TV-Tipp: Die Handy-Abofalle auf ZDFzoom – Kostenfalle auf dem Smartphone


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Ein falscher Klick auf dem Smartphone und schon hat sie zugeschnappt – die Handy-Abofalle. ZDFzoom hat recherchiert und sich auf die Suche nach den Hintermännern gemacht. Was dabei rausgekommen ist, sehen Sie am 31.05.2017 im TV.

Ohne es zu wissen, fallen einige Mobilfunknutzer in die Handy-Abofalle. Was folgt, sind überhöhte Handyrechnungen mit Beträgen, die an sogenannte Drittanbieter zu zahlen sind. Nicht ganz legal ist daran, dass der „Kaufen-Vorgang“ mitunter nicht deutlich ist und einige Nutzer unwissend ein Abo abschließen. Und dann gibt es noch die typischen Abofallen vor denen wir immer wieder warnen. Diese suchen ihre Opfer über WhatsApp-Kettenbriefe oder Facebook-Posts.

Drittanbieternetzwerk in Europa

ZDFzoom sucht in der Sendung nach den ominösen Drittanbietern, die auf betrügerische Weise ihr Geld machen. Bei den Recherchen ist das Team auf ein Firmennetzwerk gestoßen, das sich in Mittel- und Westeuropa breitgemacht hat. Welche erstaunlichen Fakten die Sendung zum Thema Handy-Abofalle bereithält, sehen Sie im ZDF am

Mittwoch, den 31.05.2017 um 22:45 Uhr.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

So schützen Sie sich vor Abofallen

Nicht jeder falsche Klick auf einen Button führt direkt in eine Abofalle. Schon gar nicht, wenn Sie sich schützen. Damit Drittanbieter weder Guthaben von Ihrer Prepaid-Karte abziehen, noch Beträge auf Ihrer Handyrechnung abbuchen können, haben Sie die Möglichkeit eine „Drittanbietersperre“ einzurichten. Wie das funktioniert, haben wir in unserem kostenlosen Ratgeber „Abzocke per WAP-Billing verhindern: Drittanbietersperre einrichten“ erklärt.

Sie sind in eine Abofalle getappt?

Sollten Sie bereits Abbuchungen von Drittanbietern haben, die nicht berechtigt sind, können Sie sich an Ihren Telefonanbieter wenden. Denn: Wer in eine Abofalle geraten ist, ist nicht mehr ganz auf sich allein gestellt. Ein Urteil vom Landgericht Potsdam hat die Verbraucherrechte in Bezug auf Abofallen gestärkt. Mittlerweile müssen sich Telefonanbieter um die Reklamation bei Drittanbietern kümmern


Ihre Erfahrungen mit Abofallen

Sie sind schon einmal in eine Abofalle getappt? Dann berichten Sie uns und unseren Lesern von Ihren Erfahrungen. Dazu nutzen Sie einfach die Kommentarfunktion unterhalb dieses Artikels.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Diese News zum Thema Abofalle müssen Sie sich ansehen

Beiträge nicht gefunden

War dieser Artikel hilfreich für Sie?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



2 Gedanken zu „TV-Tipp: Die Handy-Abofalle auf ZDFzoom – Kostenfalle auf dem Smartphone“

  1. Bei mir was vermutlich Werbung von LT DE- One TV, die beim wegklicken dazu geführt hat, dass ich in die Abo- Falle getappt bin. Man hat mir wöchentlich 3,99 Euro abgebucht. Mein Telefonanbieter hat hat das Abo gekündigt und eine Sperre für künftige Fallen eingestellt. Sowas kann mir jetzt nicht mehr passieren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar