Gefahr durch Stromschlag: Lidl ruft Espressomaschine der Marke Silvercrest zurück


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Die Firma Kompernaß Handelsgesellschaft mbH ruft die bei Lidl Deutschland verkaufte Espressomaschine SEMS 1100 A1 aus dem Handel zurück. Bei der Verwendung kann es zu einem gefährlichen Stromschlag kommen.

Von Rückrufen sind nicht immer nur  Lebensmittel betroffen. Auch im sogenannten Non-Food Segment werden hin und wieder Produkte aus dem Handel zurückgerufen. Ursachen sind meist Probleme in der Produktion, die zu Gefahren im Umgang mit den Produkten führen können. Es gibt aber auch Fälle, bei denen das Produkt einwandfrei funktioniert, jedoch eine bestimmte  Bevölkerungsgruppe unter bestimmten Umständen gefährdet ist.

Derzeit warnt die Kompernaß Handelsgesellschaft mbH vor einem Problem mit der Espressomaschine SEMS 1100 A1 der Marke Silvercrest. Wie das Unternehmen mitteilt, besteht durch einen Produktionsfehler die Möglichkeit eines gefährlichen Stromschlags. Die Maschine wurde ab dem 16.05.2019 in den Filialen von Lidl Deutschland verkauft.

Welche Espressomaschine ist vom Rückruf betroffen?

2019-09-27 Espressomaschine
(Quelle: Produktbild/lidl.de)

Wie die Kompernaß Handelsgesellschaft mbH mitteilt, wird die Espressomaschine SEMS 1100 A1 der Marke Silvercrest zurückgerufen. Während der Produktion kam es zu einem Fehler. Dieser kann einen gefährlichen Stromschlag bei der Benutzung verursachen. Die vom Rückruf betroffene Maschine trägt die der Internationalen Artikelnummer (IAN) 313486. Diese finden Sie auf dem Typenschild auf der Unterseite des Artikels (siehe Bild) .

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Was sollten Sie mit der Maschine tun?

Als erstes müssen Sie die Espressomaschine vom Stromnetz trennen. Ist auf dem Typenschild Ihrer Espressomaschine die im Rückruf genannte IAN 313486 zu finden, sollten Sie die Maschine nicht wieder in Betrieb nehmen. Sie können das Gerät in allen Lidl Filialen zurückgeben. Sie erhalten den Kaufpreis auch ohne Kassenbon zurück.

Die Kompernaß Handelsgesellschaft mbH entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

In unserer Übersicht finden Sie weitere aktuelle Rückrufwarnungen, die Sie als Verbraucher unbedingt verfolgen sollten. Folgen Sie uns auch auf Twitter und Facebook, damit Sie keinen Rückruf verpassen.

Fanden Sie den Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar