WhatsApp stellt Support ein: auch Android- und iOS-Smartphones betroffen (Video)


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Wieder einmal stellt WhatsApp die Unterstützung für mehrere ältere Smartphones ein. Diesmal sind auch iOS- und Android-Geräte betroffen. Warum die Unterstützung eingestellt wird und welche Geräte davon betroffen sind, erfahren Sie im Artikel.

Bereits Ende 2016 bis Mitte 2017 hatte WhatsApp den Support für einige Mobilfunkgeräte eingestellt. Damals waren unter anderem Smartphones mit Android 2.1 und Android 2.2, Handys mit Windows Phone 7, iPhone 3GS/iOS 6, BlackBerry OS und BlackBerry 10, Nokia S40 sowie Nokia Symbian S60 betroffen. Wir hatten über die Einstellung des Supports für diese Geräte berichtet.

Nun gibt es erneut die Meldung, dass WhatsApp den Support für weitere Smartphones einstellt. Diesmal sind auch wieder Android- und iOS-Geräte betroffen. Welche Handys betroffen sind und was Sie beachten sollten, erfahren Sie im Artikel.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)

Für welche Betriebssysteme gibt es keinen Support mehr?

Erneut stellt WhatsApp den Support gleich für mehrere Betriebssysteme ein. Der Messengerdienst schreibt dazu auf seiner Internetseite, dass mit den folgenden Betriebssystemen kein neuer Account erstellt oder ein bereits existierender Account neu verifiziert werden kann:

  • nach dem 31.12.2019 – alle Windows-Phone-Betriebssysteme
  • nach dem 01.02.2020 – iPhone iOS 8 und ältere Versionen sowie Android-Version 2.3.7 und ältere Versionen

WhatsApp kann aber weiterhin auf dem Gerät genutzt genutzt werden. Allerdings äußert WhatsApp auch, dass es sein kann, dass einige Funktionen nicht mehr funktionieren und daher nicht genutzt werden können. Das hängt damit zusammen, das die Betriebssysteme nicht mehr aktiv weiterentwickelt werden.

Im Umkehrschluss schreibt WhatsApp auch genau, welche Betriebssystem derzeit unterstützt werden.

  • Android mit OS-Version 4.0.3 und neuer
  • iPhone mit iOS 9 und neuer
  • ausgewählte Telefone mit KaiOS 2.5.1 und neuer, einschließlich JioPhone und JioPhone 2
100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Was ist der Grund für die Einstellung des Supports?

Will WhatsApp jetzt nach und nach abschalten. Nein. Davon ist nicht die Rede. Vielmehr sieht WhatsApp das Problem mit den alten Betriebssystemen, die ein Risiko darstellen und Schwachstellen für einen Angriff bieten.

Wenn Sie WhatsApp auf einem neueren Gerät weiter nutzen wollen und auf die Chats nicht verzichten können, empfiehlt es sich, vor dem Umstieg die Datensicherung in WhatsApp zu aktivieren. Alternativ können Sie sich die Chatverläufe per E-Mail zusenden.

Wissen Sie eigentlich, wie Sie den Kundenservice von WhatsApp erreichen?




Schreibe einen Kommentar