Advanzia Kreditkarte Erfahrungen – Hohe Zinsbelastung bei der Gebührenfrei Gold Mastercard


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Die Advanzia Gebührenfrei Gold Mastercard ist über Werbeeinblendungen oder Vergleichsportale schon fast jedem einmal zu Auge geführt worden. Die Advanzia Bank verfolgt eine aggressive Vertriebsstrategie und die Kreditkarte ist auch mit identischen Konditionen vermehrt als Co-Branding Kreditkarte erhältlich. Im Internet häufen sich Erfahrungen und Bewertungen positiver wie negativer Art gleichermaßen. 

Grund genug für das Team von Verbraucherschutz.com, die Gebührenfrei Gold Mastercard einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Neben dem redaktionellen Test wurde die Karte auch physisch beantragt und in der Praxis getestet bzw. eingesetzt.

Über die Advanzia Bank

Die Advanzia Bank S.A. mit Sitz in Luxemburg ist eine klassische Direktbank ohne Filialen und vertreibt vornehmlich online Finanzprodukte mit Schwerpunkt auf der Gebührenfrei Mastercard Gold. Der Geschäftsfokus liegt auf Deutschland, es werden jedoch auch noch einige andere europäische Länder bedient. Für das Tagesgeldkonto gilt die luxemburgische Einlagensicherung mit einem Schutz von EUR 100.000,00 pro Person.

Mit der Ausgabe einer „Gold“-Kreditkarte ist die Advanzia Bank als Direktbank früh in einen wachsenden Markt eingestiegen. Die Strategie lag und liegt auf der Gewinnung von Neukunden über alle denkbaren Online-Kanäle. Bei der Beantragung der Gebührenfrei Mastercard Gold muss kein Post-Ident und keine Online-Identifikation durchgeführt werden. Zur Erfüllung der rechtlichen Vorschriften reicht anders als bei deutschen Banken die Zusendung einer Ausweiskopie per E-Mail.

Das Wichtigste in Kürze

  • Keine Fixkosten – Dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Theoretisch ohne Gebühren im In- und Ausland bezahlen (online und offline)
  • Hohe Sollzinsen bei Bargeldverfügungen ab dem Transaktionstag
  • Pünktliche Überweisung der monatlichen Rechnung unbedingt empfohlen
  • Keine Teilzahlung nutzen, da sonst 19,44 % effektive Jahreszinsen anfallen
  • Die Gold-Aufmachung und das Versicherungspaket sind mit Vorsicht zu betrachten

Die Beantragung der Gebührenfrei Gold Mastercard

Die Beantragung der Gold Mastercard ist denkbar einfach. Auf dem Portal Gebuhrenfrei.com kann die Karte für Kunden mit Wohnsitz in Deutschland beantragt werden. Die Mastercard ist sehr beliebt geworden, weil sie den Ruf hat, auch bei schlechter oder mäßiger Bonität ausgestellt zu werden. Tatsächlich gibt es zahlreiche Berichte darüber, dass eine schlechte Bonität für die Advanzia kein direktes Ausschlusskriterium ist. Vielmehr wird hier über die Kreditlinie für interne Sicherheit gesorgt. Das Antragsformular ist bewusst übersichtlich gehalten, um einen vorzeitigen Abbruch des Kartenantrags zu verhindern. Viele andere Banken haben mehrstufige Prozesse und verlangen deutlich mehr Informationen über die Person und ihre finanzielle Situation.

Kreditkartenantrag Advanzia Bank
Ein kurzer und übersichtlicher Kreditkartenantrag soll die Interessenten durchhalten lassen.

Nachdem die persönlichen Informationen erfasst worden sind, gelangt der Interessent zu einem kleinen Formular mit dem Namen „Limitoptimierer“. Hier werden weitere Angaben zur Person und den finanziellen Verhältnissen erfasst. Mit jeder zusätzlichen Angabe steigt auch die Optimierung des Limits. Damit ist natürlich das spätere Kreditlimit gemeint und die Funktion ist nicht mehr als ein schlechter Scherz, das es überhaupt keine Rolle spielt, ob der Interessent über ein monatliches Einkommen bis EUR 1.000,00 oder über EUR 6.000,00 verfügt. Vermutlich haben die Angaben auch keine oder nur geringe Auswirkungen auf das Kreditlimit, da hierfür meist die Bonität in den Auskunftskarteien maßgeblich ist.

Limitoptimierer der Advanzia Bank
Der „Limioptimierer“ ist eine Spielerei und der angebotene Zahlungsschutz kann schnell sehr teuer werden.
Der zusätzliche Zahlungsschutz ist teuer und in der Regel nicht zu empfehlen!

Was zuerst sinnvoll klingt, ist eigentlich nur eine besonders teure und unnötige Versicherung. Wer möchte, kann einen optionalen Zahlungsschutz beantragen für den Fall, dass die Verpflichtungen aus dem Kreditkartensaldo nicht mehr bedient werden können. Dafür werden jedoch 0,89 % des in Anspruch genommenen monatlichen Negativsaldos mit der Kreditkartenrechnung eingezogen. Je nach Kreditlinie kommen so über die Zeit schnell erhebliche Beträge zusammen. Wir raten dringend vor der optionalen Versicherung ab.

Die Advanzia Gebührenfrei Gold Kreditkarte

Kommen wir nun zu den Konditionen der Kreditkarte, welche auf den ersten Blick überzeugen. Ein Blick ins Kleingedruckte lässt jedoch schnell erahnen, dass auch die Advanzia Bank Geld verdienen muss und einige „Stolperfallen“ oder zumindest nicht leicht zu verstehende Vertragsdetails zu beanstanden sind. Die Mastercard wird als Gold-Kreditkarte beworben, womit in der Praxis meist teure Kreditkarten mit zahlreichen Zusatzleistungen gemeint sind. Die Advanzia Gebührenfrei Gold ist jedoch eher ein klassische beitragsfreie Kreditkarte ohne viele Zusatzleistungen und einem mäßigen Versicherungspaket, wozu wir später noch kommen werden.

Das Kreditlimit

Anders als viele deutsche Banken macht die Advanzia Bank keine Angaben über das mögliche Kreditlimit für die Gold-Kreditkarte. Uns sind Fälle bekannt, in denen die Kreditkarte mit einem Limit von nur EUR 50,00 ausgestellt worden ist. Viele andere Nutzer berichten jedoch auch von Kreditlinien von bis zu EUR 10.000,00. Positiv hervorzuheben ist, dass die Advanzia Bank das Limit bei ordnungsgemäßer Nutzung und Rückzahlung sehr schnell erhöht.

Die Jahresgebühr

Als beitragsfreie Kreditkarte wird für die Gebührenfrei Gold Mastercard keine Jahresgebühr fällig. Das gilt dauerhaft und ist an keine weiteren Bedingungen geknüpft. Eine Partnerkarte ist nicht erhältlich.

Die Gebühren für bargeldlose Zahlungen

Wird die Kreditkarte für kontaktlose oder normale Zahlungen am Terminal eingesetzt, fallen keine Gebühren an. Das Gleiche gilt für Online-Zahlungen bei der Eingabe der Kreditkartendaten. Für den bargeldlosen Zahlungsverkehr eignet sich die Kreditkarte daher sehr gut. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass auch für Transaktionen in anderen Währungen außerhalb der Euro-Zone keine Gebühren verlangt werden. Es spielt also keine Rolle, ob die Karte in London (Pfund) oder Paris (Euro) eingesetzt wird. Auch eine Bestellung in einem amerikanischen Online-Shop in US-Dollar ist nicht mit Umrechnungsgebühren verbunden. Das ist zwar kein Alleinstellungsmerkmal der Gebührenfrei Gold Mastercard, dennoch gibt es viele Banken und Direktbanken am Markt welche bis heute Fremdwährungsgebühren berechnen.

Unter gewissen Umständen können jedoch trotzdem Gebühren anfallen, wie wir im Folgenden erläutern werden.

Die Gebühren von Bargeldverfügungen am Geldautomaten

Auch Verfügungen am Geldautomaten sind weltweit kostenlos. Das bedeutet, dass die Advanzia Bank keine Gebühr für die Abhebung verlangt. Sofern der Automatenaufsteller eine Gebühr für die Transaktion verlangt, muss diese vor Bestätigung der Auszahlung sichtbar gemacht werden, um einen Abbruch der Transaktion zu ermöglichen. Es spielt auch keine Rolle, ob Sie Bargeld in einer Fremdwährung in einem anderen Land oder bei einem deutschen Institut in Euro abheben möchten. Es gibt jedoch einen großen Haken, den viele Antragsteller übersehen oder schlichtweg nicht verstehen:

Bargeldverfügungen werden ab dem Transaktionstag bis zur Rechnungsstellung mit effektiv 19,44 % pro Jahr verzinst. Eine Bargeldverfügung kann somit nicht kostenlos sein, wenn bis zur Rechnungsstellung beispielsweise noch 2 bis 3 Wochen vergehen. Die anteiligen Zinsen auf den Betrag sind zwar in der Regel niedriger als fixe Gebühren von anderen Banken, von gebührenfreien Bargeldverfügungen kann jedoch eigentlich keine Rede sein!

Lösung: Wer Bargeld abheben muss oder will, kann das grundsätzlich bedenkenlos tun. Es ist jedoch ratsam, sofort nach der Transaktion oder spätestens wenige Tage danach den exakten Betrag wieder auf das Kreditkartenkonto zu überweisen. Damit wird die Zinsberechnung bis zur Rechnungsstellung gestoppt. Es ist jederzeit möglich, Teilzahlungen das Kartenkonto zu überweisen.

Die Gebühren für Teilzahlungen

Bei der Advanzia Gebührenfrei Gold Mastercard handelt es sich um eine echte Kreditkarte mit Kreditlinie (revolvierender Kredit). Während bei einer sogenannten Charge-Kreditkarte der offene Saldo meist einmal im Monat vollständig vom Konto des Karteninhabers abgebucht wird, kann bei einer echten Kreditkarte eine Teilzahlung in Anspruch genommen werden. Da eine Verschuldung so deutlich einfacher möglich ist, verzichten viele deutsche Banken auf das Angebot einer Teilzahlung. Für die Banken kann es jedoch ein ertragreiches Geschäft sein, da die Sollzinsen in der Regel extrem hoch sind wie auch im Falle der Gebührenfrei Gold mit 19,44 % effektiv pro Jahr.

Teilzahlungen bzw. Ratenzahlungen umgehen

Die Advanzia Bank gewährt ein theoretisches Zahlungsziel von bis zu 7 Wochen. Die Rechnungsstellung erfolgt immer um den 3. eines Monats und der Kunde hat anschließend bis zum 20. des Monats Zeit, die Rechnung eigenständig per Überweisung zu begleichen. Das Lastschrifteinzugsverfahren bietet die Advanzia Bank nicht an.

Beispiel: Am 01.04.2020 wird mit der Advanzia Gold Mastercard eine Online-Transaktion über EUR 200,00 getätigt. Weitere Umsätze sind im April nicht vorhanden. Bei der Rechnungsstellung am 03.05.2020 wird der Kreditkartensaldo in Höhe von EUR 200,00 ausgewiesen und die Zahlung bis zum 20.05.2020 verlangt. Der Karteninhaber konnte so etwa 7 Wochen von einem zinsfreien Zahlungsziel profitieren, sofern er die Rechnung pünktlich begleicht. Je später die Transaktion in einem Monat erfolgt, desto kürzer ist auch das zinsfreie Zahlungsziel.

Die Rechnung sollte unbedingt pünktlich und in voller Höhe beglichen werden!

Wer das nicht tut, macht automatisch die Erfahrung mit einer weiteren Kostenfalle der Advanzia Bank. So sind Transaktionen zwar theoretisch bis zu 7 Wochen zins- und gebührenfrei, jedoch nur, wenn die Rechnung auch vollständig und pünktlich bis zum 20. des Folgemonats beglichen wird. Dies muss per Überweisung geschehen und kann nicht automatisch per Lastschrift erfolgen. Wird die Rechnung nicht pünktlich bezahlt, fallen rückwirkend Zinsen an, und zwar ab dem Tag der jeweiligen Transaktion. Die Zinsen betragen in diesem Fall auch effektiv 19,44 % pro Jahr und sind damit extrem hoch. Es ist also absolute Vorsicht geboten, das Zahlungsziel der Advanzia Bank nicht zu überschreiten.

Hinweis: Nach anhaltender Kritik und einem Gerichtsurteil aus dem Jahre 2011 ist die Advanzia Bank dazu übergangen, bei einer nur sehr kurzfristigen Überschreitung des Zahlungsziels oder bei einem geringfügig kleineren Überweisungsbetrag (z. B. durch einen Zahlendreher) keine rückwirkenden Zinsen zu berechnen.

Fazit: Unsere Erfahrungen mit der Advanzia Gebührenfrei Gold Kreditkarte

Im redaktionellen Test zeigt sich die Kreditkarte mit guten Konditionen jedoch auch einigen Stolpersteinen. Wer die Mastercard beantragen möchte, sollte, wenn möglich auf Bargeldverfügungen verzichten oder für einen zeitnahen Ausgleich der Beträge auf dem Kreditkartenkonto sorgen. Transaktionen in Euro und in allen anderen Währungen sind weltweit gebührenfrei und können bedenkenlos durchgeführt werden. Wichtig ist jedoch, die monatliche Rechnung pünktlich (bis spätestens zum 20. des Monats) und vollständig zu überweisen. Ein Lastschrifteinzug ist nicht möglich und ein Dauerauftrag sinnlos, da das Kartenkonto nicht im Plus geführt werden darf. Die Beantragung der Kreditkarte ist kostenfrei und in wenigen Minuten erledigt. Die Identifikation ist denkbar einfach und kann durch die Zusendung einer Ausweiskopie abgeschlossen werden. Die Gold-Aufmachung ist Augenwischerei und nicht zu begründen. Die Versicherungsleistungen sind sehr bescheiden und zeichnen sich negativ durch geringe Deckungssummen und komplizierte Bedingungen aus. So ist für die Inanspruchnahme der Reiseversicherung Voraussetzung, dass die Reise zu 50 % mit der Advanzia Mastercard bezahlt worden ist.

Der praktische Test zeigte einige positive Aspekte sowie Verbesserungspotenziale auf. Das Online-Kreditkartenkonto ist übersichtlich gehalten und der Kontosaldo stets aktuell, die Umsätze werden jedoch erst einige Tage später online sichtbar. Es ist möglich, Anfragen direkt online über das Interface an die Advanzia Bank zu übermitteln. Zusätzlich ist das Kreditlimit jederzeit einsehbar und es besteht die Möglichkeit, Freunde zu werben und dafür eine Provision zu erhalten. Seit geraumer Zeit gibt es auch eine App für Android- und iOS-Geräte, hier werden jedoch keine zusätzlichen Funktionen angeboten. Bei verdächtigen Transaktionen sperrt die Advanzia Bank die Kreditkarte für Online-Zahlungen, um Missbrauch vorzubeugen. Für die Freischaltung ist ein Anruf bei der Bank notwendig, welcher mitunter 10 bis 20 Minuten in Anspruch nehmen kann. Das Kreditkartenlimit wurde im Test bereits nach zwei ordnungsgemäßen Rückzahlungen deutlich erhöht.

Eine klare Empfehlung kann für die Kreditkarte der Advanzia Bank nicht ausgesprochen werden. Zu schnell ist ein Fehler unterlaufen und die 19,44 % Sollzinsen wirken sich entsprechend stark aus. Wer sich in der Lage sieht, die Stolperfallen im Auge zu behalten und alle Zahlungen pünktlich und in voller Höhe zu leisten, kann mit der Advanzia Gebührenfrei Gold Mastercard eine gute Reise- oder Zweitkreditkarte beantragen.



Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige




2 Gedanken zu „Advanzia Kreditkarte Erfahrungen – Hohe Zinsbelastung bei der Gebührenfrei Gold Mastercard“

  1. Guten Tag und Danke für den Artikel,

    ich bin auch Kunde bei der Advanzia Bank und muss gestehen, dass es eine Weile gedauert hat bis ich das Abrechnungsmodell verstanden habe. Sie sollte jedenfalls nicht als „kostenlose Kreditkarte“ etc. beworben werden, da Bargeldverfügungen im Prinzip nicht ohne Kosten möglich sind.

    Danke!

    Lukas S.

    Antworten
    • Nun, man überweist halt den abzuhebenen Betrag einen Bankarbeitstag vorher dort hin. Das Problem dabei ist nur, dass dieses Überweisung vom eigenen Girokonto nötig ist. Also nicht einen einen Freund anrufen, kannst Du mal…

      Antworten

Schreibe einen Kommentar