Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Energielabel: alle Infos


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

In der heutigen Zeit ist das Thema Energieeffizienzklasse sehr wichtig, denn gerade bei einigen elektrischen Geräten ist ein Blick auf das Energielabel sehr wichtig. Das Laben besagt, wie viel Energie das Gerät verbraucht und demnach ist ein elektrisches Gerät ohne Energielabel am Ende sehr teuer.

Das Wichtigste in Kürze

  • Damit Sie den Energieverbrauch von bestimmten Elektrogeräten einordnen können, ist in der EU ein Energieeffizienzlabel Pflicht. Aber das gilt nicht nur für bestimmte Elektrogeräte, sondern auch für Klimageräte und Heizungen.
  • Die Kaufentscheidung für besonders effiziente Geräte lässt sich erleichtern, wenn Sie auf das neue EU-Energielabel achten.
  • Keine einheitliche Kennung gibt es für Computer, aber die Hersteller können freiwillig ein Label verwenden, denn das Europäische Umweltzeichen oder den Blauen Engel können auch sie verwenden.

Die neuen Energielabel der EU

Seit März 2021 gibt es neue EU-Energieeffizienzlabel für Kühl- und Gefriergeräte, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Waschtrockner und elektronische Displays (Monitore, Fernseher).

Die neuen Labels sollen Sie nicht nur über den Strombedarf des Geräts Aufschluss geben, sondern auch noch weitere wichtige Kaufkriterien beinhalten.

Bei den genannten Gerätegruppen entfallen die Effizienzklassen A+ bis A+++, denn es findet eine Rückkehr zu den Klasse A bis G statt, so dass es für Sie leichter ist, die Produkte zu beurteilen. Auch ein Vergleich wird dadurch deutlich einfacher. Die grundsätzliche Einteilung der Farbskala bleibt auf jeden Fall erhalten und so finden Sie auch weiterhin die Farben Grün bis Rot auf der Einteilung. Auch die Einteilung bleibt gleich, denn je grüner das Gerät eingestuft wird desto effizienter arbeitet es.

Hydraulischer Abgleich macht Ihre Heizung effizienter – so geht´s

Werden Ihre Zimmer unterschiedlich erwärmt? In diesem Fall kann ein hydraulischer Abgleich helfen. Er sorgt für eine bessere Auslastung der Heizung und spart Ihnen Geld bei den Energiekosten.

0 Kommentare

Die Anforderung an die Geräte steigt

Die Umstellung auf die neue Skala sorgt dafür, dass die Anforderungen an die Sparsamkeit der einzelnen Geräte steigt.

Einige Geräte sind deutlich schlechter bewertet worden als im Vorfeld, aber sie sind nicht schlechter geworden. Die neuen Labels werden mit neuen Messmethoden verbunden, denn schließlich sollten die Tests den Alltagsverbrauch herausfinden und dadurch eine realistische Einschätzung möglich sein.

Die neuen EU-Labels tragen zudem einen QR-Code, so dass Sie auch weitere Informationen zum Produkt bekommen können. Das Ziel ist es, dann alle Produktgruppen bis zum Jahr 2030 mit den neuen EU-Labeln ausgestattet sind.

Die EU-Labels sollen dafür sorgen, dass Sie sich bewusst für ein sparsames Gerät entscheiden und somit soll es zu einer hohen Energieeinsparung kommen, so dass ein messbarer Beitrag zum Klimaschutz zu erkennen ist.

Stecker-Solar: Solarstrom vom Balkon direkt in die Steckdose bietet sich auch für Mieter an

Mieter und Wohnungseigentümer haben mit den Stecker-Solargeräten die Möglichkeit eigenen Sonnenstrom zu erzeugen. Aber diese Möglichkeit ist nicht einfach so zu machen, denn es gibt ein paar Dinge auf welche Sie achten müssen. Wir erklären

0 Kommentare

Die Geräte mit Energieeffizienzlabel

Mittlerweile müssen zahlreiche Haushaltsgeräte mit dem Energieeffizienzlabel der EU ausgestattet sein und das ist gesetzlich vorgeschrieben.

  • Kühl- und Gefrierschränke
  • Backöfen
  • Dunstabzugshauben
  • Geschirrspüler
  • Lampen und Leuchtmittel
  • Waschmaschinen
  • Wäschetrockner
  • Waschtrockner
  • Fernseher
  • Warmwasserbereiter (Durchlauferhitzer)
  • Heizungsanlagen und Raumheizgeräte
  • Raumklimageräte
  • Lüftungsanlagen

Das Energielabel soll in erster Linie über den Energieverbrauch des Geräts informieren, aber auch andere Eigenschaften sind für einen Kauf entscheiden und dazu gehört beispielsweise die Betriebslautstärke des Geräts. Das Design des Etikettes ist in ganz Europa gleich und mit den Symbolen sprachunabhängig.

Staubsauger nehmen eine Sonderposition ein, denn ein Gerichtsurteil Anfang 2019 hat ergeben, dass die neuen Staubsauger kein Label tragen dürfen. Im Moment ist die Planung, dass es für Staubsauger voraussichtlich 2024 ein neues Label geben wird.

Solarstromanlage: Garantie- und Versicherungsbedingungen genau lesen und immer schriftlich aushändigen lassen

Der Kauf einer Photovoltaikanlage ist eine Entscheidung für eine lange Zeit und zudem ist eine solche Anlage sehr kostenintensiv. Achten Sie beim Kauf unbedingt auf die Qualitätsstandards und auf das Gütesiegel, denn ansonsten kommt es

0 Kommentare

Die Bedeutung der Energieeffizienzklassen

Die Energieeffizienzklassen bestehen aus einer Farbskala und Buchstaben, sowie Pluszeichen.

Die Farbskala reicht von grün bis rot und die Buchstaben reichen von A bis G. Bei den älteren Geräten sind dazu noch zwei- oder dreifach vorhandene Pluszeichen zu sehen gewesen, aber mittlerweile gibt es diese nicht mehr. Im Handel finden Sie nicht nur Geräte mit allen Effizienzklassen und das liegt daran, dass die Geräte noch nicht alle Faktoren haben, um die Bestnote A zu erreichen. Auch im Bereich der G-Klasse gibt es noch Verbesserungsbedarf in Bezug auf die Energieeffizienz.

Kühl- und Gefriergeräte, Geschirrspüler und Waschmaschinen

Für Kühl- und Gefriergeräte, Geschirrspüler, Waschmaschinen und Waschtrockner gibt es seit März 2021 neue Energielabel. Das gilt auch für Monitore und Fernseher. Die Effizienzklasse liegen dann zwischen A und G, so dass es keine Pluszeichen mehr gibt.

Was Sie bei Bonus-Tarifen für Strom und Gas beachten sollten – Dauerwechsler können sparen, Einzelwechsler nicht

Im ersten Jahr locken viele Gas- und Stromanbieter mit günstigen Bonuszahlungen und schon im zweiten Jahr kommt das böse Erwachen, denn die Preise steigen meist stark an. Die günstigen Angebote lohnen sich meist nur für

0 Kommentare

Backofen und Dunstabzugshauben

Das EU-Energielabel gilt auch für Backöfen und Dunstabzugshauben, aber nicht für Herdplatten. Die Backöfen und Dunstabzugshauben mit dem wenigsten Stromverbrauch sind mit der Effizienzklasse A+++ gekennzeichnet. Voraussichtlich soll es für Backöfen ab 2024 neue EU-Labels geben.

Lampen und Leuchtmittel

Auf der Verpackung von Lampen können Sie den Stromverbrauch mit Hilfe des Energieeffizienzlabels ablesen. Die Effizienzklassen reichen von A++ (gut) bis hin zu E (schlecht). Die LEDs erreichen die Klassen A++ und A+ und die Energiesparlampen sind in der Energieklasse A zu finden. Ab der Energieeffizienzklasse B sind die Halogen- und Sonderlampen zu finden. Neue EU-Label für Lampen soll es voraussichtlich im September 2021 geben.

Ein eigenes Label gibt es für Leuchten mit fest eingebauten LED-Modulen. Hier liegen die Klassen zwischen A++ und E, wobei eine geschweifte Klammer vorhanden ist und Ihnen anzeigt, zu welcher Klasse die festeingebauten LEDs gehören. Eine weitere geschweifte Klammer ist vorhanden, wenn es sich um eine Leuchte mit zusätzlicher Fassung und austauschbaren Lampen handelt.

Wer macht was: Stromanbieter, Netzbetreiber, Messstellenbetreiber – Zuständig für Lieferung und Versorgung mit Strom vom Kraftwerk bis zum Stromzähler

Bekannt ist, dass die Stromanbieter für die Lieferung von Strom zuständig sind, aber was macht eigentlich der Messstellenbetreiber und wann ist der Netzbetreiber wichtig? Für jeden Anbieter haben Sie einen Vertrag und wir informieren Sie,

0 Kommentare

Wäschetrockner und Waschtrockner

Die Energieeffizienzklasse A+++ ist für die Wäschetrockner vorgesehen, die den wenigsten Stromverbrauch aufweisen. Die Effizienzklasse B besagt, dass die Geräte einen hohen Stromverbrauch haben und bei den Ablufttrocknern ist C die schlechteste Klasse. Voraussichtlich soll es im Jahr 2024 neue EU-Labels für diese Geräte geben.

Bei den Waschtrocknern handelt es sich um sogenannte Kombigeräte, die nicht nur waschen, sondern auch trocknen können. Sie verbrauchen allerdings deutlich mehr Strom und Wasser als die einzelnen Geräte. Sie sind zurzeit mit den Energieeffizienzklassen von A bis G ausgestattet.

Fernseher

Fernseher müssen mittlerweile auch gekennzeichnet sein und dabei spielt die Größe des Geräts keine Rolle beim Energieverbrauch. Achten Sie nicht nur auf die Energieeffizienzklasse, die aktuell zwischen A und G liegt, sondern auch auf den realen Verbrauch.

Was passiert, wenn der Energieanbieter insolvent ist? – Der Insolvenzberater entscheidet über Erfüllung und Nichterfüllung der Strom- und Gaslieferung

In den vergangenen Jahren haben einige Strom- und Gasanbieter Insolvenz beantragt und die Verbraucher stehen dann meist vor einem Problem. Sie wissen nicht was mit dem laufenden Vertrag passiert und was zu beachten ist. Alle

0 Kommentare

Warmwasserbereiter

Das neue EU-Label erhalten alle Durchlauferhitzer, die aktuell neu auf den Markt kommen, so dass sie mit A+ (gut) bis F (schlecht) eingestuft sind. Eine bessere Einstufung können die Warmwasserbereiter nur erreichen, wenn sie mit einer Solaranlage oder einem Warmwasserspeicher arbeiten, so dass hier ein A+++-Label vorhanden sein kann. Achten Sie immer auf die Angabe zum Stromverbrauch, denn darin unterscheiden sich die Geräte in der Regel sehr stark.

Heizung (Raumheizgeräte, Festbrennstoffkessel und Verbundanlagen)

In den Energieeffizienzklasse A+ (gut) bis D (schlecht) werden Heizungsanlagen ohne Warmwasserbereitung eingestuft. Je besser die Heizungsanlage eingeordnet ist, desto weniger Energieverbrauch ist vorhanden, um Wärme zu erzeugen. Allerdings können Sie durch das Heizungslabel keine Informationen zu den Verbrauchskosten bekommen. Zudem besteht auch keine Möglichkeit sich zwischen zwei Heizungsanlagen mit denselben Funktionen zu unterscheiden. Voraussichtlich gibt es 2026 neue Energielabel für Heizungen.

Auch Label für Heizungsanlagen, die aus mehreren einzelnen Geräten bestehen, sind vorhanden. Dann werden die Heizung und die Warmwasserbereitung zusammen eingestuft. Es gibt auch Label für Verbundanlagen, die eine Kombination aus Solarthermie, Speichern, Steuerungen und weiteren Wärmeerzeugern darstellen. Beispielsweise kann ein Brennwertkessel, der allein nur die A-Klasse erreicht, zusammen mit einer Solaranlage auch in die Effizienzklasse A+ hochrücken.

Stromvertrag nur mit Lastschrift und Bankverbindung: Ist das zulässig?

Wenn Sie heute einen Vertrag mit einem Energieversorger abschließen möchten, verlangt dieser oft die Angabe der Bankverbindung. Zusätzlich wird meist die Bezahlung via Lastschriftverfahren vorgegeben. Dürfen die Energieversorger das oder müssen diese auch andere Zahlungswege

0 Kommentare

Raumklimageräte

Die Raumklimageräte werden aktuell in die Effizienzklasse A+++ bis D eingestuft, aber mittlerweile erreichen die meisten Geräte die A-Klasse. Bei sogenannten Splitgeräten kann es auch zu einer A+++-Einstufung kommen. Allerdings müssen Sie bedenken, dass die Klasse nur die Effizienz des Geräts beurteilt und keine Informationen zum Stromverbrauch deutlich macht.

Lüftungsanlagen

Bei den Lüftungsanlagen reichen die Energieeffizienzklasse von A+ bis hin zu D und die Kennzeichnung gilt für alle zentralen und dezentralen Lüftungsgeräte mit Ventilatoren.

Die freiwilligen Labels

Leider gibt es noch keine einheitliche Kennzeichnungspflicht in Hinsicht auf den Energieverbrauch und das gilt besonders für Kommunikations- und Unterhaltungselektronik.

Hier können Sie mit Hilfe der freiwilligen Labens Informationen zum Stromverbrauch bekommen.

Gluehbirne Strom Stromversorgung
Stromanbieterwechsel fehlgeschlagen: Wie Sie Ihren Vertrag bekommen und Zusatzkosten vermeiden

Stromanbieterwechsel sind immer dann sinnvoll, wenn irgendein Anbieter den Strom günstiger offeriert als der aktuelle Stromlieferant. Doch manchmal ist ein Anbieterwechsel gar nicht so einfach. Ablehnung als Neukunde oder Zusatzkosten sind spannende Themen, die interessieren. 

1 Kommentar

Blauer Engel

Das Label Blauer Engel berücksichtigt nicht nur den Stromverbrauch, sondern auch den Energiebedarf, der bei der Herstellung und Entsorgung eines Geräts entsteht.

Außerdem zeigt das Label an, dass es sich um ein langlebiges, leises oder emissionsarmes und recyclingfähiges Gerät handelt. Das Blaue-Engel-Siegel finden Sie auf:

Das EU-Ecolabel / Euroblume

Die Verbraucher sollen mit Hilfe dieses EU-Umweltzeichens die umweltfreundlichen und gesunden Produkte und Dienstleistungen identifizieren.

Zu den Vergabekriterien gehört nicht nur ein geringer Stromverbrauch, sondern auch die Verwendung von natürlichen Ressourcen und der Verzicht von gefährlichen Stoffen bei der Verarbeitung. Dieses Label finden Sie auf:

Das TCO-Siegel

Bei dem TCO-Siegel handelt es sich um ein schwedisches Qualitäts- und Umweltsiegel und es hat weltweite Bedeutung, so dass es auch in Deutschland gültig ist.

Um das Siegel zu bekommen wird die Benutzer- und Umweltfreundlichkeit eines Geräts kontrolliert, aber auch der Herstellungsprozess spielt eine wichtige Rolle. Sie finden das Label auf:

Smart Meter Stromzähler Symbolbild
Das kann teuer werden: Smarte Stromzähler werden für Privathaushalte Pflicht

Für einige deutsche Verbraucher wird der Einbau eines intelligenten Messsystems für Strom im Jahr 2020 zur Pflicht. Ein Grund zur Freude sind die neuen Smart-Meter in vielen Fällen für die Haushalte nicht. Denn unter Umständen entstehen

1 Kommentar

Fragen & Antworten

FAQs zum Thema Energielabel

1. Was zeigt mir ein Energielabel an?

In erster Linie zeigt das Energielabel an, wie hoch der Energieverbrauch für das Gerät ist. Dadurch können Sie die Geräte untereinander vergleichen und sich für das sparsamste Gerät entscheiden.

2. Wie lange hat das Energielabel Gültigkeit?

Das Energielabel hat solange Gültigkeit bis ein neues Siegel auf dem Markt kommt und das alte Label ersetzt.

3. Wann kommen neue Energielabel auf den Markt?

Einige elektronische Geräte sind schon mit neuen EU-Labels ausgestattet, aber bis 2030 sollen noch weitere EU-Labels hinzukommen.

4. Wo sind die EU-Labels gültig?

Dadurch, dass es sich um ein EU-Label handelt, ist das Label auch Europaweit gültig.

5. Welches ist die beste Energieeffizienzklasse?

Die beste Energieeffizienzklasse ist grün und wird mit dem Buchstaben A gekennzeichnet. Das bedeutet, dass Gerät verbraucht im Betrieb wenig Energie.

Solaranlage
Photovoltaik: Was bei der Planung einer Solaranlage wichtig ist und worauf Sie unbedingt achten sollten

Die Photovoltaikanlage zählt zu den erneuerbaren Energien und ist eine der beliebtesten Anlagen im Bereich der eigenen Stromerzeugung. Sie verwandelt das Sonnenlicht in Strom und damit wird das Haus betrieben. Wir erklären Ihnen nicht nur

0 Kommentare

Fazit

Fast alle elektronischen Geräte sind mit einem EU-Energieeffizienzlabel ausgestattet. Das Label besagt, wie Energieeffizient also sparsam ein Gerät ist. Unterschieden wird zwischen den Farben grün bis rot und von A bis G. Die grüne Farbe zusammen mit dem A ist die beste Effizienzklasse und sollte von Ihnen zur Verwendung kommen.

Schreibe einen Kommentar