Rückruf Lidl: Landjunker Delikatess Kasseler-Lachsstück


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Lidl ruft aktuell von Landjunker das Delikatess Kasseler-Lachsstück zurück. Hergestellt wird die Ware von der Sutter GmbH aus Gau-Bickelheim. Hier erfahren Sie, was mit dem Stück Kasseler nicht stimmt und wie Sie sich als Kunde am besten verhalten.

Lidl und die Sutter GmbH rufen derzeit ein Stück Kasseler zurück, welches qualitative Mängel aufweist. Um die Kunden nicht zu gefährden, wird das Produkt aus allen Lidl-Märkten zurückbeordert. Ob auch Ihr Bundesland vom Rückruf betroffen ist, erfahren Sie in unserem Artikel.

Welche Chargen des Landjunker Delikatess Kasseler-Lachsstücks sind betroffen?

Ganz konkret ist das Produkt Landjunker Delikatess Kasseler-Lachsstück 1.000 – 1.700 Gramm mit dem

Mindeshaltbarkeitsdatum bis einschließlich 4. Dezember 2016

betroffen.

Das Produkt wurde in den Lidl-Filialen bundesweit verkauft. Ausgenommen sind die Bundesländer Bayern, Mecklenburg-Vorpommern und das Saarland.

Der Hersteller Sutter GmbH betont, dass ausschließlich dieses Produkt und die oben genannten Chargen betroffen sind. Andere bei Lidl verkaufte Produkte, vor allem andere Kasselerprodukte der Sutter GmbH oder anderer Hersteller, sind nicht vom Rückruf betroffen.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:
100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Warum wird der Kasseler zurückgerufen?

Bei dem betroffenen Artikel kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich auf der Oberfläche Metallfremdkörper befinden. Diese sollten Sie nicht verspeisen.

Schlucken Sie Metallfremdkörper, kann dies zu Schnittverletzungen im Mundraum, der Speiseröhre, des Magens und Darms führen. Außerdem besteht beim Verschlucken der Fremdkörper die Gefahr von Atemnot oder gar Erstickungsgefahr, je nachdem, wie groß die Fremdkörperteile sind.

Was sollen Sie mit dem gekauften Kasseler tun?

Das Wichtigste vornweg: Essen Sie den betroffenen Kasseler auf keinen Fall. Bringen Sie den Artikel in Ihre Lidl-Filiale zurück. Dort wird Ihnen der Kaufpreis zurückerstattet. Das ist auch ohne Kassenbon möglich.

Wenn Sie Fragen zu dem Rückruf haben, erreichen Sie den Hersteller unter 06701 9116 999.

Das Unternehmen Sutter GmbH entschuldigt sich ausdrücklich bei seinen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Quelle: Sutter GmbH und Lidl Deutschland


Transparente Rückrufpolititk bei der Sutter GmbH und Lidl Deutschland

Im Gegensatz zu anderen Unternehmen ist die Rückrufpolitik der Sutter GmbH und von Lidl Deutschland für den Verbraucher sehr transparent gestaltet. Bei beiden Unternehmen finden Sie jeweils auf der Startseite im Internet eine kurze Information zum Rückruf. Klicken Sie diese an, bekommen Sie ausführlichere Informationen zum Thema. So wünschen wir uns das für die Verbraucher.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit Rückgaben bei Lidl?

Mussten Sie bereits ein anderes Produkt bei Lidl zurückgeben? Oder sind Sie gar von dem aktuellen Rückruf betroffen? Wie sind Ihre Erfahrungen. Hat die Rückgabe problemlos funktioniert? Diskutieren Sie mit anderen Lesern in den Kommentaren unter diesem Beitrag und teilen Sie uns Ihre Meinung zu dem Produktrückruf mit.

Medienservice Informationen für Medien

Informieren Sie Ihre Leser über diese Warnung. Wir liefern Ihnen kostenlos eine Meldung als Unique Content. Senden Sie uns eine E-Mail mit dem Link zu dem gewünschten Thema.
War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar