Rückruf Franken-Gut Fleischwaren GmbH: Zwiebelmettwurst mit E.coli-Keimen – Verkauf bei EDEKA, Marktkauf und Kupsch


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Franken-Gut Fleischwaren GmbH ruft die bei EDEKA, Marktkauf und Kupsch verkaufte Zwiebelmettwurst zurück. Grund dafür sind E.coli-Bakterien, die bei einer Kontrolle festgestellt wurden. Alles Wissenswerte zum Rückruf erfahren Sie im Text.

Eine Erkrankung mit EHEC-Bakterien ist nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich. Die Infektion mit Durchfall und Bauchkrämpfen kann vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem zu einem schwereren Verlauf mit blutigen Durchfällen führen. Selten kann es, vor allem bei Kleinkindern, in einem zweiten Krankheitsschub einige Tage nach Einsetzen des Durchfalls zu einem akuten Nierenversagen kommen.

Deshalb sollten sich Personen, die die betroffene Zwiebelmettwurst gegessen und Symptome entwickelt haben sofort in ärztliche Behandlung begeben. Geben Sie Ihrem Arzt dabei den Hinweis auf die mögliche EHEC-Infektion. 

Vom Verzehr der betroffenen Ware wird dringend abgeraten.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Welche Zwiebelmettwurst ist betroffen?

Vom Rückruf betroffen ist die Zwiebelmettwurst der Franken-Gut Fleischwaren GmbH mit der Chargennummer 311. Die Chargennummer ist im Clip eingestanzt.

Die Zwiebelmettwurst wurde im Zeitraum 08.11. – 17.11.2017 über die Bedienungstheken bei EDEKA, Marktkauf und Kupsch, ausschließlich in den Bundesländern Sachsen, Thüringen, Teilen von Bayern und angrenzenden Gebieten von Baden-Württemberg und Hessen verkauft.

Die Franken-Gut Fleischwaren GmbH und die betroffenen Handelsunternehmen haben aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes umgehend reagiert und die Ware aus dem Handel genommen.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Was sollen Sie mit der Zwiebelmettwurst tun?

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Sollten Sie noch Fragen zum Rückruf haben, können Sie sich per E-Mail unter [email protected] an das Unternehmen wenden.

Weitere Rückrufaktionen

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar