Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Diabetiker aufgepasst: Rückruf Infusionssets Accu-Chek TenderLink von Roche


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Das Pharmaunternehmen Roche Diabetes Care Deutschland GmbH ruft einen Teil seiner Infusionssets Accu-Chek TenderLink vom Kunden zurück. Wir erklären, was mit den Sets für Insulinpumpenträger nicht stimmt, welche Gefahr für Diabetiker ausgeht und wie Sie sich jetzt verhalten sollten.

Offenbar gibt es mit den Schläuchen des Infusionssets bereits seit 2014 Probleme. Laut einer Mitteilung von Roche im Dezember 2016 hat der Hersteller Unomedical a/s die Firma Roche über Reklamationen des Infusionssets informiert. Danach löst sich der Schlauch in Einzelfällen am Anschlusspunkt des Infusionssets ab. Jetzt ruft Roche bestimmte Chargen des Accu-Chek TenderLink Infusionssets zurück.

Was kann im Falle der Schlauchablösung passieren?

Durch das Ablösen des Schlauchs wird die Insulinabgabe unterbrochen. In diesem Fall generiert die Insulinpumpe jedoch keinen Alarm und meldet keinen Fehler. Roche teilt mit, dass die Unterbrechung der Insulinversorgung eine Hyperglykämie verursachen kann, welche unbehandelt zu einer Ketoazidose führen kann. Als Symptome der Ketoazidose können Übelkeit, Erbrechen, Kurzatmigkeit sowie übermäßiger Durst/Harndrang auftreten. Falls Sie eines dieser Symptome feststellen, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen oder Gegenmaßnahmen einleiten.

Welche Chargen des Accu-Chek TenderLink sind vom Rückruf betroffen

Zurückgerufen werden von Roche mit sofortiger Wirkung ausschließlich die Chargen mit der Nummer  5032433 – 5078679. Alle anderen Chargen sind nicht betroffen und können weiterhin genutzt werden. Eine genaue Auflistung der betroffenen Chargen finden Sie in der nachfolgenden Übersicht:

Übersicht: Diese Chargen der Accu‐Chek® TenderLink Infusionssets werden zurückgerufen

Rückruf mehrerer Chargen des Accu‐Chek® TenderLink Infusionssets
Auflistung der betroffenen Chargen‐Nr.
Accu‐Chek TenderLink (13/30)
5032433
5033654
5037164
5040419
5044362
5046682
5051308
5053298
5058508
5061927
5062202
5065546
5069297
5072252
5075118
Accu‐Chek TenderLink (13/60)
5078662
5032434
5032435
5033655
5033656
5037165
5037166
5040414
5040415
5044356
5044357
5044358
5046679
5046680
5051301
5051302
5053295
5053296
5058509
5061937
5062203
5062204
5065547
5065548
5069293
5069294
5072247
5072248
5075119
5075120
5078678
5078679
Accu‐Chek TenderLink (13/110) 
5033658
5044363
5078665
Accu‐Chek TenderLink (13/80)
5032436
5033657
5037159
5040420
5044355
5046683
5051309
5053299
5058501
5061928
5062205
5065539
5069295
5072249
5075123
5078672
Accu‐Chek TenderLink (17/30)
5032438
5037160
5044360
5051310
5053300
5062211
5069296
5072253
Accu‐Chek TenderLink (17/60)
5032439
5032440
5033659
5033660
5037161
5040422
5044365
5046684
5051303
5053297
5058503
5061939
5062212
5065550
5065551
5069298
5072250
5075121
Accu‐Chek TenderLink (17/80)
5032441
5033661
5037167
5040423
5044366
5046681
5051311
Accu‐Chek TenderLink (17/80)
5053293
5058504
5061930
5062207
5065541
5069301
5072254
5075124
5078674
Accu‐Chek TenderLink (17/110)
5032442
5033662
5037162
5040424
5044361
5051304
5053292
5058505
5061931
5062208
5065542
5069302
5072251
5075125


(Quelle: Mitteilung Roche)

Verwenden Sie die Infusionssets der betroffenen Chargen nicht!

Die Chargen-Nummer finden Sie auf der Umverpackung des Accu-Chek TenderLink Infusionssets:

Roche Accu-Chek TenderLink Infusionsset Chargennummer
Auf der Umverpackung des Accu-Chek TenderLink Infusionssets finden Sie die Chargennummer für Ihr Produkt. (Screenshot)

Wie tauschen Sie das Infusionsset um?

Kunden mit einem Infusionsset der betroffenen Chargen sollen das Roche Service Center unter der Telefonnummer 0800/4466800 (gebührenfrei) kontaktieren. Die Hotline ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr erreichbar und informiert darüber, wie Sie das mangelhafte Infusionsset zurücksenden und ein Ersatzprodukt erhalten. Alternativ erreichen Sie das Service Center auch per E-Mail unter [email protected]

Roche bedankt sich bei seinen Kunden für das Verständnis und die Unterstützung und entschuldigt sich gleichsam für entstandene Unannehmlichkeiten.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Weitere wichtige Rückrufe auf Onlinewarnungen

(Quelle: Mitteilung Roche)

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar