EU verbietet deutsche Führerscheine – Bürokratiewahnsinn oder Fake-News?


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Die deutschen Führerscheine werden laut einer neuen EU-Reglung ungültig. Das geht jedenfalls aus einer Meldung hervor, die auf Facebook massiv geteilt wird. Aber stimmt das wirklich oder ist das wieder nur eine Falschmeldung. Wir erklären außerdem, wie Sie zum Lacher des Tages für Ihre Facebook-Freunde werden und sich davor schützen können.

Wenn wir uns über Andere aufregen können, dann sind wir Deutschen immer ganz vorn mit dabei. Vor allem in sozialen Netzwerken wie Facebook werden Meldungen ausgeschlachtet und geteilt, die besonders drastisch oder unglaubwürdig wirken. Das ist ja auch eigentlich gar nicht schlimm. Schön wäre nur, wenn der eine oder andere sich einmal die Zeit nehmen würde und die Meldungen vor dem Teilen prüft. Beispielsweise haben wir über die Fake-News berichtet, nach der die Bundesregierung die Brückentage abschaffen möchte. Und auch die Streichung des Arbeitslosengeldes wurde sinnlos auf Facebook diskutiert.

Jetzt gibt es einen neuen Aufreger für jene, die Meldungen ungeprüft übernehmen. Einer News zufolge möchte die EU deutsche Führerscheine verbieten. Bis zum 01. März 2019 soll jeder deutsche Führerscheinbesitzer seine Führerscheinkarte für eine Verwaltungsgebühr von 83,50 Euro umtauschen. Das steht jedenfalls in einem Artikel auf der Webseite nachrichten.de.com. Begründet wird diese Maßnahme in dem Artikel wie folgt:

[…] Das Problem sehen die EU-Verkehrsminister in dem Wort „Führer“ und sehen eine unterschwellige Verherrlichung der Weltkriege, als „der Führer“ Privilegien verteilte / verteilen ließ – so auch das Privileg, ein Fahrzeug zu lenken. […]
Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Weiter heißt es:

[…] Der „Führerschein“ wird also ungültig. Was nun?
Der Vorschlag aus Brüssel ist ganz einfach: Deutschland muss bis 30. Februar 2019 alle „Führerscheine“ einziehen und gegen „Fahrerlaubnisse für Kraftfahrzeuge“ austauschen.
Sie behalten also sämtliche „alten Rechte“, da daran nicht gerüttelt wird. Einzig neu wird sein, dass statt „Führerschein“ dann „Fahrerlaubnis“ auf der Karte zu lesen sein wird […]

Eigentlich eindeutig. Doch wer sich die Mühe macht und die Quelle einmal genauer prüft, findet schnell des Rätsels Lösung. Denn um den Wahrheitsgehalt dieser Meldung herauszufinden, muss man noch nicht einmal klicken. Es genügt, wenn man auf der Webseite ganz nach unten scrollt. Dort steht dann unter „Über uns“:

24aktuelles.com – ist eine Internetseite die zur Unterhaltung dient, die falschen News werden von unseren Usern verfasst. Alle Nachrichten dieser Seite sind frei erfunden und fiktiv, es ist alles nur Spaß! Keine der Fake News sollte ernst genommen werden oder als seriöse Informationsquelle benutzt werden.

Damit ist also klar, dass es sich um eine Fake-News handelt. Wir vermuten allerdings, dass viele Nutzer den Artikel gar nicht lesen und die Meldung einfach teilen und ihren Senf dazugeben. Das ist schade, denn diese Menschen regen sich nicht nur selbst sinnlos auf, sondern werden nicht selten auch zum Lacher für Ihre Freunde.

Diese Meldung ist eine Fake-News

Führerscheinbesitzer müssen also nichts unternehmen. Wir möchten nicht, dass Sie bei Ihren Freunden der Lacher des Tages werden. Deshalb empfehlen wir Ihnen unseren Ratgeber „Fake News, Trolle, Social Boots – 10 Tipps, um nicht drauf reinzufallen“ oder das nachfolgende Video:

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Phishing Mail Symbolbild
Warnungsticker
Strato: Diese E-Mails sind Phishing und Spam (Überblick)

Haben Sie vollkommen unerwartet eine E-Mail von dem Internetanbieter Strato bekommen? Es könnte sich dabei nicht nur um Spam, sondern auch um eine Phishing-Nachricht handeln. Damit sollen Ihre persönlichen Daten gestohlen werden. Wir zeigen wie

Artikelbild Fakeshopverdacht
Warnungsticker
media24-shop.com: Onlineshop für Heim- & Haushaltselektronik?

Unterhaltungselektronik und Haushaltselektronik zum kleinen Preis gibt es in dem Onlineshop media24-shop.com. Doch können Sie in diesem Webshop tatsächlich Schnäppchen machen? Wir haben uns die Webseite genauer angesehen und einige Probleme entdeckt.

Was sagt die Polizei zu diesem Thema?

Auch offizielle Stellen wie die Polizei Oberbayern Nord haben sich zu diesem Thema bereits zu Wort gemeldet. In dem sozialen Netzwerk Facebook hat die Polizei Oberbayern Nord wie folgt zu dem Thema Stellung genommen:

[…] Im World Wide Web kursiert momentan die Meldung, dass das Wort „Führerschein“ nicht EU konform sei, weshalb es auf Fahrerlaubnis für Kraftfahrzeuge geändert werden soll. Wer seinen Führerschein bis zum 01.03.2019 nicht getauscht hat riskiert angeblich ein Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Das stimmt nicht! Bei dieser Meldung handelt es sich um einen Hoax und um Fake News! […]Polizei Oberbayern Nord

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Aber gibt es nicht wirklich eine Frist zum Führerschein-Umtausch?

Ja, hier gibt das Kraftfahrt-Bundesamt auf seiner Internetseite Auskunft. Danach gibt es die aktuelle Führerscheingeneration seit 19. Januar 2013. Diese Führerscheine sind jeweils 15 Jahre ab Ausstellung gültig und können danach von Pkw- und Motorradfahrern ohne Gesundheitsuntersuchung oder sonstige Prüfungen verlängert werden.

Alle nach altem Recht ausgestellten Führerscheine bleiben grundsätzlich bis zum Januar 2033 gültig. Es gibt also aktuell in Bezug auf den Führerschein keinen akuten Handlungsbedarf.

Nützliche Links zu diesem Thema

 

War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)



Schreibe einen Kommentar