Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Entwickelt sich mein Kind richtig? Informationen rund ums Gewicht – Der Kinderarzt hilft bei Über- und Untergewicht


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Immer wieder fällt inzwischen in Bezug auf das Gewicht der Begriff „BMI“. „BMI“ bedeutet Body-Mass-Index und er errechnet sich aus dem Gewicht einer Person, wobei die Körpergröße allerdings in Quadrate geteilt wird. Zur Ermittlung des BMIs gibt es daher den Body-Mass-Index-Rechner.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Perzentilkurve dient zur Überwachung der Gewichtsentwicklung von Kindern.
  • Kinder wachsen sehr unterschiedlich, denn mal wachsen sie in die Breite und mal in die Länge.
  • Der Kinderarzt ist immer der erste Ansprechpartner, wenn es um die Entwicklung des Kindes geht.

Das Kind entwickelt sich mit den Jahren immer weiter, aber gerade, wenn es um das Gewicht geht ist es meist sehr undurchsichtig. Das Gewicht muss sich günstig entwickeln und dazu gibt es die Perzentilkurve. Mit ihr lässt sich die Entwicklung des Gewichts genau kontrollieren, aber dafür ist der BMI des Kindes notwendig.

Bald verboten? Kindgerechte Werbung für ungesunde Lebensmittel

Auf immer mehr Verpackungen von Lebensmitteln ist kindgerechte Werbung zu finden. Im Vordergrund steht nicht das Produkt. Vielmehr sollen die jüngsten Konsumenten zu einem Kauf bewegt werden. Doch die Produkte mit lustigen Figuren oder in

1 Kommentar

Die Berechnung des BMI

Um den BMI zu errechnen brauchen Sie einen speziellen BMI Rechner, der das Gewicht und die Körpergröße zur Errechnung braucht.

Der Body-Mass-Index-Rechner ist eine gute Idee, um den BMI festzustellen. Dazu tragen Sie einfach das Gewicht des Kindes unter die richtige Kategorie ein und dazu sind keine Kommastellen notwendig. Auch die Größe ist anzugeben und zwar in Zentimeter und auch ohne Kommastellen. Danach drücken Sie einfach auf den BMI Button und der BMI wird angezeigt.

BMI als Übergewichts-Indikator

Der BMI und das Alter sind entscheidend, um die Entwicklung entlang der Kurve zu kontrollieren. Die Kurven sind nicht starr, denn Kinder entwickelt sich nicht nur in die Breite, sondern auch in die Länge. Liegt der BMI unter oder oberhalb der Kurve, dann sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Es handelt sich um einen Hinweis, dass das Kind entweder Übergewicht oder Untergewicht hat.

Sprechen Sie mit dem Kinderarzt, wenn sich die Entwicklung eher im roten Bereich befindet.

  • Gehen Sie aufmerksam und bewusst mit dem Thema Gewicht um, wenn Ihr Kind sich im Vorschulalter befindet und an Untergewicht leidet. Meist reicht das schon aus, damit sich das Gewicht stabilisiert.
  • Versuchen Sie das Gewicht Ihres Kindes stabil zu halten, wenn es älter als sechs Jahre ist und an Übergewicht leidet. Beim Wachsen beginnt der BMI dann selber zu sinken, wenn das Gewicht nicht weiter ansteigt.
  • Liegt Ihr Kind im roten Bereich und hat das Alter von sechs Jahren überschritten, dann sollten Sie ärztlichen Rat in Anspruch nehmen und weitere Maßnahmen mit dem Kinderarzt besprechen.

Coronavirus kindgerecht erklären – Covid-19 besprechen oder verschweigen?

Aufgrund der Ausbreitung des neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) machen immer mehr Schulen und Kitas dicht. Die Kinder fangen an Fragen zu stellen und wollen wissen warum. Doch wie reagieren Sie richtig? Sollten Sie das Thema Covid-19

0 Kommentare

Das Wachstum der Kinder

Das Größenwachstum erstreckt sich gleichzeitig in Länge und Breite und ist im ersten Lebensjahr ein ganz normales Wachstum.

Alle Organe, die mit der Nahrungsaufnahme und der Verdauung zu tun haben, haben am Ende des ersten Lebensjahres eine gewisse Stabilität erhalten. In der nächsten Zeit nimmt das Kind eigentlich deutlich langsamer zu als in den ersten Lebensmonaten. Die meisten Fettpolster verschwinden, wenn Ihr Kind das Laufen lernt und dann entsteht ein Muskelaufbau. Danach kommt das Kleinkindalter und in der Zeit kommt es zu mehr Fülle, aber das Kind wächst auch in die Höhe. Manche Kinder wirken in dieser Zeit eher pummelig.

Das Längenwachstum steht zwischen dem 5. und 7. Lebensjahr im Vordergrund. Das Kind sieht deutlich schlanker aus und zwischen dem 8. und 10. Lebensjahr kommt es wieder zu einer Gewichtszunahme. Zwischen dem 11. und 15. Lebensjahr wächst das Kind dann in der Regel in die Länge und es kommt dazu, dass einige Kinder mager aussehen. Sie haben meist eine schwache Muskulatur und sind hochaufgeschossen.

Supermärkte: Kein Zutritt für Kinder – Ist das erlaubt und hilft die Polizei?

Immer häufiger müssen Kinder in Lebensmittelgeschäften aufgrund des Coronavirus draußen bleiben. So die Ansage der Ladenbesitzer. Aber dürfen die Lebensmittelhändler Kindern wirklich den Zutritt verwehren oder ist das Diskriminierung? Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?

1 Kommentar

Fragen & Antworten

FAQs zum Thema Gewicht des Kindes

1. Wie schwer das mein Kind mit 2 Jahren sein?

Ein Kind mit 2 Jahren oder 24 Monaten darf ein Gewicht von 12,2 kg haben. Dieses Gewicht zählt als Normalgewicht.

2. Mein 3 Monate altes Kind wiegt 4.000g ist das normal?

Ein Kind mit einem Alter von drei Monaten sollte ein Normalgewicht von um die 6.400 Gramm haben. Gerade in den ersten Monaten nimmt ein Kind das meiste Gewicht zu.

3. Wie berechne ich den BMI?

Für die Berechnung des BMI brauchen Sie das aktuelle Gewicht und die Größe einer Person. Diese beiden Zahlenangaben geben Sie in den BMI Rechner ein und erhalten am Ende den aktuellen BMI.

4. Wo finde ich einen BMI Rechner?

Im Internet gibt es viele Seiten, auf denen ein BMI Rechner zu finden ist. Suchen Sie sich einfach eine Seite aus und geben Sie alle Zahlen und Informationen ein.

5. Wie viel soll ein Säugling an Gewicht zunehmen?

Eine normale Zunahme für einen Säugling hängt vom Alter ab. In den ersten zwei bis vier Monaten sind bis zu 330g in der Woche normal und zwischen dem vierten und sechsten Monat sollten es bis 140g in der Woche sein. 110g in der Woche nimmt ein Säugling zwischen dem sechsten und zwölften Monat zu.

Die größten Gefahren für Kinder und Jugendliche im Netz – was Eltern dazu wissen müssen

Im Internet gibt es bekanntermaßen mehr zu sehen als Katzen-Memes und hilfreiche YouTube-Videos. Es ist an vielen Stellen auch ein ziemlich unkontrollierter Dschungel, der Kinder und Jugendliche gleichermaßen gefährden kann. Doch elterlicher Schutz ist bei

0 Kommentare

Fazit

Schon früh machen sich Eltern Gedanken zur Entwicklung des Kindes und in der heutigen Zeit spielt das Gewicht eine wichtige Rolle. Viele Kinder sind schon in jungen Jahren übergewichtig und bleiben es meist auch im Erwachsenenalter. Die Tendenz ist steigend und das ist besorgniserregend. Die Kinder wachsen in die Höhe und in die Breite und das in den verschiedenen Lebensphasen. Kontrollieren Sie das Gewicht regelmäßig und bei zu hohem oder zu niedrigem Gewicht besuchen Sie einen Kinderarzt.

Schreibe einen Kommentar