HABA Rückruf: Greiflinge für Babys mit verschluckbaren Teilen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Der Spielzeughersteller HABA hat Sicherheitsmängel bei zwei seiner Babyspielzeuge entdeckt. Für Kinder besteht die Gefahr, Spielzeugteile zu verschlucken. Wir erklären Ihnen, wie Sie die Greiflinge Lolli & Zaubermonde umtauschen.

Die HABERMAASS GmbH muss ihre Greiflinge „Lolli“ und „Zaubermonde“ vom Verbraucher zurückrufen. Grund dafür ist ein bestehendes Sicherheitsrisiko. Die Spielzeuge für Babys mit den Artikelnummern 300905 & 301717 bestehen aus beweglichen Teilen, die über eine Verbindung zusammengehalten werden. Die äußeren Halbkugeln, die die Verbindung schließen, können sich lösen. Für Kinder besteht das Risiko, die gelösten Teile zu verschlucken.

„Lolli“ und „Zaubermonde“ umgehend von Kindern fernhalten

Der Hersteller bittet darum, Kinder nicht weiter mit den Greiflingen spielen zu lassen, um eine mögliche Gefahr auszuschließen. Die Spielzeuge entsprechen aufgrund der Sicherheitsmängel nicht mehr der EU-Vorschrift für sicheres Spielzeug.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

HABA erstattet mangelhafte Greiflinge

Falls Sie von dem Rückruf betroffen sind, können Sie die Spielzeuge bei dem Fachhändler zurückgeben, bei dem Sie diese erworben haben. Falls das nicht möglich ist, senden Sie die Greiflinge per Post an:

HABERMAASS GmbH
Qualitätssicherung
Bahnstraße 10
96476 Bad Rodach

HABA wird Ihnen die Spielzeuge entsprechend ersetzen. Der Hersteller bietet seinen Kunden außerdem einen Info-Service an. Falls Sie Fragen zu dem Rückruf haben, können Sie das Unternehmen kostenlos telefonisch unter 0800 5256636 oder per E-Mail unter [email protected] erreichen.

Über Habermaas GmbH

Bereits seit 1938 besteht die Habermaas GmbH. Der Spielwarenhersteller hat seinen Sitz in Bad Rodach, Bayern und beschäftigt über eintausend Mitarbeiter. Das Unternehmen wirbt mit Qualitätsspielzeug und entschuldigt sich daher für den Sicherheitsmangel der Greiflinge.

(Quelle: haba.de)

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Weitere Rückrufwarnungen

Rueckruf Lederhandschuh Roeckl

(Foto: Produktbild / Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & Co. KG)

Traditionsunternehmen Roeckl ruft Lederhandschuhe zurück

Das Münchner Traditionsunternehmen Roeckl ruft die Lederhandschuhe „Frankfurt“ zurück. In einer Probe wurde ein erhöhter Chrom-VI-Wert gemessen. Der getestete Artikel wurde durch Handelspartner verkauft. 

0 Kommentare
Rueckruf Denner Mischsalat mit Poulet und Ei

(Foto: Produktbild / Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen)

Denner ruft Mischsalat mit Poulet und Ei zurück

Die schweizerische Supermarktkette Denner AG ruft den Mischsalat mit Poulet und Ei der Marke „mmmh – to go“ zurück. Eine Gesundheitsgefahr durch Listerien kann nicht ausgeschlossen werden. Das betroffene Produkt sollten Sie daher nicht mehr

0 Kommentare
E-Bikes, Fahrrad, Fakeshop

(Foto: Andrey Popov/stock.adobe.com)

Kettler / Hercules: Rückruf von E-Bike nach ADAC-Test

Nach einem Test des ADAC müssen die E-Bike Hersteller Kettler Alu-Rad und Hercules E-Bikes zurückrufen. Betroffen sind insgesamt fünf Modelle. Der Hintergrund: während eines Tests des ADAC kam es zu einem Gabelbruch.

0 Kommentare
Rueckruf Reibekaese Gouda Lidl

(Foto: Produkbild / Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG)

Lidl ruft Milbona Gouda jung gerieben zurück

Lidl Deutschland muss den Reibekäse Milbona Gouda jung gerieben des Herstellers A-ware Packaging B.V. zurückrufen. Als Grund werden mögliche Kunststofffremdkörper in den betroffenen Verpackungen angegeben. Es besteht Verletzungsgefahr.

0 Kommentare
2020-09-06 Rueckruf Bio-Tee J. Buenting Teehandelshaus

(Quelle: Pressemitteilung J. Bünting Teehandelshaus GmbH & Comp.)

Rückruf: Bio-Tee vom J. Bünting Teehandelshaus muss zurückgerufen werden – Gesundheitsgefahr

Die Firma J. Bünting Teehandelshaus GmbH & Comp. muss den losen Bio-Tee der Sorte Anis-Fenchel-Kümmel zurückrufen. In dem Tee wurden Inhaltsstoffe gefunden, die eine Gesundheitsgefahr für den Verbraucher darstellen.

0 Kommentare
War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar