Vorsicht Fakeshop: vitrine24.com ist Betrug – Ihre Erfahrungen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Sie möchten eine neue Uhr kaufen und sind auf den Onlineshop vitrine24.com gestoßen? Reduzierte Preise für Chronographen, Digitaluhren, Sportuhren und Funkuhren lassen das Herz des Schnäppchenjägers höher schlagen. Doch sparen können Sie hier nicht, denn es handelt sich um einen Fakeshop.

Betreiber von Fakeshops werden immer kreativer. Dabei spielt es keine Rolle mehr, ob die Geschäftemacher aus Deutschland kommen oder im Ausland ansässig sind. Gut gemachte Fakeshops sind für den Laien kaum noch zu erkennen. Erst recht nicht, wenn viel Rabatt und ein günstiger Preis lockt. Fast alles wird mittlerweile gefälscht. Dennoch gibt es immer wieder Merkmale, die auf einen unseriösen Anbieter deuten. Deshalb sollte jeder Schnäppchenjäger vor dem Einkauf in einem neuen Onlineshop unseren Fakeshop-Ratgeber mit Checkliste zur Hand nehmen. Dann bleiben einige Überraschungen erspart.

Auch der Onlineshop vitrine24.com macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Dennoch stimmt hier praktisch gar nichts. Es handelt sich um eine vollständige Fälschung. Onlinewarnungen.de hat Kontakt mit der im Impressum genannten Person. Doch diese hat mit dem Webshop gar nichts zutun. Die Daten von Julian Oppel wurden nach seinen eigenen Angaben von Unbekannten missbräuchlich in betrügerischer Absicht verwendet. Herr Oppel ist durch den Datenmissbrauch selbst geschädigt. Allein aufgrund dieser Informationen können wir hier von einem Fakeshop sprechen und raten von einer Bestellung und Bezahlung per Vorkasse ab.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Die nachfolgenden Punkte sollten jeden Kunden misstrauisch machen und dazu führen, dass keine Vorkasse per Banküberweisung geleistet wird:

  • Der Name und die Adresse im Impressum werden missbräuchlich verwendet. Julian Oppel ist nach seinen Angaben nicht der Inhaber des Onlineshops und für diesen auch nicht verantwortlich. Unabhängig davon ist das Impressum unvollständig, was ein erstes Zeichen für einen Fakeshop sein kann.
  • Auf der gesamten Webseite ist keine Telefonnummer zu finden, unter der der Onlineshop erreichbar ist.
  • Der Server des Onlineshops steht in Malaysia, was für einen deutschen Webshop unüblich ist.
  • Die in den AGB genannte Umsatzsteuernummer ist ungültig.
  • Die bei der Registrierung der Domain verwendeten Adressdaten weichen von den Daten im Impressum ab.
  • Es ist ausschließlich die Zahlung per Vorkasse mit Banküberweisung möglich.

Zu erwarten ist, dass Sie keine Warenlieferung erhalten. 

Sie haben bestellt und bezahlt. Und nun?

Falls Sie durch den Onlineshop geschädigt wurden, weil Sie eine hochwertige Markenuhr bestellt und bezahlt haben, diese aber nicht geliefert wurde, sollten Sie sofort Strafanzeige bei der Polizei erstatten. Wir erklären, wie Sie eine Anzeige online erstatten und wo das möglich ist. Da Herr Oppel selbst bereits Strafanzeige erstattet hat, raten wir dazu das Aktenzeichen ST0991141/2017 mit anzugeben. Dadurch kann die Anzeige unter Umständen schneller zugeordnet werden.

Wer gerade erst überwiesen hat, sollte nach der Anzeigenerstattung auf jeden Fall versuchen, das Geld über seine Hausbank zurückzufordern. Sollte die Überweisung bereits längere Zeit zurückliegen, sind die Erfolgsaussichten eher schlecht.

Wir raten davon ab, die im Impressum angegebene Person Julian Oppel oder das Unternehmen vitrine24 GbR über die angegebene Anschrift Oberschelderweg 18 in 60439 Frankfurt zu kontaktieren. Da es sich um einen Datenmissbrauch handelt, erreichen Sie hier nicht den tatsächlichen Fakeshop-Betreiber.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

So melden Sie dubiose Onlineshops und Fakeshops

Zahlreiche Fakeshops finden Sie bereits in unserer Fakeshop-Liste. Falls Sie auf einen unseriösen Onlineshop gestoßen sind, sollten Sie diesen an unsere Redaktion melden. Wir prüfen den Webshop und verfassen bei Bedarf eine Warnung oder sammeln die Erfahrungen weitere Nutzer.

Welche Erfahrungen haben Sie mit vitrine24.com?

Bitte teilen Sie uns in den Kommentaren unter dem Artikel mit, welche Erfahrungen Sie mit vitrine24.com gesammelt haben. Haben Sie Ware bekommen oder warten Sie vergebens? Um welchen Warenwert handelt es sich bei Ihnen? Ihre Informationen, die Sie auch anonym posten können, helfen das Ausmaß des Betrugs einzuschätzen. Zudem kommen Sie auf diesem Weg mit anderen Geschädigten in Kontakt und können sich austauschen.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Weitere News zum Thema Onlineshopping

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Ein Gedanke zu „Vorsicht Fakeshop: vitrine24.com ist Betrug – Ihre Erfahrungen“

  1. Ich möchte mich herzlich für die sehr rasche Veröffentlichung der Warnung bedanken!
    Ich halte Sie auf dem Laufenden, sollte sich Neues ergeben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar