Erpressung Angst Symbolbild

(Quelle: pixabay.com/3dman_eu)

Warnung: Erpresser verlangen Geld per E-Mail (Video)

Besuchen Sie Sexseiten und haben Angst, dass jemand einen Mitschnitt gemacht hat? Oder wurden Sie per Chat betrogen? Cyberkriminelle versuchen auf verschiedenen Wegen an das Geld ahnungsloser Verbraucher zu kommen. Fast täglich ändern die Verbrecher die Texte der E-Mails und deren Anlass. Um welche Art der Erpressung es sich handelt, erfahren Sie in unserem Artikel.

Sparkasse Symbolbild

(Foto: Björn Wylezich - stock.adobe.com)

Sparkasse-Phishing: E-Mails „Angriffsversuche auf Online-Banking-Systeme“ und weitere Bedrohungen (Update)

Derzeit werden wieder massenhaft gefälschte E-Mails im Namen der Sparkasse versendet, um Nutzer des Onlinebankings der Sparkassen in eine Falle zu locken. Damit sollen persönliche Daten wie das Geburtsdatum, die Telefonnummer und die Kreditkartendaten gestohlen werden. Fallen Sie auf die Fälschung nicht herein.

2017-10-13 Neue Streamingportale mit Rechnung nach 5 Tagen

(Quelle: Screenshot/streamago.de)

Warnung: Hier drohen hohe Streaming-Rechnungen und Ärger – nicht zahlen – Aktuell: megausenet.de

Sie möchten einen Kinofilm auf Ihrem Computer oder einem Smartphone anschauen? Dann könnten Sie bei einer Suche auf dubiose Streaming-Anbieter stoßen. Diese versuchen Sie mit fiktiven Webseiten und gefälschten Identitäten in eine Kostenfalle zu locken. Vor allem Kinder und Jugendliche sind besonders gefährdet. Denn auf den ersten Blick ist der Betrug nicht erkennbar.

Fake-Inkasso fordert Geld fuer Streaming-Seiten

(Quelle: Screenshot)

E-Mail von SILVIA LTD – 1. Mahnung! vom Inkasso für Streamingportal – nicht zahlen

E-Mails der SILVIA LTD, SIDNEY LTD, DARIUS LTD, RALPHY LIMITED, AUSTIN ACCOUNTS & TAX LIMITED, CHESTER A HOLDING LTD, AXEL LIMITED MERCUS TRADING LIMITED, KEVIN ABBOTT LIMITED, RIVER LP, CONOR LIMITED, HOLMES ADVISORY LIMITED, BAKER LIMITED oder ROBINSON & COMPANY LIMITED erreichen derzeit zahlreiche Verbraucher. Darin wird ein angeblich offener Betrag aus einem Streaming-Portal für Kinofilme oder einer Urheberrechtsverletzung angemahnt. Teils wird mit einem festgelegten Termin einer Pfändung gedroht. Ist die Forderung berechtigt? Darf das Inkasso Team zu Ihnen nach Hause kommen und Gegenstände aus Ihrer Wohnung abtransportieren oder sollten Sie lieber überweisen?