Was ist Amazon’s Choice? – Gütesiegel oder zufällige Angebots-Kennzeichnung


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Wenn Sie bei Amazon einkaufen, ist Ihnen bestimmt schon einmal das Siegel Amazon’s Choice aufgefallen. Die weiße und gelbe Schrift auf schwarzem Hintergrund wirkt wie ein Gütesiegel von Amazon. Doch was steckt wirklich dahinter? Wir erklären, was Amazon’s Choice bedeutet. Außerdem erfahren Sie, wann ein Produkt diese Kennzeichnung bekommt.

Amazon-Kunden entdecken immer wieder mal etwas Neues. Das Versandhandelsunternehmen versucht mit neuen Strategien, die Kunden an sich zu binden. Mit Amazon Prime erhalten Sie beispielsweise Vorteile wie die kostenlose Same-Day-Lieferung. Auch der Club der Produkttester Amazon Vine wurde unlängst ins Leben gerufen.

Allerdings ist Amazon aufgrund seiner Größe bei Kriminellen sehr beliebt. Häufig berichten wir über Fake-Mails, welche im Namen des Versandhändlers verschickt werden. Diese gefälschten Nachrichten dienen meist dazu, die Login-Daten und die Kontodaten der Nutzer abzufangen. Wir warnen in unserem Übersichtsartikel vor den aktuellen Gefahren.

Auch von Fake-Gutscheinen sowie merkwürdigen Bestellbestätigungen im Namen von Amazon haben wir bereits berichtet. Aber auch die Amazon-Verkäufer sind vor gefälschten Nachrichten nicht sicher. Teilweise konnten wir bei bestimmten Nachrichten Entwarnung geben. So beispielsweise bei der E-Mail, wo Sie Ihre Telefonnummer ergänzen sollen.

Seit Längerem gibt es beim Einkauf auf Amazon bereits den Button Amazon’s Choice. Doch was steckt wirklich dahinter? Handelt es sich hierbei um ein Gütesiegel? Wer vergibt es? Und wann steht hinter dem Produkt Amazon’s Choice? Haben Amazon-Händler darauf Einfluss? Wir klären diese Fragen.

Was bedeutet Amazon’s Choice?

Wenn Sie bei Amazon einkaufen und auf den Amazon’s Choice Button stoßen, bekommen Sie eine kurze Erklärung, wenn Sie mit der Maus über das Siegel fahren. Dann ist zu lesen:

Amazon’s Choice empfiehlt sehr gut bewertete, sofort lieferbare Produkte zu einem attraktiven Preis.

Laut dem Onlinemagazin Giga wurde Amazon’s Choice 2015 eingeführt, um den Einkauf über den Echo-Lautsprecher zu erleichtern. So werden beim Einkauf per Alexa Sprachassistent zunächst Produkte gelistet, welche das Amazon’s Choice Siegel haben. Mittlerweile sieht man diese Kennzeichnung aber auch immer öfter auf der Webseite.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Ist Amazon’s Choice ein offizielles Gütesiegel?

Bei der Kennzeichnung Amazon’s Choice handelt es sich um eine Kaufempfehlung von Amazon. Produkte, die bei Käufern beliebt sind, gut bewertet werden und günstig sind, erhalten den Amazon’s Choice Button. Ein offizielles Gütesiegel mit transparenten Vergaberegelungen ist es damit nicht.

Auch bedeutet das nicht, dass es sich bei dem Amazon’s Choice Produkt um den Artikel mit dem niedrigsten Preis handelt. Eine Vergleichssuche im Internet ist durchaus sinnvoll. Sie sollten sich nicht auf die Kennzeichnung allein verlassen.

Wann bekommt ein Produkt die Kennzeichnung Amazon’s Choice?

Diese Frage wird auf der deutschen Amazon-Seite leider nicht erklärt. Immerhin bekommen Sie die oben genannten Kriterien genannt. Diese bedeuten auf das Produkt bezogen:

  • Das Produkt braucht gute Bewertungen durch die Kunden
  • Das Produkt muss sofort lieferbar sein (Amazon Prime)
  • Das Produkt muss einen guten Preis haben

Auf der Seite von Amazon USA wird laut Giga immer mal wieder angezeigt, warum ein Produkt das Amazon’s Choice Label bekommt. Unter anderem werden dort eine niedrige Retourenrate, eine hohe Bewertung und „beliebter Artikel“ bei einem Beispiel angegeben. So lässt sich zumindest durch die angegebenen Zahlen (Prozentwerte) nachvollziehen, wie das Produkt zu dem Button gekommen ist.

Wichtig für Sie als Verbraucher ist, dass Sie Amazon’s Choice und den Button Bestseller nicht miteinander verwechseln. Hierbei handelt es sich um zwei unterschiedliche Kategorien.


Wie kommt ein Amazon-Produkt zu dem Label

Neben den oben genannten Faktoren spielen weitere Punkte bei der Label-Vergabe eine Rolle. So wird unter anderem wohl auch Ihr Suchverhalten auf Amazon mit einbezogen. Das heißt, dass die Amazon’s Choice Kennzeichnung auch abhängig davon ist, was Sie auf Amazon gesucht haben.

Beispielsweise kann es Ihnen passieren, dass Sie Echo-Zubehör als Choice-Produkte angezeigt bekommen, wenn Sie vorher nach den entsprechenden Lautsprechern gesucht haben.

Dennoch rückt Amazon nicht mit der Sprache heraus, nach welchen genauen Faktoren das Siegel Amazon’s Choice vergeben wird. Auch durchschauen lässt sich das Ganze nicht. Am Ende weiß wohl nur der Amazon-Algorithmus, wann er wem das Amazon’s Choice Label gibt.

Damit ist klar, dass Amazon’s Choice Produkte nicht von Hand ausgewählt werden. Die von Amazon genannten Auswahlkriterien sind messbare Größen. Der Amazon-Algorithmus entscheidet demnach, welches Produkt als Amazon’s Choice gekennzeichnet wird. Am Ende spielt die Auswertung der Nutzerdaten eine entscheidende Rolle.

Können sich Verkäufer für Amazon’s Choice bewerben?

Nein. Das geht nicht direkt. Sie können Amazon als Verkäufer nicht anschreiben und sagen, dass Sie die Amazon’s Choice Kennzeichnung bei Ihren Produkten wünschen. Sie können aber etwas dafür tun, dass dieses Label bei Ihren Produkten möglicherweise angezeigt wird.

  • verkaufen Sie hochwertige Produkte
  • wenn diese qualitativ gut sind, wird es wenige Retouren und gute Bewertungen geben.
  • sorgen Sie dafür, dass die Produkte auch bei Amazon Echo verfügbar sind

Damit schaffen Sie gute Voraussetzungen, um in den „Lostopf“ zu kommen. Sind Sie einmal in dem Pool drin, bekommt der Nutzer je nach Suchanfrage auch Ihre Produkte als Amazon’s Choice angezeigt. Am Ende bedeutet das Siegel für Sie als Verkäufer mehr Aufmerksamkeit der Kunden und vielleicht auch mehr Verkäufe. 

Eine Garantie gibt es jedoch nicht. Es gab in der Vergangenheit schon einige Verkäufer auf Amazon, die für einzelne Produkte oder das gesamte Produktspektrum plötzlich die Kennzeichnung bekommen haben. Dabei handelte es sich bei den Artikeln weder um besonders günstige, noch um qualitativ hochwertige Produkte. Und auch Bewertungen gab es nicht besonders viele. 


Fazit

Aus unserer Sicht bleibt zu sagen, dass Sie bei Amazon’s Choice Produkten Kaufempfehlungen von Amazon bekommen. Problematisch ist, dass Amazon nicht transparent darüber informiert, welche Kriterien zur Anzeige der Kennzeichnung führen. Das lässt viel Spielraum für Vermutungen und es kommt der Verdacht auf, dass Amazon’s Choice wohl am meisten der Gewinnmaximierung von Amazon dient. Der Nutzen für den Verbraucher ist eher nicht erkennbar.

Letztlich haben die Kaufempfehlungen von Amazon nicht zwingend den günstigsten Preis. Sie sollten im Internet nach vergleichbaren Angeboten schauen. Nehmen Sie sich aber vor Fakeshops in Acht.

Sicher wird Ihr Blick beim Einkaufen auf Amazon.de von verschiedenen Buttons gelenkt. Das ist vom Versandhändlerriesen auch so gewollt. Ob Sie sich von den bunten Schriftzügen aber beeinflussen lassen, liegt am Ende bei Ihnen.

Achten Sie auf das Amazon’s Choice Siegel?

Wenn Sie bei Amazon einkaufen, achten Sie dann auf den Button mit der Aufschrift Amazon’s Choice oder sind für Sie andere Kriterien wichtig? Nutzen Sie die Kommentare unter dem Artikel, um uns und unseren Lesern mitzuteilen, wie Sie den Amazon’s Choice-Button wahrnehmen.




Schreibe einen Kommentar