Gefälschte Medikamente im Umlauf: Harvoni® 90 mg / 400 mg Filmtabletten der Firma Gilead


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Vorsicht bei der Einnahme des Medikaments Harvoni® 90 mg / 400 mg Filmtabletten der Firma Gilead. Es sind gefälschte Tabletten in Umlauf gekommen, die unter Umständen gesundheitsgefährdend sein können. Erfahren Sie mehr.

Hier handelt es sich diesmal nicht um einen Rückruf im direkten Sinne. Vielmehr ist es eine Warnung. Denn es sind gefälschte Medikamente in Umlauf gekommen. Wie das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (kurz BfArM) mitteilt, sind Medikamente der Firma Gilead davon betroffen. Genauer gesagt, geht es um das Medikament Harvoni® 90 mg / 400 mg Filmtabletten, welches zur Behandlung einer chronischen Hepatitis C (CHC) angewendet wird.

Die falschen Medikamente wurden von einem Patienten in Nordrhein-Westfalen entdeckt. Er hatte diese wie üblich über eine Apotheke vor Ort erworben.

Wie kann man die Fälschung erkennen?

Das ist nicht ganz einfach. Denn die Fälschung ist lediglich an der Farbe der Tabletten selber zu erkennen. Bei der Chargenbezeichnung 16SFC021D (Verfallsdatum 06/2018) handelt es sich um eine real existierende Charge für den deutschen Markt. Doch während die Originaltabletten orange sind, sind die Fälschungen weiß.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:
100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Umtausch/Austausch der Tabletten

Sollten Sie folglich weiße Harvoni® 90 mg / 400 mg Filmtabletten in Ihrem Besitz haben, dürfen Sie diese nicht weiter einnehmen. Schaffen Sie die Packung in die Apotheke zurück und besorgen Sie sich ein neues Rezept für die richtigen Tabletten. Sprechen Sie dazu Ihren behandelnden Arzt oder Ihren Apotheker an.

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte weißt darauf hin, dass Sie für einen Umtausch beziehungsweise Austausch von Medikamenten eine ärztliche Verschreibung benötigen, welche Sie in der Apotheke vorzeigen müssen.

Aktueller Stand der Ermittlungen

Derzeit werden sowohl die Herkunft der Fälschungen als auch der Inhalt der Tabletten selber noch untersucht. Da eine Gesundheitsgefahr nicht auszuschließen ist, sollten Sie die Fälschungen unter keinen Umständen weiter einnehmen.

Die Apotheker wurden darauf hingewiesen, die Farbe der Tabletten vor der Ausgabe an die Patienten zu überprüfen. Sollte eine Fälschung auftreten, sollen die üblichen Meldewege eingehalten werden. Laut Pressemeldung des BfArM werden die Verbraucher informiert, sollte es neue Informationen geben.

Das BfArM steht in engem Kontakt mit den Landesbehörden, die in Deutschland für die Überwachung des Verkehrs mit Arzneimitteln zuständig sind, sowie mit der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA. Sobald weitere Informationen vorliegen, wird das BfArM unverzüglich darüber informieren.

Wie gefälschte Medikamente über Apotheken in Umlauf gelangen können, ist derzeit nicht geklärt.

Nützliche Links zu diesem Thema
Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Paypal Logo
Warnungsticker
PayPal Phishing: Übersicht gefälschter E-Mails (Update)

Vorsicht, neue Bedrohung „Nachricht von Ihrem Kundenservice“ im Umlauf. Betrüger versuchen mit Phishing-Mails ahnungslose PayPal-Kunden in die Falle zu locken. Es geht um neue Sicherheitsbestimmungen, Daten-Verifizierungen  oder angebliche Rücklastschriften. In unserer Übersicht finden Sie alle aktuell versendeten


Weitere Warnungen zu Rückrufen

Rueckruf Lederhandschuh Roeckl

(Foto: Produktbild / Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & Co. KG)

Traditionsunternehmen Roeckl ruft Lederhandschuhe zurück

Das Münchner Traditionsunternehmen Roeckl ruft die Lederhandschuhe „Frankfurt“ zurück. In einer Probe wurde ein erhöhter Chrom-VI-Wert gemessen. Der getestete Artikel wurde durch Handelspartner verkauft. 

0 Kommentare
Rueckruf Denner Mischsalat mit Poulet und Ei

(Foto: Produktbild / Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen)

Denner ruft Mischsalat mit Poulet und Ei zurück

Die schweizerische Supermarktkette Denner AG ruft den Mischsalat mit Poulet und Ei der Marke „mmmh – to go“ zurück. Eine Gesundheitsgefahr durch Listerien kann nicht ausgeschlossen werden. Das betroffene Produkt sollten Sie daher nicht mehr

0 Kommentare
E-Bikes, Fahrrad, Fakeshop

(Foto: Andrey Popov/stock.adobe.com)

Kettler / Hercules: Rückruf von E-Bike nach ADAC-Test

Nach einem Test des ADAC müssen die E-Bike Hersteller Kettler Alu-Rad und Hercules E-Bikes zurückrufen. Betroffen sind insgesamt fünf Modelle. Der Hintergrund: während eines Tests des ADAC kam es zu einem Gabelbruch.

0 Kommentare
Rueckruf Reibekaese Gouda Lidl

(Foto: Produkbild / Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG)

Lidl ruft Milbona Gouda jung gerieben zurück

Lidl Deutschland muss den Reibekäse Milbona Gouda jung gerieben des Herstellers A-ware Packaging B.V. zurückrufen. Als Grund werden mögliche Kunststofffremdkörper in den betroffenen Verpackungen angegeben. Es besteht Verletzungsgefahr.

0 Kommentare
2020-09-06 Rueckruf Bio-Tee J. Buenting Teehandelshaus

(Quelle: Pressemitteilung J. Bünting Teehandelshaus GmbH & Comp.)

Rückruf: Bio-Tee vom J. Bünting Teehandelshaus muss zurückgerufen werden – Gesundheitsgefahr

Die Firma J. Bünting Teehandelshaus GmbH & Comp. muss den losen Bio-Tee der Sorte Anis-Fenchel-Kümmel zurückrufen. In dem Tee wurden Inhaltsstoffe gefunden, die eine Gesundheitsgefahr für den Verbraucher darstellen.

0 Kommentare

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Fanden Sie den Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar