Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Rückgabe: Decathlon nimmt BTwin Ketten­schloss 700 aus dem Verkauf


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Die Stiftung Warentest hat Ende Juli einen Test von Fahrradschlössern veröffentlicht. Dabei stellte sich heraus, dass einige Schlösser keine ausreichende Sicherheit bieten und andere mit Schadstoffen belastet sind. Beanstandet wurde auch das Kettenschloss 700 der Decathlon-Eigenmarke BTwin. Kunden können das Schloss jetzt ohne Wenn und Aber zurückgeben.

Das die Tests der Stiftung Warentest nicht nur einen informativen Nutzen haben, sondern im Ernstfall sogar Ihre Gesundheit schützen, zeigt der aktuelle Test von Fahrradschlössern aus 07.2017. Die Verbraucherorganisation hatte 20 geprüfte Fahrradschlösser näher unter die Lupe genommen. Geprüft wurde nicht nur, wie aufbruchsicher die Schlösser sind, sondern auch, ob diese mit Schadstoffen belastet sind. Nur fünf Schlösser konnten die Tester überzeugen. Die gute Nachricht: Ein gutes Fahrradschloss gibt es bereits ab 30 Euro (zum Test).

In sieben getesteten Fahrradschlösser konnten die Tester nennenswerte Schadstoffe nachweisen. Darunter war auch das von Decathlon verkaufte Kettenschloss 700 der Eigenmarke BTwin. Dieses enthält laut Stiftung Warentest hohe Mengen des krebs­verdächtigen Naph­thalin. Der Sportgerätehersteller hat auf das Testergebnis der Verbraucherorganisation sofort reagiert und das betreffende Schloss aus dem Verkauf genommen. Die anderen sechs Anbieter haben bisher noch nicht reagiert.

Geben Sie Ihr BTwin Ketten­schloss 700 zurück

Laut der Stiftung Warentest hat der Hersteller und Händler von Sportgeräten Decathlon auch ohne expliziten Rückruf versprochen, dass Besitzer das BTwin Ketten­schloss 700 unkompliziert zurückgeben können. Dazu sollten sich Kunden direkt an Decathlon wenden. Es besteht die Möglichkeit, dass der Kaufpreis erstattet oder ein Gutschein ausgestellt wird. Außerdem ist es möglich, dass belastete Kettenschloss gegen das Bügelschloss 920 von Decathlon zu tauschen.

5 Fahrradschlösser überzeugen im Test

Ein neues Fahrrad ist heute oft eine bedeutende Investition, welche die Haushaltskasse nicht selten mit einem vierstelligen Betrag belastet. Dementsprechend wichtig ist es, dass neue Zweirad auch mit einem sicheren Schloss zu schützen. Denn was bringt ein Fahrradschloss, was sich in wenigen Sekunden knacken lässt. Wer sich demnächst ein neues Fahrradschloss zulegen möchte, sollte sich den Test für 2,50 Euro auf jeden Fall einmal ansehen.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Damit Sie keinen Rückruf und keine Warnung mehr verpassen, sollten Sie uns entweder in den sozialen Netzwerken Facebook und Twitter folgen oder unseren Newsletter abonnieren. Wir recherchieren täglich die wichtigsten Bedrohungen und berichten darüber.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:
Nützliche Links zu diesem Thema

Weitere aktuelle Rückrufaktionen

Rückruf bei Edeka, Netto und Rewe: Diesen Paprika sollten Sie nicht essen – Vergiftungsgefahr

Ardo NV ruft die bei Edeka, Netto und Rewe verkauften „Gegrillte rote und gelbe Paprika Parrilla – Scheiben“ (Tiefkühlware) zurück. Analysen zeigen Rückstände von Pflanzenschutzmitteln (Chlorpyrifos) in den Verpackungen. Dadurch besteht Gesundheitsgefahr.

0 Kommentare
Diese Rosinen von Kaufland sollten Alleregiker nicht mehr essen

Der Hersteller Encinger SK ruft die bei Kaufland verkauften K-Classic Schoko Rosinen in Vollmilchschokolade zurück. Das Produkt könnte für Allergiker gefährlich werden, die auf Erdnüsse reagieren. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Schoko-Rosinen Erdnüsse

0 Kommentare
Kaufland: Diese Baby Pflegelotion sollten Sie nicht mehr verwenden

Kaufland muss die Bevola Baby Pflege-Lotion zurückrufen. Als Grund werden Bakterien angegeben, welche bei Routinekontrollen nachgewiesen wurden. Es besteht Gesundheitsgefahr für den Nachwuchs. Nicht mehr verwenden.

0 Kommentare
Rossmann ruft den Babydream Greifball zurück

Die Dirk Rossmann GmbH muss den Greifball von Babydream zurückrufen. Im Rahmen des internen Qualitätsmanagements hat sich gezeigt, dass sich ein Öffnen der Knoten und das damit verbundene Lösen der Kugeln nicht ausschließen lässt.

0 Kommentare
TEDi GmbH & Co. KG ruft Hasentasse zurück

Die TEDi GmbH & Co. KG muss die Tasse Hase zurückrufen. Bei Produkttests wurden zu hohe Cobalt- und Arsenwerte nachgewiesen. Bei Verwendung der Tasse kann eine Gesundheitsgefahr für Sie nicht ausgeschlossen werden.

0 Kommentare
War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar