Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Intelligente Verpackungen – diese Indikatoren enthalten wichtige Informationen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpackung gehört zum täglichen Leben, denn in erster Linie im Lebensmittelbereich gibt es kaum Produkte, die ohne eine Verpackung auskommen. Der Nachteil ist, dass die Müllberge von Jahr zu Jahr steigen und somit unseren Lebensraum negativ beeinflussen. Intelligente Verpackungen sollen Lebensmittelabfälle reduzieren.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die intelligenten Verpackungen können helfen, dass die Lebensmittelabfälle reduziert werden.
  • Die Produktion der intelligenten Verpackungen ist mit sehr hohen Kosten verbunden.
  • Beim Auslesen können Datenträger und Barcodes die persönlichen Daten erfassen

Sensoren und Indikatoren für mehr Informationen

Heute wird mit intelligenten Verpackungen gearbeitet, denn mit ihnen können nicht nur die Umgebungsbedingungen der Lebensmittel überwacht werden, sondern auch die Qualitätsmerkmale.

Zudem lassen sich die Verpackungen und die Inhalte deutlich leichter Rückverfolgen, aber dafür kommen verschiedene Technologien zum Einsatz. In der Regel sind Sensoren und Indikatoren in der intelligenten Verpackung enthalten, aber die Informationen können sich auch auf dem Etikett befinden und lassen sich gut auslesen.

Händler und Verbraucher können durch die intelligenten Verpackungen rausfinden, ob das enthaltene Produkt richtig gelagert wurde und feststellen, ob es auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch genießbar ist.

Allerdings gibt es heute noch nicht so viele intelligente Verpackungen und das hat auch einen guten Grund. Die Herstellung für eine Verpackungseinheit ist sehr hoch und diese Kosten sind für die Lebensmittelindustrie kaum tragbar. Die Kosten für die Verpackung belaufen sich zwischen 50 und 100% der Gesamtkosten des Packgutes. Des Weiteren ist noch nicht zu 100% geklärt, wie die intelligenten Verpackungen überhaupt recycelt werden können. Das ist in der heutigen Zeit ein sehr wichtiger Punkt.

Einkaufen ohne Verpackungsmüll – fünf Tipps gegen überflüssiges Plastik wie Mehrwegverpackungen und Unverpackt-Läden

Deutschland zählt Europaweit zur Spitzengruppe im Bereich Verpackungsmüll und das ist kein positiver Aspekt. Deutschland produziert eine Menge Verpackungsmüll und diese Zunahme ist besonders besorgniserregend. Viele Händler stellen Papier als ausgezeichneten Ersatz dar, aber es

0 Kommentare

Die Frische-Indikatoren

Die Angst vor verdorbenen Lebensmitteln ist sehr groß, so dass die Verbraucher immer auf abgelaufene Mindesthaltbarkeitsdaten, eine veränderte Farbe oder auch eine Veränderung der Konsistenz achten.

Dadurch, dass die Angst so groß ist, kommt es vor, dass viele Produkte schnell entsorgt werden, aber das wäre eigentlich gar nicht notwendig. Sie sind durchaus noch für den Verzehr geeignet und bergen kein gesundheitliches Risiko. Ein sogenannter Frische-Indikator kann eine gute Hilfe sein. Er befindet sich auf der Innenseite der Verpackung und reagiert sobald es zu chemischen Verbindungen innerhalb der Packung kommt. Die chemischen Verbindungen entstehen immer dann, wenn die Lebensmittel vor dem Verderb stehen. Bekannt sind

  • Kohlenstoffdioxid
  • flüchtige Stickstoffverbindungen
  • Alkohol
  • Glucose
  • organische Säuren

Wichtig:

Die Farbe des Frische-Indikators verändert sich, sobald eine bestimmte Menge an chemischen Verbindungen durch den Stoffwechsel entstanden ist. Dadurch wird man auf den Verderb des Lebensmittels aufmerksam gemacht. Das ist eine gute Möglichkeit, damit Sie erkennen, ob das Lebensmittel noch genießbar ist, denn der Sticker auf der Innenseite zeigt Ihnen durch den Farbwechsel die wichtige Information an. Kommt es zu einer Farbveränderung, dann deutet das auf einen Wachstum von Bakterien hin, aber auch ein veränderter pH-Wert kann der Vorläufer sein.

Es gibt auch noch einige andere Systeme, die heute im Umlauf sind. Sie messen beispielsweise die Bestandteile von Fruchtaromen und geben Auskunft über den Reifegrad des Obstes. Bei exotischen Früchten kann ein solches System sehr vorteilhaft sein, denn manchmal lässt sich der Reifegrad nur sehr schwer einschätzen.

Fertigpackungen: Eichämter können Untergewicht beanstanden wenn Gewichtstoleranzen nicht eingehalten werden

Abweichungen in Bezug auf die Füllmenge scheint normal zu sein und auch aus rechtlicher Hinsicht gibt es Regelungen, so dass eine gewisse Abweichung durchaus erlaubt ist. Dabei gibt es keine Unterschiede, denn Abweichungen können bei

0 Kommentare

Die Zeit-Temperatur-Indikatoren

Zeit-Temperatur-Indikatoren sind auch unter dem Kürzel TTI (Time Temperature Indicator) bekannt.

Die gesamte Lebensmittelkette eines Produkts lässt sich mit Hilfe der Zeit-Temperatur-Indikatoren (TTI) aufzeichnen und dazu gehören auch die Umgebungsbedingungen, aber auch der komplette Lebensweg. Diese speziellen Indikatoren messen über den Zeitverlauf die Temperaturen, denn das Lebensmittel wird verschiedenen Temperaturen ausgesetzt. Es handelt sich um sehr wichtige Informationen, denn sie spielen für das Bakterienwachstum eine entscheidende Rolle. Die Zeit-Temperatur-Indikatoren können also anzeigen, ob ein tiefgefrorenes Produkt oder ein empfindliches Lebensmittel immer innerhalb der Kühlkette war.

Auf unterschiedliche Weisen erfasst der TTI die

  • mechanischen
  • chemischen
  • elektrochemischen
  • enzymatischen
  • mikrobiologischen

Veränderungen der Lebensmittel. Eine negative Veränderung wird auch bei den Zeit-Temperatur-Indikatoren mit Hilfe eines Farbwechsels angezeigt.

Frisches Gemüse vs. Tiefkühlgemüse: was ist gesünder?

Frisches und regionales Obst und Gemüse liegen voll im Trend. Stellt sich die Frage, ob es auch gesünder ist als das Pendant aus der Tiefkühltruhe. Warum Tiefkühlgemüse richtig punkten kann und wer am Ende die

1 Kommentar

Die Barcodes und RFID-Datenträger

Einige Produkte sind mit RFID-Datenträgern oder Barcodes ausgestattet, denn in den Datenträgern befinden sich viele wichtige Informationen rund um das Produkt.

Eine Rückverfolgung wird mit Hilfe dieser Indikatoren deutlich einfacher gemacht, denn mit Hilfe von Etiketten oder anderen Datenträgern können nicht nur der Preis, sondern auch Gewicht, Anlieferungszeitpunkt und das Mindesthaltbarkeitsdatum abgerufen werden. Allerdings wird dafür ein entsprechendes Lesegerät gebraucht. Mit Hilfe der Indikatoren lässt sich zudem Produktpiraterie und Diebstahl einschränken. In der Zukunft gibt es smarte Kassen, die den Preis eines Produkts direkt erkennen, wenn das Produkt in dem Einkaufswagen landet.

Aber die RFID-Datenträger können noch viel mehr, denn mit Hilfe der speziellen Indikatoren lassen sich Ihre Vorlieben beim Einkauf erfassen. Sie sind somit nicht nur sehr teuer in der Herstellung, sondern auch die Fragen rund um das Thema Datenschutz sind noch nicht alle geklärt.

QR-Codes und Barcode eignet sich auch zu Marktforschungszwecken, denn mit ihnen können die Hersteller rausfinden, wann und wo der Codes ausgelesen wird. QR-Codes können einfach mit Hilfe des Smartphone ausgelesen werden, aber das funktioniert nicht mit den RFID-Etiketten. Wichtige Informationen lassen sich so auslesen, denn Sie erhalten nicht nur Informationen zur Verpackungsgröße, sondern auch Hintergrundinformationen wie Herkunft, Produktionsbedingungen und Inhaltsstoffe.

Fleisch in „Schutzatmosphäre“: Möglichst schnell verbrauchen ist angesagt!

Ein Blick in die Kühlregale im Supermarkt macht deutlich, dass immer mehr Fleisch fertig verpackt in der Selbstbedienung liegt. In der Regel wird das Fleisch in Packungen mit „Schutzatmosphäre“ verpackt, so dass man davon ausgehen

0 Kommentare

Fragen & Antworten

FAQs zum Thema intelligente Verpackungen

1. Welches sind die preisgünstigen Indikatoren in intelligenten Verpackungen?

Die Barcodes sind die preiswertesten Indikatoren und zugleich leicht anzuwenden. Heute sind sie die am häufigsten eingesetzten Indikatoren, wodurch sich Lagerbestände, Bestandserfassung und Kassenvorgänge leichter im Auge behalten lassen.

2. Lassen sich Barcodes auch mit dem Smartphone auslesen?

Für die meisten Indikatoren in den intelligenten Lebensmittelverpackungen wird ein spezielles Lesegerät benötigt, aber bei einigen Indikatoren reicht ein Smartphone mit entsprechender App aus.

3. Was sind intelligente Verpackungen?

Intelligente Verpackungen sind Verpackungen mit Indikatoren, die verschiedene Zwecke erfüllen. In erster Linie sollen wichtige Informationen auf einen Blick möglich sein, aber auch das Verhindern von Müllmengen ist ein Ziel.

4. Wie sollen intelligente Verpackungen für weniger Verpackungsmüll stehen?

Mit Hilfe der Indikatoren können Informationen zur Haltbarkeit ausgelesen werden und somit lässt sich erkennen, dass ein Lebensmittel noch haltbar und genießbar ist. Somit landet es nicht direkt auf dem Müll.

5. In welchen Bereichen kommen intelligente Verpackungen zum Einsatz?

Die intelligenten Verpackungen kommen in erster Linie im Lebensmittelbereich zum Einsatz, wo sie zum Schutz der Produkte dienen. Aber einige intelligente Verpackungen sind auch in der Bekleidungs- und Elektronikindustrie im Einsatz.

Wird das Coronavirus über Lebensmittel und Verpackungen übertragen? – Virus überlebt nicht lange in der Umwelt

Seit Anfang 2020 ist der Coronavirus tägliches Thema und gerade beim Einkaufen kommen häufig Fragen auf. Eine Übertragung durch Lebensmittel und Verpackungen ist nicht wahrscheinlich und es gibt auch keine Anzeichen dafür.

0 Kommentare

Fazit

Intelligente Verpackungen sind der Weg in die richtige Richtung, denn mit ihnen lassen sich nicht nur die Berge an Müll reduzieren, sondern auch allerlei Informationen über das enthaltene Produkt erfahren. Je nach Indikator kann die intelligente Verpackung verschiedene Funktionen erfüllen. Im Lebensmittelbereich dient die Verpackung zum Transport und Herkunftskontrolle, aber im Elektrobereich kommen intelligente Verpackungen zur Diebstahlverhinderung oder Rückverfolgung die Produkts zum Einsatz. Leider sind heute noch nicht viele intelligente Verpackungen im Einsatz, denn die Produktion ist sehr teuer, aber es wird immer mehr.

Schreibe einen Kommentar