Facebook-Daten mit Telefonnummer im Internet aufgetaucht: 419 Millionen Nutzer betroffen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Wieder einmal tauchen Nutzerdaten von Facebook im Internet auf. Eine Datenbank mit Millionen Telefonnummern von Facebooknutzern wurde unverschlüsselt und ungeschützt ins World Wide Web geladen. Die angegebenen Facebook IDs sind eindeutig und können laut techcrunch.com einem Facebook-Nutzer zugeordnet werden.

Facebook und die Privatsphäre ist ein leidiges Thema. Immer wieder gerät das soziale Netzwerk in den Blickpunkt der Medien. Noch aktuell in den Köpfen der Nutzer ist beispielsweise der Datenskandal um Cambridge Analytica. Auch wir haben zu diesem Thema berichtet. Außerdem wurde erst unlängst bekannt, dass Facebook Sprachnachrichten seiner Nutzer abhören und abtippen ließ.

Nun sind wieder Facebook-Daten aufgetaucht. Diesmal wurden Telefonnummern mit einer eindeutig zuordbaren Facebook ID im Internet veröffentlicht. Genauer gesagt handelt es sich um über 419 Millionen betroffene Facebook-Nutzer. Die Datensätze enthielten teilweise auch den Namen, das Geschlecht und das Land des Nutzers. Auch einige prominente Persönlichkeiten sollen sich unter den Datensätzen befinden. Laut techcrunch.com konnten diese Daten auch verifiziert werden.

Welche Nutzer sind betroffen?

Wie techcrunch.com weiter berichtet, wurden auf dem ungesicherten Server 133 Millionen Datensätze von Nutzern aus den USA, 18 Millionen Datensätze aus Großbritannien und 50 Millionen Datensätze aus Vietnam gefunden. Die übrigen Datensätze stammen aus verschiedenen Ländern. Unklar ist, ob sich darunter auch Datensätze von Nutzern aus dem deutschsprachigen Raum befinden.

Gefunden wurde die Datenbank von dem Sicherheitsforscher Sanyam Jain. Dieser informierte techcrunch.com über die Datenbank.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)
100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Facebook bestätigt den Fund der Daten

Bei den Daten soll es sich laut Facebook um ältere Daten handeln. Facebook-Sprecher Jay Nancarrow sagt dazu, dass die Daten gestohlen wurden, bevor Facebook den Zugang zu den Telefonnummern gesperrt habe.

This data set is old and appears to have information obtained before we made changes last year to remove people’s ability to find others using their phone numbers.

The data set has been taken down and we have seen no evidence that Facebook accounts were compromised.

Offen bleibt aber die Frage, wer genau die Daten von Facebook geklaut hat und warum und auch warum er dieser erst jetzt veröffentlicht hat. Denn Facebook hat den Zugriff der Entwickler auf die Telefonnummern der Benutzer bereits vor längerer Zeit festgestellt. Außerdem ist es auch schon länger schwieriger, nach Telefonnummern von Freunden zu suchen. Die aufgetauchten Daten wurden jedoch erst Ende August 2019 in die im Internet aufgetauchte Datenbank geladen. Von wann sie genau stammen, bleibt unklar.

Kennen Sie schon unsere Facebook Anleitungen?




Schreibe einen Kommentar