Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Haushaltsnahe Dienstleistungen – das Erstgespräch ist kostenfrei und unverbindlich


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Gerade ältere und gesundheitlich angeschlagene Menschen brauchen im Alltag ein bisschen Unterstützung. Sie möchten sich z.B. bei den Alltagsaufgaben helfen lassen, dann wenden Sie sich an einen entsprechenden Dienstleister. Treffen Sie sich mit Ihm zum Erstgespräch und besprechen Sie die Möglichkeiten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Erstgespräch besprechen Sie alle Wünsche und Vorstellungen detailliert, damit die haushaltsnahen Dienstleistungen nach den eigenen Wünschen erfüllt werden.
  • Eine vertraute Person ist beim Erstgespräch dabei, damit der eigene Hilfsbedarf besser eingeschätzt wird.
  • Lassen Sie sich von dem Dienstleister ein umfassendes Angebot erstellen.

Sie haben sich entschlossen, Hilfe im Haushalt anzunehmen, dann haben Sie eine schwere Aufgabe, denn Sie müssen einen passenden Dienstleister finden. Erste Anhaltspunkte liefert der Bekanntenkreis, denn er kann Empfehlungen aussprechen. Das Internet kann ebenfalls eine große Hilfe sein, aber auch Nachbarschaftshilfen oder die Pflegekasse, sowie die Kommunen können Ihnen bei der Suche nach einer geeigneten Unterstützung helfen.

Verbraucherzentrale: kostengünstige Hilfe bei Rechtsfragen und Problemen

Gerade im Internet treten immer wieder Probleme mit Anbietern auf, die eine individuelle Beratung erfordern. Oft geht diese Beratung über das reine Zuhören oder einen Tipp hinaus. Vielmehr geht es um eine Rechtsberatung und die

21 comments

Unterstützungsbedarf vor dem Erstgespräch klären

Bevor Sie einen der zahlreichen Anbieter kontaktieren, sollten Sie zuerst überlegen, in welchem Bereich Sie genau Hilfe brauchen.

Welche Aufgaben möchten Sie gern abgeben, wo fehlt die Zeit und was fällt Ihnen mittlerweile schwer? Das sind z.B. die Fragen, die Sie sich stellen müssen-Wichtig ist dabei, dass Sie sie ehrlich beantworten. Daher: überlegen Sie, wie oft und zu welchen Gelegenheiten Ihnen eine Unterstützung durch eine dritte Person wichtig ist.

Sie haben eine Vorstellung von den Aufgaben, die der Dienstleister in Zukunft übernehmen soll? In diesem Fall kontaktieren Sie z.B. einen der Dienstleister und bitten Sie ihn zu einem unverbindlichen, kostenlosen Erstgespräch. Die Leistungen und die Preise variieren inzwischen sehr stark. Einen guten Eindruck erhalten Sie daher nur, wenn Sie verschiedene Anbieter miteinander vergleichen.

Vereinbaren Sie ein Erstgespräch

Mögliche vertragliche Details lassen sich mit dem Dienstleister im Vorfeld, mit Hilfe des kostenlosen Erstgespräches, klären.

Fragen sprechen Sie direkt an. Auf diese Weise erhalten Sie einen ersten Eindruck von dem Dienstleister. Das Erstgespräch ist am besten zuhause zu führen, damit der Dienstleister die Gegebenheiten vor Ort kennen lernt und die Situation gut einschätzt.

Nach Möglichkeit bitten Sie z.B. einen Angehörigen, Freund oder Nachbars zum Erstgespräch dazu. Manchmal ist es nicht so einfach, den eigenen Hilfebedarf richtig einzuschätzen und eine vertraute Person unterstützt beim Gespräch.

Bedenkliche Stoffe in Pflegeprodukten – das verarbeitet die Kosmetikindustrie!

Kosmetik ist ein riesiger Markt. Kein Wunder, jeder möchte hübsch aussehen und gut riechen. Alle Pflegeprodukte versprechen Schönheit, Nahrung für Haut und Haar und das gute Gefühl, sich selbst als attraktiv zu empfinden. Doch was

0 Kommentare

Eindruck vom Dienstleister verschaffen

Bei dem Erstgespräch kommt es zu einem umfangreichen Gespräch, in dem auch alle Vorlieben und Wünsche anzusprechen sind.

Weisen Sie den Dienstleister auf Besonderheiten hin und fragen Sie in z.B., ob Sie einen Schlüssel hinterlegen können.

Sie sind z.B. mit dem Mitarbeiter nicht zufrieden? Welche Möglichkeiten bestehen dann?  Auch die Qualifikation der einzelnen Mitarbeiter ist sehr wichtig. Unter welchen Bedingungen arbeitet der Mitarbeiter, beispielsweise als Festangestellter mit gesetzlichem Mindestlohn oder als Minijobber.

Wenn der Mitarbeiter einmal verhindert ist, dann ist mit Sicherheit ein Ersatz vorgesehen. Aber auch diese Dinge müssen Sie erfragen.

haushalt-depot.de: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen

Haushaltsgroßgeräte wie Waschmaschinen, Trockner, Kühlschränke oder Geschirrspüler erhalten Sie in dem Onlineshop haushalt-depot.de zum Spitzenpreis. Doch werden diese auch geliefert oder sollen Sie in dem Webshop abgezockt werden?

10 comments

Alles rund um die Vorstellung durchsprechen

Das Erstgespräch dient zur Klärung aller allgemeinen Fragen und darüber hinaus, bekommen Sie die Gelegenheit den Dienstleister auf konkrete Vorstellungen anzusprechen.

Der Alltag und der Haushalt bestehen in der Regel aus Gewohnheiten und die Wünsche sind meist recht unterschiedlich. Die nachfolgenden Beispiele machen das deutlich.

Beispiel 1: Fenster putzen

Das Fenster putzen hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, denn nicht nur der Wohnort ist entscheidend, sondern auch die persönliche Vorstellung. Z.B. Fenster nah eines Ackers oder an einer großen Straße macht man häufiger sauber als andere Fenster. Einige Menschen sind auch bereits mit einem jährlichen Fensterputz zufrieden, aber andere Menschen möchten einmal die Woche eine klare Scheibe. Es kommt daher zum Ärger, wenn im Vorgespräch der Fensterputz nur nebenbei angesprochen wird.

Beispiel 2: Einkaufen

Zum Beispiel beim Einkaufen kommt es ebenfalls auf die individuellen Vorstellungen an. Sie kaufen das Brot vielleicht schon seit Jahren immer bei dem gleichen Bäcker, aber er liegt ein bisschen weiter entfernt. Sie haben Lebensmittelunverträglichkeiten oder Allergie, so dass Sie nicht alle Lebensmittel essen dürfen. Der Dienstleister kann den Einkauf nur zu gut einschätzen, wenn er alle Details genau kennt.

Abzocke im Namen des Pflegedienstes und der Krankenkasse

Pflegebedürftige aufgepasst: Falsche Kassenmitarbeiter zocken ahnungslose Pflegebedürftige skrupellos ab. Dafür geben Sie sich als Mitarbeiter des MDK (Medizi­nische Dienst der Kranken­versicherung) oder des Pflegedienstes aus und beraten über Änderungen bei den Pflegeleistungen. Anschließend kassieren Sie

0 Kommentare

Checkliste für das Erstgespräch

Sie erstellen für das Erstgespräch am besten eine Art Checkliste, damit Sie auf jeden wichtigen Punkt auch detailliert eingehen können.

Die Checkliste gehen Sie zusammen mit dem Dienstleister Punkt für Punkt durch, damit keine Fragen offen bleiben. Zudem wissen Sie genau was Sie brauchen und beauftragen auch nicht mehr als wirklich notwendig.

Besprechung der Zahlungsmodalitäten

Beim Erstgespräch besprechen Sie auch die Zahlungsmodalitäten und dabei sind die folgenden Punkte sehr wichtig:

  • Wie erfolgt z.B. bei dem Dienstleister die Abrechnung, pauschal, nach Zeit oder nach erledigten Aufgaben?
  • Kommt es z.B. zu Zusatzkosten für Material oder Anfahrten?
  • Wie sieht z.B. die Taktung bei einer zeitbasierten Abrechnung aus, nach 5-Minuten-Takt oder nach 15- Minuten-Takt?
  • Wie hoch ist der gesamte Preis am Ende?
  • Wann wird in der Regel die Rechnung gestellt?

Ein Tipp zum Thema Entlastungsbetrag für zertifizierte Dienstleister

Personen, die mindestens Pflegegrad 1 haben, erhalten von der Pflegekasse inzwischen monatlich bis zu 125 Euro. Dieses Geld können Sie in die haushaltsnahen Dienstleistungen stecken. Die Chemie und das Angebot müssen allerdings zwischen der Person und dem Dienstleister stimmen und außerdem muss der Dienstleister von der Pflegekasse zertifiziert sein. Ansonsten zahlen Sie die Rechnung aus der eigenen Tasche.

Verstoß gegen Datenschutz: AOK muss 1,2 Millionen Euro Bußgeld bezahlen

Die AOK Baden-Württemberg hat gegen den Datenschutz verstoßen und unerlaubt Werbung versendet. Deshalb wird ein erhebliches Bußgeld für die gesetzliche Krankenkasse fällig. Im Video erfahren Sie, was passiert ist.

0 Kommentare

Vertrag prüfen und vergleichen

Der Dienstleister erstellt auf Basis der Wünsche nach dem Erstgespräch ein entsprechendes Angebot und darin sind alle Punkte enthalten.

Achten Sie unbedingt darauf, dass wirklich alle Punkte im Angebot aufgelistet sind, die Ihnen wichtig sind und dass keine Zusatzleistungen enthalten sind. Bevor es zu einem Vertragsabschluss kommt, wenden Sie sich daher an den Dienstleister und lassen das Angebot entsprechend anpassen. Sie unterschreiben grundsätzlich nichts, was Sie nicht verstehen.

Sie lassen sich einfach einen Mustervertrag und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zuschicken, denn das ist im Rahmen der Angebotserstellung möglich. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit alle Informationen in Ruhe zu prüfen und außerdem können Sie die verschiedenen Angebote der einzelnen Anbieter mit Leistung und Preis auf einen Blich vergleichen.

Das Erstgespräch ist immer unverbindlich und kostenfrei, auch wenn der Dienstleister zwei Stunden bei Ihnen war. Es entstehen für Sie keine Verpflichtungen ein Angebot anzunehmen, es direkt zu unterschreiben oder mehr Leistungen zu buchen.

AOK: E-Mail „Ihre angeforderten Patientendokumentation“ enthält Trojaner

Derzeit befinden sich E-Mails im Namen der AOK-Bundesverbandes mit dem Betreff „Ihre angeforderten Patientendokumentation – A5882010559“ im Umlauf. Diese Nachrichten sollten Sie nicht öffnen. Im Anhang befindet sich eine ZIP-Datei mit einem gefährlichen Trojaner. War diese

0 Kommentare

Fragen & Antworten

FAQs zum Thema haushaltsnahe Dienstleistungen

1. Zählt das Einkaufen auch zu den haushaltsnahen Dienstleistungen?

Ohne das Einkaufen kann ein Mensch nicht überleben, denn der Einkauf sorgt für einen vollen Kühlschrank und demnach gehört das Einkaufen auch zu den haushaltsnahen Dienstleistungen.

2. Muss der Dienstleister zum Bioladen des Vertrauens zum Einkaufen?

Sie ernähren sich schon seit Jahren Bio und wollen daher auch in Zukunft nicht darauf verzichten. Dann besprechen Sie mit dem Dienstleister die Möglichkeiten. In der Regel wird der Dienstleister auch Wunsch auch in den Lieblingsbioladen fahren.

3. Was sind die Mindestanforderungen bei haushaltsnahen Dienstleistungen?

Zu den Mindestanforderungen gehört das Einkaufen und das Führen des Haushaltes. Wäsche, Fenster putzen und Staub wischen sind hierbei die Grundaktionen. Die genauen Details sind daher im Vertrag festzuhalten.

4. Muss der Dienstleister meine Putzmittel verwenden?

Schon seit Jahren putzen Sie immer mit dem gleichen Putzmittel und bei der Wahl eines Dienstleisters sprechen Sie an, dass auch in Zukunft das Putzmittel zum Einsatz kommt. Der Dienstleister sollte darauf eingehen.

5. Welche Kosten kommen für ein Erstgespräch auf mich zu?

Für das Erstgespräch müssen Sie mit keinerlei Kosten rechnen, denn das Gespräch ist kostenfrei.

Wie hoch ist die neue Grundrente und wer bekommt sie? – Fragen und Antworten zu dem Thema Grundrente

Jetzt ist sie beschlossen. Die Rede ist von der Grundrente ab 2021. Die Bundesregierung hat die Weichen für das zusätzliche Geld der Rentner gestellt. Doch wer hat Anspruch auf die Grundrente und wie hoch ist

26 comments

Fazit

Sie haben sich entschieden, dass Sie für die Bewältigung des Alltags und des Haushaltes Hilfe brauchen und wollen einen entsprechenden Dienstleister beauftragen. In diesem Fall suchen Sie sich einen Dienstleister aus und führen ein kostenfreies Erstgespräch. In diesem Gespräch werden alle Details zu den haushaltsnahen Dienstleistungen durchgesprochen, von den Leistungen bis hin zu den Kosten. Vergleichen Sie verschiedene Angebote miteinander bevor Sie sich für einen Dienstleister entscheiden.

Schreibe einen Kommentar