Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Primark Rückruf: Hemden und Blusen für Jungen und Mädchen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Der Textildiscounter Primark ruft bestimmte Hemden und Blusen für Jungen und Mädchen vom Verbraucher zurück. Es besteht im schlimmsten Fall Erstickungsgefahr. Wir erklären, was an den Textilien nicht stimmt und wie Sie den Kaufpreis erstattet bekommen.

Anfang März haben wir bereits über einen Rückruf von Primark berichtet. Damals war ebenfalls Kinderbekleidung betroffen. Es ging um die Leggings mit dem Katzenmotiv. Jetzt hat sich Primark erneut aus Sicherheitsgründen für einen Rückruf entschieden. Es geht erneut um Kinderbekleidung für Jungen und Mädchen im Alter von 9 Monaten bis 8 Jahre.

Was stimmt an den Hemden und Blusen von Primark nicht?

Primark hat bei Qualitätsprüfungen festgestellt, dass die Textilien den hohen Sicherheitsstandards des Discounters nicht entsprechen. Konkret gibt es ein Problem mit den Druckknöpfen, die sich lösen und vor allem von kleineren Kindern in den Mund genommen werden könnten. Werden die Druckknöpfe verschluckt, kann das zu inneren Verletzungen und im schlimmsten Fall zu einer Erstickung führen.

Welches Primark-Produkt ist genau betroffen?

Betroffen sind die nachfolgend abgebildeten Hemden und Blusen für Jungen und Mädchen im Alter zwischen 9 Monaten und 8 Jahren. Diese wurden im Zeitraum vom 13.11. 2016 bis 28.03.2017 verkauft.

Primark Retoure Hemden Blusen
Diese abgebildeten Hemden und Blusen werden von Primark zurückgerufen. (Screenshot/primark.com)

Vom Rückruf betroffen sind die Seriennummern 46943, 69043, 93991, 35956 und 07678.

Falls Sie die Hemden oder Blusen gekauft haben, sollten Sie diese Ihren Kindern nicht weiter anziehen. Bitte bringen Sie die Produkte in eine beliebige Primark-Filiale zurück. Dort wird Ihnen der vollständige Kaufpreis auch ohne Vorlage des Kassenbelegs erstattet.

So finden Sie die nächste Primark-Filiale

Falls Sie das Produkt geschenkt bekommen oder aus einer anderen Stadt mit nach Hause gebracht haben, können Sie die nächstgelegene Filiale über den Primark-Filialfinder ermitteln.

Kontakt zu Primark für Fragen

Bei weiteren Fragen erreichen Sie Primark in Deutschland unter der Telefonnummer 0201/63298101 oder per E-Mail unter [email protected]

Nützliche Links zu diesem Thema

Die neusten Warnungen 

2rad-kern.de: Vorsicht Fakeshop Gefahr! – Ihre Erfahrungen

E-Bikes, Mountain-Bikes oder Rennräder finden Sie im Onlineshop auf 2rad-kern.de. Die Angebote sind Attraktiv und die Preise niedrig. Doch leider haben wir Sorge, dass Sie hier Ihren neuen Drahtesel nach der Bestellung auch tatsächlich erhalten.

0 Kommentare
Vorsicht: E-Mail „…Gutschein von Milka…“ ist ein Gewinnspiel von Datensammlern

Milka scheint ein beliebter Werbeartikel zu sein. Immer wieder wird der Name dieser Marke missbraucht, um ein Gewinnspiel vorzugaukeln. Aber am Ende halten Sie nicht die leckeren Süßigkeiten in der Hand, sondern tippen Kündigungs- und

18 comments
Advanzia Bank: Aktuelle Spam E-Mails (Update)

Betrüger versuchen die Kreditkartendaten von Kunden der Advanzia Bank zu stehlen. Dafür erhalten die Kunden eine Phishing-E-Mail im Design der Direktbank. Wir erklären, woran Sie die E-Mail erkennen und wie Sie sich zukünftig schützen können.

9 comments
E-Mail von LESS MEDIA LIMITED – 1. Mahnung! vom Inkasso für Streamingportal – nicht zahlen

E-Mails der LESS MEDIA LIMITED, GOMO LIMITED, BYLE’S OF HYDE LIMITED, SIMB LIMITED, GOGAN LIMITED, AERN SOLUTIONS LTD, ABBAND LTD, WYATT LIMITED oder RICKEY BUSINESS LTD  erreichen derzeit zahlreiche Verbraucher. Darin wird ein angeblich offener

544 comments
Fiese E-Mail Zahlungsaufforderung/Unterlassungserklärung von Rechtsanwälten schockt Empfänger

Eine E-Mail im Namen diverser Rechtsanwaltskanzleien sorgt für Ärger. Darin geht es um eine „Letzte außergerichtliche Mahnung“ oder eine Unterlassungserklärung. Es soll Geld für ein Zeitschriften-Abo, eine begangene Urheberrechtsverletzung oder die Inanspruchnahme von Dienstleistungen eingetrieben

54 comments

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Fanden Sie den Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar