Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Kombucha – Das teeartige Erfrischungsgetränk mit leichtem Alkoholgehalt


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Kombucha ist ein bekanntes Teegetränk, welches als sogenanntes „Lebenselixier“ und als Heilmittel für fast alle Krankheiten angeboten wird. Allerdings sind die angepriesenen Wirkungen bis heute noch nicht wissenschaftlich nachgewiesen, so dass nicht sicher ist, dass Kombucha wirklich die angepriesene Wirkung hat.

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei Kombucha handelt es sich um einen gezuckerten Tee, der mit Hilfe eines Bakterien-Hefe-Gemisches gegoren wird. Der Tee enthält sogar bis zu 2% Alkohol.
  • Grundsätzlich wird Kombucha als eine Art Erfrischungsgetränk angeboten und nicht als Heilmittel.
  • In seltenen Fällen besteht sogar der Verdacht, dass Kombucha eine schädliche Wirkung haben soll.
  • Legen Sie großen Wert auf Hygiene, wenn Sie sich für die eigene Herstellung von Kombucha entscheiden.

Kombucha als „Lebenselixier“

Das Teegetränk Kombucha wird von vielen Händlern als Heilmittel für die verschiedensten Krankheiten angeboten, aber bis heute lässt sich die Wirkung nicht wissenschaftlich nachweisen.

Der Tee soll die Funktion des Darms verbessern, das Immunsystem aktivieren und den Stoffwechsel anregen. Außerdem wird dem Tee eine blutreinigende Wirkung nachgesagt, so dass Kombucha für zahlreiche Krankheiten empfohlen wird:

  • Gicht
  • Rheuma
  • unreine Haut
  • Schutz vor Krebs-Erkrankungen
  • Herz-Kreislauf-Beschwerden

Allerdings sollten Sie sich gewiss sein, dass es keine wissenschaftlichen Beweise dafür gibt, dass das teeartige Getränk wirklich die angepriesene Wirkung hat. Außerdem sind derartige Aussagen mittlerweile sogar verboten.

Es gibt ein paar Übersichtsstudien, aber es wurden bislang nur Nebenwirkungen gefunden und keine Hinweise auf eine positive Wirkung.

Vegetarisch oder vegan essen: Fleisch, nein danke – Achten Sie auf eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung

In den letzten Jahren ist das Thema vegetarische Ernährung immer mehr in den Fokus geraten, denn die Menschen schwenken auf diese Ernährungsform um. Nicht nur, dass die vegetarische Lebensweise zahlreiche gesundheitliche Vorteile mit sich bringt,

0 Kommentare

Das ist Kombucha

Bei Kombucha wird mit Hilfe von Tee- oder Kombuchapilz hergestellt, wobei es sich um eine gallertartige Masse handelt, in der ein Gemisch von verschiedenen Bakterien und Hefe enthalten ist.

Aus dem Grund wird die Kombucha-Kultur auch als SCOBY („symbiotic culture of bacteria and yeast“, also symbiotische Bakterien- und Hefekultur) bezeichnet. Dadurch wird der vergärte gezuckerte Tee zu einem mostartigen und kohlesäurehaltigen Getränk. Bei der Gärung, die auch unter dem Namen Fermentation bekannt ist, entsteht Alkohol, Essigsäure, Milchsäure und Gluconsäure aus dem zugesetzten Zucker. Der Kombucha hat daher einen eher säuerlichen Geschmack und kann zwischen 0,7% und 1,3% Alkohol beinhalten.

Bekannt ist Kombucha aus der asiatischen Volksmedizin und dort war der Tee ein wichtiger Bestandteil. In Europa gibt es den Teepilz in erster Linie in Naturkostläden oder Reformhäusern und wird meist von Hand zu Hand weitergereicht. Im Lebensmittel- und Getränkehandelt ist Kombucha als fertiges Getränk erhältlich.

Wie gesund sind die gängigsten Gesundheitstipps wirklich?

Gesundheitstipps aus dem Internet? Manch einer schwört bei Krankheit auf die Tipps mit den alten Hausmitteln. Andere halten sich lieber vom Internet fern, wenn es ihnen nicht so gut geht. Was ist dran an den

0 Kommentare

Das fertige „Kombucha“-Getränk

Die Grundbasis des Kombucha-Getränks ist ein Kräutertee, Grüntee oder schwarzer Tee mit einer Menge Zucker.

Es gibt verschiedene Zubereitungsarten und je nach Gärdauer unterscheidet sich die Menge an Zucker, so dass auch bis zu 10% Zucker enthalten sein kann. Außerdem entstehen durch die Gärung verschiedene Säuren:

  • Essigsäure
  • Milchsäure
  • Gluconsäure

aber auch Alkohol. Lebende Mikroorganismen sind im selbst hergestellten Kombucha auch enthalten.

Gefährliche Keime: Obstsalate aus dem Einzelhandel oft ungenießbar

Wenn Sie sich in der Frühstücks- oder Mittagspause gesund ernähren möchten, könnten Sie sich für einen Obstsalat aus dem Supermarkt entscheiden. Allerdings wurde bei Stichproben festgestellt, dass neben Vitaminen oft auch gefährliche Keime enthalten sind.

0 Kommentare

Die Wirkung von Kombucha

Wenn Kombucha sachgemäß hergestellt wird, dann handelt es sich um ein Erfrischungsgetränk, welches Sie unbedenklich zu sich nehmen können.

Sie sollten aber immer auf den Alkohol-, Koffein- und Zuckergehalt achten. Eine gesundheitliche Wirkung lässt sich mit anderen fermentierten Lebensmitteln gleichsetzen, darunter Sauermilchprodukte. Die enthaltenen Mikroorganismen wirken sich positiv auf die Flora des Darms aus.

Bei Kombucha ist diese Art der Wirkung jedoch nicht bekannt und die Wissenschaft konnte bislang nur feststellen, dass der Tee eine leicht abführende und schwache antibakterielle Wirkung aufweist. Das liegt in erster Linie an der enthalten Essig- und Milchsäure.

Aus Gründen der Haltbarkeit wird der industriell hergestellte Kombucha pasteurisiert und das tötet die Mikroorganismen ab, so dass sie unwirksam werden. Kaufen Sie nur Produkte mit lebenden Kulturen, wenn Sie auf eine zusätzliche Wirkung hoffen.

Abnehmen: Wie viel Kalorien enthalten proteinreiche Produkte wirklich?

Die Stiftung Warentest hat verschiedene Produkte mit viel Protein unter die Lupe genommen. Dabei fanden die Tester heraus, dass die Lebensmittel zwar gesund wirken, teils aber mehr Fett und Kalorien liefern als herkömm­liche Produkte. Stimmt

0 Kommentare

Die Herstellung von Kombucha

Sie können Kombucha auch selber herstellen, aber dann müssen Sie großen Wert auf Hygiene legen.

Bei empfindlichen Personen können Fremdkeime in dem Getränk zu großen Problemen führen und das gilt ganz besonders für Menschen mit einem schwachen Immunsystem und den Schimmelpilzen.

Aus dem Grund sollten Sie folgende Tipps bei der Zubereitung beachten:

  • Reinigen Sie vor jedem neuen Ansatz nicht nur die Hände, sondern auch das Gärgefäß und alle Geräte.
  • In die Starterflüssigkeit kommen ungefähr 100 ml eines fertigen Kombucha.
  • Sie müssen unbedingt einen Insektenbefall verhindern und das funktioniert am besten, wenn Sie das Gärgefäß mit einem Tuch abdecken und mit Einmachgummi befestigen.
  • Die komplette Kultur muss entsorgt werden, wenn eine Veränderung der Farben oder des Geruchs eintritt oder es zur Schimmelbildung kommt.

Achten Sie bei der Herstellung in den eigenen vier Wänden auf ein korrektes Gefäß und dazu bietet sich ein Glasgefäß an. Personen, die Kombucha aus einem Keramikgefäß getrunken haben, erlitten eine Bleivergiftung, weil das Gefäß mit einer bleihaltigen Glasur versehen war. Durch die Säure des Getränks hat sich die Glasur gelöst und in dem Getränk abgesetzt.

Bald verboten? Kindgerechte Werbung für ungesunde Lebensmittel

Auf immer mehr Verpackungen von Lebensmitteln ist kindgerechte Werbung zu finden. Im Vordergrund steht nicht das Produkt. Vielmehr sollen die jüngsten Konsumenten zu einem Kauf bewegt werden. Doch die Produkte mit lustigen Figuren oder in

1 Kommentar

Die schädlichen Auswirkungen

Mittlerweile gibt es ein paar einzelne Berichte, dass bei einigen Personen die Einnahme von Kombucha zu allergischen Reaktionen geführt hat.

Auch Übelkeit, Muskelentzündungen, eine gefährliche Übersäuerung des Blutes oder Lebererkrankungen sind aufgetreten.

Bei diesen Berichten handelt es sich in der Regel um die selbst hergestellten Produkte, aber teilweise ist die Quelle auch nicht bekannt. Eventuell war der Ansatz mit gesundheitsschädlichen Mikroorganismen versehen.

Allerdings können die Fallberichte nach beweisen, dass die Einnahme von Kombucha die Ursache für die gesundheitlichen Probleme war.

Öko-Test zu Husten- und Bronchialtees: Enthalten Pestizide und haben wenig Wirkung

Wenn im Herbst und Winter der Hals kratzt und Schnupfen und Husten die kalte Jahreszeit unattraktiv machen, dann wird schnell zu Tees gegriffen. Doch häufig wird die heilende Wirkung des Tees überschätzt, fanden Tester des

1 Kommentar

Fragen & Antworten

FAQs zum Thema Kombucha

1. Wann sollte man Kombucha trinken?

Dadurch, dass es sich bei Kombucha um ein Erfrischungsgetränk handelt, können Sie es jederzeit trinken. Es gibt keine Einschränkungen, aber achten Sie auf den Zucker-, Koffein- und Alkoholgehalt.

2. Wie viel Kombucha ist gesund?

In Kombucha ist eine Menge Zucker, Koffein und ein wenig Alkohol enthalten, so dass eine gesunde Einnahmemenge nicht genau bestimmt werden kann.

3. Wann ist Kombucha schlecht?

Kombucha ist schlecht, wenn er den Geruch und die Farbe verändert.

4. Hilft Kombucha beim Abnehmen?

Kombucha wirkt bei vielen Menschen wie eine Art Appetitzügler und soll sogar die Verdauung verbessern, so dass dem Getränk durchaus einen Wirkung beim Abnehmen nachgesagt wird.

5. Wie wird Kombucha getrunken?

Kombucha ist ein teeartiges Getränk und lässt sich pur oder gemischt mit Wasser trinken. Sie können Kombucha im warmem oder kalten Zustand zu sich nehmen.

Fleisch und Fisch – Wissenswertes und Tipps für Verbraucher

Ob Fisch oder Fleisch – beide Produkte gehören zu den Nahrungsmitteln der Menschen. Doch was ist gesünder? Und wie müssen Sie das Fleisch und den Fisch zubereiten? Gibt es auch ungesundes Fleisch oder gar schädlichen

0 Kommentare

Fazit

Bei Kombucha handelt es sich um ein Getränk mit einem Alkoholgehalt von 0,1 bis 2%. In erster Linie handelt es sich um einen Tee, der als Erfrischungsgetränk dient, aber nicht um ein Heilmittel. Enthalten ist viel Zucker, Alkohol und eine Menge Koffein, wobei die Mengen je nach Herstellung unterschiedlich sind. Im Handel gibt es einige Produkte, die als kalorienarmer Durstlöscher angeboten werden. Sie können Kombucha für einen Preis von bis zu vier Euro für einen Liter kaufen.

Schreibe einen Kommentar