Entwarnung: WICHTIG: Ihr Internetbanking bekommt ein Update von ING


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Sie haben eine Nachricht von der ING mit dem Betreff „WICHTIG: Ihr Internetbanking bekommt ein Update“ bekommen und fragen sich, ob diese Nachricht echt ist? Wir haben uns die E-Mail genauer angesehen und erklären, woran Sie die Echtheit erkennen.

Große Unternehmen informieren ihre Kunden gern per E-Mail über Änderungen in den AGB, über neue Richtlinien, Produkte oder Sicherheitshinweise. Doch oftmals fällt es dem Verbraucher schwer, zwischen echten E-Mails und gefälschten Nachrichten zu unterscheiden. Denn die Betrüger nehmen besagte Nachrichten zum Anlass um Phishing-Mails, Schadsoftware oder Abofallen zu versenden. So hat zum Beispiel die E-Mail „PayPal-Kontoübersicht für …“ genauso für Verwirrung gesorgt wie die Nachricht „Dein privates Google+ Konto wird am 2. April 2019 gelöscht“ . Warum sich Spam so schwer von echten Mails unterscheiden lässt? Weil die Kriminellen immer besser werden.

Damit Sie es nicht so schwer haben, empfehlen wir unseren Spam-Ratgeber. Mit diesem Ratgeber lernen Sie echte und gefälschte Nachrichten auseinander zu halten. Sollten Sie sich trotzdem einmal nicht sicher sein, können Sie die erhaltene E-Mail an uns weiterleiten. Nutzen Sie dafür unsere E-Mail-Adresse [email protected].

Auch die Nachricht „WICHTIG: Ihr Internetbanking bekommt ein Update“ von der ING sorgt für Verwirrung. Wir erklären, woran Sie die Echtheit der Nachricht erkennen.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Wie sieht die E-Mail von der ING aus?

Die Mail „WICHTIG: Ihr Internetbanking bekommt ein Update“ stammt wirklich von der ING. Sie wird versendet, weil eine Umstellung auf ein sicheres Banking-Verfahren erfolgen soll. Dazu soll als neuer Sicherheitsfaktor eine Banking to go App dienen. Um Sie auf die Umstellung vorzubereiten, erhalten Sie die E-Mail.

Absender:

Betreff:

  • WICHTIG: Ihr Internetbanking bekommt ein Update

Text:

Sehr geehrte Frau Mustermann,

vielleicht haben Sie schon von PSD2 (Payment Service Directive 2) gehört: Das ist die EU-Richtlinie, die gerade für viele Neuerungen beim Banking sorgt. Das Ziel von PSD2 ist, den Online-Zahlungsverkehr noch sicherer zu machen.
Deshalb bekommt Ihr Internetbanking ein Update. Als neuer Sicherheits-Faktor kommt die Banking to go App dazu: In Zukunft loggen sich weiter wie gewohnt ein und bestätigen den Log-in zusätzlich per App. So ist Ihr Internetbanking noch besser geschützt.
Die Umstellung auf das neue Login-in-Verfahren ist ganz einfach:

In den nächsten Tagen werden wir Sie beim Einloggen bitten, zum neuen Log-in zu wechseln. Klicken Sie hier einfach weiter.

Danach einfach mit Banking to go den Wechsel zum neuen Log-in-Verfahren bestätigen. Fertig!

Noch Fragen? Mehr zu PSD2 finden Sie hier auf unserer Webseite.

 

Mit freundlichen GrüßenIhre ING

Gabriele Neitzke, Leiterin Kundendialog

Waltraud Niemann, Leiterin Marketing-Kommunikation

Entwarnung ING Mail
(Quelle: Screenshot)
100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Wie überprüfe ich die Echtheit der E-Mail?

Ein positives Anzeichen ist die persönliche Ansprache in der E-Mail. Außerdem gibt es in dieser Nachricht keine Links, die Sie auf eine Seite mit Phishing-Charakter führen. Es handelt sich eigentlich nur um eine Informations-Nachricht.

Sie dürften diese E-Mail demzufolge auch nur erhalten, wenn Sie Kunde bei der ING sind. Sollten Sie kein Kunde der ING sein und trotzdem die Mail erhalten, kann es sich um eine Phishing-Nachricht oder eine andere Falle handeln. Sie sollten dann keine Links anklicken.

Sollten Sie Links in dieser E-Mail nutzen?

Diese echte ING-Nachricht könnte schon morgen als Fälschung in Ihrem Postfach liegen. Deshalb raten wir grundsätzlich davon ab, Links in unaufgefordert zugesandten E-Mails zu verwenden, um sich bei einem Onlinedienst anzumelden. Zu groß ist das Risiko, dass Sie doch auf eine gut gefälschte E-Mail hereinfallen und auf eine Phishingseite gelangen.

Wir empfehlen, dass Sie sich die ING-Webseite manuell in Ihrem Browser aufrufen. Geben Sie dazu in der Adresszeile Ihres Webbrowsers „www.ing.de“ ein. Auf der Webseite können Sie sich einloggen und dann Ihr ING-Konto überprüfen.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Phishing Mail Symbolbild
Warnungsticker
Strato: Diese E-Mails sind Phishing und Spam (Überblick)

Haben Sie vollkommen unerwartet eine E-Mail von dem Internetanbieter Strato bekommen? Es könnte sich dabei nicht nur um Spam, sondern auch um eine Phishing-Nachricht handeln. Damit sollen Ihre persönlichen Daten gestohlen werden. Wir zeigen wie


Sie sind bei einer E-Mail ebenfalls unsicher?

Dann senden Sie uns die E-Mail an [email protected]. Wir prüfen diese und geben Ihnen auf Wunsch eine Rückmeldung.




Schreibe einen Kommentar