Entwarnung: E-Mail „Wichtige Information zu Ihrem Telekom Produkt“ ist echt


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Einige Verbraucher erhalten derzeit eine E-Mail mit dem Betreff „Wichtige Information zu Ihrem Telekom Produkt“. Haben auch Sie diese Nachricht bekommen und vermuten dahinter Spam? Wir erklären, ob diese Nachricht echt ist.

Immer wieder werden E-Mails sehr schnell als Spam oder Phishing abgetan. Auf einen Großteil der E-Mails trifft das sogar zu. Doch es gibt auch einige Warnungen von Onlinediensten, die Sie sehr ernst nehmen sollten und auf keinen Fall übersehen dürfen. Beispielsweise haben wir über die kritische Sicherheitswarnung von Google oder den Sicherheitshinweis für das Microsoft-Konto berichtet, zu der wir recht viele Anfragen bekommen. Auch die Telekom versendet E-Mails zum Thema Sicherheit.

Die E-Mail mit dem Betreff „Wichtige Information zu Ihrem Telekom Produkt“ wird von dem Absender „Telekom Geschäftskunden <[email protected]>“ tatsächlich von der Telekom versendet. Ignorieren sollten Sie diese auf keinen Fall. Es geht in der Nachricht um ein sicherheitsrelevantes Firmwareupdate für die Digitalisierungsboxen.

Warum bekommen Sie die E-Mail der Telekom?

Den Grund für diese Nachricht gibt die Telekom in der E-Mail selbst bekannt. Es gibt ein Problem mit den Digitalisierungsboxen Premium, Smart und Standard. Im Gerät können Sie einzelne Ports für den Zugriff auf oder aus dem Internet freischalten. Durch einen Fehler wurden aber nicht nur die beabsichtigten Ports freigegeben. Auch benachbarte Ports erhielten automatisch eine Freigabe.

Dieser Fehler wurde mit einer neuen Firmware behoben. Dieses Update wurde anscheinend nicht bei allen Geräten automatisch installiert. Aus diesem Grund werden Sie per E-Mail auf das wichtige Update hingewiesen. Viele Empfänger verunsichert die nicht personalisierte Anrede im Text und die in der E-Mails enthaltenen Links zu einem Download. Die Links haben zudem eine unglückliche Webadresse (URL). Sie beginnt mit „https://ts-z.inxserver.com/d?o…„. Augenscheinlich hat dieser Link nichts mit der Telekom zu tun. Würden Sie dem Link folgen, würden Sie auf die Seite mit der URL „https://www.telekom.de/hilfe/geraete-zubehoer…“ gelangen. Wir empfehlen an dieser Stelle natürlich immer: Folgen Sie keinem Link in einer unaufgeforderten E-Mail.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

So sieht die E-Mail zum Firmwareupdate aus

Die E-Mail wird mit dem Betreff: „Wichtige Information zu Ihrem Telekom Produkt“ versendet. Als Absender ist „Telekom Geschäftskunden <[email protected]>“ angegeben. Im Text der Nachricht steht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielleicht haben Sie es in der Presse gelesen, vielleicht erfahren Sie es an dieser Stelle: Bei unseren Digitalisierungsboxen Premium, Smart und Standard ist ein Fehler aufgetreten, durch den bei Portfreigaben nicht nur ein Port, sondern auch benachbarte Ports freigegeben wurden. Das Problem wurde inzwischen behoben – eine neue Firmware-Version wurde bereitgestellt. Möglicherweise müssen Sie die Firmware aber noch selbst aktualisieren.

DAS HABEN WIR BEREITS GETAN:
– Eine neue Firmwareversion wurde bereitgestellt, die die Freigabe der benachbarten Ports löscht
– Die Freigaben der korrekten Ports für die Dienste HTTP (Port 80) und HTTPS (Port 443) bleiben bestehen
– Ist Ihre Digitalisierungsbox mit unserem Firmware Update Service verbunden, erhalten Sie das Update automatisch
– Nutzen Sie nicht unseren Firmware Update Service, können Sie die aktualisierte Firmware hier downloaden:

Firmware Digitalisierungsbox PremiumFirmware

Digitalisierungsbox SmartFirmware

Digitalisierungsbox Standard

DAS MÜSSEN SIE JETZT TUN:
1. Prüfen Sie bitte die Firmware Ihrer Digitalisierungsbox Premium, Smart oder Standard auf Aktualität (11.01.02.102)!
2. Bitte aktualisieren Sie die Firmware umgehend, wenn sie nicht bereits auf dem neuesten Stand (11.01.02.102) ist!

ZUM HINTERGRUND

Frühere Firmware-Versionen haben bei der Einrichtung der Portfreigaben für die Dienste HTTP und HTTPS neben den Standard-Ports (80 bzw. 443) weitere Portbereiche freigegeben. Diese Bereiche werden durch die aktuelle Systemsoftware mit dem Release 11.01.02 Patch 2 (11.01.02.102) auf die Standard-Ports der entsprechenden Dienste zurückgesetzt.

Wenn Sie für Ihre Zwecke darauf angewiesen sind, neben den Standard-Ports zusätzliche Ports freizugeben, müssen Sie diese jetzt über die Konfigurationsoberfläche einmalig neu anlegen – zu finden im Router-Menü: Internet & Netzwerk > Portweiterleitungen.

Firmware-Updates bleiben auch in Zukunft das wichtigste Instrument, um die Sicherheit und Funktionalität Ihres Routers zu gewährleisten. Bitte nehmen Sie regelmäßig die angebotenen Updates vor, um vor möglichen Gefahren gut geschützt zu sein.

Wir bedauern die entstandenen Unannehmlichkeiten und bitten um Verständnis.

Herzliche Grüße

Ihre Telekom

2019-11-27 Telekom Entwarnung
(Quelle: Screenshot der Telekom E-Mail)

Sollten Sie den Link in der E-Mail verwenden?

Die echte Nachricht der Telekom könnte schon morgen als Fälschung in Ihrem Postfach liegen. Deshalb raten wir grundsätzlich davon ab, den Link in der unaufgefordert zugesandten E-Mail zu verwenden. Auf der folgenden Seite sollen Sie ja schließlich eine Datei herunterladen. Zu groß ist das Risiko, dass Sie doch auf eine gut gefälschte E-Mail hereinfallen und Schadsoftware auf Ihren Computer gelangt.


Was sollten Sie nach Erhalt der Telekom-Nachricht tun?

Auf keinen Fall dürfen Sie die E-Mail ignorieren. Mit dem Firmwareupdate soll eine Sicherheitslücke geschlossen werden, die von Kriminellen ausgenutzt werden kann, um Ihr heimisches Netzwerk anzugreifen. Aus diesem Grund sollten Sie überprüfen, ob auf Ihrer Digitalisierungsbox bereits das neue Update, Version 11.01.02.102, installiert ist.

Ist auf Ihrer Digitalisierungsbox eine ältere Firmwareversion installiert, sollten Sie schnellstmöglich das Update durchführen. Rufen Sie dazu die Telekom-Seite „https://www.telekom.de/hilfe/geraete-zubehoer/router/weitere-router/digitalisierungsbox“ auf. Hier können Sie nach der Wahl Ihres Gerätes die aktuellste Version der Firmware herunterladen. Den Download finden Sie auf der dann folgenden Seite unter der Rubrik „Firmware/Treiber für Digitalisierungsbox…“.

Sie sind bei einer E-Mail ebenfalls unsicher?

Dann senden Sie uns die E-Mail [email protected]. Wir prüfen diese und geben Ihnen auf Wunsch eine Rückmeldung.

War dieser Artikel hilfreich?
Sending
User Review
0 (0 votes)



Schreibe einen Kommentar