren auf den Computer eingeschleust werden. Wir erklären, wie

Der Beitrag Vorsicht Telefonbetrug: Anrufe von Microsoft Mitarbeitern sind eine Fälschung – Abzocke erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

]]>
Erneut rufen Kriminelle verstärkt Nutzer in Deutschland an. Betrüger geben sich am Telefon als Angestellte des Microsoft Supports aus. Doch die Anrufe der vermeintlichen Microsoft-Mitarbeiter sind gefährlich, denn darüber sollen Viren auf den Computer eingeschleust werden. Wir erklären, wie die Masche funktioniert und wie Sie reagieren sollten.

Wiederholt ist uns aufgefallen, dass uns unsere Leser Nummern melden, die zu real existierenden Personen oder Unternehmen führen. Diese angezeigten Nummern wurden manipuliert und gefälscht. Die Inhaber der Telefonnummer können für die Anrufe nichts. Deshalb ist ein Rückruf an dieser Stelle auch nicht sinnvoll. Um die Inhaber der Rufnummern zu schützen, werden wir auf Verbraucherschutz.com nur Rufnummern veröffentlichen, die zum aktuellen Zeitpunkt keinen Inhaber vorweisen können.

Achtung: Auch Ihre Rufnummer kann von den Betrügern demnächst als angezeigte Rufnummer genutzt werden. Sollte Ihnen derartiges Auffallen, empfehlen wir Ihnen, sofort eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten.

Update 15.08.2018: Die Masche mit den Anrufen von den falschen Microsoft Mitarbeitern hört nicht auf. Nach wie vor werden die Verbraucher von den Kriminellen belästigt und zum Teil auch reingelegt. Wenn Sie nicht achtsam sind, sind Sie ganz schnell Geld los und haben sogar noch Schadsoftware auf Ihrem Computer installieren lassen.

Immer noch berichten unsere Leser, dass Sie gleich mehrfach angerufen werden. Teilweise werden Rufnummern im Display angezeigt, die ahnungslosen Bürgern gehören. (Die Anzeige der Nummern ist leicht fälschbar.) Diese können natürlich mit einer Beschwerde Ihrerseits nichts anfangen, da Sie mit den Kriminellen nichts zu tun haben. Deswegen sollten Sie hier von Rückfragen Abstand nehmen. Sollten Sie auf die Betrüger hereingefallen sein, empfehlen wir Ihnen eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten und Ihren Computer von einem Profi reinigen zu lassen.

Haben Sie das schon gesehen?

Makeup Kosmetik Symbolbild
Verbraucherwelt
Virenalarm: Kosmetikprodukte als Keimschleudern

Rötungen und Pickel im Gesicht können durch verunreinigte Kosmetikprodukte hervorgerufen werden. Diese sind in vielen Fällen nicht durch die Industrie verunreinigt. Vielmehr sollten Sie dafür

Update 15.12.2017: Nach wie vor erhalten wir bundesweit Meldungen zu Anrufen von vermeintlichen Support-Mitarbeitern von Microsoft. Diese sprechen oft nur Englisch mit starkem Dialekt. In unserem großen Ratgeber erfahren Sie, mit welchen Maschen Kriminelle im Namen von Microsoft betrügen. Außerdem erklären wir, welche Maßnahmen nach einem Betrugsfall sinnvoll sind und wo Sie diesen melden können. Zum Ratgeber „Betrug im Namen von Microsoft erkennen, verhindern, melden & beseitigen„.

Update: 16.02.2017: Aktuell werden massiv deutsche Nutzer von den angeblichen Microsoft-Mitarbeitern angerufen. Teilweise berichten Verbraucher, dass mehrfach angerufen wird. Wir erneuern daher unsere Warnung und raten, auf diese Anrufe nicht einzugehen und aufzulegen. Zur Orientierung für andere Leser ist es weiter sinnvoll, wenn Sie uns über die Kommentar unter dieser Warnung mitteilen, wo und wann Sie der betrügerische Anruf erreicht hat.

Update 18.01.2017: Unsere Leser haben uns informiert, dass heute wieder verstärkt gefälschte Anrufe stattfinden. Die Mitarbeiter sprechen nur sehr schlechtes Deutsch. Im Display werden Rufnummern aus Deutschland eingeblendet. Diese Anzeige ist mittels Call ID Spoofing gefälscht. Haben Sie auch einen Anruf bekommen? Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar unter diesem Artikel, in welchem Ort/Region der Anruf stattfand und wie das Gespräch verlief.

Unter dem Vorwand, dass Schadsoftware auf dem Computer der Geschädigten gefunden worden sei, animieren Kriminelle dazu, ein angebliches Tool zum Entfernen dieser bösartigen Software zu installieren. In Wahrheit besteht natürlich kein Problem. Stattdessen wird durch das Herunterladen und die Installation dieses Tools überhaupt erst bösartige Software in das System gelassen. Diese Software gestattet es den vormals vermeintlichen Servicekräften, fortan vollen Zugriff auf die persönlichen Daten all jener zu erhalten, die dieses Programm installiert haben. Von da an lassen die Betrüger ihre Masken fallen und werden erpresserisch tätig, indem sie drohen Daten zu löschen, sofern es nicht zu Barzahlungen von bis zu 250 Euro kommt. Ferner erschleichen sich die Betrüger Zugriff auf sensible Zugangsdaten wie für das Online Banking, was Ihre Privatsphäre gefährdet.

Onlinebanking: Comdirect/Postbank warnt vor Anrufen, die Virus verbreiten und Geld stehlen

Die Direktbank comdirect.de und die Postbank warnen vor betrügerischen Anrufen. Kriminelle nehmen mit ihrem Opfer telefonisch Kontakt auf, verbreiten Schadsoftware und räumen das Bankkonto ab. Wir erklären, auf welche Tricks Sie sich einstellen müssen, und wie Sie

1 Kommentar

Da die Drahtzieher dieser erpresserischen Masche allem Anschein nach in Indien sitzen, gestaltet sich die Rückverfolgung ihrer Taten von Deutschland aus recht schwer. Laut der Niedersächsischen Staatsanwaltschaft konnten nichts desto trotz mehrere dieser dubiosen Call-Center in Kooperation mit den indischen Polizeikräften geschlossen werden. Im Zuge dessen kam es bereits zu diversen Verhaftungen. Dennoch kann die Lage noch nicht als gebannt betrachtet werden.

Falsche Microsoft Mitarbeiter erbeuten Geheimnummern und räumen Konto ab

Sollten Sie Anrufe von angeblichen Microsoft Mitarbeitern erhalten, dann ist Vorsicht geboten. Erst kürzlich haben Betrüger fette Beute gemacht. Wie Sie sich schützen können, erfahren Sie hier. Betrugsmaschen am Telefon finden fast täglich statt. Dabei

18 comments
14.02.2017 Enkenbach-Alsenborn: Angeblicher Microsoft-Mitarbeiter plündert Bankkonto

„[…] Der Geschädigte erhielt gegen 10 Uhr einen Anruf von einem angeblichen Mitarbeiter des Microsoft-Supports. Der Unbekannte bewegte den 51-Jährigen dazu, die Software Team-Viewer freizuschalten. Nun konnte der Betrüger auf den Computer seines Opfers zugreifen. Im Verlauf der vermeintlichen „PC-Revision“ wurde der 51-Jährige aufgefordert, mehrfach seine Bankdaten und TAN-Nummern einzugeben. Wie sich herausstellte dürfte der Unbekannte die Daten abgefischt haben. Der 51-Jährige stellte auf seinem Bankkonto mehrere unberechtigte Abbuchungen fest. […]“

Quelle: Polizeipräsidium Westpfalz

13.02.2017 Neustadt Weinstraße: Falsche Microsoft-Mitarbeiter am Telefon

„Heute wurde wieder telefonisch mehrfach versucht, Zugangsdaten für die Heimrechner zu erlangen. Die Anrufer geben sich als Mitarbeiter der Firma Microsoft aus und geben vor, Sicherheitsmängel auf dem PC der Angerufenen entdeckt zu haben. Sie könnten diese Lücken beheben, wenn sie entsprechende Zugangsdaten erhalten. Glücklicherweise wurden die Telefonate ohne Nennung dieser Daten beendet.“

Quelle: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:

18.01.2017 Gefälschter Microsoft-Support kassiert doppelt ab

Das Polizeipräsidium Mainz berichtet von einem besonders krassen Fall. Demnach wurde ein Verbraucher aus Mainz unaufgefordert angerufen und von dem vermeintlichen Microsoft Mitarbeiter mit einem Virus auf dem PC konfrontiert. Der Betrüger wollte anschließend nicht nur Zugang zum Computer des Angerufenen, sondern auch noch doppelt Geld. In der Pressemitteilung der Polizei heißt es dazu:

„Der Mainzer glaubte dem Betrüger und folgte seinen Anweisungen. Zuerst lud er sich die Software TeamViewer herunter und nannte dann dem Fremden sein Kennwort. Dieser behauptete dann, der Mainzer hätte keine Sicherheitslizenz mehr. Aber er könne diese Lücke schließen. Der Mainzer müsse dafür nur 150 Euro per Western Union in die Türkei überweisen, was dieser auch tat. Wenig später behauptete der Betrüger, der Geldtransfer wäre wegen eines Fehlers nicht erfolgt und er müsse nochmals 150 Euro per Western Union in die Türkei überweisen.“

Quelle: Polizeipräsidium Mainz

Update vom 21.10.2016

Nach neuen Meldungen der Polizeiinspektion Hildesheim versenden die Betrüger nun auch vorab E-Mails, auf welche sie Bezug nehmen. In der E-Mail wird Microsoft als Absender suggeriert. Dem Opfer wird in der Nachricht mitgeteilt, dass sein Computer von Schadsoftware befallen ist und ihm wird eine „Anti-Hacking-Software“ angeboten.

Später kommt der Anruf (im Fall Hildesheim von einem Daniel Richard). Dem Opfer wird vorgegaukelt, dass man zusammen Änderungen am Computerprogramm vornimmt. Dabei wird das Opfer auch aufgefordert, diverse TAN-Nummern einzugeben, welche beim Onlinebanking als Legitimierung dienen.

In Folge des Gesprächs stellen die Opfer widerrechtliche Abbuchungen von ihrem Konto fest und müssen dies sperren. Wie die Ganoven an die Daten (E-Mail und Telefon) des Opfers gekommen sind, bleibt unklar.

Quelle: Polizeiinspektion Hildesheim

Achtung:

Geben Sie am Telefon nie Auskunft über persönliche Daten oder Ihre Bankverbindung.

Von diese Telefonnummern wird angerufen

12.08.2018 Die Anrufer erfolgen sowohl von Telefonnummern aus Deutschland als auch aus dem Ausland wie Österreich oder der Schweiz. Nachfolgend veröffentlichen wir die bekannten Telefonnummern, welche Microsoft-Betrüger als Absenderrufnummer nutzen. Das bedeutet allerdings nicht, dass die Anrufer tatsächlich in dem Land sitzen. Die Rufnummer des Absenders lässt sich heute recht leicht fälschen. Zudem werden VoIP-Anschlüsse genutzt.

Rufnummern aus DeutschlandRufnummern aus dem Ausland
  • 0461962142 (+49461962142)
  • 0732472016 (+49732472016)
  • 0358433518
  • 0351525767
  • 0355337788
  • 05681627529
  • 08804450730
  • 0509263631 (+49509263631)
  • 0528184224
  • 0523740164
  • 0331792698
  • 0344172786
  • 015735999121
  • 01327494300
  • 04661942233
  • 0697341946
  • 0671243941
  • 0365852147
  • 0432531636
  • 07203346606
  • 08921218412
  • 06087543209
  • 03034656604
  • 03084417747
  • 03056795993
  • 03085017119
  • 0552783258
  • 0894482821
  • 0414876797
  • 0258965245
  • 0285963256
  • 03020394309
  • 0911548915
  • 09624903550
  • 06220394309
  • 0414253584
  • 0433461198
  • 05424399181
  • 0284831848
  • 09918384
  • 03475068492
  • 03790923725
  • 03230120686
  • 03029772432
  • 04826373856
  • 04550758144
  • 03029772708
  • 03045305807
  • 06806600268
  • 07159882029
  • 07966415525
  • 0489330037
  • 082714219266
  • 049154746
  • 0437010693
  • 0265277087
  • 07135247027
  • 02215309797
  • 0057756
  • 05257923900
  • 0521613316
  • 06345942134
  • 08957086603
  • 046578496
  • 032221097442
  • 0250527102
  • 03021225143
  • 08124910805
  • 08351518677
  • 032221099806
  • 08930778623
  • 08714308363
  • 025716390
  • 0764276247
  • 0933129520
  • 03567250709
  • 03173788365
  • 0590570186
  • 0400327603
  • 0963677348
  • 00537756205
  • 07131178765
  • 06727896722
  • 04069466795
  • 06997696590
  • 07819672797
  • 0642548681
  • 0479046473
  • 03455320318
  • 01239514004
  • 09608518371
  • 097349348767
  • 09131319794
  • 09609325376 (+499609325376)
  • 09417036368 (+499417036368)
  • 09681170017 (+499681170017)
  • 09442307956 (+499442307956)
  • 07851 278792
  • 0856325145
  • 0524451815
  • 0524139797
  • 0524138317
  • 0856251478
  • 087121338
  • 07731145874 (10.10.2019)
  • 03291086410
  • 0550833585
  • 0736601076
  • 08963432972
  • 08019194536
  • 08419327303
  • 069910745187
  • 052143244
  • 06551145874
  • 0532027756
  • 0502536253
  • 0951077516
  • 03256489249
  • 015615903225
  • 0519857988
  • 0594295205
  • 0644610065
  • 0671346009
  • 0878164234
  • 0896024367
  • 0351057822
  • 0493173942
  • +496996786659
  • 06996786651
  • 0135500259 (+49135500259)
  • 071146291
  • 073768498
  • 02630520118 (+492630520118)
  • 0156328609
  • 0156329416
  • 052618933
  • 052617314
  • 06405506584
  • 06693919499
  • 056018959142
  • 022465874
  • 0812647627
  • 0464202650
  • 0704991078
  • 0610502558
  • 0503648551
  • 0333787745
  • 05236193308
  • 04057142625
  • 0677278303
  • 0540244471
  • 0981625646
  • 04279424125
  • 0233830552
  • 0107202593
  • 0731812694
  • 0401202593
  • 022136182
  • 06996758366
  • 050388174
  • 0252386617
  • 056768760
  • 04161999717
  • 06451210926
  • 064615582
  • 0561517831
  • 0700990953
  • 0208374313
  • 03633214134
  • 03633124913
  • 03633111459
  • 07529320320
  • 0041562824387
  • 0061027736120
  • 0031307324
  • 00391445997154
  • 00391693140806
  • 00442086649979
  • 00366868558
  • 0031797504511
  • 0031505214819
  • 0014045550190
  • 00348938733151
  • 00441244880784
  • 00302242071485
  • 0019545583521
  • 0055506464
  • 00586241975315
  • 00437208828074
  • 00441297441547
  • 0033973728560
  • 004103212104
  • 00351210844150
  • 0047428269
  • 00448976376
  • 003934351767
  • 00442588384245
  • 0044184139773
  • 00487961906153
  • 00483512102477
  • 003126682299

Falls Sie von einer anderen Telefonnummer angerufen wurden, dann senden Sie uns diese mit einer kurzen Beschreibung des Anrufes an kontakt@verbraucherschutz.com.

Angezeigte Telefonnummer manipulieren – geht das überhaupt?

Wer ruft an? Die bei einem Anruf im Display angezeigte Rufnummer entscheidet bei vielen Verbrauchern, ob sie den Anruf annehmen. Aber können Sie der Anzeige immer trauen. Kann man diese Rufnummer manipulieren? Diese Fragen und

6 comments

Verhaltensempfehlungen für Verbraucher mit Verdacht auf Telefonbetrug

Grundsätzlich sollten sich alle Verbraucher stets vor Augen halten, dass externe Hinweise auf eine angebliche Virenbedrohung des eigenen Rechners – egal, ob durch „Servicekräfte“ am Telefon oder durch Pop-Ups im Internet – immerzu hochgradig unseriös sind. Es steht den Entwicklern von Betriebssystemen, Antiren-Software und Co. von Rechtswegen überhaupt nicht zu, ungefragt auf den Systemen von Privatleuten herumzuschnüffeln. Insofern sind derartige Warnungen nicht Sache seriös arbeitender Unternehmen. Sie sind bestenfalls eine billige Verkaufsmasche, schlimmstenfalls dienen sie betrügerischen Absichten. Der Telefonbetrug der angeblichen Microsoft-Mitarbeiter gehört eindeutig zu den Letzteren.

Alle aktuellen Betrugswarnungen anzeigen

Im vorliegenden Fall erfolgt die Kontaktaufnahme telefonisch. Häufig sprechen die Microsoft-Anrufer nur englisch oder allenfalls gebrochen deutsch. Ihren Anweisungen dürfen Sie auf keinen Fall Folge leisten. Am besten sollten Sie den Anruf umgehend abbrechen. Haben Sie schon Veränderungen an Ihrem Computer vorgenommen, dann ändern Sie unverzüglich alle Passwörter. Wenn Sie das Hilfsprogramm installiert haben, hilft häufig nur ein Gang zu einem Experten, der die Systemsicherheit wiederherstellen kann. Dies kann unter Umständen ein komplett neues Aufspielen des Systems bedeuten, was ärgerlich aber notwendig ist.

Zusammenfassung der Verhaltensempfehlungen:

  • Seien Sie misstrauisch, wenn Sie ohne einen Grund einen Anruf von einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter erhalten.
  • Beenden Sie das Telefonat, ohne sich auf ein Gespräch einzulassen.
  • Lassen Sie sich nicht durch die Anrufer überreden, Software auf Ihrem Computer zu installieren!
  • Machen Sie am Telefon keine Angaben zu Ihren Kontoverbindungen oder anderen persönlichen Daten!
  • Gehen Sie auch nicht auf Rückrufe ein, wenn sich ein Pop up-Fenster bei Ihnen öffnet und etwas von einem Virus und einem Rückruf bei Microsoft zu lesen ist.
  • Haben Sie bereits eine Software installiert und den Zugriff gestattet, trennen Sie den PC schnellstmöglich vom Internet.
  • Informieren Sie sofort Ihre Bank. Denn die Betrüger haben es vor allem auf Ihre Onlinebanking-Daten abgesehen.
  • Außerdem sollten Sie von einem anderen Gerät aus alle Ihre Onlinekonten mit einem neuen Passwort versehen.
  • Lassen Sie Ihren Computer von einem Spezialisten auf Viren und Schadsoftware durchsuchen.
Windows: Gefälschte Viruswarnung im Namen von Microsoft lockt in Kostenfalle – Jetzt auch per E-Mail

Plötzlich lesen Sie auf Ihrem Computer die Windows Warnung „Windows wurde aufgrund verdächtiger Aktivitäten blockiert“, „Ihr Computer wurde infiziert“ oder ähnlich. Dubiose Anmeldefenster blockieren den Browser und lassen scheinbar keine Aktion mehr zu. Stattdessen sollen

146 comments
Betrug im Namen von Microsoft erkennen, verhindern, melden & beseitigen

Immer wenn Sie einen unaufgeforderten Anruf oder eine E-Mail von Microsoft bekommen ist große Vorsicht geboten. Cyberkriminelle nutzen gerne den Markennamen des Windows-Entwicklers, um ahnungslose Verbraucher in eine Falle zu locken. Häufig geht es um

11 comments
Telefonbetrug Microsoft Support
Polizeimeldung: Warnung vor Anrufen angeblicher Microsoft-Mitarbeiter

Aufgrund aktueller Fälle warnt die Polizei Coesfeld vor den Anrufen angeblicher Microsoft-Mitarbeiter. Nach wie vor sind Betrüger in diesem Bereich aktiv und versuchen an das Geld von Internetnutzern zu gelangen.  Die aktuelle Polizeimeldung der Polizei Coesfeld berichtet

12 comments

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:

An wen können sich Verbraucher wenden?

Verbraucher sollten Strafanzeige bei der Polizei erstatten. Ebenso kann es Sinn machen, sich an die Verbraucherzentrale zu richten, die bereits mit dem Telefonbetrug vertraut ist und weitere Verhaltenshinweise geben kann. Zu guter Letzt empfiehlt es sich, Microsoft zu informieren. Über ein Kontaktformular können Sie den Softwarehersteller über betrügerische Aktivitäten informieren, bei denen Microsoft Produkte und Dienstleistungen missbräuchlich eingesetzt beziehungsweise vorgetäuscht werden.

Der Beitrag Vorsicht Telefonbetrug: Anrufe von Microsoft Mitarbeitern sind eine Fälschung – Abzocke erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

]]>
https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/telefonbetrug-microsoft-anrufe-faelschung/feed/ 2090