Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Runterladen ohne Reinfall: Vorsicht bei Downloads aus Tauschbörsen – Keine Unterlassungserklärung unterschreiben und zuerst einen Anwalt aufsuchen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Das Internet ist sehr weitläufig und es finden sich eine Menge Daten auf den verschiedenen Webseiten. In der Regel handelt es sich dabei um urheberrechtlich geschützte Daten und wenn Sie sich an ihnen vergreifen, dann werden Sie kräftig zur Kasse gebeten. Selbst bei geringen Verstößen reagieren viele Rechteinhaber mit sehr hohen Forderungen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Gerade im Bereich Musik, Filme und Videospiele sind die Rechteinhaber sehr darauf bedacht, Verstöße sofort und mit hohen Strafen zu versehen.
  • Kunstwerke, Literatur und Wissenschaft gelten auch als weltweit geschützt.
  • Ohne die Zustimmung des Urhebers dürfen Musik, Filme, Videospiele, Kunstwerke, Literatur und Wissenschaft nicht kopiert, noch verbreitet werden.

Unter Umständen ist aber eine begrenzte Anfertigung von Kopien für den privaten Gebrauch erlaubt, aber das gilt nicht immer und nicht für alle Sachen.

Die Inhaber der Rechte verfolgen die Personen gnadenlos, die gegen das geltende Urheberrecht verstoßen. Bekannt ist das überwiegend aus der Musik- und Filmindustrie und der Grund ist ganz einfach, denn in den letzten Jahren ist es zu einem immens hohen finanziellen Schaden gekommen. Mit Hilfe der IP-Adresse lässt sich feststellen, wie und wann der Online-Anschlussinhaber eine Tauschbörse genutzt hat.

Abmahnung von Anwaltskanzlei Hoffmann für IT Recht wegen Urheberrechtsverletzung ist Betrug

Zahlreiche E-Mail-Nutzer bekommen derzeit einen Schreck, da sich im Posteingang eine Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung befindet. Der Medienanwalt Severinov Asen, Anwaltskanzlei Hoffmann für IT Recht, Kanzlei Berger & Kollegen oder COMEK und Partner bezieht sich dabei

98 comments

Die hohen Forderungen

Der Rechteinhaber nutzt seine rechtlichen Schritte mit Hilfe eines Anwalts voll aus, wenn ein User beim Kopieren oder Vervielfältigen erwischt wird.

Eine sogenannte Unterlassungserklärung ist zu unterschreiben und zusätzlich wird ein Schadensersatz verlangt. Dazu kommen dann noch die hohen Anwaltskosten, die ebenfalls von dem User zu bezahlen sind. Die Anwaltskosten sind mittlerweile auf 1.000 Euro Höchstgrenze gesetzt worden und das liegt daran, dass unseriöse Geschäftspraktiken in den letzten Jahren ans Licht gekommen sind. Dabei handelt es sich um einen Gegenstandswert und Sie zahlen für den gegnerischen Anwalt also nur eine Summe von 150 Euro.

Den Brief des Anwalts in den Müll zu werfen macht wenig Sinn, denn schon bald wird es zu einer Klage wegen Verletzung der Urheberrechte kommen.

WhatsApp/Facebook: Ersetze dein Profilbild mit einer Zeichentrickfigur deiner Kindheit – Urheberrechtsverletzung?

Im sozialen Netzwerk geht wieder einmal ein Post um, bei dem Sie aufgefordert werden, Ihr Profilbild für 24 Stunden zu ändern. Aber Sie sollen nicht irgendein selbstgeknipstes Bild nehmen. Vielmehr sollen Sie Ihr Foto mit

4 comments

Die legalen Möglichkeiten

Sie können sich nur mit einem richtigen Verhalten vor einen hohen finanziellen Risiko und dessen Folgen schützen.

Lassen Sie die Finger von den Tauschbörsen, die mit rechtlich nicht eindeutig definierten Angeboten werben. Verzichten Sie auf einen Download, wenn die aktuellen Hits aus den Charts kostenfrei angeboten werden. Mittlerweile gibt es eine Menge legale Möglichkeiten und eine Möglichkeit ist das Nutzen einer der Streaminganbieter.

Für eine kurze Zeitspanne bieten viele Künstler ihre Musiktitel oder einen Film zum kostenlosen Download an. Hierbei handelt es sich meist um Werbezwecke, die nur auf der eigenen Webseite zu finden sind. Es gibt sogar Künstler, die eine Creative-Commons-Lizenz haben und alle ihre Werke kostenfrei zur Verfügung stellen.

Des Weiteren ist ein drahtloser Netzzugang immer mit einem ausreichendem Passwort ( WPA2-Verschlüssung) versehen, um Unbefugten den Zugang zu erschweren oder ihn komplett zu verhindern.

Es ist durchaus verständlich, dass die Musikindustrie Verstöße gnadenlos verfolgt und bestraft, denn jedes Jahr entsteht ein finanzieller Schaden, der in die Millionen geht. Allerdings gibt es auch Informationen darüber, dass unberechtigte Forderungen gestellt wurden.

Urheberrechtsverletzung: Was ist das?

Wahrscheinlich jeder von Ihnen ist schon einmal mit dem Urheberrecht in Berührung gekommen. Doch was ist das Urheberrecht und wann kommt es zu Urheberrechtsverletzungen? Eine kurze Begriffsklärung möchten wir Ihnen in diesem Artikel geben. War

0 Kommentare

Die Verbraucherzentrale rät

  • Beachten Sie die Frist! Verlieren Sie keine Zeit, wenn die Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzung in der Post sind. In der Regel verlangen die Kläger eine Unterlassungserklärung, die innerhalb einer sehr kurzen Frist ausgefüllt sein muss. Meist liegt die Frist zwischen drei und fünf Tagen und zudem ist eine juristische Beratung eine gute Idee.
  • Verlängerung der Frist verlangen! Innerhalb einer kurzen Zeit ist eine juristische Überprüfung kaum möglich und aus dem Grund verlangen Sie eine Fristverlängerung. Sie können maximal vier Wochen verlangen und damit Sie eine ausreichende Beweissicherheit haben, nutzen Sie ein Einschreiben mit Rückschein.
  • Überprüfung der Forderung! Suchen Sie sich einen Fachanwalt für Urheberrecht, denn dieser wird zuerst prüfen, ob die Forderungen gegen Sie überhaupt gerechtfertigt sind.
Urheberrecht auf Facebook, Instagram, Twitter & Co: Welche Fallen gibt es und wie umgehen Sie diese?

Teilen, liken, verlinken – in den sozialen Medien ist es das Normalste der Welt, Inhalte in welcher Form auch immer, zu posten und auf diese Weise für die Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Kaum ein

1 Kommentar

Fragen & Antworten

FAQs zum Thema Downloads aus Tauschbörsen

1. Was wollen die Abmahner eigentlich?

In erster Linie verlangen die Abmahner eine Unterlassungserklärung, dazu sollen Sie die Anwaltskosten übernehmen und Schadenersatz zahlen. In der Regel kommen Sie mit allen Kosten auf hohe dreistellige und vierstellige Summen.

2. Gibt es ein Problem, wenn ich sofort die Erklärung unterschreibe?

Experten sind sich sicher, dass viele der Unterlassungserklärungen nicht richtig sind. Sie gehen viel zu weit und bei einer Unterschrift verpflichten Sie sich, dass die Forderungen 30 Jahre aktiv sind. Suchen Sie immer zuerst nach juristischem Rat!

3. Kann die IP-Adresse immer nachverfolgt werden?

In einigen Fällen kann die IP-Adresse nicht richtig zugeordnet werden. Es sind Zahlendreher und falsche Zeitstempel vorhanden und so kann es vorkommen, dass Sie vielleicht zu Unrecht beschuldigt werden.

4. Abmahnung wegen Verbreitung von Daten bekommen – was jetzt?

Sie sollten auf keinen Fall in Panik geraten, auch wenn sich die mehrseitigen Briefe sehr bedrohlich anhören. Zahlen Sie nicht einfach und überprüfen Sie die Forderungen. Dazu ist professionelle Hilfe ein Muss.

5. Was passiert, wenn jemand anders mein WLAN für Tauschbösen verwendet?

Die Rechtslage ist eindeutig, denn sie besagt, wenn Sie mit WLAN ins Internet gehen, dann sind Sie verpflichtet für eine Absicherung zu sorgen. Sie kassieren die Abmahnungen, wenn Sie das WLAN nicht ausreichend schützen.

Abmahnung /Forderung von Rechtsanwälten wegen Urheberrechtsverletzung (Kanzlei Schmitz & Lehnen/Rechtsanwalt Dr. Roman Podhorsky)

Ab Februar 2020 haben zahlreiche E-Mail-Nutzer eine Abmahnung im Namen von Rechtsanwälte Dr. Schwarz & Dr. Winkler GmbH, Rechtsanwalt Dr. Roman Podhorsky oder der Anwaltssozietät Kanzlei Schmitz & Lehnen, Prof. Dr. Tondorf, Böhm & Leber

593 comments

Fazit

Jedes Jahr entsteht ein finanzieller Schaden von mehrere Millionen oder sogar Milliarden Euro durch das Downloaden in Tauschbörsen. Dadurch, dass der Schaden so immens hoch ist, gibt es spezielle Kanzleien, die sich auf die Suche nach Verstößen machen und im Namen ihrer Kunden diese Verstöße anzeigen. Aber passen Sie auf, denn nicht jede Forderung ist gerechtfertigt. Unterschreiben Sie keine Unterlassungserklärung und zahlen Sie nicht einfach die geforderte Summe. Stattdessen fordern Sie eine Fristverlängerung und suchen Sie sich juristische Hilfe.

Schreibe einen Kommentar