Rückruf Wagner Pizza: Steinofen Piccolinis Tomate-Mozarella wegen Fremdkörper nicht mehr essen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Die Nestlé Deutschland AG erklärt in einer Pressemitteilung vom 19. Oktober 2017, dass Wagner die Piccolinis der Sorte Tomate-Mozzarella zurückruft. Grund für den Rückruf ist der Verdacht auf Glas-Fremdkörper. Alle Informationen erfahren Sie hier.

Die Wagner-Piccolinis sind ein beliebtes Tiefkühlprodukt, welches in mehreren Supermärkten wie Edeka oder Rewe verkauft wird. Genau wie andere Lebensmittelhersteller und -händler muss auch Wagner die eigenen Produkte zurückrufen, wenn mit diesen etwas nicht stimmt. Egal, ob falsche Verpackung, die Verunreinigung mit Keimen oder Fremdkörpern.

Letztere sind jetzt wohl bei einer Charge der Wagner Piccolinis Tomate-Mozarella aufgetaucht. Aus diesem Grund sollten Sie die betroffenen Packungen nicht mehr öffnen und verspeisen. Sollten Sie einen Glasfremdkörper verschlucken, können Sie sich innere Verletzungen und innere Blutungen von Mund- und Rachenraum sowie des Magen- und Verdauungstraktes zuziehen. Außerdem besteht die Gefahr, an einem Fremdkörper zu ersticken.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Welche Chargen der Wagner Piccolinis sind betroffen?

Vom Rückruf sind die Original Wagner Piccolinis der Sorte Tomate-Mozzarella betroffen. Die entsprechende Chargennummer 72297017L2 finden Sie auf der Seitenlasche der Verpackung.

Alle anderen Wagner-Produkte sind nicht vom Rückruf betroffen und können weiter verzehrt werden.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Was sollen Sie mit den Piccolinis tun?

Auf keinen Fall sollten Sie die betroffenen Verpackungen zum Verzehr anbieten. Bringen Sie diese in den Handel zurück, wo Sie die entsprechende Packung gekauft haben. Der Kaufpreis wird Ihnen laut der Pressemitteilung der Nestlé Deutschland AG zurückerstattet werden.

Bei weiteren Fragen zum Rückruf können Sie sich an die Verbraucherhotline 08005891263 wenden. Diese Rufnummer ist kostenfrei.

Wagner äußert sich zu dem Vorfall wie folgt:

Die Qualität unserer Produkte hat für uns höchste Priorität. Wagner bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei seinen Verbrauchern und Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Nestle und Wagner informieren derzeit auf Ihren Webseiten ausführlich über den Rückruf.

Weitere Meldungen zu Rückrufen

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

War diese Warnung hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar