ohne-rezept.org – Wie seriös ist diese Onlineapotheke?


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Der Aufwärtstrend der Online-Apotheken reist nicht ab. So schießen ständig neue Apothekenshops aus dem Internet-Boden. So auch die Webseite ohne-rezept.org. Doch ist diese Onlineapotheke auch seriös? Wir haben den Onlineshop genauer unter die Lupe genommen.

Online-Apotheken befinden sich derzeit im Boom. Gerade auch aufgrund der Anonymität des Internets können so Medikamente bestellt werden, bei denen es den Verbrauchern peinlich ist, diese persönlich in der Apotheke abzuholen. Ob die Pille danach, Antidepressiva, Beruhigungsmittel, Anabolika, Pillen zum Abnehmen oder gar K.O.-Tropfen – finden Sie scheinbar in den Apotheken. Doch verschiedene Onlineapotheken bieten eben nur diese Mittelchen an, die Sie in den seriösen Apotheken nicht oder nur schwer bekommen.

Auch auf ohne-rezept.org werden diese Art Tabletten angeboten. Doch ist der Webshop seriös oder handelt es sich um einen Fakeshop?

Übrigens: In unserer Fakeshop-Liste finden Sie eine Reihe von Onlineshops, in denen Sie auf keinen Fall einkaufen sollten. Denn hier treffen die harten Fakten zu und es handelt sich bei diesen Webshops zum Zeitpunkt der Recherche tatsächlich um Fakeshops.

Verbraucherschutz.com empfiehlt diese Online-Apotheke:
Jetzt 5 Euro sparen ab 55 Euro Einkaufswert mit dem exklusiven Gutscheincode bk520aff


Was stimmt bei ohne-rezept.org nicht?

Auf der Webseite ohne-rezept.org fallen sofort einige Punkte ins Auge, die Sie vor einem Einkauf beachten sollten.

Diese Probleme gibt es auf ohne-rezept.org
  • Kein Impressum, keine AGBs, kein Widerrufsrecht
  • Keine Kontaktmöglichkeit (weder Adresse noch Telefonnummer, noch E-Mai-Formularl)
  • Keine sichere HTTPS-Verbindung
  • Serverstandort in Russland
  • Bezahlung nur per Vorkasse (Überweisung)

Auf dem gleichen Server wie ohne-rezept.org liegt auch die Domain rezeptfreikaufen.net, welche wir schon genauer unter die Lupe genommen haben. Zufall, dass es sich hierbei um einen Fakeshop handelt? Auch die Webadresse medirezept.com liegt auf dem gleichen Server. Auf den ersten Blick fehlen der Webseite ebenfalls Impressum, AGBs, Widerrufsrecht sowie jegliche Kontaktmöglichkeit.



Fazit – Eindeutiger geht es kaum

Eine Domain, welche sich an deutsche Verbraucher richtet, muss Pflichtangaben auf der Webseite haben. Dazu gehört ein ausführliches Impressum. Das fehlt bei ohne-rezept.org. Auch die zusätzlich aufgeführten Fakten sprechen eher gegen die Online-Apotheke.

Aufgrund der genannten Fakten raten wir Ihnen von einem Einkauf per Vorkasse auf ohne-rezept.org ab.

Folgen bei einem Einkauf im Fakeshop

Ein Einkauf in einem Fakeshop bleibt nicht ohne Folgen. Meist ist das Geld weg oder Sie bekommen billige Kopien zugesendet. Dies sind aber nicht die einzigen Probleme, die auf Sie zukommen können.

Fragezeichen

Symbolbild (Quelle: pixabay.com/geralt)

Einkauf im Fakeshop: Risiken, Probleme und Folgen

Wenn Sie versehentlich in einem Fakeshop eingekauft haben, bringt das gewisse Folgen und Probleme mit sich. Wir verraten Ihnen in diesem Ratgeber, worauf Sie sich einstellen müssen, wenn Sie in einen Onlineshop eingekauft haben, der nicht

25 comments



Wie sind Ihre Erfahrungen mit ohne-rezept.org?

Haben Sie auf ohne-rezept.org eingekauft und Ware erhalten oder warten Sie noch immer auf Ihre Bestellung? Nutzen Sie die Kommentare unter diesem Beitrag, gerne auch anonym, um Ihre Erfahrungen mit ohne-rezept.org loszuwerden.

Verbraucherschutz.com empfiehlt diese Online-Apotheke:
Jetzt 5 Euro sparen ab 55 Euro Einkaufswert mit dem exklusiven Gutscheincode bk520aff


Weitere Meldungen zu Onlineshops

Erfahrungen Symbolbild

(Foto: terovesalainen/stock.adobe.com)

hudabeauty-lagen.com: Wie seriös ist der Beauty-Onlineshop? Ihre Erfahrungen

In dem Onlineshop unter hudabeauty-lagen.com bekommen Sie stark reduzierte Kosmetik für Augen, Lippen oder das Gesicht. Auf den Abbildungen sehen die Produkte hochwertig aus. Aber wie sicher ist der Einkauf in dem Webshop? War diese

0 Kommentare
Ray Ban Symbolbild

(Foto: doganmesut - stock.adobe.com)

Warnung vor Onlineshops: Hier sollten Sie keine Ray-Ban-Brillen (Rayban) kaufen

Brillen und Sonnenbrillen der Marke Ray-Ban sind sehr beliebt. Das machen sich auch Betrüger zu nutzen und eröffnen einen Fakeshop nach dem anderen. Damit Sie beim Onlineeinkauf nicht hereinfallen und am Ende ohne Brille dastehen,

1 Kommentar
Warnung Amazon E-Mail Spam Phishing Sicherheitsmitteilung

Phishing: Bekanntmachung vom Sicherheitsdienst im Namen von Amazon ist Phishing

Seit längerer Zeit wird die dubiose Bekanntmachung vom Sicherheitsdienst im Namen von Amazon im Umlauf. Doch dabei handelt es sich um eine Spam-Mail. Via Phishing-Webseite sollen Ihre Daten gestohlen werden. In dieser Warnung informieren wir

0 Kommentare
2018-05-18 Nike-Produkte

Symbolbild (Quelle: pixabay.com/stux)

Warnung vor Fakeshops: Hier sollten Sie keine Nike Schuhe und -Bekleidung kaufen

Produkte der Marke Nike sind heiß begehrt und daher ein beliebtes Produkt von Cyberkriminellen. Diese eröffnen Fakeshops, bieten die Markenware zu Schleuderpreisen an, liefern nicht und kassieren ab. In unserem Artikel warnen wir Sie vor

3 comments
Fakeshop Symbolbild

Symbolbild (Quelle: fotohansel/stock.adobe.com)

rad-profis.com: Vorsicht Fakeshop für Zweiräder! Ihre Erfahrungen

Stark reduzierte Fahrräder werden in dem Onlineshop unter rad-profis.com von der Rad Profis GbR angeboten. Ob Sie es hier wirklich mit Profis zutun haben oder eher auf der Seite von Kriminellen einkaufen, haben wir für

0 Kommentare

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige



War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
3 (4 Stimmen)



2 Gedanken zu „ohne-rezept.org – Wie seriös ist diese Onlineapotheke?“

  1. Ich habe am 14.11.2018 eine Bestellung aufgegeben. 98,–€ ebenfalls spanische Bank. Ich denke ich bin auf einen Fake-Shop herein gefallen. Anzeigen?

    Antworten
  2. Bestellt habe ich leider bei medirezept.de und ohne-rezept.org. – der Betreiber sitz in Spanien, dieser Verbrecher und hat über 205 Euro kassiert. Heute geht es auch ohne Tabletten, nämlich mit Sport.
    Wer rezeptfrei bestellen möchte, macht sich strafbar. Seitdem schaue ich mir dauernd meine Kontoauszüge an, weil ich Angst habe, dass mir die Mafia irgendwann Geld vom Konto abbucht. Klar, dass meine Ware niemals ankam. Und ich Idiot habe dann auch noch einen Cent überwiesen und als Referenz irgendetwas gemeines auf die Überweisung geschrieben, er soll zur Hölle fahren. Der Cent war auch noch weg und dieser Mensch hat sich wohl noch lustig über den einen Cent gemacht. Fazit: Finger weg! Und heute weiß ich, diese Tabletten haben Menschen das Leben gekostet. Sie waren nicht ohne Grund nicht mehr verschrieben worden. Seit sie weltweit vom Markt genommen wurden, hat sich meine Sucht in Sport umgewandelt und ich sehe viel besser aus, brauche keine teuren Privatrezepte mehr, bin frei und sowas passiert mir nie mehr. Die Ärzte wissen, wieso sie etwas nur kurz verschrei ben. Hört auf Euren Arzt. Alle 14 Tage war ich beim Arzt. Und dann auf Verbrecher reingefallen. Heute brauche ich gar keine Tabletten mehr, weil sie weltweit verboten wurden. Und es geht auch so. Zum Glück wurden sie verboten. Das war das Beste was mir passieren konnte. Ich vermisse sie gar nicht mehr. Übrigens werben die Seiten immer noch mit diesen Medikamenten, wo sogar der Hersteller in Australien mir schrieb, dass die Zulassung weltweit untersagt wurde.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar