Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Verbraucherzentrale warnt vor Abo-Abzocke per Telefon


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Werbeanrufe per Telefon sind nicht nur lästig. Sie können für Sie auch zur Abofalle werden, wenn Sie nicht aufpassen. Genau vor dieser Abo-Abzocke per Telefon warnt die Verbraucherzentrale Niedersachsen aktuell in einer Meldung. Worum es genau geht, lesen Sie hier.

Onlinewarnungen.de hat bereits über einen Fall berichtet, bei dem falsche Gewinnversprechen am Telefon genutzt werden, um Verbraucher in eine (Abo)Falle zu locken. Jetzt haben sich diesbezüglich auch Nutzer bei der Verbraucherzentrale gemeldet. Diese hat eine Warnung herausgegeben.

Mit Reisegutschein in die Abofalle gelockt

Im Fall der Verbraucherzentrale erhielt eine Nutzerin einen Anruf, bei dem ein Reisegutschein für eine Flugreise versprochen wurde. Damit sie den Gutschein bekäme, müsse sie ein Zeitschriftenabo abschließen. Als die Verbraucherin meinte, dass ihr Mann nicht fliegen würde, konterte der Anrufer damit, dass der Gutschein im Reisebüro auch in Bargeld getauscht werden könne. Dem war am Ende nicht so. Das Abo der Zeitschrift hatte die Verbraucherin trotzdem am Hals.

Quelle: Verbraucherzentrale Niedersachsen

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Gängige Methode

Dass das Vorgehen wie im Fall der Verbraucherzentrale kein Einzelfall ist, kann die Redaktion von Onlinewarnungen.de aus eigener Erfahrung berichten. Auch wir haben Werbeanrufe erhalten, weil wir an diversen Gewinnspielen der toleadoo GmbH, Inside Lead GmbH oder Leadworld Online Generation Ltd. teilgenommen haben.

Werbeanrufe loswerden: So verhalten Sie sich richtig Werbeanrufe abwehren – so gelingt es

In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie lästige Werbeanrufe loswerden, und wie Sie sich am Telefon verhalten sollen. Wer seine Daten rausgibt, landet oft, wie oben beschrieben, in einer Kostenfalle.

Auch uns versuchten die Anrufer, Reisegutscheine im Zusammenhang mit einem Zeitschriftenabo zu verkaufen. Teilweise gehen die Anrufer dabei sehr aggressiv vor und versuchen dem Angerufenen die Produkte um jeden Preis unterzujubeln. Nur wenn Sie hart bleiben und keine persönlichen sowie Kontodaten am Telefon herausgeben, bleiben Sie von dem Abonnement verschont. Lesen Sie dazu unseren Ratgeber, wie Sie Werbeanrufe abwehren.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:

Musterbrief zur Abwehr einer unberechtigten Forderung (Zeitschriftenabo)

Sollten Sie doch in die Falle getappt sein und Ihre Daten herausgegeben haben, empfehlen wir Ihnen den Musterbrief zur Abwehr einer unberechtigten Forderung (Zeitschriftenabo). Im Einzelfall bei komplexen Sachverhalten oder bei einen individuellen Beratungswunsch sollten Sie sich an die Beratungsstellen der Verbraucherzentrale wenden. Denn auch der Musterbrief kann keine Rechtsberatung ersetzen.

Wie ist Ihre Erfahrung mit Abo-Abzocken per Telefon?

Sind Sie selber schon einmal auf diese Masche hereingefallen und wie sind Sie wieder herausgekommen? In den Kommentaren unter diesen Beitrag können Sie uns von Ihren Erfahrungen berichten und dadurch andere Leser warnen.

Lesen Sie auch diese Artikel zum Thema Gewinnspiele

Vorsicht: E-Mail „…Gutschein von Milka…“ ist ein Gewinnspiel von Datensammlern

Milka scheint ein beliebter Werbeartikel zu sein. Immer wieder wird der Name dieser Marke missbraucht, um ein Gewinnspiel vorzugaukeln. Aber am Ende halten Sie nicht die leckeren Süßigkeiten in der Hand, sondern tippen Kündigungs- und

18 comments
E-Mail/SMS im Namen von MediaMarkt führt in Abofalle: „…Ihr Mediamarkt Gutschein. Verpassen Sie nicht Ihre Chance“

Eine E-Mail kündigt an, dass der Empfänger von Media Markt ein Geschenk in Form eines Gutscheines, eines Samsung Galaxy S9, Apple iPhone 11 Pro oder ein anderes Smartphone bekommen kann. Angeblich sollen Sie den Gewinn

31 comments
Unseriöse Gewinnspiel-Werbung: 1.000 Euro / 750 Euro / 500 Euro Amazon Gutschein

Windige Geschäftemacher versenden wieder E-Mails, mit denen sie dem Empfänger einen Gewinn vorgaukeln. Es geht um einen 1.000 Euro, 750 Euro beziehungsweise 500 Euro Amazon Gutschein. Angeblich ist der Empfänger der E-Mail Finalist. Den möchte

118 comments
Deutsche Gewinner Zentrale: Forderung von EXPERT KASSE INKASSO AG

Die EXPERT KASSE INKASSO AG, P EXPERT AG, Euro DE Inkasso GmbH, Astra EU Inkasso, Pro Claim AG oder Skirke Marketing Forderungsmanagement fordern Geld für einen vermeintlichen Mandanten mit dem Namen „Deutsche Gewinner Zentrale“. Angeblich

30 comments
Vorsicht Datensammler: Gewinnspiel für Tesla Modell 3 stammt nicht von Tesla

Gehören Sie auch zu den Auserwählten für die Endauslosung eines brandneuen Tesla Modell S in Ihrer Lieblingsfarbe? Eine E-Mail suggeriert, dass Sie zu einem ausgewählten Kreis gehören. Die Frage ist nur, für was Sie ausgewählt

1 Kommentar

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Wie fanden Sie diesen Artikel?
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Schreibe einen Kommentar