Rückruf bei DM: Gesundheitsgefahr durch Fremdkörper in Babynahrung


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Die dm-drogerie markt GmbH + Co. KG ruft derzeit bundesweit Babynahrung ihrer Eigenmarke „dmBio“ zurück. Grund für den Rückruf sind kleine, blaue Folienteilchen. Welche Charge vom Rückruf betroffen ist, lesen Sie in unserem Artikel.

Regelmäßig werden Lebensmittel zurückgerufen. Das kann ganz harmlose Gründe haben, wie eine falsche Verpackung. Auch bei schwerwiegenden Problemen wie möglichen Fremdkörpern im Produkt wird ein Rückruf notwendig. Häufig ist das Qualitätsproblem nicht bei allen verkauften Produkten festzustellen. Sobald eine Gesundheitsgefahr für den Verbraucher nicht ausgeschlossen werden kann, werden die Nahrungsmittel zurückgerufen.

Kürzlich musste Aldi Nord sein Toastbrot & Sandwich wegen Plastiksplittern zurückrufen. Erst unlängst haben wir über den Rückruf von gefrorenem Pangasiusfilet bei Rewe/Penny berichtet. Hier wurden mögliche Reinigungsmittelrückstände als Grund angegeben. Aber auch eine falsche Etikettierung kann zu Problemen bei Verbrauchern führen. Deshalb werden auch aus diesem Grund Produkte zurückgerufen. So beispielsweise die Salate von Hopf und Pfennigs.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)

Welche Babynahrung ist vom Rückruf betroffen

2019-10-24 Rückruf DM
(Quelle: Produktbild/dm.de)

Nach Angaben der dm-drogerie markt GmbH + Co. KG geht es um Babynahrung der Eigenmarke „dmBio“. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im 125 g-Gläschen der Sorte „Hühnchenfleisch Zubereitung“ (nach dem 4. Monat) kleine, blaue Folienteilchen befinden. Die betroffenen Gläschen tragen das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 21.01.2021. Das MHD ist am Rand des Deckels aufgedruckt.

Vom Rückruf ist ausschließlich das genannte Produkt mit dem entsprechenden MHD betroffen. Andere Produkte von dmBio oder Produkte mit einem anderen MHD, sind vom Rückruf nicht betroffen.

Stiftung Warentest Babybrei Testergebnis

(Quelle: glomex.com)

Stiftung Warentest: Fertigbreie für Babys sind nicht so gut (Video)

Die Stiftung Warentest hat 19 Fertigbreie für Babys ab dem sechsten Monat genauer unter die Lupe genommen. Doch der Test schnitt nicht gut ab. Nur drei der Fertigbreis sind gut. Wo das Problem ist, erfahren

0 Kommentare
Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Fakeshop Symbolbild
Warnungsticker
novak-versand.com: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen

Bis zu 50 Prozent Rabatt bekommen Sie im Onlineshop novak-versand.com auf Smartphones namhafter Hersteller. Ein Schnäppchen können Sie mit diesen Sonderangeboten trotzdem nicht schlagen. Vielmehr müssen Sie mit dem Verlust Ihres Geldes rechnen. Wie hilfreich

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Was sollten Sie mit der Babynahrung tun?

Haben Sie Babynahrung zu Hause, die vom aktuellen Rückruf betroffen ist? Diese sollten Sie nicht mehr verwenden. Sie können die Babynahrung in Ihren dm-Markt zurückbringen. Sie erhalten den Kaufpreis auch ohne Vorlage des Kassenbons zurück.

Für weitere Fragen steht Ihnen das dm-ServiceCenter von Mo.-Sa.: 8-20 Uhr unter der Telefonnummer 08003658633 oder per E-Mail unter [email protected] zur Verfügung. Das Unternehmen bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei seinen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

In unserer Übersicht finden Sie weitere aktuelle Rückrufwarnungen, die Sie als Verbraucher unbedingt verfolgen sollten. Folgen Sie uns auch auf Twitter und Facebook, damit Sie keinen Rückruf verpassen.

War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar