Neuer Coronavirus: Lebensmittelvorrat anlegen wird empfohlen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Der neue Coronavirus Covid-19 ist nun auch in Deutschland auf dem Vormarsch. Aufgrund der erhöhten Infektionszahlen der letzten Tage, empfiehlt die Regierung einen Lebensmittelvorrat anzulegen. Was Sie dazu wissen sollten, verraten wir Ihnen.

Die Lage um den Ausbruch des neuen Coronavirus hat sich in den letzten Tagen auch in Deutschland zugespitzt. In unserem Übersichtsartikel halten wir Sie zu den Fakten rund um Covid-19 auf dem Laufenden. Außerdem klären wir auf, ob eine Ansteckungsgefahr durch Postsendungen besteht. In Acht nehmen sollten Sie sich auf jeden Fall vor E-Mails, die das Thema Coronavirus beinhalten. Denn Kriminelle nutzen die Angst der Menschen vor dem Virus aus.

Seit Beginn der Woche gibt es einen sprunghaften Anstieg der Infektionen mit Covid-19 in Deutschland. Einige hundert Menschen stehen derzeit unter häuslichen Arrest, da sie mit Infizierten engeren Kontakt hatten. Die Regierung gibt zu, dass die Infektionsketten teilweise nicht mehr nachvollziehbar sind. Das macht es umso schwerer, die Erkrankung einzuschränken.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)

Lebensmittelvorrat wird empfohlen

Bundesgesundheitsminister Spahn äußert sich zur aktuellen Lage:

Wir befinden uns am Beginn einer Corona-Epidemie.

Ich komme immer mehr zu der Überzeugung: Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Epidemie an Deutschland vorbeigeht, wird sich nicht erfüllen und sich nicht ergeben.

Sie als Verbraucher können einige (Vorsorge)Maßnahmen einleiten. Wenn Sie Kontakt zu Personen haben, die in den Risikogebieten im Urlaub waren und bei Ihnen treten grippeähnliche Symptome auf, melden Sie sich umgehend bei Ihrem Arzt und sprechen Sie das weitere Vorgehen ab. Das kann zunächst auch telefonisch erfolgen.

Zuhause können Sie einen Lebensmittelvorrat anlegen. Dieser sollte für zirka 10 Tage sein. Das ist die Zeit des häuslichen Arrests, unter den die Personen mit Kontakt zu Infizierten gestellt werden. Wie so ein Lebensmittelvorrat aussehen kann, verraten wir Ihnen.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Grippe vs. Covid-19

In Deutschland wird versucht, die Welle mit den Covid-Infizierten noch hinauszuzögern. Denn aktuell kämpft Deutschland auch mit der Grippe. Auch wenn es derzeit in Deutschland deutlich mehr Grippe-Tote gibt, so ist laut Robert-Koch-Institut das neue Coronavirus tödlicher als das Grippevirus. Allerdings zeigen rund 80 Prozent der Infizierten nur einen leichten Krankheitsverlauf.

Rechtsfragen bei Infektion und Quarantäne

Mittlerweile haben die Verbraucher auch rechtliche Fragen. Beispielsweise stellt sich die Frage, ob Sie der Arbeit fern bleiben dürfen, wenn Sie Angst vor der Ansteckung auf dem Arbeitsweg haben? Oder bekommen Sie Krankengeld im Falle einer Quarantäne-Anordnung? Die wichtigsten Fragen beantwortet Rechtsanwalt Christian Solmecke auf der Webseite der Kanzlei Wilde Beuger Solmecke.

Die aktuellsten Informationen zum neuen Coronavirus finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Gesundheit.

Diese Meldungen könnten interessant für Sie sein

Beiträge nicht gefunden




Schreibe einen Kommentar