Thema iOS-App

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Unsere Beiträge zum Thema iOS-App

Banking-Trojaner GM Bot greift Postbank und Sparkasse an

Onlinebanking: Banking-Trojaner GM Bot greift Postbank und Sparkasse an

Aktuell müssen Kunden der Postbank, Sparkasse, Commerzbank, Volksbank Raiffeisen und der Deutschen Bank befürchten, zum Angriffsziel des Banking-Trojaners GM Bot zu werden. Insgesamt werden mehr als 50 Banken weltweit angegriffen. Wir verraten, wie Sie sich gegen den Banking-Trojaner schützen und worauf es die Hacker abgesehen haben.

oneSafe Passwortmanager Download Android iOS

Passwortmanager oneSafe – Passwort merken leicht gemacht

Die Sicherheits-App oneSafe für Android und iOS sorgt dafür, dass Sie sich keine Passwörter merken müssen. Alle Kennwörter, PINs, Zugangsdaten und vertraulichen Dateien speichern Sie mit oneSafe in einer App. Nach wenigen Klicks gibt Ihnen die App Auskunft über das benötigte Passwort.

Zoobe Download Android iOS

Zoobe 3D Video Nachrichten – Download für Android und iOS

Sie möchten ein lustiges Video als Grußbotschaft versenden und dieses auch noch personalisieren. Dann sollten Sie sich die kostenlose App „Zoobe 3D Video Nachrichten“ für Android und iOS ansehen. Damit werden Sie zum Regisseur, müssen sich aber weder um die Schauspieler noch um die Szenen kümmern. Nur das Drehbuch schreiben Sie selbst.

ZombieBooth 2 Android iOS Download

ZombieBooth 2 – Download für Android und iOS

ZombieBooth 2 transformiert Ihr Gesicht und macht aus Ihnen ein bösartiges Monster. Die mit viel Blut und offenen Wunden gespickte Kreatur versenden Sie als Foto oder Video auf beliebigen Wegen an Ihre Freunde.

Pokémon Go - Spaß auf Kosten der Privatsphäre?

Pokémon Go – App-Download kostenlos

Mit der Android- und iOS-App Pokémon Go machen Sie sich via Augmented Reality auf die Suche nach Pikachu, Glamanda, Bisaflor und anderen Pokémons. Dabei verschmelzen Realität und Spiel auf dem Bildschirm des Smartphones oder Tablet-PCs. Die Android- und iOS-App Pokémon Go im Überblick Android iOS Kategorie: Spiele und Unterhaltung Sprachen: Deutsch Deutsch In-App-Käufe: Ja Ja Altersfreigabe: ab 6 Jahre ab 9 Jahre Getestete Version: 0.43.3 1.13.3 Herunterladen: Seite auf dem Smartphone aufrufen: Vor- und Nachteile der Gratis-App ✔︎ Spiel mit Augmented Reality Mit Pokémon Go verschmelzen Realität und Spiel perfekt. Über das Kartensystem finden die Spieler das nächste Pokémon zum Sammeln und die Kampfarenen. Diese befinden sich meist an Denkmälern, Kirchen oder anderen bekannten Gebäuden. Um das Pokémon zu fangen, schalten Sie die Augmented Reality ein. Da kann es auch mal passieren, dass ein Pokémon bei Ihnen auf dem Tellerrand sitzt. ✔︎ Bewegungsreiches Smartphone-Game Normalerweise sorgen Smartphone-Spiele nicht gerade für viel Bewegung und bringen den Nutzer gleich gar nicht an die frische Luft. Pokémon Go holt Couch-Potatos ab und führt sie nach draußen. Das Spiel sorgt für viel Bewegung an der frischen Luft und ist insofern wirklich etwas Besonderes. ✗ Privatsphäre derzeit ein No-Go Aktuell gibt es für die Spieler von Pokémon Go nur wenig Privatsphäre. Das Sammeln der Daten wurde bereits von der Verbraucherzentrale beanstandet und der Entwickler Niantic abgemahnt. Deswegen gibt es für Deutschland ab 2017 neue Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen. ✗ Lenkt vom Straßenverkehr ab Das Game kann gerade im Straßenverkehr gefährlich werden. Sie sollten es nie während der Autofahrt spielen. Achten Sie auch darauf, dass Sie andere Verkehrsteilnehmer nicht behindern wie beispielsweise bei der Parkplatzsuche. ✗ Teils heftige In-App-Käufe In-App-Käufe sind in Spielen zur Normalität geworden. Dennoch sollten Sie vor allem auf Ihre Kinder aufpassen. Bei Pokémon Go erwerben Sie virtuelle Währung für bis zu 100 Euro. Das ist für ein Smartphone-Spiel schon ziemlich happig. Zusammenfassung und Spielanalyse Das Spiel an sich ist für echte Pokémon-Fans ein absolutes Muss. Das Verschmelzen von Realität und Game macht Spaß und hat einen gewissen Suchtfaktor, da man im Spiel selber voranschreiten und sich entwickeln möchte. Allerdings hinterlassen die aktuellen Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen einen faden Beigeschmack. Bleibt abzuwarten, wie sich diese ab 2017 ändern. Wenn die Bedingungen an deutsche Rechtsnormen angepasst werden, macht das Spielen von Pokémon Go auch den Nutzern Spaß, welche auf ihre Privatsphäre achten. Weitere Spiele-Apps

Intel Security File Protect: McAfee stellt App ein

Intel Security File Protect: McAfee stellt Sicherheits-App ein

Stellen Sie sich vor, Sie nutzen eine App auf Ihrem iPhone oder dem Android-Smartphone, um wichtige Daten zu verschlüsseln. Und jetzt stellen Sie sich vor, dass genau diese Anwendung eingestellt wird. Gibt’s nicht? Gibt es doch, und zwar bei Intel Security File Protect von McAfee (Intel Security).

Pokémon Go: Entwickler unterschreiben Unterlassungserklärung

Pokémon Go: Entwickler unterschreiben Unterlassungserklärung

Eine Unterlassungserklärung zu allen vom Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) geforderten Inhalten haben die Entwickler von Pokémon Go abgegeben. Was das für das Unternehmen Niantic und für die Nutzer des Spiels bedeutet, erfahren Sie in diesem Artikel.

Snapchat Messenger - Cool oder out?

Snapchat Messenger – Cool oder out?

Mehr Spaß am Leben sollen die Nutzer von Snapchat haben, indem sie ihre Snaps (Schnappschüsse) mit anderen teilen. Neben dem Teilen von Fotos können Sie Snapchat auch als reinen Messenger verwenden, um mit Freunden und Familie zu kommunizieren. Die Android- und iOS-App Snapchat im Überblick Android iOS Kategorie: Chats und Messenger Sprachen:  Deutsch  Deutsch In-App-Käufe:  Ja  Nein Altersfreigabe:  ab 12 Jahre  ab 12 Jahre Getestete Version:  9.41.3.0  9.41.2.0 Herunterladen: Seite auf dem Smartphone aufrufen: Vor- und Nachteile der App ✔︎ Schnappschüsse aufhübschen Die geknipsten Snaps können vor dem Teilen noch aufgehübscht werden. Smileys, Text, Freihandzeichnungen, Masken und verschiedene Filter stehen dazu zur Verfügung. ✔︎ Snaps verschwinden lassen Dafür gibt es zwei Möglichkeiten. Wenn die Snaps geteilt werden, können Sie über den Timer einstellen, wie lange die Bilder eingeblendet bleiben sollen. Um die Schnappschüsse vor neugierigen Blicken auf dem Smartphone zu schützen, verschieben Sie diese in den privaten Bereich und schützen Sie mit einem Code. ✔︎ Anrufe, Galeriebilder und Videotelefonie Im Chatfenster können Sie auch Bilder aus der nativen Galerie Ihres Smartphones versenden. Ebenso ist es möglich, über Snapchat zu telefonieren, Videotelefonie durchzuführen, Sprach- und Videonachrichten zu hinterlassen, Emoticons und Smileys zu senden. Natürlich können Sie auch eine einfache Textnachricht verfassen. ✔︎ Zwei-Faktor-Authentifizierung Damit Ihr Zugriff auf den Snapchat-Account sicher ist, können Sie die Login-Bestätigung aktivieren. So schützen Sie Ihr Konto durch einen Einmalcode vor den Zugriff von Hackern. ✗ Snapchat sammelt viele Daten Snapchat benötigt umfangreiche Rechte und speichert zahlreiche Daten auf Servern in den USA. Zudem erlaubt Snapchat sich selbst den Zugriff auf diese Daten sowie die Bildung von Nutzerprofilen für die Optimierung der Werbeanzeigen. In Punkto Datenschutz überzeugt der Messenger nicht. Zusammenfassung und Spaßfaktor Wenn Sie die Augen wegen des Datenzugriffs von Snapchat zukneifen, ist der Messenger nach ein bisschen Einarbeitung recht lustig. Sie haben viele Möglichkeiten Ihre Bilder und Selfies zu gestalten. In Storys können Sie andere an Ihrem Leben teilhaben lassen. Aber auch für die Privatsphäre ist gesorgt. Handynummer und wichtige Schnappschüsse lassen sich verstecken. Wichtig ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung, die Ihr Snapchat-Konto vor ungewolltem Zugriff schützt. Jede Menge Spaß verbunden mit den vielen Privatsphäreeinstellungen ergibt für die Redaktion von Onlinewarnungen.de einen coolen Messenger. Auf Onlinewarnungen.de halten wir für Sie Anleitungen zum Thema Snapchat und Privatsphäre bereit. Weitere Apps der Kategorie Chats und Messenger 

In dieser App-Beschreibung erfahren Sie, was die Warn-App NINA kann.

NINA Warn-App für das Smartphone

NINA (Notfall-Informations- und Nachrichten-App) soll Sie vor akuten (Unwetter)Gefahren auf deutschem Gebiet warnen. Darunter zählen Wetterwarnungen, Hochwasserinformationen und Bevölkerungsschutz-Warnungen. Die Gratis-App für iPhone und Android-Smartphone wird vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) bereitgestellt.

Google Authenticator

Google Authenticator

Die Gratis-App Google Authenticator unterstützt Sie auf dem Smartphone bei der Erstellung von Einmal-Codes für die Bestätigung in zwei Schritten von Google. Zusätzlich erstellen Sie mit der Anwendung auch Codes für die Zwei-Faktor-Authentifizierung anderer Unternehmen wie Microsoft oder Evernote.