Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Rückruf: Sera Antep Fistikli Helva – süße Sesampaste mit Pistazien – Schimmelpilzbefall


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Die Güven-Al Großhandel GmbH ist ein türkischer Lebensmittel-Großhändler. Der Hersteller verschiedene Produkte ruft aktuell die Sera Antep Fistikli Helva – süße Sesampaste mit Pistazien zurück. Wir verraten Ihnen, welche Chargen der Sesampaste genau betroffen sind und wo Sie gekaufte Artikel zurückgeben können.

Bei Laboruntersuchungen der Sera Antep Fistikli Helva – süße Sesampaste mit Pistazien wurde festgestellt, dass einige Artikel von Schimmelpilzen befallen sind. Die Aflatoxin-Höchstgehalte wurden überschritten. Deswegen hat sich die Güven-Al Großhandel GmbH aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes für einen Rückruf der Sera Antep Fistikli Helva – süße Sesampaste mit Pistazien entschieden.

Aflatoxine sind die in der Natur am stärksten vorkommenden Gifte. Laut Untersuchungen weisen sie Krebs erzeugendes Potenzial auf. In hoher Konzentration schädigen sie Nieren und die Leber. Außerdem greifen sie Föten im Mutterleib an.

Verzehren Sie die betroffenen Chargen auf keinen Fall!

Welche Chargen sind vom Rückruf betroffen?

Vom Rückruf betroffen sind die Abpackungen Sera Antep Fıstıklı Helva, 350 g mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 23. November 2017. Die Los-Nummer lautet 327 BLKN 1-1/3.

Die Schimmelpilze wurden in mehreren Packungen der oben genannten Charge entdeckt. Man kann nicht ausschließen, dass weitere Packungen betroffen sind.

Rückgabe – aber wo?

Haben Sie eine betroffene Packung der Sera Antep Fistikli Helva – süße Sesampaste mit Pistazien gekauft? Dann bringen Sie diese in die Verkaufsstelle zurück, wo Sie sie erworben haben. Ihnen wird der Kaufbetrag zurückerstattet. Die Rückgabe funktioniert auch ohne Kassenbon.

Rückruf nicht sehr kundenfreundlich

Wenn Sie sich auf der Webpräsenz der Firma Güven-Al Großhandel GmbH umsehen, finden Sie keinen Hinweis auf den Rückruf dieses Produkts. Im Sinne eines transparenten Verbraucherschutzes ist dies sehr schlecht. Hier sollte der Großhandel noch einmal an seiner Kundenfreundlichkeit arbeiten.

Nutzen Sie die Kommentare unter diesem Beitrag und verraten Sie uns, was Sie von dem Rückruf halten. Sind Sie zufrieden damit, wie der Verbraucher informiert wird?

Übrigens: Bereits im Dezember 2016 musste die Güven-Al Großhandel GmbH das Sera Geröstetes Auberginenpüree zurückrufen. Wir haben davon berichtet.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Quellen:

Weitere Rückrufaktionen von denen wir berichten

Rückruf bei Edeka, Netto und Rewe: Diesen Paprika sollten Sie nicht essen – Vergiftungsgefahr

Ardo NV ruft die bei Edeka, Netto und Rewe verkauften „Gegrillte rote und gelbe Paprika Parrilla – Scheiben“ (Tiefkühlware) zurück. Analysen zeigen Rückstände von Pflanzenschutzmitteln (Chlorpyrifos) in den Verpackungen. Dadurch besteht Gesundheitsgefahr.

0 Kommentare
Diese Rosinen von Kaufland sollten Alleregiker nicht mehr essen

Der Hersteller Encinger SK ruft die bei Kaufland verkauften K-Classic Schoko Rosinen in Vollmilchschokolade zurück. Das Produkt könnte für Allergiker gefährlich werden, die auf Erdnüsse reagieren. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Schoko-Rosinen Erdnüsse

0 Kommentare
Kaufland: Diese Baby Pflegelotion sollten Sie nicht mehr verwenden

Kaufland muss die Bevola Baby Pflege-Lotion zurückrufen. Als Grund werden Bakterien angegeben, welche bei Routinekontrollen nachgewiesen wurden. Es besteht Gesundheitsgefahr für den Nachwuchs. Nicht mehr verwenden.

0 Kommentare
Rossmann ruft den Babydream Greifball zurück

Die Dirk Rossmann GmbH muss den Greifball von Babydream zurückrufen. Im Rahmen des internen Qualitätsmanagements hat sich gezeigt, dass sich ein Öffnen der Knoten und das damit verbundene Lösen der Kugeln nicht ausschließen lässt.

0 Kommentare
TEDi GmbH & Co. KG ruft Hasentasse zurück

Die TEDi GmbH & Co. KG muss die Tasse Hase zurückrufen. Bei Produkttests wurden zu hohe Cobalt- und Arsenwerte nachgewiesen. Bei Verwendung der Tasse kann eine Gesundheitsgefahr für Sie nicht ausgeschlossen werden.

0 Kommentare
War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar