SOS Alerts: Google warnt bei Krisen/Katastrophen in der Suche und in Maps


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Mit einer neuen Funktion SOS Alerts möchte Google seine Nutzer automatisch vor Krisen und Katastrophensituationen warnen. Dabei gibt es keine Beschränkung auf Terrorattacken. Auch Naturkatastrophen wie Waldbrände und Überschwemmungen erscheinen als auffällige Meldungen in den Suchergebnissen und bei Google Maps.

In Notsituationen die richtige Entscheidung zu treffen, ist nicht einfach. Deswegen möchte Google seine Nutzer unterstützen. Mit der neuen Funktion SOS Alerts sollen alle wichtigen Informationen zu Krisen und Katastrophen an einem zentralen Ort gesammelt werden. Dazu zählen neben den Informationen über die Situation auch die Notrufnummern der entsprechenden Behörden.

Während eines Ereignisses sehen Sie ein rotes Banner mit einer Warnmeldung ganz oben in den Suchergebnissen. Das geschieht allerdings nur, wenn Sie nach einem betroffenen Ort oder einem bestimmten Vorfall suchen. Sie werden dann mit Karten, wichtigen Rufnummern und Artikeln zum Thema sowie Webseiten von Google versorgt. Ob gesperrte Straßen und Verkehrsbehinderungen – mithilfe der neuen Funktion können Sie sich allumfassend informieren.

Damit auch Sie Hilfe leisten können, erscheinen sogar Phrasen in der jeweiligen Landessprache, so diese verfügbar sind. Haben Sie die Standort-Funktion in Google aktiviert, werden Sie per Push-Benachrichtigung informiert, sobald Sie sich in der Nähe eines Vorfalls befinden.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Zusammenarbeit mit Behörden

Damit dieser Service möglich ist, musste Google mit verschiedenen Behörden zusammenarbeiten. Unter anderem werden auf dem Google Blog das Rote Kreuz und die US-amerikanische Katastrophen-Koordinationsstelle FEMA genannt. 

Robert Glenn, Direktor der FEMA äußert sich zu der Zusammenarbeit:

Radio and television were once the only channels to quickly provide information in an emergency, but the internet and mobile phones have become increasingly important.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Weitere Google-Hilfen für Katastrophen

Neben den SOS Alerts bietet Google weitere Funktionen für Notsituationen und Katastrophen an:

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Sparkasse Symbolbild
Warnungsticker
SMS im Namen der Sparkasse ist Phishing-Versuch

Eine SMS im Namen der Sparkasse verunsichert Bankkunden. Angeblich sollen Sie Ihre Daten bestätigen, um das Onlinebanking weiter nutzen zu können. Wir raten davon ab, den Link in der Nachricht anzuklicken. Er führt Sie direkt

2018-04-12 Abofalle Samsung Galaxy S9
Warnungsticker
Vorsicht: E-Mail im Namen von Samsung führt in Abofalle

Eine E-Mail mit dem Betreff „Bitte Termin prüfen Zustellung KW 40“ verspricht ein nagelneues Samsung Samrtphone. Angeblich müssen Sie nur noch die Versandkosten in Höhe von 2,99 Euro bezahlen. Doch der koreanische Elektronikkonzern hat diese

Wie finden Sie die neue Funktion?

Denken Sie, dass die neue Funktion SOS Alerts sinnvoll und nützlich ist? Hinterlassen Sie Ihre Meinung in den Kommentaren unterhalb des Artikels.


Weitere interessante Meldungen zu Google

Beiträge nicht gefunden

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

War dieser Artikel für Sie nützlich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar