Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Rückruf: Handyhüllen mit flüssigem Glitzer von Victoria’s Secret – Verbrennungsgefahr


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Das Unterwäschelabel Victoria’s Secret ruft keine Dessous und auch keine Unterwäsche zurück. Vielmehr geht es um die von Victoria’s Secret designten und verkauften Handyhüllen mit flüssigem Glitzer. Diese können bei Bruch zur Gefahr für die Haut werden.

Von Kinderspielzeug über Kindersitze für das Auto bis hin zu Lebensmitteln haben wir schon von jeder Menge Rückrufen berichtet. Auch technische Geräte und Schmuck sind vor Rückrufen nicht sicher. Noch nicht dabei waren Handyhüllen. Doch auch die werden aktuell zurückgerufen. Nein, nicht alle Smartphonehüllen sind betroffen. Hierbei geht es lediglich um Handyhüllen mit flüssigem Glitzer.

Das Unterwäschelabel Victoria’s Secret hat mehrere dieser Hüllen für das Smartphone verkauft und jetzt per öffentlichen Rückruf zurückgeordert. Sollte eine dieser Hüllen kaputt gehen, dann kann diese zur Gefahr für die Haut werden. Hautirritationen, Blasenbildung und Verbrennungen können auftreten.

Aus diesem Grund sollten Sie die betroffenen Handyhüllen nicht weiter benutzen.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Welche Handyhüllen von Victoria’s Secret sind betroffen?

Konkret geht es bei dem Rückruf der Handyhüllen um folgende Designnummern:

22981035, 23136828, 23142231, 23141657, 23244791, 23239365, 23186945, 23186946, 23273349, 23273348, 23305194, 23305192, 23305195, 23305191, 23305193, 23314726

Die betroffenen UPC-Codes sind:

667540177601, 667541590553, 667541621530, 667541763834, 667542590262, 667542590255, 667542076001, 667542076018, 667542836421, 667542836414, 667543128648, 667543128624, 667543128655, 667543128617, 667543128631, 667543220533

Die Hüllen wurden von Oktober 2015 bis Juni 2017 verkauft.

Was tun mit der Handyhülle von Victoria’s Secret?

Sollten Sie eine der betroffenen Hüllen gekauft haben, sollen Sie sich an den Kundenservice von Victoria’s Secret wenden. Diesen erreichen Sie unter der E-Mail-Adresse [email protected]

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:

Weitere Hersteller betroffen

Laut einem Rückrufbericht der US-Produktsicherheitsbehörde sind aber nicht nur die Hüllen von Victoria’s Secret betroffen. Auch die Eigenmarke MixBin und die Labels Tory Burch und Henri Bendel sind betroffen. Die Handyschutzhüllen wurden auch bei Amazon verkauft.

Rückruf Handyhüllen mit flüssigem Glitzer
Das sind die betroffenen Handyhüllen aller bisher bekannten Marken. (Quelle: Screenshot/cpsc.gov)
Nützliche Links zu diesem Thema

Weitere Rückrufmeldungen

Rückruf bei Edeka, Netto und Rewe: Diesen Paprika sollten Sie nicht essen – Vergiftungsgefahr

Ardo NV ruft die bei Edeka, Netto und Rewe verkauften „Gegrillte rote und gelbe Paprika Parrilla – Scheiben“ (Tiefkühlware) zurück. Analysen zeigen Rückstände von Pflanzenschutzmitteln (Chlorpyrifos) in den Verpackungen. Dadurch besteht Gesundheitsgefahr.

0 Kommentare
Diese Rosinen von Kaufland sollten Alleregiker nicht mehr essen

Der Hersteller Encinger SK ruft die bei Kaufland verkauften K-Classic Schoko Rosinen in Vollmilchschokolade zurück. Das Produkt könnte für Allergiker gefährlich werden, die auf Erdnüsse reagieren. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Schoko-Rosinen Erdnüsse

0 Kommentare
Kaufland: Diese Baby Pflegelotion sollten Sie nicht mehr verwenden

Kaufland muss die Bevola Baby Pflege-Lotion zurückrufen. Als Grund werden Bakterien angegeben, welche bei Routinekontrollen nachgewiesen wurden. Es besteht Gesundheitsgefahr für den Nachwuchs. Nicht mehr verwenden.

0 Kommentare
Rossmann ruft den Babydream Greifball zurück

Die Dirk Rossmann GmbH muss den Greifball von Babydream zurückrufen. Im Rahmen des internen Qualitätsmanagements hat sich gezeigt, dass sich ein Öffnen der Knoten und das damit verbundene Lösen der Kugeln nicht ausschließen lässt.

0 Kommentare
TEDi GmbH & Co. KG ruft Hasentasse zurück

Die TEDi GmbH & Co. KG muss die Tasse Hase zurückrufen. Bei Produkttests wurden zu hohe Cobalt- und Arsenwerte nachgewiesen. Bei Verwendung der Tasse kann eine Gesundheitsgefahr für Sie nicht ausgeschlossen werden.

0 Kommentare

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

War diese Warnung hilfreich?

1 Gedanke zu „Rückruf: Handyhüllen mit flüssigem Glitzer von Victoria’s Secret – Verbrennungsgefahr“

  1. Ich hatte mal bei casefriends.de angefragt ob sie nicht solche Hüllen anbieten, aber zum Glück bekam ich eine Absage. Die Absage war mit der darin erhaltenen Flüssigkeit begründet.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar