ausstellungsartikel.info: Wie seriös ist der Onlineshop? – Ihre Erfahrungen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Wie sicher ist der Einkauf auf ausstellungsartikel.info? Ausstellungsartikel sind in der Regel günstiger zu haben, da sie schon in Gebrauch auf einer Messe oder Ausstellung waren. Nach einem Leserhinweis überprüfen wir nun, ob Sie wirklich ein Schnäppchen in dem Onlineshop ausstellungsartikel.info bekommen können.

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit. Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt.

Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger. Aktuell sorgt der Onlineshop ausstellungsartikel.info für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop oder einen Fakeshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Welche Probleme gibt es auf ausstellungsartikel.info?

Auf ausstellungsartikel.info werden Artikel aus vielen verschiedene Bereichen angeboten. Alle sind mit einem Preisnachlass versehen. Dieser ist auch für Ausstellungsgeräte unrealistisch hoch, bis zu 71 Prozent. Zudem werden die Artikel als “NEU & OVP/Versiegelt” angeboten. Dies widerspricht dem Artikelzustand als Ausstellungsartikel. Das “Geprüfter Shop” – Siegel von OnTrustNet wird missbräuchlich verwendet. Der Onlineshop ist dort nicht bekannt. Die auf der Webseite aufgelisteten Zahlungsarten können während des Bestellvorganges nicht ausgewählt werden.

Faktencheck für ausstellungsartikel.info
  • Das Impressum ist unvollständig und entspricht damit nicht deutschen Rechtsnormen.
  • Die im Impressum angegebene Telefonnummer 022129253328 ist am 04.10.2017 nicht vergeben.
  • In einer uns vorliegenden Bestellbestätigung wurde eine ungültige österreichische Umsatzsteuernummer angegeben.
  • Der Server der Webseite steht in in den USA . Für seriöse Onlineshops im deutschsprachigen Raum ist dies eher ungewöhnlich.
  • Die Domain ausstellungsartikel.info wurde über einen Anonymisierungsdienst in den USA registriert. Das bedeutet, dass der tatsächliche Inhaber namentlich nicht in Erscheinung treten möchte.
  • Das Käuferschutzsiegel von OnTrustNet wird von ausstellungsartikel.info missbräuchlich verwendet. Diese Seite ist kein geprüfter Onlineshop.
  • Bestellte Waren müssen Sie per Überweisung, also per Vorkasse bezahlen.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem Fakeshop nicht. Denn unabhängig von dem verlorenen Geld geben Sie dem Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Unser Fazit zu ausstellungsartikel.info

Da Sie bei ausstellungsartikel.info keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf auf Vorkasse ab. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diesen Onlineshop überhaupt betreibt und für ausstellungsartikel.info verantwortlich ist.

Ihre Erfahrungen mit ausstellungsartikel.info

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf ausstellungsartikel.info eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an [email protected]. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Fakeshop Symbolbild
Warnungsticker
novak-versand.com: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen

Bis zu 50 Prozent Rabatt bekommen Sie im Onlineshop novak-versand.com auf Smartphones namhafter Hersteller. Ein Schnäppchen können Sie mit diesen Sonderangeboten trotzdem nicht schlagen. Vielmehr müssen Sie mit dem Verlust Ihres Geldes rechnen. Wie hilfreich


Kennen Sie schon diese Meldungen zum Thema Onlineshopping?

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)



5 Gedanken zu „ausstellungsartikel.info: Wie seriös ist der Onlineshop? – Ihre Erfahrungen“

  1. Hallo,
    Ich habe in September eine wahre in Wert von ca. 500€ gekauft und das Geld überwiesen. Ich wollte über paypal bezahlen und die haben mir gesagt das es bei der erstbestellung wegen Neukunde nicht möglich ist. Die waren damals auch telefonisch sowie auf der Seite in live Chat erreichbar. Nach ca. 4 Wochen habe ich da angerufen und nach meine wahre gefragt, die haben mich nach meine Adresse gefragt und dabei haben die festgestellt das ihnen ein Fehler unterlaufen unterlaufen ist und die ware an falsche Adresse versendet wurde aber das sie das korrigiert und eine neue zuschickt. Konnte die ca. Nach 4 Wochen nicht mehr erreichen. Danach war ich bei der Verbraucher zentrale aber denen war es auch nichts bekannt.
    Habe Anwalt eingeschaltet.
    Habe keine Hoffnung

    Antworten
  2. Hallo,

    Habe dort bestellt und bezahlt ,nach zwei Tagen war die Seite nur noch dargestellt als „Wir bauen die Seite für sie um“ das ist jetzt schon 4 Wochen her und sie bauen anscheinend immer noch um.
    Man kann weder telefonisch, noch über Chat oder so jemanden erreichen.
    Habe nach vier Wochen immer noch keine Ware bekommen.
    Ich habe eine Rücküberweisung getätigt und zum Glück mein Geld zurück bekommen.

    Ich würde dort nicht bestellen!!!

    Und die Polizei hilft einen auch nicht weiter, wollte eine Anzeige machen, die wurde noch nicht einmal aufgenommen.

    Antworten
  3. Hallo,
    ich bin ihnen in die Falle gegangen. Vorab: Dieser Shop ist Verarsche, Betrug, Abzockerei!

    Es begann damit, dass mir die Zotac gtx 1080 ti Extreme ins Auge gestochen hat. Erst habe ich mich wegen dem günstigen Preis gefreut, doch dann wurde ich skeptisch. Die Seite ist nicht über eine Suchmaschine zu finden, man muss die genaue Adresse eingeben: ausstellungsartikel.info Das .info am Ende ist übrigens sehr kurios
    Doch ich muss sage, die Seite war sehr gut gefaked, und dank dem angeblichen deutschen Impressum dachte ich, angetrunken von der Wiesen am Tag davor, wird schon nicht schief gehen. Ich bezahlte per Vorkasse, da es nicht wie angegeben anders möglich war. Ich sollte nach AT, also Österreich überweisen, doch ich war so vom Geiz geblendet, dass ich es machte.

    Schwupps diewupps, 620 Euro sowie die Ware, die ich nie mehr sehen werde. „Warte“ jetzt seit circa 3 Wochen. Erst im Nachhinein vielen mir die anderen offensichtlichen Aspete auf, wie: Adresse von Auslieferungslager GIBT ES GAR NICHT, Telefonnummer für Kundenservice nicht erreichbar, falsches Sicherheitssiegel, die Aussagen „Ausstellungsartikel“ und NEU&Versiegelt speigelten sich, und und und… Nachher fand ich, wie oben auch beschrieben, dass die Internetadresse verschlüsselt aus Arizona oder so geschaltet wurde, und dieser Onlineshop/Adresse erst seit 13 Tagen exestiert!

    Ich hoffe ich lerne drauß, sowie dass möglichst viele meinen Kommentar lesen und da bloß nicht bestellen!

    Mit freundlichen Grüßen, J.S

    Antworten

Schreibe einen Kommentar