WhatsApp: Einladungen in Gruppen blockieren – so geht’s (Anleitung)


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Datenschutz und WhatsApp ist ein Thema, welches jeden Nutzer etwas angeht. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, sollten Sie wissen, welche Datenschutz-Einstellungen möglich sind. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die nervigen Einladungen in diverse Gruppen mit einem Schlag loswerden.

Ihnen ist Ihre Privatsphäre wichtig? Dann sollten Sie auch bei WhatsApp auf selbige achten. Denn nur mit den richtigen Privatsphäre-Einstellungen auf WhatsApp vermeiden Sie, dass Sie angreifbar sind. Die nervigen Kettenbriefe werden Sie allerdings nicht los. Denn diese werden durch Ihre Kontakte an Sie weitergeleitet. Wenn Sie das so nervt, dass Sie WhatsApp den Rücken kehren wollen, sollten Sie wissen, wie Sie Ihren WhatsApp-Account löschen können.

Wenn Sie die Kettenbriefe einfach ignorieren und sonst viel Freude mit dem Messenger haben, empfehlen wir Ihnen unsere WhatsApp Anleitungen. Denn auch da, gibt es immer mal wieder etwas Neues. Unter anderem verraten wir Ihnen, was Sie bei einem gesperrten WhatsApp-Account tun müssen.

Neben privaten Fehden per WhatsApp konnten bisher die Gruppen sehr nervig sein. Schließlich konnte Sie in der Vergangenheit jeder Kontakt zu den unmöglichsten Gruppen einladen. Und das haben manche Nutzer übertrieben. Doch damit ist jetzt Schluss. Denn WhatsApp hat an den Datenschutzeinstellungen gearbeitet. Mittlerweile bestimmen Sie selber, wer Sie in Gruppen einladen darf. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)

Gruppeneinladung blockieren – einfach erklärt

Sie haben es satt, auf WhatsApp immer wieder in Gruppen eingeladen zu werden? Das können Sie ändern. Denn mittlerweile können Sie nicht nur WhatsApp Gruppen löschen (zur Anleitung). Mit den richtigen Datenschutz-Einstellungen bestimmen Sie allein, wer Sie in eine Gruppe einladen darf. In der folgenden Schritt für Schritt-Anleitung sehen Sie, wie Sie die Einstellung vornehmen.

Übrigens: Die Datenschutzeinstellungen lassen sich nur auf dem Smartphone oder iPhone vornehmen. In der Webversion am Computer wird diese Möglichkeit noch nicht geboten.

WhatsApp Gruppen Einladung blockieren
(Quelle: Screenshot)

Um in die Datenschutzeinstellungen zu kommen, öffnen Sie WhatsApp auf Ihrem Smartphone und klicken in den Einstellungen(1) auf „Account“ (2).

WhatsApp Gruppen Einladung blockieren
(Quelle: Screenshot)

Anschließend klicken Sie den Punkt „Datenschutz“ an.

WhatsApp Gruppen Einladung blockieren
(Quelle: Screenshot)

Nun suchen Sie den Punkt „Gruppen“ und klicken dahinter auf den kleinen Pfeil.

WhatsApp Gruppen Einladung blockieren
(Quelle: Screenshot)

Sie entscheiden an dieser Stelle, wer Sie in WhatsApp-Gruppen einladen darf. Bei „Jeder“ (1) kann Sie auch wirklich jeder x-beliebige Nutzer einladen, so er Ihre Telefonnummer hat. Sie können diese Freigabe aber auch auf Ihre Kontakte (2) oder sogar auf einzelne Personen – „Meine Kontakte außer …“ (3) festlegen. Im letzteren Fall legen Sie also fest, wer von Ihren Kontakten Sie nicht in Gruppen einladen darf.

Um Ihren WhatsApp Account richtig abzusichern. Sollten Sie die Verifizierung in zwei Schritten aktivieren (zur Anleitung). Außerdem empfehlen wir Ihnen immer die aktuellen Updates aus den App-Stores zu laden, da diese oft Sicherheitslücken schließen. Wussten Sie eigentlich schon, dass WhatsApp die beliebte Funktion des Chat-Exports in Deutschland nicht mehr unterstützt?




Schreibe einen Kommentar