So verwalten und überprüfen Sie Facebook-Markierungen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Sie wurden schon mal erwähnt? Auf Facebook können Sie von Freunden auf Bildern, in Beiträgen und Kommentaren markiert werden. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, wie Sie diese Facebook-Markierungen verwalten, überprüfen und entscheiden, ob diese in Ihrer Chronik erscheinen.

Damit Ihnen keine Peinlichkeiten entstehen und Sie Ihre Privatsphäre schützen können, gibt es auf Facebook Einstellungen. Darüber regeln Sie auch die Markierungen. Wir zeigen Ihnen in dieser Anleitung, wie Sie die Facebook-Markierungen überprüfen und verwalten. Stellen Sie sich vor, Sie werden auf einem Facebook-Bild markiert und die Markierung befindet sich genau auf einer weiblichen Brust. Nicht so schön, oder? Was machen Sie, wenn Sie auf einem Bild oder in einem Beitrag markiert werden, gegen dessen Inhalt Sie sind? Schließlich sehen Ihre Freunde diese Facebook-Markierungen.

Beim sozialen Netzwerk von Mark Zuckerberg gibt es noch jede Menge andere Privatsphäre-Einstellungen. Um Ihre Daten zu schützen, sollten Sie diese Einstellungen genau kennen. Sie sollten wissen, wo Sie beispielsweise Einschränkungen in der Sichtbarkeit Ihrer Beiträge vornehmen oder die Kontaktanfrage und Suche nach Ihrer Person einschränken können.

 

Sie sind neu auf Facebook? Dann empfehlen wir zunächst unseren allgemeinen Ratgeber zum Umgang mit sozialen Netzwerken.

Facebook-Markierungen überprüfen – aber wo?

Damit Sie nicht in irgendwelche Peinlichkeiten oder unangenehme Situationen hineingezogen werden, sollten Sie bei Facebook Ihre Markierungen überprüfen, bevor diese tatsächlich auf Ihrer Chronik erscheinen. Ja, Sie können bestimmen, welche Markierungen erscheinen sollen und welche Sie verhindern möchten. Und so geht’s:

Facebook-Markierungen überprüfen

Haben Sie die Änderungen in den jeweiligen Einstellungen vorgenommen, speichern Sie diese mit einem Klick auf das Wort „Schließen“.

Danach haben Sie für zukünftige Markierungen festgelegt, wie Facebook damit umgehen soll. Wo Sie die Markierungen finden, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Hier finden Sie die Facebook-Markierungen

Natürlich müssen Sie irgendwie an die Markierungen kommen, damit Sie diese bestätigen oder ablehnen können. Deshalb zeigen wir Ihnen, wo Facebook die Markierungen versteckt.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Facebook-Markierungen überprüfen und verwalten.
Unter dem Aktivitätenprotokoll können Sie die vorgenommenen Markierungen überprüfen und bestätigen. (Quelle: Screenshot/facebook.com)
  • Öffnen Sie ihr eigenes Profil (Ihre Chronik).
  • Im Titelbild finden Sie zwei Button. Klicken Sie unter „Informationen aktualisieren“ auf den Button mit der Aufschrift „Aktivitätenprotokoll anzeigen“ (1.).
  • Wechseln Sie dann auf die Registerkarte „Markierungen überprüfen“. Dort finden Sie alle zu bestätigenden Markierungen (2.).
  • Neben dem Bild sehen Sie, wer Sie markiert hat und können die Markierung hinzufügen oder ignorieren.
  • Wenn Sie das Bild anklicken, erkennen Sie, wohin die Facebook-Markierung gesetzt wurde. Im oberen Teil des Bildes nehmen Sie über das Häkchen die Markierung an oder lehnen sie über das Kreuz ab (3.).

Wurde eine neue Markierung vorgenommen, finden Sie darüber eine Benachrichtigung in der Menüleiste. Wie bei allen anderen Meldungen erscheint dann eine rote Zahl an der Weltkugel. Klicken Sie diese an und dann direkt auf die Benachrichtigung zur Markierung, gelangen Sie in das Aktivitätenprotokoll. Dort bestätigen Sie die Facebook-Markierungen oder lehnen Sie ab.

Weitere interessante Meldungen zu Facebook

Auf Onlinewarnungen.de finden Sie weitere interessante Meldungen zu Facebook. Aber nicht nur das Thema Facebook spielt auf unserer Webseite eine Rolle. Alle Informationen zu den anderen Themen finden hier.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Sende
Benutzer-Bewertung
1 (1 Stimme)



Schreibe einen Kommentar