BIlb.News: Fake-Nachrichtenseite im Stil von Bild.de


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Auf Facebook tauchen immer wieder Aktionen im Newsstream auf, bei denen Tester gesucht werden. Bei einer neuen Masche werden die Facebook-Nutzer auf eine Fake-Nachrichtenseite weitergeleitet, die der Seite von BILD.de sehr ähnlich ist. Wir zeigen, woran Sie den Fake erkennen und was Sie machen sollten.

Immer wieder tauchen sie in Facebook auf. Die Rede ist von Testaktionen. Seit neuesten nutzen Betrüger dafür eine eigens errichtete Fake-Nachrichtenseite, welche man beim schnellen Überfliegen auch mit der Seite von BILD.de verwechseln kann. Erst unlängst haben wir über die Aktion berichtet, bei der Tester für Persil-Waschmittel  gesucht wurden.

Oben auf der Fake-Nachrichtenseite prangt ein Logo. Wir in der Redaktion sind uns über die Schreibweise nicht ganz einig, da mehrere Varianten in Betracht kommen. Aber ob BIlb.News nun mit einem großen „i“ und einem kleinen „L“ oder doch anders geschrieben wird, ist zunächst egal. Denn Fakt ist, dass das Logo stark an die BILD erinnert.

Aber Achtung! Die BILD-Zeitung hat nichts mit dieser Webseite zu tun. 

Wozu dient die Fake-Nachrichtenseite von BIlb.News?

Im Stil der BILD-Zeitung sollen hier Interessenten „eingefangen“ werden. Schließlich möchte man erreichen, dass auf den Link geklickt und an der vermeintlichen Testaktion teilgenommen wird.

Auf der Webseite wurde extra ein Artikel entworfen, um die Testaktion zu bewerben. Sogar einen eindeutigen Ablauf der Aktion gibt es zu lesen:

Wie kannst Du Dich für diese Aktion anmelden?

1. Besuche die offizielle Webseite der Testlabs.

2. Fülle die erforderlichen Felder aus und überprüfe Deine Informationen.

3. Du erhältst eine Bestätigungsmail Deiner Angaben. Bitte gehe zu Deinem Posteingang und klick den Link mit der Teilnamebestätigung.

Der kostenlose … wird innerhalb weniger Tage bei Dir ankommen.

Danach ist eigentlich alles klar. Wer hier nicht genau hinsieht, fällt auch auf die gefälschten Facebook-Kommentare unterhalb des Artikels herein.

Überschriften wie „Deutschland Gratis Airfryer Test-Kampagne 2017 ist ein riesen Erfolg in Deutschland“ oder „Deutschland Gratis Persil Test-Kampagne 2017 ist ein riesen Erfolg in Deutschland“ sind immer wieder gleich und dienen ebenso wie der Text zur Generierung von Klicks auf die Links.

Dabei ist den Erstellern der Seite ziemlich egal, auf welchen Link Sie klicken. Denn alle Links der Kampagnen-Seite führen auf die gleiche Webseite, egal ob Sie einen alten Artikel anschauen oder sich durch das Menü klicken wollen.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:
100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Uns bisher bekannte Werbe-Kampagnen

Die folgenden Werbe-Kampagnen sind uns auf Facebook im Zusammenhang mit der Fake-Nachrichtenseite BIlb.News aufgefallen:

  • Gratis Persil-Test
  • Airfryer sucht Testpersonen für die neuste Airfryer Fritteuse

Sie kennen andere Kampagnen? Dann informieren Sie uns unter [email protected] am besten mit einem Screenshot. Wir vervollständigen die Liste dann.

Übrigens: Rufen Sie sich die Seiten auf, von denen der Facebook-Post zu kommen scheint, landen Sie ebenfalls auf Fake-Seiten in Facebook. Diese haben wenige Beiträge, keine Informationen zum Unternehmen und bestehen auch noch nicht sehr lange.

Was steckt hinter der Fake-Seite?

Die vermeintliche Testaktion endete bei den uns bekannten Aktionen immer in einem Gewinnspiel auf der Webseite coupon-jaeger.com. Hinter dem Gewinnspiel steht bisher immer die Leadworld Online Generation Ltd. Über dieses Unternehmen haben wir auf Onlinewarnungen.de schon häufiger berichtet. Welche Konsequenzen die Teilnahme an einem Gewinnspiel der Leadworld Online Generation Ltd. hat, lesen Sie in unserem Artikel.

Wichtig zu wissen ist, dass Sie nicht an einer Testaktion teilnehmen, sondern Ihre Daten an das Direktmarketingunternehmen versenden. Gleichzeitig geben Sie die Werbeeinwilligung für Sponsoren und Partnerunternehmen.


Haben Sie bereits teilgenommen und möchten dies rückgängig machen?

Wenn Sie getrost auf die folgende Werbeflut verzichten können, müssen Sie die Werbeeinwilligung widerrufen. Auf Onlinewarnungen erklären wir Ihnen, wie Sie die Werbeeinwilligung bei der Leadworld Online Generation Ltd. widerrufen und damit die Teilnahme am Gewinnspiel kündigen.

Sind Ihnen andere Aktionen aufgefallen, die ebenfalls zu Bllb.News führen?

Dann schreiben Sie in den Kommentaren unter diesem Artikel, welche Kampagne beworben wurde und auf welche Webseite die Links im Artikel geführt haben. Je mehr Aktionen bekannt werden, desto mehr Leser können wir mit Ihrer Hilfe vor dieser Masche warnen.

War dieser Artikel hilfreich?
Sending
User Review
5 (3 votes)



Schreibe einen Kommentar