IKEA Geschenk: 300 Euro Geschenkkarte ist eine Kostenfalle


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Mit dreisten Lügen und Betrug wollen Gewinnspielveranstalter an die Daten von Verbrauchern gelangen. Über Gewinnversprechen werden Nutzer in die Kostenfalle gelockt. Statt einem Einkaufsgutschein zu bekommen, werden Sie bei diesem Gewinnspiel jede Mange Geld los. Fallen Sie nicht auf die Abzocke rein.

Ein neuer unseriöser Gewinnspielveranstalter versucht Verbraucher in Deutschland abzuzocken. Mit verschiedenen Gewinnspielen und Gewinnversprechen lockt das Unternehmen die Nutzer zu einem Anruf. Wir haben über das teure Samsung-Gewinnspiel berichtet und warnen jetzt vor der IKEA-Aktion. Der Haken bei beiden Gewinnspielen: Sie sollen eine teure Premiumrufnummer anrufen. Was dann passiert, ist mehr als unverschämt. Im aktuellen „Gewinnspiel“ winkt als Preis ein 300 Euro Einkaufsgutschein von IKEA. Allerdings ist der Preis, den der Teilnehmer dafür zahlen muss, sehr hoch.

Der Möbelhändler IKEA steht mit der Werbung in keinem Zusammenhang. Das Unternehmen hat weder die E-Mails mit dem Gewinnversprechen versendet, noch betreibt IKEA die dazugehörigen Webseiten. Betrüger nutzen den Markennamen von IKEA.

Diese E-Mail führt zu dem vermeintlichen IKEA Gewinnspiel

Die E-Mail ist in Ihrem Postfach an dem Betreff „[IKEA Geschenk] 1 Mitteilung erhalten“ und dem Absendernamen „Kundenbetreuung“ zu erkennen. Als Absenderadresse wird beispielsweise „[email protected] verwendet. Im Text wird der Empfänger mit seiner E-Mail-Adresse angesprochen. Folgender Text ist zu lesen:

[email protected],

Fordern Sie Ihr freies IKEA Geschenk heute an

Klicken Sie hier

Im wert von 300 Euro

Dies wird in 1 Tagen enden

Klicken Sie hier – 1 Mitteilung erhalten
Mvh,

Lina

Wer den Link in der Textnachricht anklickt, gelangt auf die Webseite des Gewinnspielanbieters. Dort befindet sich auch die Kostenfalle. Deshalb raten wir davon ab, dem Link in der E-Mail zu folgen.

Klicken Sie den Link in der E-Mail nicht an!

Besser wäre wohl, wenn Sie die E-Mail aus Ihrem Postfach löschen, da Sie nichts gewonnen haben.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

So werden Sie mit dem Gewinnspiel in die Kostenfalle gelockt

Die zugehörige Webseite ist in den Farben des schwedischen Möbelhauses gestaltet. Etwas zweideutig steht hier zunächst „Gewinnen Sie eine Möbel-Geschenkkarte im wert von €300“. In altbekannter Manier sollen Sie zunächst vier Fragen beantworten, die allerdings keine tiefer gehende Bedeutung haben. Die Webseite erweckt nicht nur den Eindruck, dass Sie nach der Beantwortung der Fragen den 300 Euro Einkaufsgutschein bekommen können. Nein, dass wird im Kleingedruckten sogar bestätigt.

Beantworten Sie die oberen 4 Fragen, um herauszufinden, ob wir Ihnen die Geschenkkarte im Wert von 300 schicken können.

Das ist eine dreiste Lüge, denn ein Gutschein wird im Anschluss an die Beantwortung der Fragen in keinem Fall versendet. Haben Sie die Fragen beantwortet, gelangen Sie zur Eingabe Ihres Namens und der Telefonnummer. Im nächsten Schritt macht der Gewinnspielveranstalter mit Ihnen, was er möchte. Teilweise werden Sie auf beliebige Gewinnspielseiten wie das iPhone 6s Gewinnspiel auf freie-auswahl.de oder das Gewinnspiel für eine 750 Euro Geschenkkarte von Rewe geleitet. In vielen Fällen schnappt jedoch die Kostenfalle zu. Dann werden Sie gebeten, eine 0900er Rufnummer anzurufen.

Was passiert beim Anruf der 0900 Rufnummer?

Gewinnspiel Anruf 0900 IKEA-Fake
Wer hier anruft, zahlt 1,99 Euro pro Minute. Gewonnen hat der Nutzer nur die Berechtigung für den teuren Anruf. (Screenshot)

Das größte Problem an dieser Rufnummer sind die extrem hohen Kosten. Für jede Minute zahlen Sie mindestens 1,99 Euro. Aus Mobilfunknetzen oft deutlich mehr. Am Telefon wird mit Ihnen erneut ein Spiel gespielt. Schließlich sollen Sie möglichst lange in der Leitung bleiben, da jede Minute zählt. Ihre Aufgabe ist es, einfache Fragen zu beantworten. Unsere Leser berichten von einer Gesprächsdauer von bis zu 30 Minuten. Das entspricht knapp 60 Euro. Ein teurer Spaß. Das alles steht auch im Kleingedruckten am unteren Bildschirmrand:

Der Anruf kostet Sie 1.99€ pro Minute, zusätzlich zu Ihren eigenen Anbieterkoste. Das spiel wird von der Interact2Media Pte Ltd, Singapore (30 Raffles Place #17-00, Chevron House) (im Folgenden: Dial4Fun), vom 1. Juli 2016 bis zum 2 Februar 2017 (Einsendeschluss) veranstaltet. Hören Sie sich die Fragen an und beantworten Sie diese mit den Ziffern 1 oder 2 auf Ihrem Telefon. Jeder Teilnehmer sammelt 100 Punkte pro korrekter Antwort. Sie können den Service jederzeit stoppen, indem Sie die Telefon-Verbindung unterbrechen.


Haben Sie etwas gewonnen?

Nein, dass Ganze ist ein makaberes Gewinnspiel, an dem Sie mit Ihrem Anruf teilnehmen. Eine gute Chance zu gewinnen, haben Sie nur dann, wenn Sie besonders lang in der Leitung bleiben. Allerdings können Sie dann Ihren IKEA-Einkauf auch selbst bezahlen. Es gewinnt nämlich derjenige, der die meisten Fragen richtig beantwortet hat und damit wahrscheinlich auch am längsten in der Leitung war und gezahlt hat. Im Kleingedruckten klingt das so:

Nach jedem Monat werden Gutscheine, an die Teilnehmer verliehen, welche die höchste Punktzahl in einem einzigen Anruf erhalten haben. Die Gewinner werden innerhalb von 4 Wochen nach Einsendeschluss von Interact2Media per Losentscheid ermittelt und per E-Mail oder per Telefon benachrichtigt.

Hände weg von diesem Gewinnspiel

Wir meinen, dass dieses Gewinnspiel in Deutschland ohnehin unzulässig ist. Unabhängig von der rechtlichen Frage raten wir grundsätzlich von solchen Glücksspielen ab. Hier gewinnt nur einer, der Veranstalter des Gewinnspiels.


Ihre Meinung ist gefragt

Was halten Sie von derartigen Spielen, die Ihren Geldbeutel trickreich leeren? Diskutieren Sie mit unseren Lesern in den Kommentaren unterhalb des Artikels.

Weitere wichtige Warnungen:

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar