Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Unseriöse Finanzberater drängen immer auf einen schnellen Vertragsabschluss


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Unverhofft klingelt das Telefon und am anderen Ende ertönt eine freundliche Stimme mit der Aussage: „Wir führen eine Umfrage rund um das Thema Steuern sparen durch und das ist doch auch für Sie interessant. Sie sind mit Sicherheit der Auffassung, dass Sie zu viele Steuern zahlen. Wir haben ein interessantes Angebot für Sie und möchten mit Ihnen einen Termin machen…“ – haben Sie das auch schon lebt? Wichtig ist, dass ein Institut, welches sich mit Umfragen beschäftigt keinen Hausbesuch macht, denn meist handelt es sich um Vertriebsprofis für Finanzprodukte.

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei einem Telefonanruf vereinbaren Sie keinen Termin mit einem angeblichen Umfrageinstitut, denn Umfragen finden Sie in Ihren vier Wänden statt.
  • In der Regel handelt es sich um Verkaufsexperten für Finanzprodukte und die wollen Ihnen neue Produkte verkaufen.

Was ist ein Finanzberater?

Der Begriff „Finanzberater“ hört sich erst einmal richtig seriös an und manchmal steht auch der Zusatz „unabhängig“ im Raum.

Diese Kombination scheint den Kunden zu vermitteln, dass es sich um einen fundierten Fachmann handelt und der richtet sich immer nach dem Wohl des Kunden, wenn es um die finanziellen Dinge geht. Aber in vielen Fällen ist der Klang der Wortkombination besser als das Ergebnis. Sie arbeiten meist nach dem Motto: „Verkauft wird immer das, was die höchste Provision einbringt.“ Sie denken, dass hinter den Begriffen Finanzberater, Vermögensoptimierer oder Geldfachmann ein kluger Kopf steckt, der begeht meist einen sehr großen Fehler.

Leider gibt es bis heute keine genaue Definition zu diesem Berufsbild und auch die Änderung der Gewerbeordnung und Verordnung zur Finanzanlagenvermittlung hat daran Nichts geändert. Seit dem 1. Januar 2013 muss der Berater zumindest einen Sachkundenachweis vorlegen und eine Vermögensschadenversicherung abschließen (§ 34f GewO, §1 FinVermV).

Anders sieht es bei einer Kapitalverwaltungsgesellschaft nach dem KAGB aus, denn der Geschäftsbetrieb der Gesellschaft hat bereit die Erlaub der BaFin.

Vorsicht: Bundesweit zocken falsche Bankmitarbeiter ab – Polizei gibt Tipps

Wenn Ihre Hausbank bei Ihnen anruft, sollten Sie besonders wachsam sein. Immer häufiger rufen Kriminelle als Mitarbeiter der Hausbank an und zocken ahnungslose Bankkunden ab. Die Maschen sind ganz verschieden. Dafür ist die Vorgehensweise sehr

0 Kommentare

Der Kontakt mit einem unseriösen Finanzberater

Der erste Kontakt mit einem unseriösen Finanzberater findet ohne eine vorherige Ankündigung statt, so dass es zu einem Telefonanruf oder einem Gespräch an der Haustür kommt.

In der letzten Zeit sind auch die E-Mail-Angebote immer mehr geworden, obwohl eine Kontaktaufnahme ohne Zustimmung per Gesetz verboten ist. Eine Missachtung des Gesetzes wird aber leider kaum befolgt und gerade die unseriösen Finanzberater lassen sich nicht abschrecken.

Die seriösen Finanzberater verzichten auf ungewollte Anrufe und rufen Sie nur an, wenn Sie schon eine vertragliche Beziehung miteinander haben.

Woran lässt sich ein unseriöser Finanzberater erkennen?

In der Regel können Sie einen unseriösen Finanzberater schnell erkennen und mit unserer Checkliste klappt es noch einfacher.

  • Der erste Kontakt erfolgt in der Regel telefonisch, aber ohne Zustimmung des Kunden.
  • Begriffe wie Altersvorsorge, Steuern sparen oder risikolos werden als Lockvogel verwendet.
  • Die Kundenfragen werden meist nur mit Gegenfragen beantwortet und es wird ein moralischer Druck aufgebaut.
  • Die Berater versuchen mit der Freundschaftsmasche Vertrauen aufzubauen und nutzen dafür Arbeitskollegen oder Sportfreunde.
  • Sie versprechen hohe Renditen ohne Risiko, aber je höher die Rendite desto größer ist auch das Risiko.
  • Es gibt nur mündliche Zusagen, wenn es um Sicherheit, Laufzeit und Rendite geht. Dadurch kommt es zu Beweisproblemen, wenn die Versprechen nicht eintreten. Aus dem Grund sollten Sie sich diese Aussagen immer schriftlich geben lassen!
  • Die vorhandenen Geldanlagen kommen nicht gut weg, so dass Sie auch zu Kündigungen aufgefordert werden.
  • Es kommen erhebliche Kosten auf Sie zu, von den Vertriebskosten über Prospekterstellung bis hin zur Bankkreditvermittlung und diese werden verschwiegen. Lassen Sie sich nie mit der Aussage abwimmeln, dass alle Informationen in dem Prospekt stehen.
  • Die Berater drängen auch eine schnelle Unterzeichnung des Vertrags, aber Finanzprodukte gibt es wie Sand am Meer und Eile muss nicht sein.
  • Das Verkaufsprospekt kommt meist erst nach Ablauf der Widerrufspflicht, also nach der Vertragsunterzeichnung.
  • Der Finanzberater befindet sich weder im BaFin Register noch ist er in der örtlichen IHK zu finden.

drfischerconsulting.de: Unternehmen besitzt keine Zulassung nach § 32 KWG

Dubiose Webseiten im Internet versprechen immer wieder lukrative Anlageformen mit hohen Gewinnen. Doch in vielen Fällen handelt es sich um falsche Versprechungen oder sogar Finanzbetrug. Auf drfischerconsulting.de wirbt ein Unternehmen für den Arbitrage-Hochfrequenz-Handel und verspricht Top-Ertrag ohne

1 Kommentar

Der Finanzberater verdient sein Geld, aber wie?

Der Berater verdient sein Geld auf Kosten der Kunden, denn sie arbeiten in der Regel als selbstständige Handelsvertreter auf Basis von Provisionen.

Im Grunde heißt das, dass er viele Produkte verkaufen muss, damit am Ende sein Konto immer mehr gefüllt wird. Dabei spielt es eigentlich keine Rolle, ob das Finanzprodukt zum Kunden passt oder nicht. In den meisten Fällen wird das Gespräch immer in eine Richtung geführt und dabei geht es in die Richtung, dass der Berater eine gute Provision bekommt. Der Abschluss steht für den Berater immer im Mittelpunkt, denn dann verdient er sein Geld.

Seriöse Finanzberater – gibt es sie?

Es gibt auch heute noch seriöse Finanzberater und die typischen Merkmale finden Sie hier.

  • Der Kunde bekommt ausreichend Zeit, um sich die Unterlagen anzuschauen und die Geldanlage zu studieren. Zudem wird Ihnen empfohlen, dass Sie sich eine zweite Meinung einholen können und dazu bietet sich die Verbraucherzentrale oder ein Steuerberater an.
  • Die wichtigen Fakten können die Finanzberater immer schriftlich bestätigen und Ihnen auch vor der Vertragsunterschrift aushändigen.
  • Sie erhalten eine ausführliche Aufklärung zum Thema Widerrufsrecht, denn Sie haben auch bei Unterschrift ein 14-tägiges Widerrufsrecht.

BaFin: Behörde warnt vor nicht zugelassenen Geldanlagen und Fake-Brokern

Sie suchen eine lukrative Geldanlage und möchten natürlich eine hohe Rendite? In Zeiten niedriger Zinsen ziehen immer mehr Verbraucher auch das Internet zurate. Doch es gibt auch viele unseriöse Anbieter, die Ihnen nur das Geld

0 Kommentare

Wichtig!

Achten Sie immer darauf, dass Sie keine Verträge mit Finanzberatern abschließen, die

Der beste Schutz vor solchen „Finanzberatern“ ist immer, dass Sie einfach das Telefon auflegen und sich nicht in ein Gespräch verwickeln lassen!
roimax.io: Wie sicher ist die Geldanlage auf dem Trading-Portal?

Haben Sie auf roimax.io Geld angelegt oder möchten über den Broker handeln? Wie seriös ist das Unternehmen und bekommen Sie hier wirklich eine Rendite? Wir haben uns das Finanz-Portal näher angesehen. War diese Warnung hilfreich?

5 comments

Fragen & Antworten

FAQs zum Thema unseriöse Finanzberater

1. Wer bezahlt die unseriösen Finanzberater?

Im Grunde zahlen Sie den unseriösen Finanzberater, denn er arbeitet auf Provisionsbasis und mit jedem verkauften Produkt steigt sein Lohn an.

2. Ein Finanzberater steht vor der Tür – was soll ich machen?

Haben Sie mit dem angeblichen Finanzberater einen Termin gemacht, dann bitten Sie ihn herein. Steht der Berater ohne Termin vor Ihrer Tür, dann lassen Sie ihn auf keinen Fall in die Wohnung.

3. Finanzberater rufen immer wieder an – was kann ich machen?

Leider können Sie nicht viel tun, denn die unseriösen Berater werden immer wieder anrufen. Legen Sie einfach sofort auf und lassen Sie sich nicht in ein Gespräch verwickeln!

4. Welche Unterlagen darf der Finanzberater haben?

Ein seriöse Finanzberater hat nur die Unterlagen aus den bisherigen Geschäften und bietet Ihnen eine neue Anlagenform oder eine Erweiterung an. Unseriöse Finanzberater haben in der Regel keine oder nur sehr wenige Informationen.

5. Woran erkenne ich einen seriösen Finanzberater?

Ein seriöse Finanzberater kommt nur ins Haus, wenn Sie einen Termin vereinbart haben und außerdem gibt er Ihnen ausreichend Zeit, um das Angebot zu prüfen.

BKA warnt: Betrügerische Handelsplattformen für binäre Optionen führen zu Geldverlust

Binäre Optionen und Kryptowährungen werden genau wie Differenzkontrakte immer häufiger thematisiert. Oft als Anlageform beworben, werden hohe Renditen versprochen. Tatsächlich handelt es sich jedoch um Spekulationsgeschäfte. Hinzu kommt, dass auch Betrüger auf Opfer-Fang sind. Das Bundeskriminalamt

2 comments

Fazit

In der heutigen Zeit sind alle Sparten mit unseriösen Menschen und Betrügern bestückt. Auch in der Finanzproduktbranche gibt es viele schwarze Schafe, die es nur auf das Geld abgesehen haben. Achten Sie immer darauf, dass Sie einen Finanzberater haben und auf keine ungewollten Anrufe eingehen. Zudem lässt Ihnen ein seriöser Berater Zeit, damit Sie die Produkte prüfen können und drängt nicht auf einen schnellen Abschluss.

Schreibe einen Kommentar