Die Hansa Mineralbrunnen GmbH ruft „hella kirsche“ zurück


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Die Hansa Mineralbrunnen GmbH ruft das Erfrischungsgetränk „hella kirsche“ in der 1,5 l Kiste zurück. Denn laut den Angaben des Herstellers kommen in dem Wasser mit einem Hauch Kirschgeschmack sensorische Abweichungen mit geruchs- und geschmacksveränderten Merkmalen sowie Flockenbildung vor. Von einer akuten Gefahr für die Gesundheit ist nicht auszugehen, dennoch bittet der Hersteller die veganen Getränke nicht zu konsumieren.

Es müssen nicht immer Keime oder Fremdkörper in Lebensmitteln sein, um diese zurückzurufen. Auch eine falsche Etikettierung oder Abweichungen von den Qualitätsstandards kann zu einem Rückruf führen. Letzteres ist bei der Hansa Mineralbrunnen GmbH  und dem Erfrischungsgetränk „hella kirsche“ der Fall.

Sensorischen Abweichungen (Geschmack, Geruch) und Flockenbildung sorgen dafür, dass der Hersteller reagiert hat. Auch wenn nicht von einer akuten Gefahr für die Gesundheit gesprochen wird, wird empfohlen, das betroffene Getränk nicht mehr zu trinken.

Welche Erfrischungsgetränke werden zurückgerufen?

Vom Rückruf betroffen sind ausschließlich die Flaschen der Sorte „hella kirsche“ in der 1,5 l-Kiste PETCYCLE, die mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 13.06.2018 und den Losnummern die mit der Kennung L 256 21 und L 256 22 beginnen und mit TK2 enden. Sie sind auf dem Flaschenhals eingraviert.

Beispielsweise werden diese Nummern zurückgerufen:

  • L 256 21/11 TK2
  • L 256 22/02 TK2)

Alle anderen Mindesthaltbarkeitsdaten, Losnummern sowie andere Getränke der Hansa Mineralbrunnen GmbH sind von dem Rückruf nicht betroffen.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Was sollten Sie mit dem Getränk hella kirsche tun?

Sie können sowohl die bereits geöffnete als auch die ungeöffneten Flaschen, die mit den vom Rückruf betroffenen Mindesthaltbarkeitsdatum sowie den bereits erwähnten Losnummern versehen sind, bei Ihrem Getränke- beziehungsweise Lebensmittelhändler zurückgeben. Dort wird Ihnen der Kaufpreis erstattet. Die Rückerstattung wird Ihnen auch ohne Vorlage des Kassenbons ausgehändigt.

Nützliche Links zu diesem Thema

Diese Rückrufaktionen könnten ebenfalls interessant sein

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:
War diese Warnung hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar