Global Foods Trading GmbH ruft indische Gewürzmischung MDH Chana Masala zurück


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Die Global Foods Trading GmbH ruft zum vorbeugenden Verbraucherschutz eine indische Gewürzmischung zurück. Bei einer Überprüfung wurde ein nicht deklarierter Inhaltsstoff nachgewiesen. Dieser kann bei einer Unverträglichkeit unter Umständen gesundheitsschädlich sein. 

Regelmäßige Qualitätskontrollen sind wichtig und führen auch schon mal zum Rückruf von Produkten. Mal ist es ein Krankheitserreger, mal ein falscher oder nicht deklarierter Inhaltsstoff. Das Ergebnis ist immer  das selbe. Ein vorbeugender Rückruf im Sinne des Verbraucherschutzes.

Auf Grund einer solchen Kontrolle ruft die Global Foods Trading GmbH die „MDH CHANA MASALA, 100 g (indische Gewürzmischung)“ aus dem Handel zurück. Hergestellt wird das Produkt in Indien. Grund für den Rückruf ist eine Probe, in der Sulfite nachgewiesen wurden. Diese können bei einer Unverträglichkeit gesundheitsschädliche Reaktionen hervorrufen.

Welche Gewürzmischung ist betroffen?

Aus dem Handel wird die „MDH CHANA MASALA, 100 g (indische Gewürzmischung)“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.01.2019 und der LOT Nr. 81 zurückgerufen. Es ist ausschließlich diese Charge betroffen. Derzeit ist uns nicht bekannt auf welchem Wege und in welchen Teilen Deutschlands das Produkt in den Handel gekommen ist.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Was können Sulfite auslösen?

Sulfite sind Salze und Ester einer schwefeligen Säure, die in Lebensmitteln beispielsweise als Konservierungs- oder Reduktionsmittel eingesetzt werden. Bei einer Unverträglichkeit können Sulfite eine allergische Reaktion hervorrufen. Diese kann sich in Form von Kopfschmerzen, Bronchospasmen, Übelkeit, Nesselsucht, Asthma oder niedrigem Blutdruck zeigen.

Was können Sie mit dem Produkt tun?

Nach Angaben der Global Foods Trading GmbH können Sie die vom Rückruf betroffenen Waren in der Verkaufsstelle umtauschen oder zurückgeben, in der Sie das Produkt gekauft haben. Bei einer Rückgabe erhalten Sie natürlich den Kaufpreis zurück.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Fragen zum Rückruf

Wenn Sie Fragen zum Rückruf haben, erreichen Sie den Kundenservice des Unternehmens in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 – 950 950 9. Alternativ senden Sie eine E-Mail an [email protected]

Nützliche Links zu diesem Thema
Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:

Interessante Rückrufaktionen

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

War dieser Artikel für Sie hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar