Primark ruft Popcorn zurück – Verpackungsfehler für Allergiker gefährlich


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Bei Primark gibt es nicht nur Klamotten. Auch einige Nahrungsmittel werden über die Modekette verkauft. Das Popcorn der Marken LOL Surprise und Toy Story 4 muss nun zurückgerufen werden. Der Grund ist ein nicht deklariertes Allergen.

Über Rückrufaktionen im Lebensmittelbereich berichten wir immer wieder. Zuletzt haben wir über die bei real verkauften Bio Dinkelbrötchen wegen falscher Kennzeichnung gewarnt. Auch Keime und Fremdkörper, die beim Herstellungsprozess in die Waren gelangen, sorgen immer wieder dafür, dass Nahrungsmittel vom Verbraucher zurückgeholt werden müssen. Erst vor wenigen Tagen musste Lidl sein Metzgerfrisch Leberwurst-Kugeln wegen möglicher Kunststoffteile zurückrufen. Die Röstzwiebeln von Trader Joe’sTop Taste und P&W wurden ebenfalls wegen Fremdkörpern zurückgerufen. Aber auch eine falsche Etikettierung kann zu Problemen bei Verbrauchern führen. Deshalb werden auch aus diesem Grund Produkte zurückgerufen.

Sind bestimmte Inhaltsstoffe eines Produktes nicht auf dem Etikett aufgedruckt, besteht gerade für Allergiker eine Gesundheitsgefahr. Aus diesem Grund informierte die Homann Feinkost GmbH über den Rückruf von vier Salaten. Und auch Primark muss das Popcorn zurückrufen, da bestimmte Inhaltsstoffe nicht auf der Verpackung stehen. Diese sind aber für entsprechende Allergiker gefährlich.

Das nicht deklarierte Milcheiweiß kann bei bestimmten Personen zu einer allergischen Reaktion führen. Diese kann sich mit Hautausschlag, Schwellungen, Atemnot bis hin zu einem anaphylaktischen Schock äußern.

Welches Popcorn wird zurückgerufen?

(Quelle: Produktbild/primark.com)

Vom Rückruf betroffen ist das das Popcorn des Herstellers Thomas Tucker Ltd. aus England in der 25 Gramm Packung, welches bei Primark verkauft wurde. Folgende Sorten sollten Sie nicht mehr essen:

Als betroffenes Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) ist der 23. 08.2019 bis 23.02.2020 angegeben.

Sollten Sie Fragen zu dem Warenrückruf haben, können Sie sich an den Hersteller Thomas Tucker Ltd. wenden. Nutzen Sie dafür die E-Mail-Adresse [email protected] oder die Rufnummer 00447568147029.

In unserer Übersicht finden Sie weitere aktuelle Rückrufwarnungen, die Sie als Verbraucher unbedingt verfolgen sollten. Folgen Sie uns auch auf Twitter und Facebook, damit Sie keinen Rückruf verpassen.

War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar