REWE Rückruf: Fremdkörper in Schokolade – Gesundheitsgefahr


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Die Firma Cacao de Bourgogne informiert derzeit über einen Rückruf der „Ganze Nuss Edelvollmilchschokolade“, die unter der REWE-Eigenmarke JA! verkauft wird. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Produkt Fremdkörper befinden.

Häufig werden Lebensmittel zurückgerufen, weil sie mit Bakterien oder Fremdkörpern verunreinigt sind. Doch manchmal müssen Nahrungsmittel auch aufgrund von Verpackungsfehlern zurückgerufen werden, obwohl das Produkt einwandfrei ist. Denn auch nicht deklarierte Inhaltsstoffe können für manche Menschen gesundheitsschädlich oder sogar lebensgefährlich sein.

Vor kurzem haben wir über den der Rückruf von Schutzmasken (Partikelfiltermaske) aus China. Diese erfüllten nicht den gültigen EU-Normen. Die Handelskette Aldi musste Panini Rustico zurückgerufen. Hier konnten Fremdkörper im Produkt nicht ausgeschlossen werden. Gerade Fremdkörper aus Metall oder Glas sorgen für eine hohe Gesundheitsgefahr. Diese können beim Verzehr Verletzungen im Mund- und Rachenraum, sowie im Verdauungstrakt verursachen und auch zu Atemnot führen. Aber auch Kunststofffremdkörper stellen eine Gesundheitsgefahr beim Verschlucken dar.

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Firma Cacao de Bourgogne die „Ganze Nuss Edelvollmilchschokolade“ aus den Läden zurück. Diese wird unter der REWE-Eigenmarke „JA!“ verkauft. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in der Schokolade schwarze Kunststoffteile (ca. 7 Millimeter) befinden. 

Welches Produkt ist vom Rückruf betroffen?

Nach Mitteilung der Firma Cacao de Bourgogne ist die Schokolade „JA! Ganze Nuss Edelvollmilchschokolade“ in der 100 Gram-Packung vom Rückruf betroffen. Die Schokolade hat das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 04.12.2020 und ist mit der Charge 2006442827 und dem EAN Code 4 388860 606201 gekennzeichnet. 

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Was sollten Sie mit dem Produkt tun?

Von einem Verzehr sollte Sie unbedingt absehen. Wenn Sie eine vom Rückruf betroffene Schokolade gekauft haben, die mit dem entsprechenden MHD versehen ist, können Sie diese im Einkaufs-Markt zurückgeben. Der Kaufpreis wird Ihnen auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Wenn Sie Fragen zur Rückrufaktion haben, können Sie diese per E-Mail an den Hersteller richten. Sie erreichen die Firma Cacao de Bourgogne werktags von 08.00 bis 18.00 Uhr unter E-Mail Adresse [email protected]

Das Unternehmen entschuldigt sich bei den Verbrauchern für die entstehenden Unannehmlichkeiten.

Weitere wichtige Rückrufwarnungen finden Sie in unserem Übersichtsartikel. Außerdem sollten Sie uns auf Facebook oder Twitter folgen, um keine wichtige Warnung zu verpassen.

War diese Warnung hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)



Schreibe einen Kommentar