Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



tetesept ruft Rücken Wärme Bad zurück – Schnittgefahr durch Glassplitter


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Vorsicht Badeliebhaber! Die tetesept Pharma GmbH aus Frankfurt am Main ruft das Rücken Wärme Bad wegen eventuell enthaltener Glassplitter zurück. Lesen Sie, welche Charge genau betroffen ist und wie der Rückruf erfolgt.

Nachdem die tetesept Pharma GmbH unlängst den „tetesept Hustensaft alkohol- und zuckerfrei“ wegen Glassplittern zurückgerufen hat, wird jetzt auch das „Rücken Wärme Bad“ zurückgerufen. Auch bei diesem Produkt wurden Braunglasflaschen eingesetzt. Bei deren Befüllung kann ein Glasbruch im Flaschenhals nicht ausgeschlossen werden.

Da das Badekonzentrat eine bräunliche Farbe hat und Sie bei Braunglas den Inhalt nicht zu 100 Prozent einsehen können, empfiehlt es sich, die betroffene Charge des Badezusatzes nicht mehr zu verwenden. Wird diese doch genutzt und enthält Glassplitter, so können Sie sich beim Baden Schnittverletzungen zuziehen, die unter Umständen von einem Arzt genäht werden müssen.

Welche Charge des tetesept Badezusatzes ist betroffen?

Konkret handelt es sich bei dem Rückruf um die 125 ml Braunglasflasche mit der Chargennummer 796314. Etwa 500 Flaschen sind insgesamt betroffen.

Die Chargennummer finden Sie auf der Unterseite der Umverpackung aus Papier oder auf dem Etikett auf der Rückseite der Flasche.

Rückruf tetesept Rücken Wärme Bad
Links die Chargennummer auf der Umverpackung. Rechts die Chargennummer auf der Flaschenrückseite. (Quelle: Screenshot/Pressemeldung tetesept.de)

Andere Chargen des gleichen Produkts sowie andere tetesept Badekonzentrate sind in Ordnung und vom Rückruf nicht betroffen.

Wie soll der Rückruf des tetesept Badekonzentrats erfolgen?

Die tetesept Pharma GmbH bittet Sie, das betroffene Produkt im Hausmüll zu entsorgen. 

Wenn Sie eine Erstattung oder Ersatz wünschen, macht es die tetesept Pharma GmbH ihren Kunden nicht gerade einfach. Folgende Möglichkeiten bietet das Unternehmen an:

  1. Senden Sie das Produkt (Flasche und Umverpackung) ausreichend frankiert an:
    tetesept Pharma GmbH
    Kundenservice
    Postfach 111353
    60048 Frankfurt am Main
  2. Oder Sie senden ein Foto des „tetesept Rücken Wärme Bad 125ml“ sowie ein Foto der Chargen-Nummer an:
    [email protected]
    In der E-Mail müssen Sie angeben, ob Sie Ersatz oder Erstattung wünschen. Bei Ersatz müssen Sie Ihre Adresse angeben und tetesept sendet Ihnen kostenfrei ein Gelenk & Muskel Bad 125 ml zu.
    Wenn Sie die Erstattung wünschen, müssen Sie Ihre Bankverbindung angeben. Dann bekommen Sie 6 Euro plus maximal 5 Euro für das Porto (so das Produkt per Post zurückgesendet wurde) überwiesen.

Die tetesept Pharma GmbH bedauert die Rücknahme und die damit verursachten Unannehmlichkeiten.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:

Was halten Sie vom Rückruf?

Finden Sie auch, dass der Rückruf etwas umständlich erfolgt? Wäre es nicht sinnvoller, die betroffenen Artikel dorthin zurückzubringen, wo man sie erworben hat? Was ist Ihre Meinung? Teilen Sie uns diese über die Kommentare unter diesem Artikel mit.

Nützliche Links zu diesem Thema

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Weitere Rückrufaktionen

Rückruf bei Edeka, Netto und Rewe: Diesen Paprika sollten Sie nicht essen – Vergiftungsgefahr

Ardo NV ruft die bei Edeka, Netto und Rewe verkauften „Gegrillte rote und gelbe Paprika Parrilla – Scheiben“ (Tiefkühlware) zurück. Analysen zeigen Rückstände von Pflanzenschutzmitteln (Chlorpyrifos) in den Verpackungen. Dadurch besteht Gesundheitsgefahr.

0 Kommentare
Diese Rosinen von Kaufland sollten Alleregiker nicht mehr essen

Der Hersteller Encinger SK ruft die bei Kaufland verkauften K-Classic Schoko Rosinen in Vollmilchschokolade zurück. Das Produkt könnte für Allergiker gefährlich werden, die auf Erdnüsse reagieren. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Schoko-Rosinen Erdnüsse

0 Kommentare
Kaufland: Diese Baby Pflegelotion sollten Sie nicht mehr verwenden

Kaufland muss die Bevola Baby Pflege-Lotion zurückrufen. Als Grund werden Bakterien angegeben, welche bei Routinekontrollen nachgewiesen wurden. Es besteht Gesundheitsgefahr für den Nachwuchs. Nicht mehr verwenden.

0 Kommentare
Rossmann ruft den Babydream Greifball zurück

Die Dirk Rossmann GmbH muss den Greifball von Babydream zurückrufen. Im Rahmen des internen Qualitätsmanagements hat sich gezeigt, dass sich ein Öffnen der Knoten und das damit verbundene Lösen der Kugeln nicht ausschließen lässt.

0 Kommentare
TEDi GmbH & Co. KG ruft Hasentasse zurück

Die TEDi GmbH & Co. KG muss die Tasse Hase zurückrufen. Bei Produkttests wurden zu hohe Cobalt- und Arsenwerte nachgewiesen. Bei Verwendung der Tasse kann eine Gesundheitsgefahr für Sie nicht ausgeschlossen werden.

0 Kommentare
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar