Rückruf von glutenfreien Rohkostriegeln: „Lubs Rohköstlich Kakao Minze Protein“


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Die Firma Lubs gab erst kürzlich bekannt, dass zu dem Proteinriegel „Lubs Rohköstlich Kakao Minze Protein“ ein Rückruf gestartet worden ist. Grund dafür seien vereinzelte Getreidekörner, welche Gluten enthalten. 

Interne Kontrollen haben ergeben, dass die Fruchtriegel mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 25.07.2018 sowie dem 24.08.2018 betroffen seien. Bei beiden Produktionsreihen könne nicht mit Sicherheit garantiert werden, dass sie glutenfrei sind. Deswegen wird die Ware aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes zurückgerufen.

Das Unternehmen entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten. Für Rückfragen können Sie sich per E-Mail an [email protected] oder telefonisch unter 0451 5860670 an die Firma Lubs GmbH wenden.

Besteht eine ernsthafte Gefahr?

Eine ernste Gefahr für die Gesundheit besteht nicht, sollten Sie einen solchen Riegel erwischt und bereits verspeist haben. Es kann allerdings zu den bekannten Unannehmlichkeiten kommen, die bei einer Glutenunverträglichkeit auftreten. Der Rückruf findet daher in erster Linie zum vorbeugenden Verbraucherschutz statt.

Symptome, die aufgrund von Glutenintoleranz auftreten können, sind unter anderem:

  • Bauchschmerzen
  • Hautausschläge, Hautekzeme
  • Übelkeit, Erbrechen, Durchfall
  • Blähungen, Blähbauch, Verstopfung
  • Kopfschmerzen
  • Konzentrationsprobleme
  • Müdigkeit

Es gibt keine medizinische Möglichkeit, diese Unverträglichkeit zu behandeln. Als Betroffener können Sie aus derzeitiger Sicht lediglich darauf achten, vollständig auf Gluten zu verzichten. Allerdings kommt es dabei auch darauf an, wie behindernd die Symptome im Alltag am Ende ausfallen.

Glutenfreie Lebensmittel sind mittlerweile sehr einfach zu erstehen. Nicht nur Bioläden führen solche Produkte, sondern auch immer mehr renommierte Supermarktketten bieten ganze Regale voller spezieller Nahrungsmittel an. Eine ähnlich weit verbreitete Nahrungsmittelintoleranz ist die Laktoseintoleranz. Oft sind Produkte für Betroffene auf beide Unverträglichkeiten ausgelegt.

Da die Möglichkeit besteht, dass die Glutenintoleranz nach etwa ein bis zwei Jahren striktem Verzicht auf Weizenprodukte zurückgeht, lohnt sich ein neuerlicher Arztbesuch nach diesem Zeitraum. Glutenfrei gekennzeichnete Lebensmittel enthalten oft anteilig einen so geringen Prozentanteil, dass sie Betroffenen keine Probleme bereiten. Ein vollkommener Weizenverzicht wird damit allerdings nicht erreicht.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Weitere Rückrufaktionen

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:
War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar