Lidl: Rückruf von Landjunker Schweinehackfleisch, 500g wegen Fremdkörpern


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Die Lidl Deutschland GmbH ruft das Landjunker Schweinehackfleisch, 500g wegen Fremdkörpern zurück. Vom Rückruf betroffen sind sechs Bundesländer. Erfahren Sie, ob Ihr Bundesland dabei ist und was Sie mit dem Hackfleisch machen sollen.

Über Rückrufaktionen im Lebensmittelbereich berichten wir immer wieder. Das hat nicht nur mit falschen Etikettierungen zu tun. Auch Keime und Fremdkörper, die beim Herstellungsprozess in die Waren gelangen, sorgen immer wieder dafür, dass Nahrungsmittel vom Verbraucher zurückgeholt werden müssen.

So ruft aktuell der Hersteller SB-Convenience GmbH das bei Lidl Deutschland verkaufte Landjunker Schweinehackfleisch, 500g zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt blaue Plastikfremdkörper enthalten sind. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt keinesfalls konsumieren.

Sollten Sie die Fremdkörper verschlucken, besteht die Gefahr innerer Verletzungen oder es droht Erstickungsgefahr. Deshalb noch einmal unsere Warnung: Essen Sie auf keinen Fall das betroffene Hackfleisch.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Welche Chargen des Landjunker Hackfleischs sind vom Rückruf betroffen?

Zurückgerufen wird das das Produkt „Landjunker Schweinehackfleisch, 500g“ mit den Verbrauchsdaten:

  • 21.01.2018, Charge 36451886
  • 22.01.2018, Charge 36451570

Das Identitätskennzeichen lautet DE NW 20028 EG. Betroffen sind die Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig- Holstein.

Andere Bundesländer, andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte des Herstellers SB-Convenience GmbH sowie Schweinehackfleisch anderer Hersteller sind von dem Rückruf nicht betroffen.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Was tun mit dem gekauften Hackfleisch?

Haben Sie eine betroffene Packung Hackfleisch gekauft, sollten Sie diese auf keinen Fall verzehren. Bringen Sie diese in die nächste Lidl-Filiale zurück. Dort erhalten Sie den Kaufpreis zurückerstattet. Dies ist auch ohne Kassenbon möglich.

Der Hersteller SB-Convenience GmbH entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Nützliche Links zu diesem Thema

Weitere Meldungen zu Rückrufen

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

War diese Warnung hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar