Seit einem Jahr im Handel: Primark ruft Schuh zurück wegen Gesundheitsgefahr


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Der internationale Textil-Discounter Primark muss einen in Deutschland bereits seit einem Jahr verkauften Damenschuh zurückrufen. Das Innenfutter des Produktes kann Allergien auslösen.

Der Rückruf von Lebensmitteln ist mittlerweile keine Seltenheit mehr. Denn wenn Sie verunreinigte Nahrungsmittel zu sich nehmen, besteht sehr schnell eine Gesundheitsgefahr. Doch auch im Non-Food-Bereich werden immer wieder Artikel zurückgerufen, die für den Nutzer gefährlich werden können.

Aktuell ruft der Textildiscounter Primark einen schwarzen Damenschuh zurück. Im Innenfutter des Produktes ist eine Überschreitung des gesetzlich festgelegten Grenzwertes für Chrom VI festgestellt worden. Dies kann möglicherweise zu allergischen Hautreaktionen führen.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt schon seit vielen Jahren, das Allergie auslösende Chrom (VI) in Lederprodukten streng zu begrenzen. Chromate unterscheiden sich je nach Oxidationsstufe des Chroms in ihrer Wirkung auf den Organismus. Sechswertiges Chrom (Chrom (VI)), kann bei Hautkontakt allergische Reaktionen auslösen sowie durch Einatmen Krebs verursachen, heißt es in einer Stellungnahme des BfR aus dem Jahre 2007.

Welchen Schuh ruft Primark zurück?

Vom Rückruf betroffen ist der Damenschuh mit dem Produktnamen “Wide Fit Kitten Heel Court Shoe” und der Seriennummer 06689. Der Schuh wurde über einen langen Zeitraum in den Primark-Filialen verkauft, nämlich vom 11. Januar 2019 bis zum 4. Januar 2020. 

2020-02-26 Primark ruft Schwarzen Damenschuh mit Seriennummer 06689 zurück
(Quelle: Screenshot)

Wenn Sie das Produkt gekauft haben, geben Sie es bitte in einer beliebigen Primark-Filiale zurück. Dort erhalten Sie eine volle Rückerstattung des Kaufpreises. Die Vorlage eines Kassenbelegs ist bei der Rückgabe nicht erforderlich.

Die nächste Primark-Filiale finden Sie über die Filialsuche auf der Primark-Webseite.

Diese Rückrufe haben wir ebenfalls gerade veröffentlicht:
Rueckruf Lederhandschuh Roeckl

(Foto: Produktbild / Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & Co. KG)

Traditionsunternehmen Roeckl ruft Lederhandschuhe zurück

Das Münchner Traditionsunternehmen Roeckl ruft die Lederhandschuhe „Frankfurt“ zurück. In einer Probe wurde ein erhöhter Chrom-VI-Wert gemessen. Der getestete Artikel wurde durch Handelspartner verkauft. 

0 Kommentare
Rueckruf Denner Mischsalat mit Poulet und Ei

(Foto: Produktbild / Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen)

Denner ruft Mischsalat mit Poulet und Ei zurück

Die schweizerische Supermarktkette Denner AG ruft den Mischsalat mit Poulet und Ei der Marke „mmmh – to go“ zurück. Eine Gesundheitsgefahr durch Listerien kann nicht ausgeschlossen werden. Das betroffene Produkt sollten Sie daher nicht mehr

0 Kommentare
E-Bikes, Fahrrad, Fakeshop

(Foto: Andrey Popov/stock.adobe.com)

Kettler / Hercules: Rückruf von E-Bike nach ADAC-Test

Nach einem Test des ADAC müssen die E-Bike Hersteller Kettler Alu-Rad und Hercules E-Bikes zurückrufen. Betroffen sind insgesamt fünf Modelle. Der Hintergrund: während eines Tests des ADAC kam es zu einem Gabelbruch.

0 Kommentare
Rueckruf Reibekaese Gouda Lidl

(Foto: Produkbild / Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG)

Lidl ruft Milbona Gouda jung gerieben zurück

Lidl Deutschland muss den Reibekäse Milbona Gouda jung gerieben des Herstellers A-ware Packaging B.V. zurückrufen. Als Grund werden mögliche Kunststofffremdkörper in den betroffenen Verpackungen angegeben. Es besteht Verletzungsgefahr.

0 Kommentare
2020-09-06 Rueckruf Bio-Tee J. Buenting Teehandelshaus

(Quelle: Pressemitteilung J. Bünting Teehandelshaus GmbH & Comp.)

Rückruf: Bio-Tee vom J. Bünting Teehandelshaus muss zurückgerufen werden – Gesundheitsgefahr

Die Firma J. Bünting Teehandelshaus GmbH & Comp. muss den losen Bio-Tee der Sorte Anis-Fenchel-Kümmel zurückrufen. In dem Tee wurden Inhaltsstoffe gefunden, die eine Gesundheitsgefahr für den Verbraucher darstellen.

0 Kommentare

Weitere wichtige Rückrufwarnungen finden Sie in unserem Übersichtsartikel. Außerdem sollten Sie uns auf Facebook oder Twitter folgen oder unseren Newsletter abonnieren, um keine wichtige Warnung zu verpassen.




Schreibe einen Kommentar