Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Hätten Sie‘s gewusst? 10 Fakten zu Essen, Trinken und Genuss – Irrtümer und unverständliche Zusatzinformationen sorgen für Verwirrung


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Es gibt zahlreiche Halbwahrheiten und Irrtümer rund um Lebensmittel. Sogar einige Begriffe, deren Bedeutung viele Menschen gar nicht kennen und dabei sollten Sie ein paar wichtige Dinge wissen. Die Verbraucherzentrale Bayern hat einige der Fragen, die Ihnen auf der Seele brennen beantwortet. Hier finden Sie eine kleine Auswahl.

Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt unzählige Lebensmittel in den Supermärken und genauso viele Unwahrheiten und Irrtümer gibt es.
  • Mittlerweile gibt es Begriffe, die Sie nicht kennen und aus dem Grund lassen Sie die Lebensmittel im Supermarkt stehen.
  • Wir helfen mit den wichtigsten Fragen und den entsprechenden Antworten.

Halten Kräuter im Plastiktopf?

Mittlerweile bieten viele Geschäfte Kräuter in Plastiktöpfen an und in der Regel sind sie für einen schnellen Verbrauch geeignet.

Schon nach kurzer Zeit lassen sie Stiele und Blätter hängen und die Ursache ist eigentlich ganz eindeutig, denn der Umzug von einem feuchtwarmen Gewächshaus in die Küche ist schwierig. Die Plastiktöpfe lassen zudem nicht genug Sauerstoff durch und sind in der Regel für den Wurzelballen viel zu klein. Somit hat die Pflanze keinen Platz um sich zu Entfalten. Pflanzen Sie die Kräuter einfach in einen größeren Topf um und dann brauchen Sie Pflanzen ein paar Tage Ernteruhe, so dass sich eine neue Blattmasse bilden kann.

Die Küchenkräuter brauchen viel Flüssigkeit, aber achten Sie darauf, dass es nicht zu viel wird, denn sonst bildet sich Grauschimmel und die Pflanze beginnt zu sterben. Zu wenig Flüssigkeit führt dazu, dass sie zu welken beginnt und es zu trocknen Blättern kommt. Gießen Sie 10% des Topfvolumens am Tag und bei sommerlichen Temperaturen und bei sehr durstigen Kräutern auch ein wenig mehr.

Lüge oder Wahrheit: Wird Oregano mit Laub gepanscht?

Ein Essen ohne Kräuter schmeckt ziemlich fade. Das Gewürz Oregano ist vor allem aus der italienischen Küche nicht wegzudenken. Laut Medienberichten sollen die getrockneten Oregano-Kräuter teils mit Laub gemischt werden. Ist das wirklich wahr? War

0 Kommentare

Sind grüne Stellen bei Kartoffeln giftig?

Die Kartoffeln gehören zu den gesunden Nahrungsmittel und weisen manchmal grüne Stellen auf und ein Mitessen ist nicht zu empfehlen.

Die grünen Stellen enthalten Solanin und das ist ein natürliches Gift gegen Fressfeinde. Das natürliche Gift entsteht durch Lichteinfluss, wenn Kartoffeln falsch gelagert werden und dann zu keimen beginnen. Auch in der Schale findet sich Solanin, aber in geringeren Mengen. Nehmen Sie Solanin zu sich, dann kommt es häufig zu Kratzen im Hals, Kopfschmerzen, Durchfall und Erbrechen. In der Regel kommt der Giftstoff nur in sehr geringen Dosen vor, so dass keine Reaktion hervorgerufen wird. Trotzdem sollten Sie darauf achten, dass der Solanin-Gehalt gering bleibt.

Bei der Lagerung von Kartoffeln achten Sie darauf, dass sie an einem dunklen und trocknen Ort lagern. Außerdem sollten Sie grüne Stellen und keine großzügig entfernen. Die Schale sollten Sie zudem nicht mitessen, denn Solanin ist wasserlöslich und wird durch Kochen nicht zerstört. Verwenden Sie somit das Wasser der Kartoffeln nicht weitern.

Wie gesund sind die gängigsten Gesundheitstipps wirklich?

Gesundheitstipps aus dem Internet? Manch einer schwört bei Krankheit auf die Tipps mit den alten Hausmitteln. Andere halten sich lieber vom Internet fern, wenn es ihnen nicht so gut geht. Was ist dran an den

0 Kommentare

Aktivkohle im Essen – Was kann der neue Trend „Black Food“?

Der neuste Trend aus Japan ist schwarzes Essen. Es gibt Black Burger, Smoothies und schwarze Croissants und sogar eine „schwarze Latte“.

Dabei sollen die schwarzen Lebensmittel sehr gesund sein, entgiften und gegen einen Kater und den bekannten Jetlag helfen. Damit die Lebensmittel ihre schwarze Farbe bekommen werden sie mit Aktivkohle (Farbstoff E 153) eingefärbt. Sie wird aus Holz, Nussschalen, Torf und Kaffeebohnen hergestellt und kommt auch bei Käserinde und Dragees zum Einsatz. Auch in der Medizin kommt Aktivkohle sehr häufig zum Einsatz und dann aber zum Binden von Giften.

Die Aktivkohle macht keinen Unterschied an Stoffen und bindet alle und sie nimmt auch die wertvollen Nährstoffe auf. Es kommt also zum Vitamin- und Nährstoffmangel, sowie zu Verstopfung, wenn Sie Aktivkohle häufig zu sich nehmen. Auch Medikamente werden gebunden und können nicht mehr wirken. Es besteht allerdings kein Grund zur Sorge, wenn Sie nur gelegentlich Speisen mit Aktivkohle zu sich nehmen.

Fleisch und Fisch – Wissenswertes und Tipps für Verbraucher

Ob Fisch oder Fleisch – beide Produkte gehören zu den Nahrungsmitteln der Menschen. Doch was ist gesünder? Und wie müssen Sie das Fleisch und den Fisch zubereiten? Gibt es auch ungesundes Fleisch oder gar schädlichen

0 Kommentare

Warum hat Mineralwasser eigentlich ein Mindesthaltbarkeitsdatum?

Die Verbraucher sind sehr erstaunt, denn Mineralwasser besitzt ein Mindesthaltbarkeitsdatum.

Die EU-Lebensmittelinformationsverordnung sieht vor, dass auch Mineralwasser ein Mindesthaltbarkeitsdatum haben muss. Es ist noch viele Monate nach Ablauf des Datum genießbar, wenn es kühl und dunkel gelagert wird. Allerdings kann es zu geschmacklichen Veränderungen kommen. Mikroorganismen vermehren sich, wenn es warm gelagert wird, aber es sollten keine Krankheitserregern enthalten sein.

Das Mineralwasser ist mit Kohlensäure versetzt und das sorgt für eine Hemmung des Keimwachstums. Allerdings kommt es darauf an, wo es abgefüllt wird und das bestimmt dann auch die Haltbarkeit. Mineralwasser hält in Glasflaschen in der Regel deutlich länger als in PET-Flaschen. Durch die PET-Flaschen kann das Mineralwasser leichter die Kohlesäure verlieren und dadurch kommt Sauerstoff hinein. Aus dem Grund ist das Mindesthaltbarkeitsdatum von Sprudelwasser deutlich geringer als von stillem Mineralwasser.

So ein Käse – wie Sie Käse zu Hause richtig lagern

Bei der Lagerung von gekauften Käse können Sie einiges falsch machen. Damit der Käse richtig atmen kann und nicht so schnell schlecht wird, sollten Sie die folgenden Tipps beherzigen.

0 Kommentare

Was gehört im Kühlschrank an welche Stelle?

Die Lebensmittel sollten nicht einfach in den Kühlschrank eingeräumt werden, denn jedes Lebensmittel hat eine eigene Abteilung.

Der Kühlschrank besteht aus verschiedenen Temperaturzonen und jede Zone ist für ein Lebensmittel geeignet. Diese Zone erhält die Qualität des Lebensmittels perfekt. Die untere Ablage hat die tiefsten Temperaturen und zwar zwischen 0 und 2 Grad, so dass hier leichtverderbliche Lebensmittel wie Fisch und Fleisch einen guten Platz haben. Direkt darüber ist Platz für Milchprodukte wie Joghurt und Sahne. Geräuchertes, Käse und Speisereste kommen in die oberen Fächer. Nur eine leichte Kühlung brauchen Butter, Eier, Milch und Getränke, dass Sie in der Kühlschranktür ausreichend Platz haben. Obst und Gemüse kommen ganz nach unten, aber Vorsicht, denn nicht alle Sorten sind für kalte Temperaturen geeignet. Ananas, Bananen und Mangos sollten nicht im Kühlschrank platziert werden. Es gibt mittlerweile sogar Kühlschrankmodelle, die eine Kellerzone mit 8 bis12 Grad haben und in denen lassen sich Tomaten und Kartoffeln perfekt lagern.

Bald verboten? Kindgerechte Werbung für ungesunde Lebensmittel

Auf immer mehr Verpackungen von Lebensmitteln ist kindgerechte Werbung zu finden. Im Vordergrund steht nicht das Produkt. Vielmehr sollen die jüngsten Konsumenten zu einem Kauf bewegt werden. Doch die Produkte mit lustigen Figuren oder in

1 Kommentar

Stracciatella-Eis – Was ist das?

Der Begriff Stracciatella kommt aus dem italienischen „stracciare“ und bedeutet so viel wie „zerfetzen“ oder „zerreißen“.

Der Name dieser Eissorte stammt eigentlich aus der traditionellen Herstellung, denn dem fertigen warmen Milcheis wird geschmolzene Schokolade beigefügt. Die Schokolade trifft auf das kalte Eis und durch das Rühren verteilen sich die Schokosplitter im Eis.

Achten Sie beim Kauf auf die Kennzeichnung, wenn Sie Wert auf echte Schokolade legen, denn einige Hersteller arbeiten mit einer kakaohaltigen Fettglasur und ohne Schokoladen. Die Fettglasur hat deutlich weniger Kakaoanteile als Schokolade und auf der Verpackung findet sich nur der Hinweis „mit kakaohaltiger Fettglasur“. Allerdings darf das Eis dann nicht mehr Stracciatella heißen, sondern nur noch „Eis nach Stracciatella Art.

Lebensmittelvorrat: Welche Esswaren benötige ich?

Es gibt mehrere Tage weder Strom noch Wasser, die Geschäfte öffnen nicht und Sie haben keinen Lebensmittelvorrat. Was ist jetzt zu tun? Für den Notfall benötigen Sie einen Grundvorrat, mit dem Sie rund 14 Tage

4 comments

Was ist der Unterschied zwischen Marmelade und Konfitüre?

Bei einer Marmelade handelt es sich um einen süßen Fruchtaufstrich aus Erdbeeren, Kirschen oder einem anderen Obst.

Allerdings findet sich im Supermarktregal nur selten der Begriff Erdbeermarmelade, sondern dort steht eher Erdbeerkonfitüre. Der Grund ist eigentlich recht einfach, denn für den Begriff Marmelade sind nur Erzeugnisse aus Zitrusfrüchten vorgesehen. Also darf sich die klassisch englische Bitterorgangenmarmelade auch tatsächlich als Marmelade bezeichnet. Eine Ausnahme gibt es beim Verkauf auf Wochen- oder Bauernmärkten, denn die dort verkauften Produkte können als Marmelade angeboten werden.

Die Zusammensetzung von Marmelade und Konfitüre ist rechtlich geregelt und je nach Obstsorte ist ein Mindestgehalt an Frucht vorgeschrieben. Auch in Bezug auf die Farbstoffe oder die Aromazusätze gibt es feste Regelungen. Sie wollen einen hohen Fruchtgehalt, dann achten Sie auf den Zusatz „Konfitüre extra“.

Abnehmen: Wie viel Kalorien enthalten proteinreiche Produkte wirklich?

Die Stiftung Warentest hat verschiedene Produkte mit viel Protein unter die Lupe genommen. Dabei fanden die Tester heraus, dass die Lebensmittel zwar gesund wirken, teils aber mehr Fett und Kalorien liefern als herkömm­liche Produkte. Stimmt

0 Kommentare

Sind rohe grüne Bohnen eigentlich giftig?

In der Regel lassen sich viele Gemüsearten roh verzehren, aber bei den grünen Bohnen gibt es eine Ausnahme.

Die ungekochten grünen Bohnen enthalten eine Eiweißverbindung Phasin und diese ist giftig. Diese ist in Busch- und Feuerbohnen enthalten, so dass diese Bohnenarten mindestens 10 Minuten gekocht werden müssen, denn das zerstört das Gift. Aus dem Grund stellen gegarte grüne Bohnen für den menschlichen Organismus keine Gefahr dar. Im Blanchierwasser der grünen Bohnen befindet sich auch eine Menge Phasin und aus dem Grund sollten Sie das Wasser wegschütten.

Sie müssen mit zahlreichen Nebenwirkungen rechnen, wenn Sie die grünen Bohnen roh gegessen haben. Die roten Blutkörperchen werden von Phasin zusammengeklebt und dadurch wird der Sauerstofftransport im Blut behindert. Die Folge sind Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und sogar Durchfall. Aufgrund des geringen Körpergewichts von Kinders sind diese besonders gefährdet. Schon fünf bis sechs Bohnen reichen für Kinder aus, um Vergiftungen zu erleiden und größere Mengen können sogar zum Tod führen.

Vorsicht giftig: Das müssen Sie über grüne Bohnen wissen

Gartenbohnen können die Ursache für gesundheitliche Probleme sein, wenn Sie diese falsch zubereiten oder gar roh essen. Durchfall, Erbrechen, Krämpfe, Fieber und im Extremfall ein Kollaps sind mögliche Folgen. Wir erklären in diesem Artikel, was

1 Kommentar

Was ist der Unterschied zwischen Couscous und Bulgur?

In vielen orientalischen und mediterranen Gerichten sind Bulgur oder Couscous Grundzutaten, denn sie gelten als Alternative zu Kartoffeln, Nudeln und Reis.

Mittlerweile sind die Alternativen in jedem Supermarkt zu finden. Beide Produkte bestehen aus Hartweizen, sind vorgegart, hell und körnig. Die Zubereitung ist einfach und funktioniert schnell. Beide Produkte werden im Verhältnis 1:1 mit Wasser erhitzt und brauchen zwischen 5 und 10 Minuten zum Quellen.

Die Unterschiede liegen nicht nur in der Herstellung, sondern auch im Aroma. Während Bulgur einen sehr kräftig nussigen Geschmack hat, ist Couscous deutlich milder. Die Hartweizenkörner werden für Bulgur gedämpft und danach getrocknet. Im Anschluss dann nach Bedarf klein geschnitten. Die Vitamine und Mineralstoffe aus der Randschicht gelangen durch das Dämpfen ins Korninnere. Couscous ist ein Hartweizengrieß, der durch ein mehrstufiges Verfahre befeuchtet, zu kleinen Kügelchen gerollt, gekocht und anschließend getrocknet wird. Durch den hohen Wassergehalt ist das Produkt ein wenig ärmer an Nährstoffen.

Kuriose Corona-Regel: Wissen Sie, wie und wo Sie Eis lecken müssen? (Video)

Corona macht es möglich. Die Einschränkungen führen zu vielen Verboten. Doch einige Regeln führen auch zum Schmunzeln. So beispielsweise die Regel zum Eislecken nach dem Kauf eines Eises. Was es zu beachten gibt und wie

0 Kommentare

Was bedeuten die Glas- und Gabelsymbole?

Ein Glas- oder ein Gabelsymbol befindet sich auf vielen Pfannenwendern, Kunststoffbechern und Vorratsdosen, aber viele Menschen kennen die Bedeutung überhaupt nicht.

Im Grunde bedeutet ein solches Zeichen, dass das Produkt für den Kontakt mit Lebensmittel geeignet ist. Allerdings sagt das Symbol nicht darüber aus, dass das Produkt für die Reinigung in der Spülmaschine ideal ist. Es bleibt zudem offen, ob das Produkt in das Gefrierfach oder in die Mikrowelle darf. Für diese Aktionen gibt es andere Symbole. Allerdings sind die Symbole nicht immer einheitlich und variieren von Hersteller zu Hersteller. Zudem sind sie nur mit Hilfe von Aufklebern zu erkennen.

Rückruf bei Edeka, Netto und Rewe: Diesen Paprika sollten Sie nicht essen – Vergiftungsgefahr

Ardo NV ruft die bei Edeka, Netto und Rewe verkauften „Gegrillte rote und gelbe Paprika Parrilla – Scheiben“ (Tiefkühlware) zurück. Analysen zeigen Rückstände von Pflanzenschutzmitteln (Chlorpyrifos) in den Verpackungen. Dadurch besteht Gesundheitsgefahr.

0 Kommentare

Fragen und Antworten

FAQs zum Thema Lebensmittel

1. Was sind eigentlich Lebensmittel?

Es wird heute zwischen sieben Lebensmittelgruppen unterschieden Getränke, Obst und Gemüse, Getreide und Getreideprodukte, Milch und Milchprodukte, Fleisch, Fisch, Eier und deren Produkte, Fette und Öle und Süßwaren und Knabbereien.

2. Wie lange halten sich Lebensmittel?

Auf jedem Lebensmittel steht ein Mindesthaltbarkeitsdatum und nach diesem Datum können Sie sich in Bezug auf die Haltbarkeit richten.

3. Sind Lebensmittel mit abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum schlecht?

Nein, denn das Mindesthaltbarkeitsdatum besagt nur, dass der Hersteller bis zu diesem Datum die Garantie gibt, dass das Produkt schmeckt und gut ist. Nach diesem Datum ist das Produkt nicht automatisch schlecht oder verdorben.

4. In welchem Fach im Kühlschrank sollte Fisch liegen?

Der Kühlschrank ist in verschiedene Abteilungen unterteilt. Fisch sollte sich recht weit unten befinden, denn dort liegen die Temperaturen zwischen 0 und 2 Grad.

5. Wo muss die Butter im Kühlschrank hin?

Butter gehört zu den leicht gekühlten Produkten und findet idealerweise in der Kühlschranktür einen guten Platz.

Schlachthöfe und Corona: Was sollten Fleischesser jetzt beachten?

Die Corona-Ausbrüche in mehreren deutschen Schlachtbetrieben verunsichern die Verbraucher. Ist das Fleisch jetzt noch genießbar? Worauf muss man beim Kauf und beim Verzehr von Fleisch achten? 

0 Kommentare

Fazit

Der Einkauf im Supermarkt ist eine komplizierte Sache, denn immer mehr Lebensmittel sind mit Zusatzinformationen versehen und kaum ein Verbraucher kennt die Bedeutung. Es gibt unzählige Irrtümer und falsche Behauptungen, aber damit Sie einen Durchblick erhalten, müssen Sie sich damit beschäftigen.

Schreibe einen Kommentar